Blog-News: März 2019

Global News Teaser 2019Flintenuschis Berateraffäre, die nächsten Relotius-Kandidaten, Brexit-Gerumpel und 5G-Versteigerung - war dann doch einiges los im März. Auch die alternativen Kanäle hatten mit Venezuela und Christchurch gut zu tun. Hier unsere Ergänzungen, die Sie im PRL-Trubel möglicherweise verpasst haben.

18.03.19 #Forschung

Künstliche unsichtbare Haut mit Selbstheilungskräften

Singapurer Forscher haben eine künstliche elektronische Haut erschaffen, die der von Quallen ähnelt: Sie ist durchsichtig, dehnbar, kann Berührungen wahrnehmen und sich selbst reparieren - im Nassen wie im Trocknen.

Quelle: ScienceDaily.com

18.03.19 #StarWars

300 Millionen Dollar für Weltraumwaffen

Die will das US-Verteidigungsministerium 2020 vor allem in die Erforschung von Strahlenwaffen stecken: Weltraumlaser, Teilchenstrahler und andere außerirdische Kriegstechnik. Warum auch nicht? Irgendwann müssen wir die Enterprise ja starten.

Quelle: ActivistPost.com

19.03.19 #Klimawandel

Die Digitalisierung belastet das Klima stärker als der Personenflugverkehr

Das will bestimmt keiner wissen: Wir befinden uns in einer Zeit des digitalen Überkonsums, und wie immer, wenn man etwas zu viel macht, gibts Probleme. Eine Besserung ist auch nicht in Sicht: von Nachhaltigkeit wollen die meisten Anbieter nichts wissen. Am kritischsten für die globale Energiebilanz sehen Forscher mobile Videoanwendungen. Wo bleibt das CO2-Streaming-Kontingent?

Quelle: Heise.de

19.03.19 #Medienkompetenz

Die Entführung der Medienkompetenz und der Versuch, sie noch zu retten

Wenn Sie etwas lesen, das gut in Ihr Weltbild passt, werden Sie es wahrscheinlich glauben und unhinterfragt weitergeben. Das geht den meisten so. Manche sind besonnen genug, sich das einzugestehen, andere sogar, um etwas dagegen zu unternehmen: Medienkompetenz lässt sich nämlich erlernen, auch wenn sie sich mit den Medien unserer Zeit stetig wandelt.

Das wissen auch die großen Medienhäuser und haben nicht nur in den USA versucht, den fragilen Zustand zu nutzen, um einen Fuß in die Tür junger Gehirne zu bekommen: Sie zeigen Präsenz an Schulen. Die Macher von Werkzeugen wie NAMLE versuchen dagegenzuhalten. Ihre Browser-Erweiterung bewertet Nachrichtenwebsites auf Grundlage von Nutzerfeedback. Ob das die Lösung ist?

Quelle: ProjectCensored.org

19.03.19 #Magnetsinn

Neue Hinweise: Menschen sind magnetsensitive Organismen 

Die Debatte tanzt schon länger und ein Verdacht erhärtet sich: zumindest manche Menschen sind in der Lage, das Erdmagnetfeld sinnlich wahrzunehmen. Die neuen Hinweise beruhen nicht auf vagen Selbsteinschätzungen und Empirie, sondern auf handfester Neurowissenschaft. Ob der Magnetsinn ein heute unnützes Rudiment aus den frühen Menschheitstagen ist, oder ob er noch heute eine Rolle bei der Orientierung spielt, ist noch unklar.

Quelle: TheConversation.com, Gizmodo.com.au

19.03.19 #Lösungsansätze

Günstigere Methode zur Wasserstoffelektrolyse

Wasserstoff gibt es auf diesem Planeten in nahezu unendlicher Menge. Nur die Gewinnung via Elektrolyse ist noch zu kostspielig. Jetzt haben Forscher in den USA entdeckt: Unter Zugabe der Metalle Eisen und Nickel in Nanogröße brechen die Wasserstoffbindungen während der Elektrolyse leichter auf. 

Quelle: ScienceDaily.com

20.03.19 #Ernährungspropaganda

LDL-Cholesterin der falsche Sündenbock

Welchen Beitrag die Zuckerindustrie zum Mythos geleistet hat, gesättigte Fette führten zu Herzinfarkt, das können Sie in Joseph Mercolas Artikel im aktuellen Heft nachlesen. Im Rahmen dieses Feldzugs wurde auch das Cholesterin zum Schuldigen erklärt: Es verstopft die Arterien, heißt es. Vor allem das LDL-Cholesterin wurde und wird verteufelt. Da hilft nur eins, denkt sich Big Pharma: Statine, um den Cholesterinspiegel zu senken. Krieg ist schließlich gut fürs Geschäft. Paul Fassa räumt mit dem Mythos des miesen Cholesterins auf, zitiert eine Studie, die jeder kennen sollte – und nennt den Schuldigen, den auch Mercola ausmacht.

Quelle: HealthImpactNews.com

Link zur Studie: https://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/17512433.2018.1519391

21.03.19 #Steuerhinterziehung

Rekordstrafzahlungen für israelische Großbanken

Selbst in Israels Presse hat es die Runde gemacht, reicht der Skandal doch in Volumen und Schwere an die Panama Papers heran: Mehr als eine Milliarde Dollar mussten Israels größte Banken – Hapoalim Bank, Leumi Bank und die Mizrahi Tefahot Bank – zahlen, als entdeckt wurde, dass sie Geld für Amerikas Oberschicht waschen. Das US-Außenministerium spricht explizit von krimineller Geldwäsche.

Quelle: MintPressNews.com

22.03.19 #Elektrosmog

Martin M. Pall weiter im Don-Quichotte-Modus

Wir hatten in Heft 80 bereits einen Auszug aus Martin Palls Einlassung an die EU-Behörden veröffentlicht – nun hat er in Australien zugeschlagen. Der dortigen Sicherheitsbehörde ARPANSA bescheinigt er, dass „kein Iota an Beweisen existiert, dass ihre Strahlungsgrenzwerte auf wissenschaftlichen Forschungen basieren“. In 28 Seiten widerlegt er deren Argumente zu intelligenten Stromzählern und 5G.

Quelle: StopSmartMeters.com.au

25.03.19 #Hirnforschung

Es ist nie zu spät dazuzulernen: neue Neuronen bis ins hohe Alter

Neurogenese nennt sich der Prozess der Neubildung von Nervenzellen. Und diese Neuronenbildung, die natürlich in den ersten Lebensjahren am deutlichsten voranschreitet, kann sich bis in die 9. Dekade des Lebens fortsetzen. Das jedenfalls ist eine Erkenntnis, die ein spanisches Forscherteam während seiner Alzheimerforschungen gewonnen hat.

Quelle: ScienceAlert.com

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise