NEXUS Magazin: https://www.nexus-magazin.de/artikel/lesen/das-chani-projekt-computergestuetzte-kommunikation-mit-anderen-welten


Das CHANI-Projekt: Computergestützte Kommunikation mit anderen Welten

1994 stellten Forscher an einem geheimen Teilchenbeschleuniger in Afrika den Kontakt zu einer Wesenheit aus einem Paralleluniversum her. Fünf Jahre lang erhielten sie Botschaften und Vorhersagen, die für die Menschheit von herausragender Bedeutung sein könnten.


Ein neuer Auftrag

Es war die letzte Woche im Juni des Jahres 2006, einem beschaulichen Monat. Die meisten meiner Arbeiten hatte ich zur endgültigen Analyse, Fertigstellung und Archivierung eingereicht. Es gab ein paar neue Projekte, aber es waren nur die üblichen Anordnungen, die ein paar Wochen lang alle zwei bis drei Tage erneut kontrolliert und beobachtet werden mussten. Nichts Besonderes also. Ich würde bald Urlaub haben und überlegte mir schon, wie ich ein paar ruhige Tage genießen könnte. Ich starrte aus dem Fenster. Nicht, dass ich einen tollen Ausblick gehabt hätte, es war reine Gewohnheit. Damals rauchte ich nicht. Ich hatte ja keine Ahnung, dass sich das bald ändern sollte.

Mein Pager meldete sich mit „Sofort ins Büro der Abteilungsleiterin“. Ich fragte mich, warum sie mich über den Pager rufen ließ. Mein Büro lag auf dem gleichen Gang. Sie hätte mich einfach über die Interkom-Anlage in meinem Büro erreichen können. Ich dachte noch daran, rasch mein Jackett überzuziehen, ehe ich mein Büro verließ. „Verdammt“, durchfuhr es mich noch, „Ich hätte eine andere Krawatte wählen sollen.“

Wir waren alleine in ihrem Büro. Ich setzte mich.

„Kennen Sie sich mit Diskussionsforen im Internet aus?“, fragte sie mich, obwohl sie genau wusste, dass das zu meinen Spezialgebieten und zum Anforderungsprofil meines Tätigkeitsbereichs gehörte.

Aber sie war neu auf dieser Etage und hatte erst im Januar angefangen, als Abteilungsleiterin zu arbeiten.

„Ja“, sagte ich und hob fragend eine Augenbraue.

„Ich möchte, dass Sie für die nächsten Wochen alle anderen Aufgaben zur Seite stellen“, sagte sie. Ich war verwirrt. Sie schob mir eine einzelne Akte über den Schreibtisch zu. Ich öffnete sie und dachte: „Ach, nur zwei Seiten; das kann nicht allzu schwierig werden. Ich brauche mir wohl keine Sorgen zu machen. Mehr als eine Woche wird das kaum dauern.“

„Auf Seite zwei finden Sie das unterschriebene Formular für die Zugangsberechtigung zu den Akten und den Antrag. „Wow!“, dachte ich, „sie hat das Formular unterschrieben, ohne mich vorher zu fragen, ob ich die Aufgabe übernehmen will.“

Das bestätigte mir einmal mehr, dass sie genau wusste, wie mein Tätigkeitsprofil aussah.

Dann kam mir plötzlich die Erkenntnis. Die Akte musste entweder streng geheim sein (Zugang nur für hochrangige Mitarbeiter) oder sie war zu groß, um in einer Mappe herumgetragen zu werden. Beides traf zu.

Die Akte war riesig – eigentlich war es ein ganzer Karton voller Akten – und umfasste mehr als 20.000 Protokoll-Seiten. Überall fanden sich Stempel hochrangiger Mitarbeiter. Daneben gab es einige tausend Seiten mit umfassenden Forschungsberichten und Kopien des Briefwechsels zwischen Forschern, Technikern und Wissenschaftlern anderer Bereiche. Die wenigen Disketten waren, wie ich dem Datum entnehmen konnte, erst vor kurzem hinzugefügt worden.

Bis heute glaube ich, dass die Dame in der Registratur, hätte sie mich nicht persönlich gekannt, noch eine zweite Unterschrift auf dem Zugangsformular verlangt hätte.

„Von wegen ‚ein paar Wochen‘. Verdammt, das wird Monate in Anspruch nehmen“, erkannte ich.

Auf diese Weise wurde ich also in ein Projekt namens CHANI eingeweiht, und das war der Grund dafür, dass ich noch am selben Tag zu rauchen anfing.

Das CHANI-Projekt

Zwischen 1994 und 1999 hatte eine Gruppe von Forschern einer Organisation bzw. eines Unternehmens, das ich hier RAND and Associates, kurz RA, nennen möchte, Zugang zu einer unterirdischen Anlage in Afrika, die mit dem CERN-Teilchenbeschleuniger verglichen werden könnte (der genaue Ort unterliegt noch immer der Geheimhaltung). Eine Abteilung des AFRICOM-Sicherheitsdienstes war mit dem Schutz und natürlich der Geheimhaltung dieser Basis beauftragt worden. Der Leiter des AFRICOM-Teams organisierte und überwachte die Reisen und Unterkünfte der Forschergruppe, die rund um die Uhr, sieben Tage die Woche unter Beobachtung stand.

Im Laufe jener Jahre erhielten die Forscher auf einmal Mitteilungen einer Wesenheit, die behauptete, aus einem Parallel-Universum oder, anders ausgedrückt, aus einer anderen Zeitlinie zu stammen. Es folgte ein erstaunlicher und höchst spektakulärer Austausch. Fünf Jahre lang stellten die Forscher der Wesenheit mehr als 20.000 Fragen und erhielten auf mehr als 95 Prozent ihrer Fragen auch Antworten.

Gleichzeitig liefen auch andere aktive Projekte, wie Raum-Zeit-Fabrikation, Simulation durch Austausch und Entfernung von Atomen, holografische Programmierung dunkler Materie, Manifestation von Quantenenergien und assoziierte String-Programmierung durch den Äther oder durch Ätherinteraktion und noch einige andere mehr. Für die Zwecke dieses Artikels werde ich mich jedoch allein an das CHANI-Projekt halten. (CHANI ist eine Abkürzung für Channelled Holographic Access Network Interface.)

Als ich meine wissenschaftlichen Aufzeichnungen für diesen Artikel durchsah, kam es mir so vor, als wären zu einem bestimmten Zeitpunkt alle die anderen oben genannten Projekte eines nach dem anderen mit dem CHANI-Projekt und dem Thema dieses Artikels verschmolzen. Einer der Forscher meinte dazu:

„Das ist eine orgasmische Interaktion zwischen Wissenschaft, Theorie und spirituellem Gewahrsein.“

Im Oktober 1999 nahmen Techniker eine Reihe von Software- und Hardware-Aktualisierungen an Geräten und Computernetzwerken des Teilchenbeschleunigers vor. Das geschah in der Absicht, die Infrastruktur des Systems für die Wende zum Jahr 2000 vorzubereiten. Bald sollte sich herausstellen, dass sich die Aktualisierungen, die auf Konformität für das Jahr 2000 abzielten, unmittelbar auf das CHANI-Forschungsprojekt auswirkten.

Am 14. November 1999 ging der Kontakt zu der Wesenheit, der über einen Zeitraum von fünf Jahren kontinuierlich und auf täglicher Basis stattgefunden hatte, verloren. Monate vergingen mit dem Versuch, den Kontakt wiederherzustellen. Es sollte nicht gelingen, und im April 2000 wurden die Untersuchungen im Rahmen des CHANI-Projekts eingestellt.

Ich muss an dieser Stelle anmerken, dass ich nicht zum Kreis der glücklichen Forscher zählte, die von Anfang an mit dem Projekt befasst waren oder die CHANI-Anlage benutzten.

Doch ich bin äußerst dankbar, dass mir diese überwältigenden, machtvollen Informationen zuteil wurden, die mein Weltbild veränderten. In meinem Denken fand ein Paradigmenwechsel statt, der sich als dauerhaft herausstellen sollte.

CHANI und „Channelling“ über den Computer

Was das CHANI-Projekt von anderen Channelling-Methoden oder Techniken unterschied und einzigartig machte, war der Umstand, dass die Forscher zu keiner Zeit einen menschlichen „Channel“ heranzogen. Damit konnten sie Emotionen, Gefühle und Deutungen eliminieren, die ein menschlicher Channel mit sich gebracht hätte. Das Übermittlungsmedium war rein, ausgerichtet und zielorientiert; es gab keine Verzerrungen, Beeinflussungen oder Vermischungen durch menschliche Stimmungsschwankungen oder Störungen durch das Unterbewusstsein eines menschlichen Probanden mit allen möglichen unterdrückten Emotionen, Erinnerungen oder psychischen Traumata. Die menschliche Vorstellungskraft war als Faktor wirksam aus den Kalkulationen und Ergebnissen verbannt worden.

Das genaue Verfahren, wie die Worte mit Hilfe der CHANI-Anlage erfasst, auf dem Bildschirm sichtbar gemacht und reproduziert wurden, unterliegt noch immer der Geheimhaltung. Meines Wissens war dies der erste dokumentierte Fall, in dem eine Maschine, ein Gerät oder Computer erfolgreich dazu benutzt wurde, um über einen längeren Zeitraum mit einem anderen Wesen oder einer Wesenheit in Kontakt zu treten, sich auszutauschen und Mitteilungen zu übermitteln. Die Forscher stellten nur zu einer einzigen Wesenheit Kontakt her. Die Existenz der Wesenheit wurde durch Methoden bestätigt, die noch immer höchster Geheimhaltung unterliegen und über die ich deshalb keine Angaben machen kann.

