Aktuelle Ausgabe

NEXUS Magazin 71, Juni-Juli 2017

NEXUS Magazin 71
Juni-Juli 2017

Zur Ausgabe
Heft bestellen 8,90 €
E-Paper kaufen 4,99 €

hier werben

Mystery

Nichtmenschliche Intelligenzen und die Quanten-Hologramm-Theorie des Bewusstseins: Hin zu einer Integration der Kontaktarten

ufDiese Studie wurde von der Dr. Edgar Mitchell Foundation for Research into Extraterrestrial Encounters (FREE) geleitet und stellt die erste umfangreiche und mehrsprachige Untersuchung zu Personen dar, die berichten, Kontakt mit unbekannten Flugobjekten (UFOs) und nicht-humanen Intelligenzen (NHI) gehabt zu haben. Wir führten zwei umfangreiche Umfragen mit mehr als 600 Fragen durch, die 3.057 Personen gestellt wurden. Diese Studie behandelte mehrere Themenbereiche und berücksichtigte dabei physische, psychologische und anomale Aspekte sowie den Aspekt der Wahrnehmung.

» NEXUS Magazin 71

Edgar Seibel

Experiment Bigfoot

bigWie wir aus Abbildungen und einigen Überlieferungen schließen können, hält sich der Mythos um ein behaartes menschenähnliches Monstrum seit der Antike am Leben, dessen vermeintliche Verwandte man rund um den Globus sichergestellt haben will. Seit 1958 aber erst ist es weltweit in erster Linie als Bigfoot bekannt. Diesen Namen verdankt es einem Bulldozerfahrer aus Bluff Creek in Kalifornien, der unverhofft 41 cm große menschenartige Fußspuren sicherstellte. Doch bereits lange vor seiner Entdeckung wussten auch die nordamerikanischen Ureinwohner um ein derartiges Wesen.

» NEXUS Magazin 71

hier werben

Suhail M. Jalbot

Phönizisches Stonehenge in Amerika?

phAmerika wurde von Kolumbus entdeckt – richtig? Falsch. Denn möglicherweise tat das bereits jemand vor ihm, und zwar viel, viel früher. Es gibt nämlich Hinweise darauf, dass die alten phönizischen Seefahrer die Ostküste Nordamerikas schon vor tausenden von Jahren erreichten. Sie schufen dort ihre eigenen Stein-Monumente, um die Steinkreise in ihrem Heimatland in der Region des östlichen Mittelmeers zu reproduzieren.

» NEXUS Magazin 71

Shawn Hamilton

Twilight Zone: Die geheimnisvolle Vergangenheit der Hopi: von Kásskara nach Amerika

hopiIn den ersten beiden Teilen dieser Serie berichtete der Stammesälteste der Hopi, Oswald „Weißer Bär“ Fredericks (1905–96), über die weit zurückliegenden Ursprünge seines Stammes – eine vieltausendjährige Geschichte. Sie umfasst einen versunkenen Kontinent im Pazifik und außerirdische Wesenheiten, die Kachinas, die den Flüchtlingen des untergehenden Kontinents halfen, sich nach einer Wanderung über eine Inselkette an der südamerikanischen Westküste niederzulassen.

» NEXUS Magazin 70

Dr. Clyde A. Winters

Beherrschten Äthiopier einst Indien?

aethDie alten Äthiopier waren einst berühmte Seefahrer, die Handel mit weit entfernten Ländern trieben. In der alten Literatur finden sich zahlreiche Berichte über ihre Kontakte und Beziehungen mit und zu den frühen Großmächten. Was aber kaum jemand weiß: Die Äthiopier gelten als Gründer der Naga-Dynastie, die einst über weite Teile Indiens, Sri-Lankas und Burmas geherrscht haben soll.

