NEXUS Kommentare

Den echten Kolloiden auf der Spur: Meine Suche nach dem perfekten Silberwasser

05. Dezember 2019, 17:34 Uhr, permalink

Schwarz Franz

Beim KOPP Verlag gibt es gute Literatur über Kolloidalem Silber, damit habe ich meine sehr lange unerkannte und latent falsch behandelte BORELLIOSE innerhalb von 40 Tagen völlig " plattgemacht " Als Nebenwirkung , wurde mein hartnäckiger Nagelpilz ebenfalls abgetötet,!!

Editorial Ausgabe 86

02. Dezember 2019, 14:42 Uhr, permalink

R

Grüße aus der Küche!
kleineralsdrei

Die Borax-Verschwörung: Das Aus für die Arthrose-Heilung

30. November 2019, 14:32 Uhr, permalink

Pedro L.

Hallo Herr Weis, auch wenn der Artikel etwas älter ist, hat er an Aktualität nicht verloren. Wie könnte er auch, er wird zwischenzeitlich durch Studien namhafter Biochemiker bestätigt. Könnten Sie mir bitte eine Dosierungsanleitung zusenden? mauro88@gmx.de

Viele Grüße
P.

Editorial Ausgabe 85

27. November 2019, 18:34 Uhr, permalink

Daniel

Ja, an dem Punkt sind wir gerade. Am Ende geht es um Souveränität und Freiheit, nicht um Krankheit. Sie laufen da offene Türen ein.

26. November 2019, 14:36 Uhr, permalink

Johannes Molitor

Guten Tag Herr Wagner
die Impfpflicht in Deutschland betrifft mich persönlich nicht aber Sie stellvertretend für ihre Kinder (so wie auch mich).
Das Argument der drohenden Kinderkrankheit ohne Impfung halte ich persönlich für vorgeschoben - von beiden Seiten.
Ich sehe die Androhung von Gewalt durch den Staat und seiner Organe sowie Ihre drohende Ausgrenzung aus der Gesellschaft auf der einen Seite und das Wohlergehen der Kinder (ohne Impfung) auf der anderen Seite. Ich sehe dass in diesem Spiel enorm viel mit der Angst und Lüge gearbeitet wird. Sie mögen die Angst durchaus als Sorge um die Gesundheit ihrer Kinder wahrnehmen, aber am Ende bleibt es doch nur ein Ausdruck Ihrer persönlichen Angst. Angst die in ihrem Ursprung von anderen Menschen erzeugt und freigesetzt und verteilt wurde. Wäre doch zu schön diese Energien für das Auge sichtbar einfärben zu können. Dann würde man sie einfach wegwischen und alles wäre wieder gut, gell?
Liebe Grüße

Den echten Kolloiden auf der Spur: Meine Suche nach dem perfekten Silberwasser

21. November 2019, 22:53 Uhr, permalink

lars zacherl

haben sie auch mal 50 Hz wechselspannung probiert zur elektrolyse von kolloidalem silber, bzw sind ihnen hinweise bekannt darüber, was genau bei der elektrolyse diese wechselspannung effektiv von gleichspannung unterscheiden würde ?

Morgellons: Die Büchse der Pandora ist geöffnet

20. November 2019, 22:28 Uhr, permalink

Armin

Auch wissenschaftlich tätigen Medizinern ist die Tatsache berreits bekannt!
Borreliose und Clamydien und Giftstoffe in Kombination sind Auslöser!
Um Anntibiotiker plus Ausleitungstherapien kommt keiner der Betroffenen rum
Grüsse Armin

Das Ufo-Leak des Jahrhunderts

04. November 2019, 13:57 Uhr, permalink

Daniel

Wäre ja beides irre genug für den konventionellen Verstand. Mir kommt es aber immer lächerlicher vor, bei der Größe des Kosmos anzunehmen, wir wären allein. Und alles für ein Hologramm zu halten, in dem es nur die Erde gibt, deren Bürger in der Zukunft dann noch durch die Zeit reisen können ... ist mir, öh, zu eindimensional.