Die Wesenheit und die Menschheit

Die Wesenheit erklärte den Forschern ausführlich, dass der Kontakt hergestellt wurde, weil sie als eine Art „Student“ von den Ältesten die Erlaubnis erhalten hatte, mit uns zu interagieren, uns zu beobachten, uns zu studieren und von uns zu lernen. Die Wesenheit teilte mit, dass wir (hier auf der Erde) und unser gesamtes Sonnensystem nach Angaben ihrer Ältesten quer über „ihrem“ Paralleluniversum lag. Sie berichtete ferner, dass wir nicht die einzige Rasse seien, die einen solchen Kreuzungs- oder Verschmelzungspunkt erreichte, sondern dass sie auch andere außerirdische Rassen von anderen Planeten unseres Sonnensystems sehen könnten. Unsere Wesenheit hatte speziell die Aufgabe, uns (Menschen und die Erde) zu studieren, während andere Studenten andere Rassen und Planeten, die mit ihrem Planeten und Sonnensystem in Kontakt traten, studieren sollten. Es handelte sich nicht nur um ein Verschmelzen oder Kollidieren mit unserer irdischen Realität, vielmehr traf unser gesamtes Sonnensystem mit der Realität eines anderen, „parallelen“ Sonnensystems zusammen. Wir Menschen (mit etwas Unterstützung und Technologie von Außerirdischen) waren es gewesen, die „mit dunkler Materie und Portalen“ herumgespielt hatten, und als Folge davon wurde unser gesamtes Sonnensystem für „ihr“ Universum sichtbar und wahrnehmbar.

Um das oben Ausgeführte in die richtige Perspektive zu setzen, sei erwähnt, dass unsere Forscher das Wort „Student“ verwendeten, um die Handlungen der Wesenheit zu beschreiben. Es machte den Eindruck, als nähme die Wesenheit an einem Magister-Studiengang teil, ähnlich wie irdische Studenten sich auf ihren Doktortitel vorbereiten. Die Ältesten konnten sehen, wie unser gesamtes Sonnensystem in ihre Realität überwechselte. Deshalb nahmen sie ein eigenes Forschungsprogramm in Angriff, um uns und unsere Geschichte zu studieren, damit die Ältesten ihre Zivilisation auf unsere Ankunft bzw. das Verschmelzen vorbereiten konnten. Die Wesenheit stellte also Erkundigungen über uns an.

Um den Forschern einen Zeitrahmen vermitteln zu können, wann die Verschmelzung oder das Zusammentreffen der Realitäten zu erwarten wäre, traf die Wesenheit „Vorhersagen“. Diese dienten als Indikatoren für den erwarteten Zeitpunkt. Die Fähigkeiten der Wesenheit und die Genauigkeit ihrer Angaben enthüllten sich den Forschern durch die Vorhersagen und Indikatoren, die im Laufe der fünfjährigen Laufzeit des CHANI-Projekts übermittelt wurden (diese sind noch immer geheim).

Die Vorhersagen kamen nicht alle auf einmal, sondern erfolgten verteilt über die Laufzeit des Forschungsprojekts. Obwohl die Wesenheit im „Jetzt“ war, konnte sie mit ständiger Unterstützung der Ältesten Ereignisse auf unserer Zeitlinie sehen, die sie den Forschern mitteilte. Einige betrafen das Ereignis eines kosmischen Überschallknalls und Veränderungen auf Sonne und Jupiter. Alle diese Vorhersagen sollten als Meilensteine / Indikatoren dienen, um den Zeitpunkt (das Verschmelzungsjahr) feststellen zu können, zu dem das große Ereignis (die Verbindung) stattfinden würde.

Enthüllungen durch Rubicon

Gegen Ende 2005 wurden die Akten des CHANI-Projekts der Rubicon-Abteilung zur Projektbekanntgabe übergeben. Wie der Name schon andeutet, beschäftigte sich Rubicon mit Informationen, von denen angenommen wurde, dass sie „einen Punkt ohne Wiederkehr“ erreicht hatten. Die Abteilung Rubicon bestand aus einer Reihe von „unzufriedenen“ Mitgliedern der oberen Führungsriege der RA-Gemeinschaft, die entschieden, dass bestimmte Informationen bekannt gegeben und einige Samen ausgestreut werden sollten, um die Reaktion der Öffentlichkeit zu messen und zu erforschen. Damit sollte der Weg freigemacht und die Grundlagen gelegt werden, damit sie, wann immer es „ihnen“ passte, umfassende Enthüllung über ein bestimmtes Thema über alle möglichen Kanäle bekanntgeben konnten. Wann immer öffentliche Interaktion gefragt war, wurden Informationen preisgegeben.

Rubicon war und ist damit befasst, in kontrollierter Weise und mit Genehmigung von oben geheime Informationen für den „öffentlichen Gebrauch“ über verschiedene Plattformen und Medien bekannt zu geben. Zu diesen Plattformen zählen zum Beispiel Internet-Diskussionsforen. Eine andere Methode ist es, anonyme Briefe zu schreiben oder anonyme Telefonanrufe zu tätigen oder auch ausgewählte Einzelpersonen oder Gruppen unter falscher Legitimation und vorgetäuschter Absenderadresse zu kontaktieren. Sobald die Informationen und geheimen Mitteilungen veröffentlicht sind, werden die Reaktionen der Öffentlichkeit oder der Einzelpersonen oder Gruppen aufgezeichnet, überwacht und analysiert. Je nach Echo werden weitere Informationen im Rahmen einer stufenweisen, genau synchronisierten Vorgehensweise preisgegeben, die sich an Verhalten, Wahrnehmung und Reaktionen der Öffentlichkeit orientiert. Werden die Reaktionen der Öffentlichkeit, von Einzelpersonen oder Gruppen als „ungünstig“ eingestuft, wird das Projekt auf Eis gelegt, für eine spätere Veröffentlichung zurückgestellt oder gänzlich aufgegeben. Mitunter ist es notwendig, Informationen zurückzuziehen, umzuleiten oder zu leugnen und sie dann ein wenig länger wachsen und sprießen zu lassen, ehe ein erneuter Kontakt mit den betreffenden Personen oder Gruppen angestrengt und die Informationen erneut platziert oder gestreut werden.

Wer bin ich?

Ich gehörte zu den „Enthüllern“ der Rubicon-Abteilung. Je nach Auftrag hatte ich die Rolle eines Beobachters, Wächters, Reporters, Ermittlers, Lehrers oder Analytikers zu spielen; in den meisten Fällen war ich allerdings Initiator oder gar Antreiber.

Zu meinen Aufgaben gehörte es, Diskussionsforen im Internet zu besuchen und mögliche Wege zur Verbreitung von Rubicon-Informationen ausfindig zu machen, diese zu beobachten, darüber zu berichten und sie zu kategorisieren. Normalerweise lief das so ab, dass ich in einem bestimmten, ausgewählten Forum ein Thema postete, das unserer Ansicht nach dem Zielpublikum die bisher geheim gehaltenen Informationen am besten nahe bringen konnte.

Der zweite Schritt bestand darin, in physischer Form (Feldstudien) und digitaler Form (per Satellit und High-Tech-Verfahren) Informationen über gewisse Gruppen zusammenzutragen ebenso wie über Personen oder Ereignisse rund um den Globus, die dem Profil entsprachen und für bestimmte Rubicon-Projekte Bedeutung gewinnen könnten, und diese dann zu beobachten und zu untersuchen.

Rubicon hat folgendes Credo ausgegeben: „Wir pfeifen nur ganz leise, denn wenn wir zu laut pfeifen, könnte so manchem das Trommelfell platzen und dann würden alle taub werden.“

Genau genommen sind Rubicon-Mitarbeiter sanktionierte Informanten, die ihre Informationen in beschränkter, kontrollierter Form preisgeben.

CHANI startet im Internet

An einem kalten, winterlichen Tag im Juni 2006 betätigte ich den elektrischen Schalter, um meine Bürotür zu schließen, wie es für den Umgang mit geheimen Angelegenheiten der Führungsebene üblich ist und breitete die Akten über meinen ganzen Schreibtisch aus. Meine Liebesaffäre mit diesem Projekt und der Wesenheit hatte begonnen.

Wie erwartet, brauchte ich Monate, um das CHANI-Material zu sichten, zu lesen und zu studieren. Zu Anfang war es eine gewaltige Aufgabe, meinen Verstand dazu zu bringen, ganz und gar zu verstehen, womit ich es hier zu tun hatte. Aufgrund meiner früheren Recherchen und aktiven Beobachtungen hatte ich schon eine Vorstellung davon, in welchen Internet-Foren ich meine Bekanntgaben und Enthüllungen platzieren wollte. Trotzdem brachte ich mehrere Monate damit zu, weitere Foren zu erkunden, um schließlich das geeignetste zu finden, in dem ich das CHANI-Projekt lancieren konnte.

Bei diesem besonderen Projekt würden meine Zeit und meine Ressourcen nur für ein Forum ausreichen. Das Projekt war für meine damaligen Vorgesetzten von herausragender Bedeutung, und ich wollte daher nicht vorschnell agieren. Ich musste meinen „Thread“ (Sprachjargon bei Internetforen) behutsam platzieren und absolut sicher sein, dass ich das richtige Forum gewählt hatte. (Ich habe im Lauf der letzten Jahre noch viele andere Rubicon-Projekte in dieses Forum eingeführt, zuletzt das BEZERK-Projekt, mit allen zugehörigen Enthüllungs-Threads und preisgegebenen Geheiminformationen.) An dieser Stelle sei angemerkt, dass Geheimdienste sich oft der Internetforen bedienen, um ihren Mitarbeitern draußen Informationen oder Updates zukommen zu lassen. Seit der Entstehung des Internets wurde die bis dahin übliche Praxis und entsprechende Nutzung von Zeitungsannoncen als Kommunikationsmedium immer mehr zum Anachronismus, während sich Diskussionsforen, Online-Spielplattformen und ihre zugehörigen Chatrooms zur Norm entwickelten.

Während meiner anfänglichen Untersuchungen platzierte ich ein paar Threads im Forum Godlike Productions, um die Atmosphäre zu testen und mir eine Persona zuzulegen. Das Forum ist allgemein als Seite für Verschwörungstheoretiker und Leute mit extremen Ansichten bekannt. Also erschuf ich mir eine Persona, die dazu passte und wurde jemand, der etwas verrückt war, andere mitunter foppte, aber trotzdem bei spirituellen Themen und global-strategischen Insiderfragen undurchsichtig blieb. Diese Persona lieferte mir den geeigneten Deckmantel, unter dem ich Informationen an die Öffentlichkeit bringen konnte, ohne dass allzu viele Leute die Augenbrauen hochzogen. Manchmal musste ich dazu den Protagonisten, andere Male den Antagonisten spielen.

