Die Pandemie in Rohdaten

rohdatenBei manchen Maßnahmenkritikern konnte man live miterleben, wie ihr Fell immer dünner wurde und der Schlamm, den die Öffentlichkeit gegen sie warf, seine Wirkung zeigte. Sie wurden emotional und unsachlich – und dafür gab es die Keule kollektiver Verachtung. Gunnar Kaiser ist einer, der es bis heute geschafft hat, den Schmutz an sich abperlen zu lassen, indem er den Kopf oben behielt, mit Ironie konterte und ansonsten stets stilvoll, eloquent und sachlich blieb.

Letztgenanntes ist auch der Grund, warum er das vorliegende Video „unter seinen persönlichen Schutz“ gestellt hat, wie er auf Telegram verlauten ließ. Fragen Sie mich nicht, wie – aber es ist schon seltsam: Man findet bei der Suche nach dem Titel auf YouTube nur einen einzigen „Re-Upload“ des Videos, der oben angegebene Direktlink hingegen führt zur YouTube-Seite von „Kaiser TV“, wo der Film über 135.000-mal gesehen wurde … zumindest war das bei Abfassung der Rezi noch so.

Was macht das Video nach anderthalb Jahren, in denen man sämtliche Kritik durchgekaut hat, noch erwähnenswert? Nun, vielleicht, dass es das Potenzial hat, ein klein wenig Bewegung in die ansonsten verhärteten Fronten zu bringen – denn Marcel Barz ist als ehemaliger Bundeswehroffizier und professioneller Datenanalyst völlig unverdächtig, bedacht und zurückhaltend.

Neu sind die Informationen indes nicht, höchstens die Art und Stringenz, in der sie aufbereitet sind. Barz hat sich als selbst ernannter Erbsenzähler noch einmal intensiv in die Daten gegraben, die in Kritikerkreisen schon länger die Runde machen. Auslöser war ein Gespräch mit einem Kumpel: Der meinte ihm gegenüber, da wäre doch keine Pandemie, alles erfunden, woraufhin der Datenanalyst die Faxen dicke hatte und wettete: Pass auf, ich beweise dir jetzt anhand der Rohdaten, dass da eine Pandemie ist – und dann bist du aber auch ruhig, ja?

Barz nimmt sich die offizielle deutsche Sterbestatistik für 2020 vor, reiht die Zahlen nach Altersstruktur und Jahren aneinander und berechnet das prozentuale Verhältnis der Verstorbenen im Vergleich zu den Vorjahren. Er schaut in die Rohdaten des DIVI-Intensivregisters, betrachtet den Anteil der Covid-Patienten an der Gesamtauslastung und den Verlauf der Anzahl der verfügbaren Betten. Schließlich durchleuchtet er in einem letzten Schritt den PCR-Test und die damit ermittelten Infiziertenzahlen.

Sie ahnen, was herauskommt: In den Rohdaten ist keine Pandemie zu finden. Barz ist offenkundig überrascht, bleibt aber nüchtern und meint, es sei eben das, was die reinen Daten zeigen. Was sich daraus nicht ersehen lässt, ist zum Beispiel, ob und welche Maßnahmen nun einen Effekt hatten oder nicht. Seinem Kumpel aber muss er recht geben: Mit den puren Daten lässt sich kein ungewöhnliches Geschehen im letzten Jahr nachweisen.

Ein Bonbon hat sich Barz bis zum Schluss aufgehoben. Wenn Sie die Zahlenspielereien satthaben, spulen Sie bis zur Stelle bei 1:15 h. Da plaudert er aus seiner Zeit in der Bundeswehr, als gerade der NATO-Einsatz in Jugoslawien herbeigelogen wurde. Man könnte hier von Whistleblowing reden – und wer weiß, ob der Film nicht auch deshalb so schwer zu finden ist.

Marcel Barz
YouTube: https://bit.ly/Barz-Pandemie
Odysee: https://bit.ly/Barz-Pandemie-2
1:23 h

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise

Weitere Artikel dieser Kategorie

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

NEXUS Magazin Artikel Feed

Alle Artikel-Veröffentlichungen auf nexus-magazin.de

 RSS-Feed abonnieren