hier werben

NEXUS Kommentare

Editorial Ausgabe 100

11. Mai 2022, 21:47 Uhr, permalink

Vitamimpenderevero

Sehr geehrter Herr Wagner,

Es ist doch ganz einfach:
Wenn man auf die eigene Gelassenheit verstörend reagiert, sollte man sich professionelle Hilfe holen.
Und damit meine ich nicht die Quacksalber, denen Sie hier eine Plattform geben.
Wann wären Sie denn Mal im Donbass?
Wahrscheinlich genauso oft, wie sie Intensivstationen und Seniorenheime besucht haben, um sich ein Bild von der Lage zu machen.
Meine Theorie zu ihrem Zustand:
Als Sie damals das Berliner Nachtleben intensiv genossen haben, gab es irgendeine toxische Substanz, die sie willentlich oder unwillentlich konsumiert haben und deren Nachwirkungen sich erst langsam und sporadisch, jetzt aber in brachialer Heftigkeit manifestieren.
Mein Beleg: Die Paraphrase ihrer Editorials.
Wie schon erwähnt, gibt es Profis, mit fundierter Ausbildung, die sich gern Ihrer Probleme annehmen würden. Gegen entsprechendes Kleingeld versteht sich.

In diesem Sinne
Gute Besserung!!!!

08. Mai 2022, 18:05 Uhr, permalink

Daniel

Kommen Sie nach 4-D - da gibt es Viren. Und keine.

05. Mai 2022, 20:36 Uhr, permalink

Johannes

Sehr geehrter Herr Wagner,
Sie behaupten: " Viren gibt es, denn ihre Sequenz kann aus Kranken isoliert werden ..."
Dazu können Sie mir sicherlich eine Quelle nennen, die belegt, daß Viren gesichtet worden sind und nach dem Koch`schen Postulat bewiesen wurden.
Vieleicht haben Sie da den belegbaren Hintergrund dazu.

Bisher ist es nämlich weltweit noch Niemandem gelungen, einen Virusnachweis nach allen Regeln wissenschaftlicher Kunst zu belegen...

mfg. Johannes

Kohlendioxid: Wo ist das Problem?

05. Mai 2022, 12:45 Uhr, permalink

Daniel

Und nicht zu vergessen: Nibiru. :-)

05. Mai 2022, 12:45 Uhr, permalink

Daniel

Andere bzw. weitere Einflussgrößen wären z.B.:

- Sonnenstrahlung
- kosmische Strahlung / interstellare Wolke
- Rundfunk (NEXUS 90)
- Handystrahlung (Millionen Mikrowellen)
- andere technische EM-Strahlung
- aufgeheizte menschliche Atmosphäre
- natürlicher Zyklus

05. Mai 2022, 12:42 Uhr, permalink

Daniel

Vielleicht steht uns unser monokausales Denken im Weg. Wir brauchen auch immer noch einen Sündenbock zum Verjacken bzw. Verjagen - uralte Kollektivstruktur. Siehe z.B.:

charleseisenstein.org/essays/girard-series-part-1-the-death-of-the-festival/

04. Mai 2022, 16:18 Uhr, permalink

Andudu

Danke für den Artikel. Wenn das so ist, drängt sich allerdings die Frage auf: was führt denn jetzt zur angeblichen globalen Erwärmung? Oder anders: wieso nimmt Wasserdampf zu (?), wenn der Rückkopplungseffekt eigentlich zu gering ist, um eine nennenswerte Steigerung zu verursachen?

Gibts die Erwärmung eigentlich gar nicht? Ein statistischer Effekt aus zunehmender Verstädterung und Landwirtschaft?

Unser täglich Gates gib uns heute

25. April 2022, 11:48 Uhr, permalink

NEXUS-Redaktion

Vielen Dank fürs Feedback. Alle Quellenangaben finden sich in der erwerbbaren Printausgabe, das englische Original des Artikels mit sämtlichen Verlinkungen findet sich hier:

tinyurl.com/psj5cw2

24. April 2022, 12:17 Uhr, permalink

Meta Simpson

Hallo zusammen,
bei keiner Ihrer Behauptungen nennen Sie eine überprüfbare Quellenangabe, z. B. bei Informationen und Behauptungen über Bill Gates.