Ich beschloss, die Reaktionen auf einige Themen zu testen, indem ich Threads ins Leben rief und echte, wenn auch beschränkte Geheiminformationen über politische Insiderthemen und Spiritualität veröffentlichte. Ja, ich sagte tatsächlich „Spiritualität“. So manch einer wäre positiv überrascht, wenn er erführe, wie „spirituell orientiert“ die Entscheidungsträger der höheren Führungsebenen und der Geheimdienstorganisationen sind. Sie sind sich vollständig darüber im Klaren, welche spirituellen Auswirkungen die kommenden Veränderungen auf die Menschheit haben werden. Der Einfluss und die Notwendigkeit spiritueller Interaktionen und spirituellen Gewahrseins sind in ihren Denkfabriken wohlbekannt und werden in Betracht gezogen, wenn es darum geht, zu entscheiden, was man denjenigen raten sollte, die von solchen Analysen abhängig sind.

Für uns Mitarbeiter haben Denkfabriken wie Rubicon (RAND) mitunter die lästige Angewohnheit, Dinge erst zu Tode zu analysieren, ehe sie eine Entscheidung treffen und den Kurs für die künftige Handlungsabfolge festlegen.

Nun blieb mir nur übrig, geduldig den richtigen Zeitpunkt abzuwarten, um die CHANI-Informationen der Öffentlichkeit vorzustellen. Dieser Zeitpunkt kam im März 2008.

Die Geburt des Threads „me tel u now“

Aus dem CHANI-Skript, das mehr als 20.000 Fragen und Antworten umfasste, wurde der Thread „ich sagen euch jetzt so dass ihr glauben mir nach 15 mai (me tel u now so u belive me after 15 may)“ geschaffen und in das Forum von Godlike Productions eingestellt. Neben erstaunlichen Informationen und Erörterungen über verschiedene Themen enthielt das Skript auch eine große Anzahl von „Vorhersagen“ und „Berechnungen“ (ein Begriff, den die Wesenheit selbst gewählt hatte). Wir bekamen die Daten, aber nicht die Jahre. Die Wesenheit gab nie ein genaues Jahr an, sondern nannte stets nur Monate und Tage.

Bei verschiedenen Gelegenheiten stellte die Wesenheit auch unseren Forschern Fragen, was Faszination auslöste, zu Einsichten führte und zur Kontemplation Anlass gab. Offen gestanden waren die Forscher an manchen Tagen wirklich verblüfft.

Als die mit dem CHANI-Projekt befassten Forscher (leitende Mitarbeiter von Rubicon und meine Gruppe) im Jahr 2007 Namen, Szenarios, auslösende Ereignisse und Vorhersagen entschlüsseln konnten, die die Wesenheit zwischen 1994 und 1999 als zukünftig oder wahrscheinlich durchgegeben hatte, nahm man an, dass 2008 das Jahr der „Verschmelzung“ werden würde. Man hielt es daher für notwendig, die Öffentlichkeit darüber zu informieren, und so begann ich mit meinen Veröffentlichungen und Enthüllungen.

Am 15. Mai 2008 wurde der Thread gestartet. Je nachdem, wie gut er aufgenommen werden würde, sollte ich ihn gegebenenfalls fortführen. Er war von Anfang an ein Volltreffer. Die Menschen reagierten sofort und tauschten sich aus, und das Interesse wuchs sprunghaft an. Noch heute gehört der Thread zu den zehn führenden Themen des Forums.

Fragen von Forenmitgliedern und anderen Schreibern wurden beantwortet, indem ich auf die tatsächlichen Antworten der Wesenheit verwies, das Format und den Schreibstil der Wesenheit aber exakt beibehielt. Um den Zusammenhang zu wahren und eine bessere Interaktion zu ermöglichen, personalisierte ich die Antworten und fügte aus dem Stegreif diskrete Ergänzungen hinzu. Im Forum wurde häufig die falsche Ansicht vertreten, dass die Wesenheit den Kontakt zu uns nur hergestellt habe, um uns zu warnen. Doch der Kontakt kam nicht auf diese Weise und nicht aus diesem Grund zustande.

2008 und 2009 vergingen, ohne dass eine bedeutsame Verbindung stattfand, und so wurden Ende 2009 meine aktive Teilnahme und meine Enthüllungstätigkeit zum Thema eingestellt. Rubicon zog offiziell den Stecker. Als jedoch 2010 bestimmte Ereignisse bekannt wurden, nahm man an, dass 2011 das Jahr der Verschmelzung werden könnte. Da Rubicon offiziell die BEZERK-Informationen (die im Juni 2010 unter einem anderen Thread platziert wurden) preisgab, liegt die Vermutung nahe, dass die „Ölkrankheit“ und die Probleme in Japan, von denen die Wesenheit gesprochen hatte, sich auf Ereignisse beziehen könnten, die im BEZERK-Thread zu finden sind (z.B. die Katastrophe mit dem Bohrturm „Deepwater Horizon“ und das Erdbeben, der Tsunami und die Verstrahlung in Japan). Daher rührt auch mein erneutes, wenn auch „inoffizielles“ Interesse an dem CHANI-Projekt und den entsprechenden Informationen.

Dieser Artikel soll nur der Einführung in das CHANI-Thema dienen und einige Hintergrundinformationen dazu liefern. Sofern genügend Interesse und Nachfrage besteht, bin ich gern bereit, in weiteren Artikeln über andere von der Wesenheit besprochene Themen zu berichten, auch wenn sich herausstellen sollte, dass 2011 nicht das Jahr der Verschmelzung ist.

Zunächst mögen Ihnen die von der Wesenheit verwendeten Wörter und die Schreibweise merkwürdig, töricht oder gar kindisch vorkommen. Aber ich versichere Ihnen, dass sogar unsere führenden Neurolinguisten äußerst beeindruckt waren, wie dieser einfache Fluss von Worten, Satzstrukturen, Schreibweisen und Satzstellungen das Wesen der Leser so unmittelbar ansprach. Die Aussagen waren aufschlussreich, richtungweisend und informativ, besonders auffallend aber war die angenehme, sanfte und wohltuende Art, wie die Texte auf Ohr, Herz und Verstand wirkten. Es handelte sich um eine Art Babysprache für Erwachsene. Die Einfachheit und Leichtigkeit, mit der es der Wesenheit gelang, schwierige und kontroverse Themen zu vermitteln, hinterließ einen nachhaltigen Eindruck. Ich erlebte mehrmals, wie bestimmte Gedanken tagelang um mich waren und mein Unterbewusstsein irgendwo im hintersten Stübchen meines Verstandes aktiv über die vermittelten Informationen nachdachte. Ich bin mir sicher, dass alle am CHANI-Projekt beteiligten Forscher die gleiche Erfahrung machten und ich hoffe, dass auch Sie als Leser dieses Artikels es erleben werden, wenn Sie die nachfolgenden Auszüge aus dem Skript lesen.

Die folgenden ausgewählten Zitate der Wesenheit folgen keiner bestimmten Reihenfolge und sind nicht nach Wichtigkeit geordnet. Viele Menschen haben mich gefragt, welche Aussagen mir am liebsten seien und welche ich für die bedeutsamsten halte. Ich kann diese Fragen nicht wirklich beantworten. Sie sind alle Spitze, und jede einzelne Aussage ist großartig. Ich lade Sie ein, sich den entsprechenden Thread bei Godlike Productions anzusehen, und Sie werden bald verstehen, was ich meine (siehe http://tinyurl.com/64qwjzo).

Ich gebe die Zitate hier so wieder, wie ich sie erhalten habe, mit einigen persönlichen Anmerkungen [in Form von Überschriften, wo dies notwendig war; die „Formulierungen“ der Wesenheit selbst blieben unbearbeitet]. Ich habe meine Kommentare und Erklärungen absichtlich auf ein Minimum reduziert. Es obliegt Ihnen als Leser, selbst über die Aussagen nachzudenken und dann Ihre eigenen Schlüsse zu ziehen.

Es folgt der erste Eintrag des Threads „ich sagen euch jetzt (me tel u now)“. Nachdem ich mehr als 100 Vorhersagen durchgesehen hatte, entschloss ich mich, den Thread mit der folgenden Auswahl zu starten:

“many things go wrong 15 may because door opens with portal to dark matters not undestanding earth beings

„viele dinge laufen falsch 15 mai weil tür öffnet mit portal zu dunkler materie erdwesen nicht verstehen

sharon will dimise b4 15 may

sharon tot vor 15 mai

mandela will dimise b4 15 may

mandela tot vor 15 mai

thatcher will stroke be4 15 may

thatcher schlaganfall vor 15 mai

japan warring thing will commmenceing before 15 may secretly

japan kriegssache wird heimlich anfangen vor 15 mai

oil gets very big sicknes no use anymore after 15 may

öl bekommt sehr große krankheit nicht mehr nutzen nach 15 mai

old bush will very sick be4 15 may

alter bush sehr krank vor 15 mai

cheney will dimise be4 15 june

cheney tot vor 15 juni

obama accident before 27 aperil

obama unfall vor 27 april

big sicknes be4 15 may

große krankheit vor 15 mai

very moving earth on 17 aperils

sehr bewegen erde am 17 april

oceon not sleeping when heaven things beware many waters to come down

ozean nicht schlafen wenn himmelssachen achten auf viel wasser herunterkommen

brown cheat be4 15 may

brauner betrug vor 15 mai

putin missing after 15 may many worry people do crazy things”

putin vermisst nach 15 mai viele menschen beunruhigt tun verrückte dinge“

Dies ist die erste Aussage, die die Wesenheit traf, und sie wiederholte sie viele Male.

“u ask me many question me first answer u by xplain

„ihr stellen mir viele fragen ich erst antworten euch durch erklären

to understand u and u in the univers u must unerstan these things

zu verstehen euch und euch im universum ihr müssen verstehen diese dinge

first u must unerstan the illusion of infinti

erst ihr müssen verstehen die illusion von unendlichkeit

then u must unerstan the infinty of illusion

dann ihr müssen verstehen die unendlichkeit von illusion

this mean noting but xplain everythings

dies bedeuten nichts aber erklären alles

so first u lern the u

also erst ihr lernen das ihr

then u lern the univers

dann ihr lernen das Universum

then this xplain al and mean something”

dann das erklären alles und bedeuten etwas“

Weitere Hinweise auf Ölkrankheit sowie das Erdbeben und die Verstrahlung in Japan.

