Die Enzyklopädie der Naturheilkunde

naturheilkundeIch hoffe, Sie erwarten nicht von mir, diesen Klopper Seite für Seite studiert zu haben. Er ist im Mai dieses Jahres erschienen, und ein Hinweis auf dieses Kompendium schien mir passend, da Sie in diesem Heft den Co-Autor kennenlernen durften. Dr. Pizzorno ist als Mitbegründer der Bastyr University ein Wegbereiter der evidenzbasierten Naturheilkunde, deren Axiome auch unsere Veröffentlichungen durchziehen.

Dass mein Bild von der Naturheilkunde und ihren Verfahren trotzdem noch immer diffus ist, wurde mir deutlich, als ich im ersten Teil die Geschichte und Grundlagen dieses Heilungsansatzes sauber geordnet vor mir liegen hatte. Es gab da tatsächlich einen kleinen Aha-Effekt. Stimmt, genau so denke ich: Die Heilkraft liegt im Schoß der Natur, die Ursachen von Krankheiten sitzen tiefer als die Symptome und Behandlungen müssen holistisch erfolgen, das heißt die gesamte Person als geistig-seelisches Wesen und deren Lebensumstände erfassen. Prävention und Unterstützung der natürlichen Heilungsprozesse klingt für mich ebenfalls sinnreicher als bloße Erreger- oder Symptombekämpfung.

Im zweiten Teil geht es um die vier Eckpfeiler der Gesundheit: die geistige Einstellung, Lebensstil, Ernährung und Supplementierung; Teil 3 widmet sich speziellen Themen wie Entgiftung, Verdauung oder stillen Entzündungen. Was mir beim Durchblättern zugutekam, waren die „Schnellüberblick“-Felder am Ende jedes Kapitels, anhand derer man die Enzyklopädie in knapp zwei Stunden durchhat.

Als Käufer sollte man aber wissen: Es ist eine Enzyklopädie, kein Handbuch oder Ratgeber. Sachlich, unter Anerkennung auch der Erkenntnisse der allopathischen Medizin, werden in Teil 4 über 80 Krankheitszustände, deren Ursachen, Symptome und der naturheilkundliche Ansatz zur Heilung beschrieben. Belegt ist das Ganze mit 200 Seiten Quellen, die jeder, der es genau wissen will, prüfen kann.

Ich wollte mir das Buch eigentlich ins Regal stellen, um es aufzuschlagen, wenn sich beim Kind eine Krankheit ankündigt – aber das musste ich schnell vergessen, denn schon die erste Stippvisite führte ins Leere: Die Masern kommen nicht vor, auch das Stichwort Fieber sucht man vergeblich. Immerhin gibt es Einträge zu Erkältung und Mittelohrentzündung, die ich mir gewiss noch zu Gemüte führen werde. Natürlich gibt es lange Kapitel zu allerlei Erwachsenengebrechen und modernen „Seuchen“ wie Aids, Diabetes und Autismus … aber mein Augenmerk liegt eben gerade auf der Kinder­gesundheit.

Insgesamt ist das Kompendium also vor allem ein Lehr- und Nachschlagewerk für alle, die beruflich mit Kranken zu tun haben – oder eben für Laien, die ihre schwammigen Vorstellungen über Naturheilkunde mit klaren, evidenzbasierten Ausführungen in kommunizierbare Form bringen wollen.

Michael T. Murray /
Joseph E. Pizzorno
Kopp Verlag

1.167 Seiten
ISBN 978-3-86445-745-6
€ 39,99

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise

Weitere Artikel dieser Kategorie

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

NEXUS Magazin Artikel Feed

Alle Artikel-Veröffentlichungen auf nexus-magazin.de

 RSS-Feed abonnieren