Kampf der Narrative: Alles Corona, oder was?

kampfnarrativeNEXUS kreuzt die Schwerter: In unserer neuen Rubrik lassen wir drei Deutungsstränge zum Coronavirus gegeneinander antreten. In einer Kolumne wird behauptet, es wäre Humbug, alles auf die Viren zu schieben, die nur Begleiterscheinungen von Erkrankungen sind. Sie geht von einem haltlosen Hype aus. Die zweite macht sich auf die Spur der Biowaffenforschungen und spekuliert, dass – unwissentlich oder gewollt – ein hochgezüchteter SARS-Erreger aus einem Hochsicherheitslabor entkommen ist. Die dritte plädiert für den Status quo, der die derzeitigen massiven Einschränkungen nach sich gezogen hat: Wir haben eine globale Pandemie zu stoppen. Was stimmt?

Lockdown oder Knockdown – das Coronavirus ist eine Biowaffe, die gezielt oder versehentlich einem Labor entkommen ist.

Schlechte Neuigkeiten für alle Verfechter der Natürlichkeit: Die Zeiten, in denen allein Mutter Natur am Erbgut von Viren herumfummelt, sind vorbei – der Mensch spielt längst selbst Gott. Und unglücklicherweise trägt dieser Mensch auch Uniform und meint, erforschen zu müssen, wie man anderen am besten den Garaus macht.

Offiziell wird ja vermutet, dass das „neue“ Corona-Virus von Fledermäusen stammt, mutiert und auf einem Frischfleischmarkt in Wuhan auf Patient Zero übergangen ist.1 Warum von Fledermäusen? Nun, Fledermäuse sind das natürliche Reservoir von Coronaviren und gegen alle möglichen Viren immun, die uns umlegen können. Interessant, nicht? Das dachte sich auch das Pentagon. Ja, genau das Pentagon, dessen berüchtigter Ableger DARPA jüngst mit Forschungen zu Insektenarmeen2,3 aufgefallen ist und innerhalb des neu aufgelegten PREEMPT-Programms4 „gain-of-function“-Studien betreibt, also aus Erregern Supererreger züchtet.5 Rein präventiv, versteht sich.6 Genau das Pentagon, das nachweislich Moskitos als Waffe eingesetzt7,8 und Biowaffen an der eigenen Bevölkerung erprobt hat.9 Inzwischen forscht es unter seinem Arm Defense Threat Reduction Agency (DTRA) in Laboren in aller Welt mit privaten Auftragsnehmern, denn so kann die Biowaffenkonvention umgangen werden.10

Ein beliebter Forschungskandidat sind neben Ebola- und Marburg- die Coronaviren – und hier vor allem die sogenannten Chimären, die die Grenze zwischen den Spezies überspringen. Auf die ist das Pentagon erst in den vergangenen Jahren wieder aufmerksam geworden, weshalb es die Studien an Fledermäusen intensiviert hat.11,12 Eine dieser Corona-Varianten hat es 2012 auf der arabischen Halbinsel geschafft, Menschen zu infizieren: MERS.13 Bei einer neueren Studie wurden ganze 89 Stränge von Coronaviren, die Ähnlichkeiten zu MERS hatten, in Fledermäusen entdeckt.14 Ab hier nun wird es spekulativ, denn natürlich ist das, was hinter den Hochsicherheitstüren vor sich geht, durch mehrere Informationsschichten geschützt.