Um das alles glauben zu können und dann selbst urteilen zu können, ob diese journalistischen Quellen den richtigen Zusammenhang herstellen, sind diese Quellengaben dringend erforderlich.

Alles andere ist reißerischer Boulevard-Journalismus.

Kampf der Narrative: Geimpft vs. Ungeimpft

24. April 2022, 10:40 Uhr, permalink

Dr. Christian Götze, dr.goetze@gmx.de

Zitat: "Ich vertraue Wahrscheinlichkeitsabschätzungen, die sich aus großen Datenmengen ergeben. Zweitens: Ich misstraue Intuition, datenarmer Erfahrung und anekdotischer Evidenz." Zitat Ende!
Diese Aussage des Autoren führt seinen positiven Impfentscheid ad absurdum! Es bei der quasi aus dem Boden gestampften neuen Impfung keinerlei Datenmengen bezüglich Wirksamkeit, Verträglichkeit, Spätfolgen, also ist eine Wahrscheinlichkeit Abschätzung unmöglich und würde trotzdem angewandt an Kaffeesatzleserei erinnern. Und sein Misstrauen müsste ihn in der Regel abhalten, sich die Spritze setzen zu lassen. Denn Intuition, datenarme Erfahrung und anekdotische Evidenz ist alles, was selbst nach zwei Jahren fast bisher vorliegt.

Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel

21. April 2022, 23:15 Uhr, permalink

Christa

(Wie) kann es gegen Krätze helfen?

Editorial Ausgabe 100

09. April 2022, 07:38 Uhr, permalink

Caroln

@ Per S.

Wie viele Hebammen und Frauenärzte kennen Sie?

Ich habe auch erst von neun Babys ohne Arme / Beine von einer bekannten Hebamme gehört, aber von mehreren Hebammen, dass die Babys blau auf die Welt kommen, immer häufiger nach 30 Minuten plötzlich beatmet werden müssen, die Mutter zur Total-OP vom Kreißsaal gleich in den OP gebracht werden müssen, weil die Blutungen nicht zu stillen sind.

Davon abgesehen, war der Contergan-Skandal möglich, weil am falschen Tier die Fetotox- und Embryotox-Studien durchgeführt wurden. Auch die COVID-Impfstoffe wurden nicht am Kaninchen getestet, sondern am völlig falschen Tier, der Ratte - wie bei Contergan.

Informieren macht klugt!

Was genau sind Exosomen?

08. April 2022, 11:03 Uhr, permalink

Klaus Schönfeld

Nachdem ich mich in das Thema, danke für ihren Bericht, btw,
Sind exosome am "entgiften" von Zellen beteiligt.
Desweiteren sind sie, Nachdem von der Zelle freigesetzt als Warner für andere Zellen im Organismus unterwegs.
Sind sind Teil des Kommunikationsytem des Organismus. Es sind Botenstoffe die zeitnah dafür sorgen das eine genetische Anpassung auf veränderte Umweltbedingungen geschieht.

Eins sind sie nicht, Krankheiverbreiter.

Editorial Ausgabe 100

04. April 2022, 18:17 Uhr, permalink

XD

Danke für die treffenden Worte und alles Gute zur 100. Weiterhin gelassen bleiben - es kommt, wie es kommen muss.

04. April 2022, 10:28 Uhr, permalink

B.G.

@ Per S.
Aber vielleicht haben Sie schon bemerkt, dass sehr viele Menschen nach der Injektion des experimentelen Impfstoffes Probleme während der Schwangerschaft, bis zum Abbruch dieser, hatten. Außerdem sind viele direkt danach verstorben. Natürlich plötzlich und unerwartert.....
Falls Sie das aber noch nicht bemerkt haben, sollten Sie bitte bei einer anderen Mainstream-Seite herumtrollen.

02. April 2022, 19:51 Uhr, permalink

Per S.

Nebenwirkungen in der Größenordnung des Contergan-Skandals
---------------------------------------------------------------------------------------

Ich habe noch keine Kinder mit verstümmelten Gliedmaßen gesehen, die durch Corona Impfung geschädigt sind.

Herr Daniel Wagner spinnt, er hat den Bezug zur Realität verloren.