» NEXUS Magazin 70

Linda Moulton Howe

ET-Bergungsteam und Alien-Krieg in Grönland

etEin Whistleblower berichtet über die geheime Arbeit seines verstorbenen Vaters, der im Auftrag der US-Luftwaffe tote Außerirdische barg. In diesem Zug erfahren wir auch von einem geheimnisvollen ET-Krieg in Grönland und den Aleuten. Linda Moulton Howe hat einmal genauer nachgefragt.

» NEXUS Magazin 70

Rafael Videla Eissmann

Die vergessenen Bewohner Amerikas

amIm Chilenischen Museum für präkolumbianische Kunst lassen sich faszinierende Artefakte bewundern, die nicht immer zum etablierten Narrativ über die Vergangenheit des amerikanischen Doppelkontinents passen. Wer lebte hier wirklich? Und wieso wissen wir so wenig darüber?

» NEXUS Magazin 70

Linda Moulton Howe

Geleakte Podesta-Mails bestätigen Streben nach Disclosure

TzoneAm Sonntag, den 16. Oktober 2016, brachte die Washington Times einen Artikel mit der Überschrift „Geleakte Podesta-Emails bestärken UFO-Fans, die auf Freigabe [der UFO-Akten] bei Clinton-Regierung hoffen“1. Zuvor wurden auf Julian Assanges WikiLeaks-Website tausende gehackte Emails veröffentlicht, die ursprünglich an John Podesta gerichtet waren, den Vorsitzenden von Hillary Clintons Präsidentschaftskampagne des Jahres 2016. Einige der Emails hatten die überfällige Freigabe der UFO- und ET-Akten der US-Regierung zum Gegenstand.

» NEXUS Magazin 69

Edgar Seibel

Chimären der Götter: Als der Scheinmensch auf die Erde kam

ChimEs fällt auf, dass die Abbildungen der Maya, einem bedeutenden Indio-Volk in Mittelamerika, das nach der Präastronautik direkten Kontakt mit Außerirdischen hatte, eine auffallend kurzköpfige und hakennasige Rasse zeigen, die wir auch bei den ebenfalls von den Göttern heimgesuchten Sumerern finden. Es handelt sich dabei um die sogenannen Tauriden, auch Dinarisch-Vorderasiatische Rasse‘ genannt, zu der viele Menschen des Balkans und zum Teil auch die Deutschen selbst gehören.

» NEXUS Magazin 69

Twilight Zone: Wildtierkamera knipst unidentifizierte Objekte

KameraDas Mutual UFO Network (MUFON) ist eine US-amerikanische Nichtregierungsorganisation, die sich die wissenschaftliche Erforschung des UFO-Phänomens zur Aufgabe gemacht hat. Ein wesentlicher Bestandteil der Arbeit von MUFON ist die Auswertung von gemeldeten UFO-Sichtungen und zugesandten Fotos und Videos.

» NEXUS Magazin 68

Andy Thomas

Saison 2016: die Heimkehr der Kornkreise

CropIn der Saison 2016 wurden weltweit relativ wenige der geheimnisvollen Kornkreise gesichtet. Sie scheinen in ihre mittelenglische Heimat zurückgekehrt zu sein. Dort waren sie so zahlreich vorhanden und kunstvoll gestaltet wie eh und je – und lösten damit auch die üblichen interessanten Diskussionen rund um das Phänomen aus.

» NEXUS Magazin 68

Edgar Seibel

Die Göttersöhne unter uns

GötterVom 17. bis ins späte 20. Jahrhundert untergliederten Anthropologen den Menschen in verschiedene Rassen. Hernach verschwand der Begriff zunehmend aus dem Wissenschaftsjargon und wurde durch neuere Konzepte ersetzt. Von Rassen spricht man heute in der Regel nur bei gezielten Zuchtprogrammen von Pflanzen oder Tieren. Was aber, wenn auch der denkende Mensch einem solchen Zuchtprogramm entsprungen ist?