“me post probabilitys ok

„ich schreiben wahrscheinlichkeit ok

me cee crash plane on deck of us war ship 55 dimise

ich sehen stürzen flugzeug auf deck von us kriegsschiff 55 tot

me cee us bomer crash sea

ich sehen bomber stürzen meer

me cee many dolfin and whale go suicide

ich sehen viele delfin und wal begehen selbstmord

me cee 250 plus more demise accident and crash of plane europe people

ich sehen 250 und mehr tot unfall und absturz von flugzeug europa leute

me cee very moving earth again people of same shape eye japan

ich sehen sehr bewegende erde wieder menschen von gleicher form auge japan

me cee sicknes go people of india and people of korea

ich sehen krankheit gehen menschen von indien und menschen von korea

me cee very oil sicknes people of America grow biger not afford buy oil anymores

ich sehen sehr ölkrankheit menschen von amerika größer werden nicht mehr leisten öl kaufen

me cee america people very angry go damage monument there capitol ok

ich sehen amerika menschen sehr wütend gehen beschädigen monument capitol dort ok

me cee very big and final earth war this line time but u can stop stil

ich sehen sehr groß und endgültig erdkrieg diese zeitlinie aber ihr können noch stoppen

please forget oil yor oil become enemy after september yor line time

bitte vergessen öl euer öl werden feind nach september eure zeitlinie

oil get radiation as me tel u be4 why u not belive me

öl bekommen strahlung wie ich sagen vorher warum ihr mir nicht glauben

me cry 4 u”

ich weinen für euch“

Über unsere Art zu denken, zu lesen und zu deuten.

“write lanuage cause bad things 4 yor human history hold u back

„schreiben sprache bewirken schlechte dinge für eure menschliche geschichte halten euch zurück

beter draw pictures like sumar

besser zeichnen bild wie sumerer

beter write image like egyptian

besser schreiben bild wie ägypter

write language tel u what to think not how to think not good thing 4 mind

schreiben sprache sagen euch was zu denken nicht wie zu denken nicht gute sache für verstand

picture tel u how to think must use mind to read picture good thing 4 mind

bild sagen euch wie zu denken müssen benutzen verstand zu lesen bild gute sache für verstand

picture u remember 4 ever write lanuage u forget soon not think anymore”

bild euch erinnern für immer schreiben sprache ihr vergessen bald nicht mehr denken“

“the reason sumaria write in picture is they want last generation u to unerstan 2000 years later ok

„der grund sumerer schreiben in bilder ist sie wollen letzte generation ihr verstehen 2000 jahre später ok

if they rite data on disk u not able deciferings disk 4 u not have same reading device 2 read their data 2000 year later

wenn sie schreiben daten auf scheibe ihr nicht fähig entziffern scheibe denn ihr nicht haben gleiche lesegerät zu lesen ihre daten 2000 jahre später

sumaria write on stone to survive al yor technology ok

sumerer schreiben auf stein zu überleben all eure technologie ok

alow u to stil unerstan 2000 years later simple ok”

erlauben auch noch zu verstehen 2000 jahre später einfach ok“

Die Wesenheit erklärt den freien Willen.

“me ask elders about explain frewil beter

„ich fragen älteste besser zu erklären freien willen

elders say me explain like this

älteste sagen mir erklären so

god give u eg

gott geben euch ei

eg is there eg already created eg exist

ei ist da ei bereits geschaffen ei existiert

u use frewil decide what do about eg

ihr benutzen freien willen entscheiden was tun mit ei

u can make choice boil eg eat eg

ihr können wählen kochen ei essen ei

u can make choice bake eg eat eg

ihr können wählen backen ei essen ei

u can make choice u leve eg but eg get roten but eg stil there

ihr können wählen ihr lassen ei verfaulen aber ei noch da

u can make choice u not eat other animal so u throw eg away eg get roten somewere else but eg stil exist u wil smel eg eventualy

ihr können wählen ihr nicht essen andere tiere also ihr werfen ei weg ei verfaulen irgendwo anders aber ei noch existieren ihr werden ei irgendwann riechen

eventualy u must decide and deal with eg

schließlich ihr müssen entscheiden und umgehen mit ei

time colide is like eg

zeitkollision ist wie ei

god make time colide

gott machen zeitkollision

time colide is there time colide already created time colide exist

zeitkollision ist da zeitkollision bereits geschaffen zeitkollision existieren

eventualy u must decide what u want do with time colide and deal with it

schließlich ihr müssen entscheiden was ihr wollen tun mit zeitkollision und umgehen damit

u can not change what god created but with frewil u must decide what u do with time colide ok

ihr können nicht verändern was gott geschaffen hat aber mit freiem willen ihr müssen entscheiden was tun mit zeitkollision ok

me say eat eg because eg good for u b4 get roten then eg very bad 4 u”

ich sagen essen ei weil ei gut für euch bevor verfault dann ei sehr schlecht für euch“

Die Forscher baten die Wesenheit, das Konzept der Dreifaltigkeit zu erklären.

“first me try xplain mind body spirit

„erst ich versuchen erklären verstand körper geist

me xplain true trinity

ich erklären wahre dreifaltigkeit

trinity is mind body and spirit

dreifaltigkeit ist verstand körper geist

trinity is farther child and mother

dreifaltigkeit ist vater kind und mutter

yor sumerian symbol of sumeria queen is dove

euer sumerisch symbol für sumerisch königin ist taube

yor religion leaders long ago decide not use female 4 church leaders and leading

eure religionsführer entscheiden vor langer zeit nicht

verwenden frauen für kirche führen und führerschaft

so they remove female essence from child and remove mother essence from spirit

so sie entfernen weiblich essenz von kind und entfernen mutteressenz von geist

they then say trinity is father son and spirit al male esence

sie dann sagen dreifaltigkeit ist sohn und geist und männlich essenz

this was to distract deceive to change church and religion 4 male control only and dominating

das war um abzulenken täuschen zu verändern kirche und religion für männlich kontrolle nur und dominieren

that where al yor religion go wrong in history

das wo alle eure religionen falsch gehen in geschichte

farther is the mind

vater ist der verstand

son daughter or child is the body

sohn tochter oder kind ist der körper

mother is the spirit ok

mutter ist der geist ok

the mother spirit essence is the balance is the harmony is the glue

die mutter geist essenz ist die ausgewogenheit ist die harmonie ist der klebstoff

the mother is between the farther and son or child

die mutter ist zwischen vater und sohn oder kind

the spirit is between mind and body

der geist ist zwischen verstand und körper

religion without mother spirit essence is not spiritual but false teachings 4 control

religion ohne mutter geist essenz ist nicht spirituell aber falsche lehren für kontrolle

trinity is the family of life

dreifaltigkeit ist die familie des lebens

trinity is sum experience of mind body and spirit ok

dreifaltigkeit ist summe erfahrung von verstand körper und geist ok

now me try xplain how get ready mind body spirit

nun ich versuchen erklären wie vorbereiten verstand körper geist

make ready yor mind understaning whatever hapens

vorbereiten euren verstand verstehen was immer geschieht

make ready yor spirit aceptance whatever hapens

vorbereiten euren geist akzeptieren was immer geschieht

make ready body not 2 fear 4 death body not real u only vehicle u me unerstan many u more scare pain of death than death itself

vorbereiten körper nicht fürchten euren tod körper nicht wirklich ihr nur vehikel euch ich verstehen viele euch mehr angst todesschmerz als tod selbst

this only body scared not real u if death was painless then many more would partake ok yes no

das nur körper angst nicht wahres ich wenn tod wäre schmerzlos dann viele mehr würden teilnehmen ok ja nein

dimising is not ending but new beginning progress

sterben ist nicht enden sondern neuer anfangsprozess

death is progress is grow”

tod ist fortschritt ist wachsen“

Über das Gesetz der Anziehung

“me try explain this beter

„ich versuchen das erklären besser

u r god in yor universe

ihr seid gott in eurem universum

but u not god in gods universe

aber ihr nicht gott in gottes universum

u need unerstan this

ihr müssen verstehen das

u can only be god in yor own universe

ihr können nur sein gott in eurem eigenen universum

u can not be god in gods universe ok

ihr können nicht sein gott in gottes universum ok

u not in yor own universe yet ok

ihr noch nicht in eurem eigenen universum ok

u keep on belive u get yor own universe

ihr weiter glauben ihr bekommen euer eigenes universum

this take many line times lived then u get yor own universe

das brauchen viele zeitlinien gelebt dann ihr bekommen euer eigenes universum

you play god

ihr spielen gott

now u just belive u part god universe only eventual u create yor universe by belive

jetzt ihr nur glauben ihr teil gottes universum irgendwann ihr schaffen euer universum durch glauben

but 4 now u r god in training ok”

aber für jetzt ihr seid gott in ausbildung ok“

“what u think u create

„was ihr denken ihr erschaffen

what u create by thinkings play very big role yes ok”

was ihr schaffen durch denken spielen sehr große rolle ja ok“

Die Wesenheit sprach über Delfine und erwähnte bei zahlreichen Gelegenheiten deren Bedeutung.

