Forscher verbinden drei menschliche Gehirne

Neurowissenschaftlern ist es gelungen, eine Verbindung zwischen drei Gehirnen zu schaffen, die drei Menschen ihre Gedanken miteinander teilen ließ – und in diesem Fall ein tetris-artiges Spiel zu spielen.

Die verwendete Technik ist eine Kombination aus Elektroenzephalografie (EEG), bei der die elektrischen Impulse der Gehirn­aktivität aufgezeichnet werden, und transkranieller Magnetstimulation (TMS), die mittels Magnetfeldern Neuronen anregt.

Die Forscher gaben ihrem System den Namen BrainNet und behaupten, dass es einmal dazu verwendet werden könne, viele unterschiedliche Köpfe zusammenzuschalten, eventuell sogar über das Web. Sie schrieben: „Hiermit präsentieren wir BrainNet – unseres Wissens das erste nichtinvasive Mehrpersonen-Gehirn-zu-Gehirn-Interface für kooperative Problemlösungen.“ Bisher arbeitet das neue System recht langsam und ist noch nicht hundertprozentig verlässlich; zudem steht eine Überprüfung durch die neurowissenschaftliche Gemeinschaft noch bevor. Es ist jedoch zumindest ein interessanter Vorbote der Zukunft.

Quelle: ScienceAlert.com, 02.10.18, http://tinyurl.com/yb2xdtaq

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

NEXUS Magazin Artikel Feed

Alle Artikel-Veröffentlichungen auf nexus-magazin.de

 RSS-Feed abonnieren