Uralte Werkzeuge in China entdeckt

steArchäologische Funde von Werkzeugen und Knochen in China deuten darauf hin, dass es in Asien bereits früher als angenommen Frühmenschen gab. Für die Entdeckungen ist ein von Professor Zhaoyu Zhu von der Chinesischen Akademie der Wissenschaften geleitetes Forscherteam verantwortlich.Die Werkzeuge wurden an einem Ort namens Shangchen im südlichen Löss-Hochland Chinas gefunden und sind bis zu 2,12 Millionen Jahre alt. Das bedeutet, dass sie etwa 270.000 Jahre älter sind als die 1,85 Millionen Jahre alten Skelettüberreste und Steinwerkzeuge aus dem georgischen Dmanissi, die bisher als ältester Nachweis für die Ausbreitung der frühen Menschheit außerhalb von Afrika galten.

Zu den Funden gehören Faustkeile, Schaber, Bohrer, Schlagwerkzeuge und Messer, die durchweg Spuren von Bearbeitung und Gebrauch aufweisen. Die meisten Objekte bestehen aus Quarzit und Quarz, man entdeckte aber auch 2,12 Millionen Jahre alte Fragmente von Tierknochen.

Das chinesische Löss-Hochland hat eine Ausdehnung von etwa 270.000 Quadratkilometern. Im Lauf der vergangenen 2,6 Millionen Jahre wurden zwischen 100 und 300 Meter vom Wind verblasener Sand – auch Löss genannt – dort abgelagert.

Die 80 Steinwerkzeuge wurden vor allem in elf verschiedenen Fossilbodenschichten gefunden, die sich in einem warmen, feuchten Klima entwickelt haben. Weitere 16 Funde machte man in sechs Lössschichten, die unter kühleren, trockeneren Umweltbedingungen entstanden sind. Diese 17 unterschiedlichen Löss- und Fossilbodenschichten wurden innerhalb einer Zeitspanne von fast einer Million Jahren geschaffen. Das zeigt deutlich, dass frühe Menschenarten das chinesische Löss-Hochland vor 1,2 bis 2,12 Millionen Jahren unter unterschiedlichen klimatischen Bedingungen besiedelt haben müssen.

Man datierte die Schichten, die die Steinwerkzeuge enthielten, indem man ihre magnetischen Eigenschaften mit bekannten und zeitlich gesicherten Veränderungen im irdischen Magnetfeld verknüpfte.

Quelle: ScienceDaily.com, 11.07.18, http://tinyurl.com/y9b6mch6

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise

Weitere Artikel dieser Kategorie

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

NEXUS Magazin Artikel Feed

Alle Artikel-Veröffentlichungen auf nexus-magazin.de

 RSS-Feed abonnieren