Delfine gleichen auf irgendeine Weise bestimmte Erdschwingungen aus. Einzelheiten wurden angegeben, aber Echelon hat diese nicht zur Veröffentlichung freigegeben. Wir sollten das Verhalten der Delfine und Ereignisse, bei denen Delfine eine Rolle spielen, im Auge behalten. Ihr Verhalten kündigt Ereignisse und Erdveränderungen an:

“this planet first al water

„dieser planet zuerst nur wasser

then ground comes

dann boden kommt

dolfin decideing to walk ground your planet

delfin entscheiden zu gehen boden euer planet

many wars happen

viele kriege geschehen

then dolfin evolv remember water glory

dann delfin höher entwickeln erinnern glorie wasser

dolfin then go back and swim water glory

delfin dann gehen zurück und schwimmen glorie wasser

dolfin most clever on this planet line time”

delfin am schlausten diese planet zeitlinie“

“seawater has residu from dolfin communication

„meerwasser hat rückstände von delfin kommunikation

dolfin sqeek cause vibration of seawater to become becon and balance energy

delfin quieken verursachen vibration von meerwasser um zu werden signalstation und auszubalancieren energie

dolfin more advanse than human this planet line time

delfin weiter fortgeschritten als mensch auf dieser planet zeitlinie

u must study dolfin”

ihr müssen studieren delfin“

“dolfin always love al creature with god esense even human

„delfin immer lieben alle kreaturen mit gottessenz sogar mensch

dolfin unerstan freedom of god esense many life time this line time

delfin verstehen freiheit von gottesessenz viele leben diese zeitlinie

dolfin keep your earth balance

delfin halten eure erde gleichgewicht

dolfin protect al planet and al creature on earth with god esense

delfin schützen ganzen planeten und alle kreaturen auf erde mit gottessenz

now human kil 2 many dolfin be4 time we want rescu dolfin bring them our planet share

nun mensch töten zu viele delfin vor zeit wir wollen retten delfin bringen sie unser planet teilen

dolfin agree come our line time 15 may we prepare place”

delfin zustimmen kommen unsere zeitlinie 15 mai wir bereiten platz“

“many dolfin already sacrifice for keep harmonics balance yor planet and make yor suferings les

„viele delfin bereits opfern zu halten harmonisches gleichgewicht euer planet zu machen euer leiden weniger

very very big sufering coming and dolfin can not stop this

sehr sehr großes leid kommen und delfin das nicht aufhalten können

even they try be brave but not enough

auch wenn versuchen sein tapfer aber nicht genug

u must lern harmonics yor planet soon or u demise not knowing anything and begin 0000 again”

ihr müssen lernen harmonisieren euer planet bald oder ihr sterben nichts wissend und wieder beginnen 0000“

“yes sound dolfin make heal brainwave of al creature earth

„ja töne delfin machen heilen gehirnwellen von allen kreaturen erde

dolphin sound cause synaps make beter contact in brain make miracel happen

delfin töne verursachen synapsen besser kontakt machen im gehirn lassen wunder geschehen

dolfin balanse harmonics of earth vortex ok”

delfine balancieren harmonie des erdvortex ok“

“many being live deep oceon and holow earth can give u human answer and helpings

„viele wesen leben tiefer ozean und hohle erde können geben euch menschen antwort und hilfen

when u unerstand oceon u wil unerstan how cosmic travelings work easy ok

wenn ihr verstehen ozean ihr werden verstehen wie reisen im kosmos leicht funktionieren ok

oceon have same compositing than space same element ok

ozean hat gleiche zusammensetzung wie weltraum gleiche element ok

u unerstan salt and water und magnet u wil unerstan life and everything living“

ihr verstehen salz und wasser und magnet ihr werden verstehen leben und alles lebendige“

“helo

„hallo

me tel u watch sun

ich sagen ihr beobachten sonne

me tel u watch dolfin

ich sagen ihr beobachten delfin

me tel u watch cern

ich sagen ihr beobachten cern

me tel u watch pope

ich sagen ihr beobachten papst

me tel u watch moving earth

ich sagen ihr beobachten bewegung erde

cee wat yor sun is doing

sehen was eure sonne tun

cee wat yor dolfin is doing

sehen was eure delfine tun

cee wat cern is doing

sehen was cern tun

cee wat pope is doing and saying

sehen was papst tun und sagen

cee wat moving is doing and why

sehen was bewegungen machen und warum

ask yor leaders

fragen eure führer

yor leaders prepare

eure führer vorbereiten

u stil not prepare why

ihr noch immer nicht vorbereiten warum

0000 is here make ready yor mind soul body now”

0000 ist da machen bereit euer verstand seele körper jetzt“

Kommentare der Wesenheit zur spirituellen Evolution Außerirdischer und zum Aufstieg (einige Einzelheiten bleiben klassifiziert).

“they r many evolved fisical but not many evolve spiritul

„da sind viele hochentwickelt körperlich aber nicht hochentwickelt spirituell

u human have evolve more spritual then them

ihr menschen spirituell höher entwickelt als sie

but they want hold on their wise teknology

aber sie wollen festhalten an ihrer weisen technologie

their god is their teknology”

ihr gott ist ihre technologie“

“me unerstan yor ascension asking wordings

„ich verstehen euer aufstieg fragen formulierung

me tel u now your ascension is nothing more then mas abuction thing ok”

ich sagen euch jetzt euer aufstieg sein nichts anderes als massenentführung sache ok“

“we won war with reptile our line time long ago we evolve then

„wir gewonnen krieg mit reptilien vor langer zeit unsere zeitlinie dann wir entwickeln höher

reptile yor line time keep u back u can not grow”

reptilien eure zeitlinie halten euch zurück ihr nicht können wachsen“

“we kil many dragons many line times 1 long ago

„wir töten viele drachen vor 1 vielen zeitlinien

stil dragons left in holow ground yor line time 1 yes”

noch drachen übrig im hohlen untergrund eurer zeitline 1 ja“

“earth not solid

„erde nicht fest

me not know al theory things

ich nicht wissen alle theorie sachen

dragon like beings live holow ground stil

drachenähnliche wesen leben hohlen untergrund noch

they good now

sie jetzt gut

they very wise now

sie jetzt sehr weise

they peaceful like dolphin now”

sie friedfertig wie delfin jetzt“

“me not know al these things

„ich nicht wissen alle diese dinge

even stranger beings exist other line times

noch fremdartigere wesen existieren andere zeitlinien

beings evolving al line times always never stop”

wesen entwickeln alle zeitlinien niemals aufhören“

“we can speek to al creature who have mind 2 understan ok”

„wir können sprechen mit allen kreaturen die verstand haben ok“

Einige Fragen der Wesenheit an die Forscher.

„ok me first question ask

„ok ich erste frage stellen

wat purpose yor moon

welcher zweck euer mond

me line time moon demise long agao

meine zeitlinie mond tot vor langer zeit

life become better wit no moon

leben wird besser ohne mond

why u sil have moon

warum ihr noch haben mond

wat purpose yor moon have u

welchen zweck haben euer mond euch

moon not natural heaven body

mond nicht natürlicher himmelskörper

moon put there by other being to control earth mood

mond dort hingesetzt von anderen wesen zu kontrollieren erde stimmung

without moon big calm comes over peoples no big storm

ohne mond große ruhe kommt über völker kein großer sturm

anymore only litel storm

mehr nur kleiner sturm

without moon peace among people

ohne mond frieden unter menschen

elders say old race capture moon from space then put next earth

älteste sagen alte rasse fangen mond im weltraum dann bringen neben erde

elders say moon forces work like time mashine keep control time

älteste sagen mondkräfte wirken wie zeitmaschine halten kontrolle zeit

moon also control mood of beings on planet in this line time”

mond auch kontrollieren stimmung von wesen auf planet in dieser zeitlinie“

“me have question

„ich haben frage

me ask question now

ich jetzt frage stellen

me cee u xplore mars planet with many mony and resourcings

ich sehe euch erforschen planet mars mit viel geld und ressourcen

why u not xplore deep oceon yor own planet with same many mony and rerourcings

warum ihr nicht erforschen tiefen ozean euer eigener planet mit selbem viel geld und ressourcen

deep oceon give al aswers yor existencing and future

tiefer ozean geben alle antworten eure existenz und zukunft

deep oceon have much knowledges u stil need lern

tiefer ozean hat viel wissen ihr noch müssen lernen

me tel u some secret

ich erzählen euch geheimnis

some places deep oceon water presures so big that air

u breeth can not buble to surface

einige stellen tiefer ozean wasserdruck so groß dass luft ihr atmen kann nicht an die oberfläche blubbern

this air traping cause big caverns where humans can live and do breathings of good air and plant and live very wel

diese luft gefangen bilden große höhlen wo menschen können leben und gute luft atmen und

pflanzen und leben sehr gut

deep oceons have many crystal solves al yor energizing

tiefe ozeane haben viele kristalle lösen all eure energieversorgung

need no polution

brauchen keine verschmutzung

u ignore yor best lifeline by not seekings answerings from yor own deep oceon

ihr ignorieren eure beste rettungsleine durch nicht suchen antworten bei euer eigenes tiefes ozean

god provide deep oceon why u not use that is given

gott gab tiefe ozeane warum ihr nicht nutzen was gegeben

earth is a water planet yet u leaders look answers in space

erde ist ein wasserplanet aber eure führer suchen antworten im weltraum

why

warum

deep oceon have al answer for cosmic travelings this line time

tiefe ozeane haben alle antworten für reisen im kosmos diese zeitlinie

why u ignore this in your history

warum ihr ignorieren das in eurer geschichte

when u solve mysteries of deep oceon u wil solve mysteries of space ask dolfin they tel u this ok”

wenn ihr lösen mysterien von tiefer ozean ihr werden lösen mysterien von weltraum fragen delfine sie sagen euch das ok“

“me have more question

„ich haben mehr frage

me ask question now

ich stellen fragen jetzt

what purpos religion when leaders not godlike not real gods

welcher zweck religion wenn führer nicht gottgleich nicht wirkliche götter

what purpos building tempel when no gods there

welcher zweck bauen tempel wenn keine götter dort

what purpos building church when no gods there

welcher zweck bauen kirchen wenn keine götter dort

what purpos building mosk when no gods there

welcher zweck bauen moscheen wenn keine götter dort

what purpos pray big wall when god not a wall

welcher zweck beten große mauer wenn gott keine mauer

what purpos pray statue when god not a statue

welcher zweck beten statue wenn gott keine statue

what purpos pray river when god not a river

welcher zweck beten fluss wenn gott kein fluss

why cow holy when cow not even know god

warum kuh heilig wenn kuh nicht einmal kennen gott

why monkey sacred when monkey not even know god

warum affe heilig wenn affe nicht einmal kennen gott

only holy animal this line time is dolphin

einzige heilige tier diese zeitlinie ist delfin

not need pray dolfin like a god but must respect dolfin very much”

nicht brauchen beten delfin wie gott aber müssen delfin sehr respektieren“

“me ask question now

„ich stellen fragen jetzt

why u adult stil drink milk

warum ihr erwachsenen noch trinken milch

why u drink mother milk from other speci not human”

warum ihr trinken muttermilch von anderer spezies nicht mensch“

“me ask elders about gold

„ich fragen älteste nach gold

elders say eye must ask

älteste sagen ich müssen fragen

eye ask now

ich fragen jetzt

where is this gold

wo ist dieses gold

yor leaders not keep gold

eure führer gold nicht aufbewahren

yor leaders not have many gold anymore

eure führer nicht mehr viel gold haben

leaders always give yor gold to other planet beings

führer immer geben euer gold an wesen andere planeten

why u not know this

warum ihr das nicht wissen

u not wory gold

ihr nicht sorgen gold

gold not keep place safe 4 yor family u not eet gold

gold nicht halten sicher platz für eure familie ihr nicht essen gold

biger wory when oil gets sickness”

größere sorge wenn öl bekommen krankheit“

“me have question

„ich haben fragen

me ask question now

ich stellen fragen jetzt

me cee ground sufer not water very dry people hungry

ich sehen boden leiden kein wasser sehr trocken menschen hungrig

but oceon ful water

aber ozean voller wasser

why u not take salt away from cea water und use on land

warum ihr nicht nehmen salz weg von meerwasser und verwenden auf land

oceon enough water to make al ground even desert into forest al people can eat nice enough

ozean genug wasser zu machen grund sogar wüste zu wald alle menschen können essen schön genug

why u not pump oceon water everywhere

warum ihr nicht pumpen ozeanwasser überall hin

u can make big bom but u can not make big fresh water from oceon

ihr können machen große bombe aber ihr können nicht machen großes frisches wasser aus ozean

big boms very bad

große bomben sehr schlecht

big fresh water always good”

großes frisches wasser immer gut“

 

