Aus der Ausgabe

NEXUS Magazin 73, Oktober-November 2017

NEXUS Magazin 73
Oktober-November 2017

Zur Ausgabe
Heft bestellen 8,90 €
E-Paper kaufen 4,99 €

hier werben

Gratis Ausgabe 31

NEXUS Magazin, Ausgabe 31, Kostenloses E-Paper

E-Paper (PDF)

Die Wahrheit über Krebs: Was sie über die Geschichte und die Behandlung von Krebs wissen sollten

Ty Bollinger
Kopp Verlag
319 Seiten
ISBN: 978-3864454912
€ 22,95

hier werben

Wohl jedem von uns ist das Thema Krebs schon begegnet, sei es, dass er einen lieben Menschen an den Krebs verloren hat oder dass er persönlich von der Krankheit betroffen ist. Bekommt man die Diagnose Krebs, so fühlt man sich hilflos und ausgeliefert, ohnmächtig und voller Angst. Wir alle wissen, dass der Krebs oft genug als Sieger im Kampf gegen ihn hervorgeht.

Schon vor Monaten habe ich mich mit dem erstaunlichen Buch „Paradigmenwechsel“ beschäftigt, in dem die Behauptung aufgestellt wird, dass Krebs gar keine genetische Krankheit ist, sondern eine, die durch einen beschädigten Stoffwechsel herbeigeführt wird. Die meisten Krebsforscher halten immer noch beharrlich an der Überzeugung fest, dass Krebs durch Mutation in der DNS entstehe. Doch wenn dem so wäre, wo ist dann der entscheidende Durchbruch?

Das Buch von Bollinger schlägt ebenfalls einen neuen, ganzheitlichen Weg ein. Der erste Teil handelt von der Geschichte der Medizin und der politischen Agenda hinter dem Krebs. Es wird wohl keiner bezweifeln, dass horrende Summen mit der Krankheit verdient werden. Geld war schon immer eine treibende Kraft. Menschen und Institutionen üben im Verborgenen eine unglaubliche Macht aus, um ihre Absichten in medizinischen Fakultäten durchzusetzen und die Richtung der Gesundheitsfürsorge zu verändern. Doch eine Kontrolle über medizinische Systeme kann nur gelingen, wenn wir alles auf der „Empfängerseite“ bereitwillig akzeptieren, ohne irgendetwas zu hinterfragen. Können wir uns nicht daran erinnern, dass uns immer vorgegaukelt wurde, Margarine sei gesünder als Butter? Wurde uns nicht gesagt, fettes Essen mache fette Menschen? Inzwischen sind derartige Aussagen als Mythen enttarnt.

Im zweiten Teil werden interessante Informationen zu Krebsdiagnose, Krebserkennung und Ursachen geboten. So wie im Buch „Paradigmenwechsel“ behauptet Bollinger, eine Krebszelle sei eigentlich nur eine gesunde Zelle, die aufgrund einer pathogenen Belastung durch Giftstoffe oder andere maligne Faktoren eine Fehlentwicklung erleidet. Unser Körper wird ständig von Krebszellen belagert, ein gut funktionierendes Immunsystem lässt nicht zu, dass sie sich festsetzen können. Krebs ist also nicht genetisch bedingt, sondern das Resultat eines Immunversagens. Die derzeit so beworbenen Krebsvorsorgeuntersuchungen (Mammografie, PSA-Test, Darmspiegelung) sind häufig ungenau und viele tatsächlich schädlich, ja lösen sogar Krebs aus. Alternative sanfte, doch effektvolle Vorsorgeuntersuchungen werden vorgestellt. Natürlich gibt es auch genügend Informationen zur Vorbeugung von Krebs.

Im dritten Teil werden detailliert die Möglichkeiten alternativer Krebsbehandlungen, die sich als wirksam erwiesen haben, erläutert. Die Therapien sind alle rein pflanzlicher Natur, so kann man die Zutaten frei kaufen oder anbauen. Doch sollte jegliche ergänzende Therapie mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden. Weiter stellt der Autor progressive Krebstherapien vor, bei denen Dinge wie Licht, Klang, Sauerstoff, Hitze, elektromagnetische Schwingungen, ätherische Öle oder Enzyme zum Einsatz kommen. Letztere geben keine absolute Garantie für Heilung, doch die Wissenschaft dahinter weist darauf hin, dass es gute Optionen sind, auch wenn sie nicht den Zulassungsstempel der Krebsindustrie tragen.

Ty Bollinger hatte vor ein paar Jahren einen Dokumentarfilm mit demselben Titel herausgebracht. Die Meinung darüber war zweigeteilt, nicht zuletzt deshalb, weil vieles zu wenig von den interviewten Fachleuten erklärt wurde. Das ist bei dem Buch nun anders. Das Buch ist verständlich geschrieben, es ist für Laien und Ärzte gleichermaßen interessant. Besonders aber richtet es sich an Krebspatienten, die gerade konventionell mit einer Chemotherapie oder Bestrahlung behandelt werden, denn viele der vorgestellten Methoden können in Kombination mit den konventionellen Methoden eingesetzt werden, um diese effektiver zu machen. Das Buch ist ein Buch der Hoffnung, dass Krebs nicht unweigerlich ein Todesurteil bedeuten muss. Das Buch erweitert den Horizont und manches erscheint in einem neuen Licht.

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

E-Mail wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben

URL muss mit http:// bzw. https:// beginnen

Weitere Artikel dieser Kategorie

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

NEXUS Magazin Artikel Feed

Alle Artikel-Veröffentlichungen auf nexus-magazin.de

 RSS-Feed abonnieren