Zaubertricks aus dem Jenseits: Mein Besuch einer Séance mit dem Medium Kai Mügge

17. März 2022, 12:09 Uhr, permalink

Redaktion

Sorry fürs "Schmollen". Fragen sind ja genug übrig, wie das Interview von Thomas Kirschner mit Kai Mügge ab Unterseite 2 zeigt. Wir wollten nur sagen, dass man die Live-Eindrücke schwierig aus der Ferne bewerten kann. Eine Erklärung fehlt ja bis heute, WAS es nun ist ... aber Scharlatanerie ist eben auch ein schnell hingeworfener Vorwurf. Wenn Ihnen die Fernaufklärung reicht, ist es doch völlig in Ordnung.

17. März 2022, 01:08 Uhr, permalink

Jinngo

Wenn ich das schon als Bauernfängerei ansehe, liebe Redaktion, werde ich wohl kaum mein Geld dafür hergeben.
Ich hatte aber eine bessere Idee ( statt zu „schmollen“ - sehr erwachsen reagiert übrigens liebe Redaktion) :

www.academia.edu/64510438/Fall_of_the_House_of_Felix_An_Investigation_of_the_Mediumship_of_Kai_M%C3%BCgge_and_the_Felix_Circle

Ich habe einfach mal mehrere Erfahrungen, die andere mit Kai Mügge gemacht haben nachgelesen, die genau das vermitteln, was oder wie ich es mir vorgestellt hatte. Es ist ein wirklich unvoreingenommener Bericht, der ganz nüchtern beschreibt, wie mehrere Seancen bei Kai Mügge abgelaufen sind. Interessant finde ich u.a. , dass bei der ganzen Sache Kai Mügges „Wasserflasche“ nicht kontrolliert wird ( angebliches Ektoplasma aus dem Mund des Mediums - na ? ) .

Der Artikel ist zwar auf englisch, aber wenn man solche Kommunikationsfähigkeiten hat, sei es nun Fluch oder Segen, dürfte das kein Problem sein. Oder - und jetzt möge man mir einen leichten Sarkasmus verzeihen - es gibt bestimmt auch welche im Jenseits, die auch mal ein Text ins Deutsche Übersetzen ... nebenberuflich oder so...

Nicht böse sein Leute, niemand weiß was auf der anderen Seite ist und mein Respekt gilt all unseren Verstorbenen, aber hier allen Ernstes zu behaupten, man hätte so nebenbei und mit Termin oder als Fügung einer göttlichen Entität regelmäßigen Kontakt zu Verstorbenen, dann kann ich nur alles Gute für die Zukunft wünschen.

Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel

27. Februar 2022, 13:36 Uhr, permalink

Daniel

Falls Sie des Englischen mächtig sind, finden Sie im Folgenden ein paar Protokolle zum Einatmen von H2O2 - aber bitte gehen Sie gesittet vor. Bei mir haben sich zwei Anwendungen mit verdünnter 3%-iger Lösung schon auf die Stimmbänder ausgewirkt. Ob das der Husten auch ohne Peroxid gemacht hätte, wage ich zu bezweifeln. Es könnte auch daran gelegen haben, dass ich mit Phosophorsäure gepuffertes H2O2 verwendet habe. Hier die Methoden:

Der Arzt Dr. Levy empfiehlt, bei Atemwegsbeschwerden 3 x täglich 15 Minuten 3%-ige H2O2-Lösung zu inhalieren und zitiert einige anekdotische Fallbeispiele, wie das selbst bei Covid-Patienten in Kolumbien funktioniert haben soll. Hier wurde allerdings dreimal täglich 30 Minuten lang über volle fünf Tage inhaliert.

www.orthomolecular.org/resources/omns/v17n13.shtml

Es gibt noch ein zweites Protokoll, nämlich von Dr. Brownstein:

www.talkingaboutthescience.com/wp-content/uploads/Brownstein2020-h2o2.pdf

Dr. Brownstein löst das H2O2 in einer üblichen Salz-Inhalationslösung bis auf eine Konzentration von 0,04% und fügt sogar noch etwas Magnesiumchlorid und Jod hinzu.