Einige Anmerkungen zum Schluss:

1. Englisch war die Hauptsprache, die von der Wesenheit verwendet wurde. Eine andere Sprache war perfektes Latein. Der Gegensatz zwischen der kindlichen Verwendung des Englischen und der Verwendung des Lateinischen wird in den Originaldokumenten der auf Führungsebene aufbewahrten Akten deutlich, ebenso wie andere Themen. Zu diesen Akten hatte ich nie Zugang. Sie sind heute noch zentral klassifiziert und werden unter Verschluss gehalten. Unter zentraler Klassifizierung versteht man eine Geheimhaltungsstufe, bei der sogar die Klassifizierung klassifiziert wird. Solchermaßen geschützte Informationen fallen unter verschiedene nationale und internationale Richtlinien über geheime Informationen (NIID; ausgesprochen „Nid“ im Geheimdienstjargon).

2. Das CHANI-Projekt ergab sich als natürliche Nebenerscheinung der Forschungsarbeiten, die in der Teilchenbeschleuniger-Anlage betrieben wurden. Unter anderem wurden Tests und Experimente mit dem Raum-Zeit-Gewebe durchgeführt. Wenn Protonen kollidieren, was geschieht dann mit der Zeit? Können Zeiten kollidieren?

Darin bestand die Ironie der Forschung am Teilchenbeschleuniger. Man suchte nach der Möglichkeit der Kollision von Zeiten – und die Forscher wurden nicht enttäuscht, wie das CHANI-Projekt beweist. Auch andere Zeitlinienphänomene wurden untersucht und getestet, z. B. Zeitmaschinen, bewusste Projektion des Bewusstseins eines „menschlichen Probanden“ vorwärts und rückwärts in der Zeit oder die Projektion von „Objekten“ (meist Subnanoquanten- Aufzeichnungsgeräte) vorwärts und rückwärts in der Zeit.

3. Ich möchte kurz einige Aspekt des Zeitkonzepts darstellen, das der CHANI-Forschung zugrunde lag. Zeit ist linear und bewegt sich im Kreis, das heißt sie entspricht einer Einzellinie, die als Kreis gezeichnet wird: 0 bis 0000, dann wieder zurück auf 0 (Anfang bis Ende bis Anfang). Es gibt viele dieser kreisförmigen Zeitlinien und manchmal wechseln sie ineinander über oder kreuzen sich, ähnlich wie die Gravitationswellen oder Umlaufbahnen von Planeten des Sonnensystems. Wenn sie sich schneiden, können Wesenheiten oder deren entwickeltes Bewusstsein von einer Zeitlinie auf die andere überspringen und brauchen nicht die (Zeit-) Linie weiterzuverfolgen, auf der sie sich vormals befanden. Andere springen nicht, können aber die andere Zeitlinie sehen und mit den Wesen auf jener Zeitlinie interagieren, wenn die Kreuzung stattfindet. Manchmal können Wesenheiten unsere Linie kreuzen oder uns auf die Kreuzung zukommen sehen, noch ehe wir dorthin gelangen. Dieses letzte Beispiel beschreibt „unser“ Zusammentreffen und unsere Begegnung mit der Wesenheit. („Unser“ bezieht sich auf die R & A-Forscher.) Zeit ist auch elastisch und kann gedehnt werden, was zu Zeitdehnungsphänomenen führt. Einige Forscher erklären, wie Déjà-vu-Erlebnisse in dieses Paradigma passen und wie das Modell der elastischen Zeit als einziges brauchbares Modell Zeitreisen beschreiben und definieren kann. Das Modell der elastischen Zeit erklärt auch, wie Wirklichkeiten zur gleichen Zeit kollidieren können.

Was das CHANI-Projekt betraf, so lieferten die elastischen Eigenschaften der Zeit eine Erklärung dafür, warum keine Jahre, sondern immer nur Daten angegeben wurden. Eine weitere Hilfe war die Art und Weise, wie die Wesenheit den unmittelbaren und „geplanten“ Einfluss des Mondes auf die menschliche Wahrnehmung der Zeit beschrieb. Da die Wesenheit in ihrem Paralleluniversum beziehungsweise ihrem Zeituniversum keinen Mond hatte (man hatte ihn dort zerstört oder „getötet“), war es ihr unmöglich Jahresangaben zu machen, und so wurden ihre Berechnungen unserer Zeit zu „Wahrscheinlichkeiten“, nicht nur „Möglichkeiten“. Die Wesenheit erklärte, dass ihre Ältesten unsere Daten ursprünglich auf der Grundlage eines mathematischen Modells mit 28 Tagen und 13 Monaten berechnet hatten, sich aber nicht über die geeignete mathematische Vorgehensweise und die Anfangsdaten klar werden konnten, die sie für unsere gegenwärtige Zeitlinie auf der Erde heranziehen sollten. Das Fortschreiten der Zeit und unser Gewahrsein der Zeit werden unmittelbar vom Mond gesteuert. Der Mond beeinflusst Körper, Verstand und Geist eines jeden lebendigen Organismus auf diesem Planeten. Aus diesem Grund zerstörten die Ältesten der Wesenheit ihren Mond. Sie wollten sich vom Einfluss des Mondes befreien. Sie erhielten den Rat, auf diese Weise zu verfahren von Wesen aus dem Inneren ihres Planeten.

Ohne den Mond wurden sofort fünf unmittelbare Veränderungen deutlich:

a) Die deutlichsten Veränderungen betrafen die Stimmungen und das Temperament der Wesen
und Zivilisationen, die dort lebten. Ohne den Mond wurden sie ruhiger und friedfertig. Nervosität und emotionale Furcht ließen in der Bevölkerung und bei den Tieren drastisch nach. Alle lebenden Wesen wurden davon berührt.

b) Es gab Wetter- und Klimaveränderungen. Die Ozeane beruhigten sich deutlich. Schwere
Gewitterstürme und Blitze kamen nur noch selten vor. Das Klima wurde überall auf dem Planeten ausgewogen. Extreme Kälte oder Hitze gehörten der Vergangenheit an.
c) Es entwickelte sich ein verbessertes neues Farbenspektrum. Die Wesenheiten konnten
neue Farben sehen und unterscheiden, in einer Art und Weise, wie sie es vorher nicht vermocht hatten.
d) Die große Mehrheit der Bevölkerung wurde sich ihrer telepathischen Fähigkeiten bewusst, dies geschah besonders zwischen Eltern und Kindern und unter Geschwistern. Kinder, die nach dem „Ableben“ des Mondes geboren wurden, waren in der Lage, mit den Wesenheiten im Inneren des Planeten zu kommunizieren ohne dafür irgendeine Unterweisung oder Führung durch die Ältesten oder Instrumente zu benötigen.
e) Das Atmungssystem veränderte sich enorm. Das Blut und die Atemchemie änderten sich ebenfalls oder passten sich an. Kinder, die nach der Zerstörung des Mondes geboren wurden, konnten ihren Atem unter Wasser stundenlang anhalten.

4. Ich möchte den Leser darauf hinweisen, dass die Wesenheit bei bestimmten Themen nur äußerst widerwillig Auskunft gab und keine weiteren zusätzlichen Einzelheiten preisgeben wollte. Einige Themen wurden rundheraus abgelehnt (welche das waren, bleibt geheim). Zu den nur „widerwillig“ angesprochenen Themen gehörten die Namen und die Beschreibung der Wesen im Inneren der Erde und deren Rolle bei unserer Entwicklung sowie die festgelegte Hierarchie oder die Frage, wer diese Hierarchie bestimmt.

5. Hinsichtlich des Zeitraums, in dem die Techniker versuchten, den Kontakt zu der Wesenheit wiederherzustellen, berichten die Forschungsaufzeichnungen über die Einführung eines Quanten-Gegenmittels oder eines Virus mit künstlicher, auf Stringsammlung basierender Intelligenz und einer geschätzten Ruheperiode von 10 Jahren. Die Techniker gelangten zu dem Schluss, dass der Code, sobald er einmal in das Teilchenbeschleuniger-Netzwerk eingeführt worden war, dort ruhen und dabei künstliche Informationen darüber sammeln würde, wie der Kontakt wiederhergestellt werden könnte. Einfach ausgedrückt dachte man, das Problem würde sich im Lauf der Zeit selbst beheben. Ich bin mir jedoch ziemlich sicher, dass das CHANIProjekt im Jahr 2000 endete; daher weiß ich nicht, ob es unter einem anderen wissenschaftlichen Aspekt wiederaufgenommen wurde oder in ein anderes Projekt miteinf loss. Ich erwähne das deshalb, weil ich bei dem jüngsten Ausbruch des Stuxnet-Virus und angesichts der Kommentare der Techniker über diesen Virus ein unbehagliches Gefühl bekomme, wenn ich an die Ähnlichkeiten zwischen dem aktuell ausgebrochenen Stuxnet und den „Code-Eigenschaften“ denke, über die die Techniker zur Zeit des Jahr-2000-Problems in Bezug auf das CHANI-Projekt diskutierten. Das war im Jahr 2000 und Stuxnet kam im Jahr 2010 auf. Eine 10-jährige Ruheperiode? Ja, das ist die Frage, die ich mir stelle. Aber das ist eine ganz neue Verschwörungstheorie für einen anderen Tag.

Anmerkung der Redaktion: Die Diskussion um die Vorhersagen der CHANI-Wesenheit gehen weiter! Die neuesten Erkenntnisse dazu finden Sie im CHANI-Forum, zum Beispiel in Acolytes eigenem Thread, unter http://thechaniproject.com/forum/index.php/topic,5839.0.html


Kommentare

Kommentar von Fant (01. August 2011, 07:22 Uhr)

??? me no understan ok

Ab Seite 6 gerät die Textformatierung durcheinander und ab Seite 8 sind alle Artikelseiten leer!
Gehört das zum Konzept, um erst neugierig zu machen und dann zu analysieren, wie Leser auf fragmentarisches Infoleaking und Kommunikationsabbruch reagieren? :) Als wenn die Welt nicht kompliziert genug wäre ...


Kommentar von Mensch (27. April 2013, 16:50 Uhr)

so ein schwachsinn......Herr Kirschner Sie machen sich langsam aber sicher zum Lachnummer


Kommentar von FredFree (27. April 2013, 19:12 Uhr)

danke für die veröffentlichung dieses artikels.

salve


Kommentar von FredFree (27. April 2013, 19:16 Uhr)

ich seh grad, der kommentar ist gleich freigeschaltet. bau doch eine überprüfung ein. dann kannst du bestimmte äusserungen von menschen, die einfach nur dazu dienen abzuwerten und herabzuwürdigen, von vornherein ausschließen. ich würde sowas nicht zulassen.


Kommentar von Thomas Kirschner (27. April 2013, 20:15 Uhr)

Manche (Viele) müssen halt die Erfahrung dieses Lebens auf eine sehr schmale Bandbreite reduzieren, um nicht überwältigt zu werden. Unschärfe halten sie nicht aus. Das halte ich aber eher für deren Problem als für meins. Wenn ich noch Angst hätte, einen seriösen Ruf zu verlieren, dann könnte ich diesen Job ohnehin nicht machen. Außerdem: Was ist schon "seriös" in dieser Gesellschaft?
Aber um zum Thema zurückzukommen: Reaktionen der obigen Art halte ich meist für ein Symptom der Uninformiertheit anstatt für gut gerütteltes Weltbild. Man muss nur lange genug in die intellektuellen Tabuzonen unserer Welt vordringen, dann gibt sich das schon. Manchmal denke ich, dass meine wahre Aufgabe darin besteht, ein paar dieser Betonschädel zu erreichen, auch wenn sie meist - wie der Leser oben ja auch - bei Erstkontakt ballistisch reagieren.


Kommentar von FredFree (27. April 2013, 21:41 Uhr)

jo..ich verstehe... ich würd es mir aber einfacher machen. keiner zwingt hier jemanden. solche wahl kann man ohne gewissensbisse treffen. ich denke nicht, das du im bekehrungsgeschäft bist. aber wie gesagt, danke für deine informationen.
is ne wirklich ne gute seite.

salve

P.S. und klar können nur die, die es nicht wissen motzen. sobald sich jemand öffnet, kommen zweifel ins spiel. das ist der plan^^.


Kommentar von Thomas Kirschner (27. April 2013, 22:39 Uhr)

Nein, das wäre mir zu einfach, und vor allem auch nicht fair. Wenn ich schon Kommentare auf meiner Seite anbiete, dann kann ich doch nicht die weniger genehmen löschen, oder? Bzw., dann könnte ich ja auch ein paar zustimmende Kommentare gleich selber verfassen … und wenn ich dann immer noch Stress habe, einfach zum Psychiater gehen und mir etwas dagegen verschreiben lassen.
Es gibt sicher unzählige Wege, der Welt und sich selbst etwas vorzumachen. Aber ich habe mich halt entschieden, mir selber treu zu bleiben, auch um den Preis, dass ich mir dann von Manchen vorwerfen lassen muss, zur Lachnummer geworden zu sein. Und vielleicht hat ja irgendwann einer sogar damit recht. Das ist halt der Preis …
Aber ich bin in dieser Beziehung Optimist, denn ich gehe davon aus, dass es sich irgendwann auszahlt, sich nicht verbogen zu haben, nur um Anderen zu gefallen. Es mag ein wenig dauern, aber ich bin überzeugt: Spätestens, wenn ich den Löffel abgebe, werde ich froh darüber sein.
Natürlich kann es dennoch sein, dass ich in meiner sonstigen Weltsicht komplett falsch liege: dass Geschichten wie CHANI, die komplett aus dem Rahmen der geläufigen Realitäts-Auffassung fallen, sich irgendwann alle nur als gelogen herausstellen. Ich behaupte aber auch nicht, unfehlbar zu sein, und die wahre Sicht der Dinge gepachtet zu haben. Vielleicht mache ich mir also wirklich etwas vor, mit all den grenzwertigen Geschichten, die ich hier publiziere. Mein Trost wäre, dass ich damit in guter Gesellschaft bin, und dass "die Profanen" – also die, die nur das gelten lassen, was sie direkt sehen&verstehen können – ohnehin nicht der Club sind, dem ich angehören möchte.
Wenn sich irgendwann also herausstellt, dass die Welt tatsächlich nicht mehr beinhaltet als das, was uns der SPIEGEL und die anderen MSM erzählen – dann soll man mich getrost vergessen, und ich werde mit der Welt ein selbiges tun. Das wäre für mich nämlich die größte anzunehmende Katastrophe: dass die Welt wirklich genauso ist, wie sie sich uns in dieser Epoche darstellt. Wenn sich unter diesen Umständen nach dem Tod alles in Nichts auflösen würde, wie es die Materialisten glauben, dann wäre das nur in meinem Sinne. Aber das muss sich für mich erst noch zeigen. Noch glaube ich, dass es die nüchternen Materialisten sind, die sich etwas vormachen, und dass die "wahre" Wirklichkeit da draußen derart komplex und unerklärlich ist, dass wir alle einen Schock bekommen würden, wenn man uns einweihen würde.
Nun, wir werden sehen. Oder auch nicht.


Kommentar von FredFree (27. April 2013, 22:50 Uhr)

klar sind es die materialisten, die sich etwas vormachen. materie ist bewußtsein. aber das ist egal. ich sag ja nur, mach es dir einfacher und akzeptiere die materialisten. du kannst tuen was du willst. sie glauben erst, wenn sie erleben. deswegen muss man sie nicht hassen, aber auch nicht machen lassen, was sie wollen.
egal. schlaf gut.

salut (mein salut ist nur ein leichtes kopfnicken..nur wertschätzung)


Kommentar von ina k.h. (28. April 2013, 17:09 Uhr)

Ich verfolge diese und weitere themen mit sehr großem interesse.
Soweit ich weiß ( mit bezug auf artikeln, websides, opferprotokolle, aussagen von militärangehörigen, etc,...) bildet man in einem projekt des geheimdienstes und der us navy agenten aus, um diese mit delfinen auf die gleiche frequenz/schwingung zu bringen. Nun passiert da vieles mehr, würde jetzt den rahmen sprengen, aber wenn ich das mit diesem artikel kombiniere ergibt es einen sinn für mich!!
Bei meinen recherchen in den letzten paar jahren, las ich dinge die einem so utopisch vorkommen und doch so real sind...
Danke für die hingabe und den mut den beweisen muss um so ein format zu erstellen!
Freudliche grüße ina h.k


Kommentar von FredFree (29. April 2013, 22:24 Uhr)

moin ina...
jo so ist das, was genau gelaufen ist, ist gar nicht so wichtig. um die lügen zu durchschauen, müssen wir einfach für wendungen offenbleiben. es geht eher um den beweglichen geist, der zur neubetrachtung fähig ist. die dinge ändern sich ständig. keiner weiß hier alles^^.

salut


Kommentar von visionaire (02. Mai 2013, 09:53 Uhr)

Hello....

ja da werden noch einige Menschen aufwachen müssen, und ihre schöne friedliche Welt überdenken müssen. Mir hatte der Artikel Chani.Projekt damals die Augen geöffnet. Aber es braucht evtl. Vorkenntnisse wie Jenseitsforschung, Nahtoderlebnisse, Mediale Fähigkeiten, Channelings, etc etc... Wenn man vo alldem keine Ahnung hat, ist der Artikel wohl zu staker Tabak für die geblendetet Seelen... Die Zeit ist bekanntlich reiff... der Paradigmenwechsel kommt. Genau wegen solchen Pionierleistungen.

Wer übrigens fundiert in spirituelle Erkenntnisse eintauchen möchte, sollte die Bücher von Armin Risi mal abchecken.

Liebe Grüsse
Visionaire


Kommentar von Nexus Redaktion (02. Mai 2013, 16:23 Uhr)

Nachdem unsere darstellende Software mit einigen ungewöhnlichen Herausforderungen aufgewartet hatte, konnten wir das Layout dieses Artikels nun doch noch optimieren.


Kommentar von mensch (04. Mai 2013, 22:07 Uhr)

ACHTUNG BISSIGER HUND!!

bloss nicht herr kirschner kritisieren..sonst ist man gleich ein Betonschädel!!

und der FredFree ist ja dermassen demokratisch eingestellt..da kommen mir gleich die trännen..''ich seh grad, der kommentar ist gleich freigeschaltet. bau doch eine überprüfung ein. dann kannst du bestimmte äusserungen von menschen, die einfach nur dazu dienen abzuwerten und herabzuwürdigen, von vornherein ausschließen. ich würde sowas nicht zulassen.''

@FredFree..wie wäres mal damit gleich die stasi bei mir vorbei zu schicken und mich verhaften lassen...

herr kirschner..herzlichen glückwünsch!!! ihre unterstützer sind kommen aus feinste gessellschaftsschicht.....


Kommentar von Sven (04. Mai 2013, 23:20 Uhr)

Ist doch normal bei den VT'lern....nur ihre Meinung zählt und der Rest sind bezahlte Scheiberlinge.....