Ein Strang der Geschichte ist der folgende:15 Am 13. Juni 2012 wird bei einem Araber das neuartige MERS-Coronavirus festgestellt, das schließlich in den Händen von Dr. Frank Plummer landet. Plummer ist wissenschaftlicher Generaldirektor im National Microbiology Laboratory (NML), dem einzigen Biolabor der Sicherheitsstufe 4 in Winnipeg, Kanada. Sein Steckenpferd: Der Übertragungsweg von HIV. Plummer sind schon früher Proben aus dem Labor entwischt,16 und erst im Juli 2019 wurden chinesische Virologen aus dem Labor in Winnipeg hinausbefördert,17 weil sie angeblich tödliche Erreger nach China geschmuggelt haben. Die zentrale Figur ist Dr. Xiangguo Qiu, die mehrmals nach China gereist und enge Kontakte zum Hochsicherheits-Biolabor in Wuhan haben soll – und das liegt zufälligerweise nur 25 Kilometer vom angeblichen Ausbruchsort des neuen Coronavirus entfernt. Ist es vor diesem Hintergrund nicht höchst seltsam, dass indische Wissenschaftler in SARS-CoV-2 vier neue HIV-ähnliche Sequenzen entdeckt haben wollen?18,19 Und passt es nicht ins Bild, dass Frank Plummer unter ungeklärten Umständen bei einer Vortragsreise nach Kenia starb – just während des aktuellen Coronaausbruchs?20

Ein zweiter Strang lässt sich so aufdrüseln: Im August schließt die amerikanische Gesundheitsbehörde CDC das berühmt-berüchtigte Biolabor in Fort Detrick, Maryland, das ebenfalls über die höchsten Sicherheitsstufen verfügt.21 Warum? Die „Systeme zur Reinigung des Abwassers“ seien „ungenügend“.22 Äh, bitte? Jedenfalls könnten die Probleme im Labor ein Grund sein, warum der Sprecher des chinesischen Außenministeriums die Amerikaner offen beschuldigt, dass Patient Zero in den USA zu suchen sei.23 Oder wurde der Erreger bei den Militärweltspielen ausgesetzt, die zufällig Ende Oktober 2019 in Wuhan stattfanden?24

Öl ins Feuer gießen auch Fakten wie die, dass die USA dabei ertappt wurden, als sie DNS-Proben von Russen25 und Chinesen26 sammelten. Oder Biowaffenexperten, die schon SARS für eine genetisch spezifische Biowaffe hielten und nicht ausschließen, dass Covid-19 die verbesserte Version ist.2728

Wie hieß es so schön im Bericht des Project for a New American Century? Die USA braucht nicht nur ein neues Pearl Harbor – „fortschrittliche Formen biologischer Kriegsführung könnten auf bestimmte Genotypen ‚abzielen‘ und die biologische Kriegsführung […] zu einem politisch nützlichen Werkzeug verwandeln“.29

Meinen Sie im Ernst, ganze Staaten würden komplett herunterfahren, wenn es nicht gute Gründe dafür gäbe? Gründe, die man dem Volk nicht erzählen kann, weil sonst tatsächlich die Hölle los wäre?