04. November 2019, 13:30 Uhr, permalink

Visitor

Es stellt sich bei der UFO-Angelegenheit nur um eine zentrale Frage: Sind diese Flugobjekte nicht-irdischer Herkunft oder sind es zeitreisende Historiker von der Erde.
Beide Möglichkeiten können nicht eindeutig geklärt werden solange nicht die Technik eines solchen Fluggerätes darüber Auskunft gibt oder jemand der so ein Fluggerät steuert.

Editorial Ausgabe 85

26. Oktober 2019, 16:20 Uhr, permalink

Daniel

Freut mich, danke. Das Projekt ist ja von jeher sowohl Herzensangelegenheit als auch Gratwanderung - aber finden Sie erstmal Autoren, die die von Ihnen geschilderten Qualitäten mit sich bringen. Wer die Welt im Innersten durchdrungen hat, heißt es ja in den Weisheitsschriften, der hat gar nichts mehr zu sagen, sondern schweigt.

25. Oktober 2019, 11:30 Uhr, permalink

Theodor

Sehr geehrter Herr Wagner, was Sie da beschreiben, mag man als einsetzende Weisheit interpretieren, wenn ich mir das mit erheblichem Altersvorsprung anmaßen darf zu bemerken. Das Feuer der Jugend ist wichtig, um ins Handeln zu kommen, doch meine Tätigkeit für eine global operierende NGO hat mir bereits seit Anfang der 90er Jahre gezeigt, wie wenig zielführend es ist, dem Aktionismus langfristig Luft zu machen, ohne mit der Zeit immer weiter zu differenzieren und auch selbst innerlich abzukühlen, die Dinge setzen zu lassen. Ich freue mich über die protestierenden Schüler, würde den Protest heute als erwachsener, alter Mensch aber sicher ganz anders angehen, weil sich meine Horizonte und Möglichkeiten verschoben haben. Beides ist wichtig, wir können nur gesamtgesellschaftlich Probleme lösen, wie ein Organismus – und das zu verhindern ist das Ziel aller Spalter und agents provocatuers. Eine Falle, in die man schnell tappt. Sensationen zu schaffen, das konnte die Presse schon immer – bei uns war Axel Springer der große Feind, aber mit Abstand sehe ich heute, dass auch aus den Reihen der Systemfeinde gnadenlos verallgemeinert und an den Haaren herbeikonstruiert wurde und wird. Das Problem ist vielleicht, dass die meisten Wahrheiten auf der Welt weit weniger einfach, weniger „krass“ und weniger befriedigend sind als ihre zurechtgestutzen Klientelvarianten. Der eigentliche Grund meines Kommentars ist dieser: Ich war drauf und dran, mein Nexus-Abo zu kündigen, weil ich eben auch in Ihrem Heft immer wieder vieles lese, das mir – vielleicht dank einer gewissen Altersweisheit, ich gehe auf die 70 zu – zu ideologisch geprägt scheint. Nicht in dem Sinne, dass eine Agenda dahinterstecken würde; eher so, dass die einzelnen AutorInnen nicht reflektiert genug sind und viel Projektion und Annahme mit sich bringen, diese aber nicht immer als solche kennzeichnen, vielleicht, weil sie es nicht besser wissen. Oft ist es auch fachliches Unwissen, gerade im Bereich der Verschwörungstheorie, und mangelndes journalistisches Handwerk. Was mich nun aber doch bei Ihnen gehalten hat, ist der Einschlag, den Sie, Herr Wagner, als Chefredakteur ins Blatt bringen: Offenes Denken, das auch keinen Halt macht vor szenetypischen Denkschranken, eine zunehmende Hinwendung in Richtung konkreter Lösungen, und ein freundlicher, mutiger Ton, der in etwas anderen Farben erstrahlt als Hr. Kirschners (Gott habe ihn selig) stetwährender Fatalismus. In diesem Sinne hoffe ich, Sie bleiben keiner Szene und Filterblase, sondern immer nur sich selbst und der Wahrheit verpflichtet. Der Unterschied ist spürbar. Denken Sie bitte daran, sollten Sie einmal ins Kreuzfeuer von Kritikern oder der eigenen Zweifelsgedanken geraten.
Herzliche Grüße aus Deutschlands altem Norden
Ihr Theodor

Das Phänomen der spontanen Selbstentzündung

15. Oktober 2019, 14:05 Uhr, permalink

Murat

Aluminiumpartikeln (Chemtrail) !
Aluminium ist ein Brandbeschleuniger...