Wieder andere Artikel, wie etwa einer von Dr. Mercola, sprechen von Erfolgen bei 0,1%iger Lösung:

drbastomski.com/nebulized-peroxide/

Editorial Ausgabe 99

26. Februar 2022, 11:07 Uhr, permalink

Steffen

Lieber Herr Wagner, Ihr Bauchgefühl bezüglich der Demos ist bei mir eine ganz praktische Realität. Auch ich war anfangs in unserer mitteldeutschen Kleinstadt dabei, als es auf die Straßen ging. Die überwiegende Mehrheit der Menschen, die mitspazierten, waren weder rechts noch sonstwie gefährlich. Man könnte ihnen höchstens eine gewissen Naivität unterstellen, für viele war das "Querdenken" recht neu, sie waren vorher völlige "Normalos". Da in einer Kleinstadt aber doch mehr Übersicht über Gesichter und Gesinnungen herrscht, war schnell zu merken, dass die anfänglich eher "chaotisch" organisierten Veranstaltungen schon bald auffällig unauffällig gekapert wurden – die neue Rechte war ganz vorne dabei, den Unmut in der Bevölkerung zu nutzen und sich als Schrittmacher zu etablieren. Und mit neue Rechte meine ich Menschen, die wirklich sehr eindeutig der extremistischen, gewaltbereiten, organisierte Rechten zuzuordnen sind. Die meisten Menschen setzen sich zunächst nicht kritisch damit auseinander, kannten weder die Gesichter noch die dahinter stehenden Strukturen. Als das Bewusstsein dafür wuchs, begannen sich Teile der ursprünglichen Spaziergängergruppe (bzw. waren es ja anfangs noch Demos) abzuspalten – und es tut mir Leid, wenn ich das so sagen muss, aber dabei handelt es sich überwiegend um die eher intelligenteren Leute, bzw. jene, für die das Hinterfragen der Realität auch vor bequem gewordenen Identifikationspotenzialen nicht halt macht. Es mag sein, dass das in anderen Städten anders läuft, aber im Austausch mit anderen Ex-Demonstranten und kritischen Denkern, auch aus unserer Region, hat sich der Eindruck verfestigt, dass auch diese Protestbewegung letztlich großwetterpolitisch gewollt oder zumindest gewünscht ist – und zwar von den falschen Leuten. Der Grat zwischen Spaziergänger und Mitläufer ist klein, und viel großes Unheil in der Geschichte hat mit einer kleinen Gruppe von Menschen begonnen, die dachten, sie würden das Richtige tun. Im geopolitischen Machtspiel um Europa sind diese Querelen ein willkommenes Menü für Großmächte wie China, die im Hintergrund die Fäden ziehen und eigentlich schon vor 15 Jahren in der Lage gewesen wären, Europa mit überwältigender Dominanz nach ihren Vorstellungen zu verändern. Der russische Anspruch und die kriegerische Einverleibung der Ukraine ist ein Lehrstück – vor allem auch an der Propaganda-Front. Tatsächlich kommen aus der hiesigen Querdenken-Bubble Stimmen, die sich wünschen, Putin solle auch hierzulande einmarschieren. Ich befürchte, diese Leute haben komplett den Boden der Realität unter den Füßen verloren und haben sich zu Marionetten einer antieuropäischen, antidemokratischen Propaganda machen lassen, die ihnen das Gefühl gibt, Widerstandskämpfer zu sein. Ich bin nach wie vor kein Fan unserer Politikerkaste, unseres Wirtschaftssystems und der NATO. Aber andere, ebenso besch*ssene Systeme als Erlöser zu stilisieren – das geht mir einen Schritt zu weit; ob es Nationalisten im eigenen Land sind oder ausländische Despoten. In beiden Fällen geht mir die Menschlichkeit, Herzlichkeit und der gesunde Menschenverstand in einer ideologischen Sauße verloren, die süß riechen mag, aber bitter schmeckt. Ich wünsche mir bei alternativ denkenden Menschen, dass sie ihre eigenen Reihen und Bewegungen genauso kritisch betrachten wie den Mainstream und die etablierten Strukturen. Und auch, in guter Philosophentradition, sich selbst. Das würde vieles leichter machen und vor dem hinterhältigen Einfluss von Menschen, deren Ziel nicht Freiheit und Frieden ist, obwohl sie entsprechende Schlagworte laut herausschreien, besser schützen. Bleiben Sie ein Unicum, Herr Wagner, und lassen Sie sich nicht bestechen! Auch nicht moralisch.
Mit herzlichen Grüßen
Steffen H., Nexus-"Mitleser" (das Abo läuft über meine Mitbewohnerin)

hier werben

NEXUS Suche