Endnoten

  1. Woodward, A.: „Both the new coronavirus and SARS outbreaks likely started in Chinese wet markets. Photos show what the markets look like.“ auf BusinessInsider.de, 26.02.20; https://tinyurl.com/uwveh6s
  2. „Kriegskunst 3.0: Die Insektenarmee des Pentagon“ in NEXUS-Magazin, Dez./Jan. 2019, 80; https://tinyurl.com/yb732ews
  3. Bextine, Dr. B.: „Insect Allies“ auf DARPA.mil; https://tinyurl.com/qkz3pyy
  4. „Going to the Source to Prevent Viral Disease Outbreaks“ auf DARPA.mil, 04.01.18; https://tinyurl.com/s3ehkpj
  5. Oberhaus, D.: „The US Will Fund Research to Make Pathogens Deadlier Again“ auf VICE.com, 19.12.17; https://tinyurl.com/ubp8t2l
  6. Cooke, L.: „US military is interested in bats as possible defenders against bioweapons“ auf Stripes.com, 15.08.18; https://tinyurl.com/v4bmy6j
  7. „Army Researched Weaponizing Of Mosquitoes“ auf TheSmokingGun.com; https://tinyurl.com/z2pbucb
  8. Gaytandzhieva, D.: „The Pentagon Bio-weapons“ auf Dilyana.bg, 29.04.18; https://tinyurl.com/rt6bxnu
  9. „Human Guinea Pigs“ auf WantToKnow.info; https://tinyurl.com/rdcwrpm
  10. Gaytandzhieva, D.: „The Pentagon Bio-weapons“, a.a.O.
  11. Cooke, L.: „US military is interested in bats …“, a.a.O.
  12. Boston University: „Egyptian fruit bat genome yields clues about bats’ ability to harbor and transmit deadly pathogens without getting sick“ auf Phys.org, 26.04.18; https://tinyurl.com/ydxlb5gy
  13. Great Game India: „A novel coronavirus capable of lethal human infections: an emerging picture“ auf GreatGameIndia.com, 28.02.13, aktualisiert 22.02.20; https://tinyurl.com/qppcv43
  14. Luo, C. et al.: „Discovery of Novel Bat Coronaviruses in South China That Use the Same Receptor as Middle East Respiratory Syndrome Coronavirus“ in Journal of Virology, 01.07.18, 92(13):e00116-18; https://tinyurl.com/u8q6rn6
  15. Great Game India: „Coronavirus Bioweapon – How China Stole Coronavirus From Canada And Weaponized It“ auf GreatGameIndia.com, 26.01.20, aktualisiert 16.03.20; https://tinyurl.com/ro6rl8t
  16. Skerritt, J.: „Lab didn’t tell police 222 vials stolen“ auf WinnipegFreePress.com, 15.05.09; https://tinyurl.com/te8n8qz
  17. CBC News: The National: „Chinese researcher removed from Canada‘s only level-4 lab“ auf YouTube.com, 15.07.19; https://youtu.be/g7fWLs6pl78
  18. Great Game India: „Uncanny similarity of unique inserts in the 2019-nCoV spike protein to HIV-1 gp120 and Gag“ auf GreatGameIndia.com, 01.02.10, aktualisiert 27.02.20; https://tinyurl.com/sqbqugl
  19. Great Game India: „Indian Scientists Discover Coronavirus Engineered With HIV (AIDS) Like Insertions“ auf GreatGameIndia.com, 01.02.20, aktualisiert 22.03.20; https://tinyurl.com/qr73hs2
  20. BBC News: „World-renowned HIV researcher Frank Plummer, 67, dies“ auf BBC.com, 05.02.20; https://tinyurl.com/v334zv4
  21. Williams, S.: „CDC Shuts Down Army Lab’s Disease Research“ auf The-Scientist.com, 06.08.19; https://tinyurl.com/wqj5jct
  22. Grady, D.: „Deadly Germ Research Is Shut Down at Army Lab Over Safety Concerns“ auf NYTimes.com, 05.08.19; https://tinyurl.com/yxadr4r8
  23. Baudzus, R.: „Sprecher von Chinas Außenministerium macht US-Armee für Virus-Ausbruch in Wuhan verantwortlich!“ auf Cashkurs.com, 13.03.20; https://tinyurl.com/u3hdglq
  24. „2019 Military World Games“ auf Wikipedia.org; https://tinyurl.com/ugso7ot
  25. Garrie, A.: „Putin Questions US Air Force DNA Collection From Ethnic Russians“ auf MintPressNews.com, 01.11.17; https://tinyurl.com/so3ngze
  26. AHRP: „China Daily investigation challenges US genetic experiments on poor farmers“ auf AHRP.org, 26.10.06; https://tinyurl.com/smpgjzu
  27. Greenhalgh, I.: „New Improved SARS BioWeapon Tested in China?“ auf VeteransToday.com, 21.01.20; https://tinyurl.com/twtfuu9
  28. Mercola, J.: „Ist COVID-19 ein waffenfähiges Coronavirus? Ein Biowaffen-Experte berichtet“ auf Naturstoff-Medizin.de, 12.03.20, https://tinyurl.com/reew6na; engl. Original mit Interview: https://tinyurl.com/s3h6cyr
  29. PNAC: „Rebuilding Americas Defenses“, PDF auf Archive.org, S. 60; https://tinyurl.com/uyqg597

Kommentare

04. Mai 2020, 02:29 Uhr, permalink

daniel

ich bin überrascht. 3 versionen, gute idee

25. Mai 2020, 09:45 Uhr, permalink

Marc Anderson

1999 : Infolge zweifelhaften Nutzens erhält Tamiflu nur eine eingeschränkte Zulassung
2002 : Zulassung wurde durch fragwürdige Mittel erkämpft
2002 : Mit unerlaubten aggressiven Marketingkampagne versuchte Roche Tamflu zu vermarkten, hatte aber wenig erfolg

