Aus der Ausgabe

NEXUS Magazin 67, Oktober-November 2016

NEXUS Magazin 67
Oktober-November 2016

Zur Ausgabe
Heft bestellen 8,90 €
E-Paper kaufen 4,99 €

hier werben

Gratis Ausgabe 31

NEXUS Magazin, Ausgabe 31, Kostenloses E-Paper

E-Paper (PDF)

Grenzenlos kriminell

GrenzenUdo Ulfkotte, Stefan Schubert
Kopp Verlag
318 Seiten
ISBN: 978-3-864453-06-9
€ 19,95

hier werben

Udo Ulfkotte hatte bereits im Jahr 2004 ein Sachbuch mit genau diesem Titel veröffentlicht, in dem er damals vor den Risiken der EU-Osterweiterung und der Öffnung der Grenzen warnte. Das vorliegende neue Buch von Ulfkotte und Schubert setzt diesen düsteren Blick in die nahe Zukunft fort.

Mit der von der Bundeskanzlerin im Sommer 2015 getroffenen Entscheidung, die Staatsgrenzen fallen zu lassen, hat sich das Leben in Deutschland, wie wir es noch vor zehn Jahren geschätzt und geliebt haben, grundsätzlich verändert. Am radikalsten aber hat sich Deutschland im Hinblick auf das Thema Sicherheit gewandelt. Die Menschen in unserem Land haben Angst, denn sie spüren: Der Staat kann sie nicht mehr schützen. Millionen Migranten aus Nahost und Nordafrika ohne jegliche Kontrolle ins Land zu lassen lädt Drogenschmuggler, Einbrecherbanden, Autodiebe, Menschenhändler und Waffenschieber geradezu ein, sich bei uns zu bedienen. Die Folgen erkennt man schon jetzt in den Großstädten, wo es immer mehr Angsträume gibt, in die sich nicht einmal mehr die Polizei traut.

Es geht in diesem Buch nicht um Haut- oder Haarfarben. Es geht um eine gigantische Völkerwanderung und um die Umverteilung unserer Werte mit Folgekosten, die unsere Nachkommen zu Almosenempfängern machen werden. Unser „altes Europa“ hört einfach auf zu existieren, und genau das ist der Plan der EU: Die Menschen in Europa sollen sich keiner Kultur mehr zugehörig fühlen, die Kultur jeden Landes soll einfach ausradiert werden. Europa müsse multikulturell werden, so lautet das Diktat aus Brüssel. So hat Deutschland innerhalb weniger Monate alles aufgegeben, was für einen demokratischen Rechtsstaat charakteristisch ist. Doch niemand darf offen darüber sprechen, und wenn er es tut, wird er angefeindet.

Uns wird ständig gesagt: Wir schaffen das! Alles wird gut! Die Geheimdienste allerdings sehen das komplett anders. Sie prognostizieren: Im deutschsprachigen Raum nähern sich Wohlstand, Demokratie und Ruhe ihrem Ende. Wir erleben es doch jetzt schon, wenn wir auf den maroden Straßen mit Schlaglöchern fahren, vor verschlossenen Schulen, Kindergärten oder Schwimmbädern stehen. Die Renten-, Arbeitslosen- oder Krankenkassen haben keine Reserven mehr. Zu Recht behaupten die Autoren: Wir haben für viele fremde Staaten finanzielle Rettungspakete bereitgestellt – nur uns selbst haben wir vergessen! Dass 40.000 deutsche Führungskräfte pro Jahr Deutschland den Rücken kehren, zeigt ziemlich klar, dass Deutschland ausgerechnet in den Reihen derer, die die meisten Steuern erbringen müssen, zum Auswanderungsland wird. Die Millionen Zuwanderer aber kommen meist aus bildungsfernen Ländern und zahlen keine oder kaum Steuern.

Die beiden Autoren stellen nicht einfach Behauptungen auf, sondern belegen mit zahlreichen, leider extrem schlimmen Vorfällen bis hin zu bestialischen Morden, die fast nie in den Medien berichtet werden. Laut BKA sind allein im Jahr 2015 275.000 Straftaten durch Asylbewerber begangen worden. Laut der UNO-Flüchtlingshilfe befinden sich derzeit 60 Millionen Flüchtlinge auf der Flucht. Die große Masse des Stroms wird nach Europa und da vor allem nach Deutschland kommen. Es handelt sich um die größte Flüchtlingsbewegung seit dem Zweiten Weltkrieg. Zudem häufen sich die Anzeichen, dass sich große Teile der Bevölkerung des afrikanischen Kontinents mit Ziel Europa in Bewegung setzen. Es wird unkontrollierbare Unruhen durch die Masseneinwanderung geben. Laut Autoren zeigen sich BKA, BND, Bundespolizei und Verfassungsschutz entsetzt über das Agieren deutscher Politiker in der Flüchtlingskrise. Die Lektüre des geheimen Berichtes löst erst Gänsehaut und dann Wut aus, so die Autoren. Eine Integration von hundertausenden illegalen Einwanderern sei unmöglich.

Den Autoren wird oft Schwarzmalerei vorgeworfen. Doch sagt der gesunde Menschenverstand jetzt schon jedem einzelnen von uns, dass eine unkontrollierte Masseneinwanderung niemals gut gehen kann. Ulfkotte und Schubert zeigen knallhart auf, wie alarmierend hoch Kriminalität und Terrorgefahr in Deutschland wirklich sind. Es ist unfassbar und beängstigend, was die Autoren durch ihre umfangreiche Recherche ans Tageslicht befördert haben. Egal, ob man mit allem einverstanden ist – es wird jedenfalls höchste Zeit, derartige Probleme offen anzusprechen. Verschweigen macht nur noch mehr Angst und Schönreden hat noch nie zur Lösung eines Problems beigetragen.

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

E-Mail wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben

URL muss mit http:// bzw. https:// beginnen

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

NEXUS Magazin Artikel Feed

Alle Artikel-Veröffentlichungen auf nexus-magazin.de

 RSS-Feed abonnieren