Wie der Stein der Weisen das Goldene Zeitalter einleiten wird - Ein Interview mit Jay Weidner

10. Oktober 2019, 11:11 Uhr, permalink

Immergruen

Hi, ich habe mir das Buch Aquarius gekauft und gelesen. Spannend! Aber nun, nach ca. 8 Jahren, wuerde mich doch sehr interessieren was aus der ganzen Sache geworden ist! Inzwischen muessten doch sehr viele Ergebnisse herausgekommen sein! Wo sind denn die Berichte ueber Erfolg oder Misserfolg bei der Herstellung des SDW?

Den echten Kolloiden auf der Spur: Meine Suche nach dem perfekten Silberwasser

07. Oktober 2019, 15:16 Uhr, permalink

Irene

Hallo Horst,

selbstverständlich können wir das Thema jetzt beenden.
Ich wollte Sie auf keinen Fall mit meinen Fragen nerven oder belästigen, dafür entschuldige ich mich bei Ihnen.
Trotzdem besten Dank für Ihre Antworten.

07. Oktober 2019, 00:19 Uhr, permalink

Horst Thuy

Hallo Irene,

Nochmal: Kolloidales Silber sollte mindestens 5, besser 10-25 Nanometer groß sein. Für diesen Größenbereich sind viele Studien vorhanden und die Wirkung ist vielfach belegt worden. In diesen Studien wird, wie ich bereits weiter oben geschrieben habe, VOR DER VERWENDUNG VON KOLLOIDEN KLEINER 5 NANOMETER GEWARNT, DA KEINE ERKENNTNISSE BEZÜGLICH DER NEBENWIRKUNGEN USW. VORHANDEN SIND.
Kolloidales Silber zwischen 10-20 Nanometer ist GELB und nicht braun.
Unter 5 Nanometer wird KS grüngelblich und ebenfalls nicht bräunlich.
Vielleicht können wir das Thema jetzt bitte beenden.
Die Haltbarkeit von echten Kolloiden ist NICHT UNENDLICH!
Gerne beantworte ich weitere Fragen zu echtem kolloidalem Silber, die sich auf obigen Artikel beziehen. Auch habe ich alles, was ich eben nochmals geschrieben habe, bereits weiter oben schon mal geschrieben. An all den obigen Aussagen hat sich noch immer nichts geändert.

PS: Auf die genaue Formulierung achten. Beispiel: "...In den Mesokolloiden werden keine Chemikalien .....verwendet" - Interpretation: Vielleicht werden die Chemikalien nicht IN den Mesokolloiden, sondern einen Schritt vorher verwendet - also bei der Herstellung der Nanopartikel. Dies bitte aber beim Hersteller erfragen.
Die korrekter Formulierung wäre: >> Während der Herstellung << sämtlicher Kolloide werden keinerlei Chemikalien, Zusatzstoffe, Reduktionsmittel, Stabilisatoren usw. verwendet.
Es gibt ja nur zwei Möglichkeiten: Variante 1 - die Kolloide werden IM WASSER hergestellt und Variante 2 - die Nanopartikel werden ausserhalb des Wassers hergestellt - vorzugsweise chemisch....
Weitere Fragen zu diesem "Produkt" bitte direkt an den Hersteller.