» NEXUS Magazin 67

Dan Eden/Gary Vey

Zeugen aus Stein: Rekonstruktion einer kosmischen Katastrophe

ZeugenWas haben paläoindianische Petroglyphen mit modernen Bildern von Plasma-Experimenten gemeinsam? Sie sehen sich verblüffend ähnlich. Und das ist längst nicht das einzige Argument für eine These, nach der die Erde vor Jahrtausenden von einer gewaltigen kosmischen Katastrophe heimgesucht wurde, die das Überleben der Menschheit auf eine harte Probe gestellt hat.

» NEXUS Magazin 67

Rafael Videla Eissmann

Das Vermächtnis der Sintflut

SintflutDie Mythen und Legenden über Sintfluten in Nord- und Südamerika ähneln frappant jenen im Rest der Welt. Geologische Funde legen nahe, dass diese Mythen von einer tatsächlich stattgefundenen globalen oder lokalen Flutkatastrophe berichten. Die Erinnerung daran wurde in den Geschichten der Überlebenden bewahrt.

» NEXUS Magazin 67

Twilight Zone: Die Rückkehr des Donnervogels

DonnervogelIn jüngerer Zeit wurden riesige Vögel am Himmel über dem US-Bundesstaat Pennsylvania gesichtet. Früher wurde diesen Tieren sogar angelastet, Kinder zu ergreifen und in die Lüfte zu entreißen. Am 26. Mai 2013 wurden zwei Freunde bei ihrem Spaziergang durch den Wald nahe Bryn Athyn Castle, Pennsylvania, von etwas Außergewöhnlichem überrascht: „Es war extrem laut, ich blickte auf und sah einen riesigen schwarzen Vogel“, so Anthony in seinem Bericht.

» NEXUS Magazin 66

Twilight Zone: Kongamato - Hinweise auf lebende Flugsaurier in Afrika

KongomatoTief im Busch Zentralafrikas lebt eine fliegende Kreatur, die als Kongamato bezeichnet wird. Dieses faszinierende Tier erfuhr erstmals breite Aufmerksamkeit durch die Beschreibung des Entdeckers Frank H. Melland in seinem Buch „In witch-bound Africa“. Der Kongamato („Überwältiger der Boote“) wird als große, rötliche Kreatur mit Schnabel und ledrigen Flügeln ohne Federn beschrieben. Augenzeugen, denen man eine Zeichnung des Flugsauriers Pterodaktylus zeigt, identifizieren diesen ausnahmslos als Kongamato.

» NEXUS Magazin 66

Len Kasten

Nazis im Eis: Das geheime Antarktisprogramm des Dritten Reichs (Teil2)

NaziseisHartnäckig halten sich die Spekulationen über geheime Nazi-Basen tief unter dem Eis der Antarktis. Für die britischen und amerikanischen Streitkräfte waren sie real genug, um mehrere Expeditionen nach Antarktika zu entsenden – sämtliche mit verheerendem Ausgang. Trägt man alle Fakten und Vermutungen zusammen, entfaltet sich eine schier unglaubliche Geschichte.

» NEXUS Magazin 66

Robert Guffey

Magische Wissenschaft: Hightech vom Hohepriester

magische WissenschaftDer pensionierte US-amerikanische Militärwissenschaftler und Ingenieur Richard Schowengerdt, der ein Patent für eine elektrooptische Tarnvorrichtung hält, reflektiert im folgenden Interview über die Verbindung zwischen Wissenschaft und Mystik, spricht über seine Erfahrungen mit Freimaurern und Rosenkreuzern und diskutiert mit seinem Gesprächspartner die Tarntechnik von UFOs.

» NEXUS Magazin 66

Twilight Zone: Geisterfahrer – Das Rätsel der untoten Taxigäste

von Hideaki Ishibashi

Gleich mehrere japanische Taxifahrer berichteten 2011 von Geisterpassagieren in ihren Wagen – in einer Gegend, die kurz zuvor von einem Tsunami verwüstet worden war.

» NEXUS Magazin 65