Kommentar von FredFree (05. Mai 2013, 00:01 Uhr)

ach watt...
jeder wählt seinen umgang. das hat mit gemeinsamen themen und interessen zu tun.
kleiner tip---> ausatmen

P.S. ich seh hier keine herrschaft des volkes (goggle mal demokratie)

alles gute auf deinem weg


Kommentar von FredFree (05. Mai 2013, 00:14 Uhr)

was auch gut wäre ist, --->runterkommen und zu bemerken, das es gar nicht darum geht, wer recht hat, sondern darum zu erforschen, um mehr verständnis und wissen anzusammeln, um sich selbst besser zu verstehen.
aber das ist kein muss. ist freie wahl hier in dem laden.


Kommentar von Mensch (05. Mai 2013, 00:28 Uhr)

@FredFree....herr kirschner müsste dir sogar das einfachste beibringen

lies mal hier......Nein, das wäre mir zu einfach, und vor allem auch nicht fair. Wenn ich schon Kommentare auf meiner Seite anbiete, dann kann ich doch nicht die weniger genehmen löschen

nicht mal das einfachste hast du gewusst....lächerlich mit zu diskutieren..


Kommentar von FredFree (05. Mai 2013, 00:53 Uhr)

das kann thomas doch machen, wie er will.
ich würde es nicht tuen, weil ich weiß, das du nur auf aufmerksamkeit aus bist, die ich dir gerne geben würde, wenn du aufbauende themen anbieten würdest. so geht es dir nur darum zu stören, auch wenn dir das nicht bewusst ist.

gut....
kuck dir die bedürfnispyramide von maslow an.
essen zuerst. gutes essen.
kümmere dich zuerst um dich selbst, das du in ruhe kommst.
dann such dir themen, die dich begeistern und die deinen forscherdrang aktivieren.

P.S. richte nicht diese wut auf mich---> ich bin nicht gegen dich, das könnte problematisch für dich werden.

schlaf gut


Kommentar von Mensch (05. Mai 2013, 00:57 Uhr)

wie gesagt .....wenn du das einfachste nicht verstanden hast...kann von die auch nix erwarten...

einfach schade dass solche primaten zu nexus lesergruppe gehören


Kommentar von FredFree (05. Mai 2013, 01:02 Uhr)

wenn ich sage, das ich nicht gegen dich bin, meine ich, das ich auch manchmal ein arschloch bin und nur auf aufmerksamkeit aus bin. aber mir ist das schon bewußt.
gutes essen ist für mich fleisch von natürlich aufgewachsenen tieren, auch wenn ich jetzt hier wahrscheinlich nicht auf zuspruch hoffen kann. es ist, was meine erfahrung ist.

salve


Kommentar von FredFree (05. Mai 2013, 01:09 Uhr)

www.youtube.com/watch?v=kkGeOWYOFoA


Kommentar von FredFree (05. Mai 2013, 01:28 Uhr)

du hast schon erkannt, das dir wissen fehlt.
jetzt hör einfach auf, das was du in dir selbst endeckt hast, auf leute zu projezieren, bei denen du wahrnimmst, das sie haben, was du im moment nicht hast.
informier dich !!!


Kommentar von Mensch (05. Mai 2013, 02:07 Uhr)

ich hatte bis zum heutiegen tag zweifel ob der spruch
'' NUR DIE DUMMHEIT HAT KEINE GRENZEN""

auch tatsächlich stimmt..aber heute ist es bewiesen...dass es STIMMT..


Kommentar von Sven (06. Mai 2013, 11:31 Uhr)

Paralelluniversen sind zwar auch Teil der modernen Physik , jedoch übersteigt die Energiemenge die dafür benötigt wird die technischen Grenzen des machbaren.

Zwar gibt es einen Teilchenbeschleuniger namens Large Hadron Collider der in der Lage ist Schwarze Löcher im kleinstformat zu produzieren die aber in Sekundenbruchteilen wieder verdampfen.

Die Energiemenge die man jedoch benötigt um andere Dinensionen "sichtbar" zu machen liegt jedoch Jenseits von gut und böse und übersteigt die LHC Leistung nach vorsichtigen Schätzungen die man gemacht hat dessen Level um das mindestens 500 000 Fache , einige halten es sogar für unmöglich da sie davon ausgehen das man mehr Energie benötigt als das Universum enthält.

Unsere Teilchenbeschleuniger sind sogesehen nur primitive Steinschleudern und für das beschriebene bräuchte man den Dampfkatapult eines Flugzeugträgers (bildlich gemeint).

Und da Beschleuniger sehr Stromhungrig sind baut man solche Anlagen da wo es ein gutes Netz gibt und selbst hier puffert man noch riesige Energiemengen damit das Licht bei uns nicht ausgeht wenn jemand das Teil anwirft.

Macht also keinen Sinn das Teil in der dritten Welt zu bauen.

Aber ich schließe mich meinem Vorredner an dieser Stelle an was das mit der "grenzenlosen D..m...t " anbelangt.


Kommentar von Sven (06. Mai 2013, 11:47 Uhr)

Nachtrag :

Bestreite zwar nicht das man in der dritten Welt auch Forschung betreibt jedoch werden deren Anlagen Probleme haben das Level zu erreichen das für Wissenschaftler interessant ist.

Aus diesem Grund ist auch der LHC ein Multinationales Projekt da ein einzelnes Land Probleme hätte das im Alleingang zu stemmen.

Vieleicht wäre es auch zum besseren Verständniss hilfreich sich nur mal die Ausmaße des Hauptrings mit ca. 27km Länge vorzustellen.


Kommentar von Vsioinaire (08. Mai 2013, 11:11 Uhr)

Hi

Wenn hier anhand von Energiemengen und SInn von Anlagen in der Dritten Welt gesprochen wird, dan merke ich einfach das ihr von Channelings an sich keine Ahnung habt.
Wenn Mediale Menschen, und da gibt es einige, vorallem in Brasilien (Francisco Chavier, Divaldo Pereira Franco um die bekanntesten zu nennen) - wenn diese Menschen also Energie bräuchten um ihre Jenseits-Kontakte zu kontaktieren, wären all unsere Probleme gelöst.

Ihr müsst euch mal damit Abfinden, dass euer Dasein nicht auf eure menschlichen Sinne beschränkt ist. Und das die Wissenschaft keine Antworten bietet, erstens weil sie nicht kann, und zweitens weil sie nicht will.

Unere Zukunft liegt in der spiritualität der Menschen, was im Prinzip das Gegentel des Materiealismus bedeutet. Materialismus hat und die heurige Welt beschert. Vielen Dank auch.

anders Formuliert, Wissenschaft (Technik) hat die Welt zu einem Dorf gemacht... Aber erst die Spiritualität wird uns zu einer Familie machen.

Liebe Grüssen

visionaire


Kommentar von Tino Knaak (25. Mai 2013, 00:59 Uhr)

Einige der Aussagen der Wesenheit decken sich mit den Ansichten von David Icke. Er schrieb 2011 in seinem Buch "Der Löwe erwacht" über den künstlichen Mond, welcher uns negativ beeinflusst, unsere spirituelle Entwicklung behindert bzw. bereits vorhandene Fähigkeiten unterdrückt ("die Mondmatrix"). Er schrieb aber auch über reptiloide Wesen, welche unsere Gesellschaft beherrschen und Entwicklungen lenken.

Thomas Kirschner hat, genauso wie wir alle, nichts zu verlieren. Und wer über ihn spottet, ist mit sich selbst nicht im Reinen. Die negativen Kommentare von "Mensch" spiegeln nur die Unzufriedenheit mit sich selbst.


Kommentar von me not u (17. Juni 2013, 18:57 Uhr)

mensch, maier ...
mein gott, sven ...

beide THEMA VERFEHLT!!

naja was solls .. pearls before swines ..

(UND ÜBRIGENS DANKESCHÖN FÜR DEN GEILEN THREAD)


Kommentar von Daniela (07. Juli 2013, 13:19 Uhr)

das mit dem Büro und so hast du doch dem jonathan dilas abgeguckt. oder?? der hatte früher auch ein paarmal sowas geschrieben.


Kommentar von Visionaire (06. Dezember 2013, 09:27 Uhr)

Ich möchte an dieser Stelle bemerken, dass wir nun schon 2 der genannten Promis, die noch vor dem 15. mai sterben sollen, bestätigt haben.
Thatcher und Mandela gestorben. Sollte nun Cheney und Bush sen. in den nächsten Monaten das Selbe ereilen, können wir uns evtl. auf etwas gefasst machen.

Grosse Krankheit bevor 15. Mai... Japan geheimer Krieg, Putin verschwunden, Obama Unfall bevor 27. April....

Grosse Krankheit könnte so etwas wie die spanische Grippe bedeuten, eine Seuche oder sowas in der Art. Es gibt Berichte, dass zu beginn der spanischen Grippe Kometen am Himmel beobachtet worden sind. Haben Sie vielleicht einen Virus auf die Erde transportiert? Ist es Zufall dass ISON's Staubreste vermutlich die Erde treffen können Anfang Jahr?

Seid wachsam, schwarzmalen wollen wir nicht, Information ist auf verschiedene Weise verwertbar.

Grüsse

Visionaire


Kommentar von visionaire (16. Januar 2014, 15:42 Uhr)

Hello..

Thatcher, Mandela, Sharon.... alle bereits gestorben.

Bleibt noch Cheney und Bush Sen, vielliecht ist es doch 2014, das hier angeprochen wird....

Grüsse

Visionaire


Kommentar von visionaire (27. April 2015, 17:32 Uhr)

Hello

Nehmen wir Germanwings, Erdbeben in Nepal, dann sind wir wieder ganz nahe an den Chani-Voraussagen... zwar wurde gesagt, dass das schwere beben am 17.04. stattfindet, aber CERN, Germanwings, das Erdbeben am 25.04... das sind zuviele Treffer für Chani. Was passiert wohl mit Obama in dieser Woche? Noch wichtiger, was passiert Mitte Mai? Das CERN mit den Dimensionen spiel kann man auf YT nachschauen... Wir befinden uns inmitten der Endzeit, die 7 letzten Jahre haben wohl begonnen.

Grüsse

Visionaire