05. Oktober 2019, 16:16 Uhr, permalink

Irene

Sorry, ich glaube der übersetzte Link, den ich gerade gesendet habe funktioniert nicht. Hier nochmals den Link über den Hersteller und den Beschrieb der Farbe und der seltsamen Partikelgröße, auf der Original-Englischen Seite:

www.purestcolloids.com/about.php
www.purestcolloids.com/mesosilver.php

03. Oktober 2019, 17:59 Uhr, permalink

Irene

Hallo Horst,
ich habe gerade gesehen, daß auf der Internetseite der Herstellungsprozess beschrieben steht. Da ich nur Laie bin, klingt das für mich erstmal ganz seriös. Aber vielleicht sehen Sie das als Experte etwas anders. Ich bin auf jeden Fall sehr froh, wenn Sie mir hier Ihre Meinung dazu abgeben.

Vielen Dank schon mal im Voraus!
Irene

Hier steht folgendes:

Mesoprocess ™

Mesoprocess ist ein Markenname eines fortschrittlichen proprietären Verfahrens, das von den Wissenschaftlern des Colloidal Science Laboratory, Inc. entwickelt wurde.

Bei dem Mesoprozess handelt es sich um ein kontinuierliches Verfahren zur Herstellung von Metallkolloiden praktisch aller Metalle, einschließlich solcher aus der Platingruppe. Metallkolloide, die mit dieser einzigartigen neuen Methode hergestellt wurden, werden als Mesokolloide bezeichnet .

Kolloide, die unter Verwendung des Mesoprozesses hergestellt werden, beginnen als hochreines Metall mit einer Reinheit von 0,9999, üblicherweise als Reinheit von vier Neunen bezeichnet . Während die Details des Umwandlungsprozesses, der festes Metall in Subnanometer-Partikel umwandelt, proprietär sind (ein Geschäftsgeheimnis), ist das Konzept einfach. Das Metall wird zunächst in eine Form gebracht, die aus seinen einzelnen Atomen besteht. Die einzelnen Atome werden dann zu Partikeln aus jeweils neun Atomen verschmolzen. Im Falle von Silber entstehen Partikel mit einem Durchmesser von 0,65 nm oder dem 2,3-fachen Durchmesser eines einzelnen Atoms. Diese Metallpartikel werden dann gleichmäßig in reinem entionisiertem Wasser von pharmazeutischer Qualität dispergiert, um eine kolloidale Suspension herzustellen. Die Partikel bleiben auf unbestimmte Zeit im Wasser suspendiert, da jedem Partikel eine geringe negative elektrische Ladung verliehen wird, die als Zeta-Potential bezeichnet wird . Das Zetapotential bewirkt eine gegenseitige Abstoßung der Teilchen, wodurch die Teilchen unbegrenzt gleichmäßig im Wasser dispergiert bleiben.

In den Mesokolloiden werden keine Chemikalien, Proteinbinder oder andere Zusätze verwendet, nur reines Metall und reines Wasser.

Die Entwicklung des Mesoprozesses von Beginn an bis hin zur Entwicklung der speziellen Ausrüstung, die für die Implementierung des Prozesses erforderlich ist, wurde von den Wissenschaftlern des Colloidal Science Laboratory, Inc. über einen Zeitraum von fünf Jahren mit einem Arbeitsaufwand von mehr als 15.000 Stunden durchgeführt.

02. Oktober 2019, 15:06 Uhr, permalink

Irene

Hallo Horst,
ich werde den Hersteller bezüglich seiner Kolloidherstellung anschreiben. Das Silberkolloid hat tatsächlich eine leicht grünliche Farbe, die etwas an Eistee erinnert.
Besten Dank auch für den Tip "Deepl.com" !

02. Oktober 2019, 13:20 Uhr, permalink

Horst Thuy

Hallo Irene,

der zweite Link "www.silver-colloids.com/index.html" scheint auf den ersten Blick recht gut zu sein. Inwiefern die Website mit dieser hier zusammenhängt, kann ich jedoch nicht sagen.
Für passable Übersetzungen aus dem Englischen gibt es sehr gute Alternativen zu Google. Deepl.com finde ich sehr empfehlenswert.

hier werben

NEXUS Suche