Vogelgrippe

2003 : Christian Drosten entwickelte den H5N1 Test (Entwickelte auch den Corona Test)
Darauf wurde in Hongkong und Umgebung vermehrt eine gefährlichere Variante des Vogelgrippevirus H5N1 getestet
Panik wurde verbreitet
Robert Koch-Institut in Berlin,rechnet das es eine Pandemie gibt als relativ hoch ein:
"Alle Experten sind sich darüber einig, dass es eine Pandemie geben wird"
Kurz darauf behauptete Roche, dass Tamiflu gegen dieses Virus wirke und viele Staaten nahmen Millionenreserven von Tamiflu auf Lager

WHO: Zwischen 2003 und 2020 erkrankten weltweit 861 Menschen an Vogelgrippe,455 starben daran

Anfangs 2009 erfolgte dann der «Genickbruch». Die Vogelgrippe war vorbei, und Tamiflu versagte gegen die normale Grippe

Schweinegrippe

Agenten einer erst 2007 gegründeten und auf das Aufspüren von
Seuchengefahren spezialisierten Firma namens VeratectTM 
wurden tätig. Die Firma suchte, seit dem 30. März 2009, nach einem neuen Virus und wurden in einem Schweinemastbetriebes 
in Mexiko fündig. Sie fanden eine verdächtige 15%ige Steigerung von Erkrankungen der 
Atemwege und von Magen-Darm-Infektionen.
Gleichzeitig wurden diese „Befunde“ über Medien und Internet drei Wochen lang so gestreut und intensiviert, bis sich auch das CDC und die WHO dieser Sache annahmen.  
Dann wurde offiziell gewarnt von einem neuen H1N1 Ereger, der als Schweinegrippe bezeichnet wurde .

Christian Drosten war wieder besonders fix bei der Entwicklung eines schnellen Testsystems für die Schweinegrippe

Diese relativ geringen Fallzahlen war als Grundlage für einer Pandemie nicht genug.
So haben die WHO die Norm für „Pandemien“ einfach abgeändert, wie es die 
Experten von Big Pharma auch schon für den Blutdruck oder andere Erkrankungen 
erfolgreich gemacht hatten. Weil die Grippe zu harmlos für eine Pandemie nach 
bisheriger Lesart war, so nahmen sie einfach die Parameter für Schwere und Tödlichkeit 
der Erkrankung aus den Pandemie-Kriterien heraus. 

Der Hersteller der Pandemie Impfung Pandemrix® nahm den 
Medienspezialisten James Murdoch sogleich am 20. Mai 2009 offiziell in seinen Vorstand 
als Associate Director auf.

Medien und Bevölkerung gerieten wieder in Panik (bzw. es wurde wieder erfolgreich Panik geschürt, Murdoch Imperium).
DejaVue:www.krankenkassen.de/gesundheit/gesundheit-aktuell/test-schweinegrippe/

Roche reagierte schnell und vermeldete einen Nutzen von Tamiflu gegen dieses Virus.

Ein Mitarbeiter des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) gab zu,
dass Tamiflu wohl nicht viel nütze. Doch diese Stimmen wurden
erfolgreich erstickt. Die Meinungsbildner der Pharmalobby hatten Medien,
Politiker, einige sogenannte Experten, vermutlich auch die Swissmedic und
Teile des BAG und sogar die WHO (Weltgesundheitsorganisation) fest im Griff, und das totgesagte Tamiflu wurde wieder zum Milliardenrenner.
Tamiflu musste nun sogar von den Krankenkassen bezahlt werden.

WHO bezifferte die Todesfälle infolge einer Infektion mit dem A/H1N1-Virus weltweit (Schweinegrippe) bislang auf 18.500
Aleine in Deutschland starben 2016/2017 25000 Menschen an Grippe.

Corona-Pandemie

16.Jan.2020 :Christian Drosten entwickelt Test für einen neuartigen Coronavirus
Daraufhin wurden viele Personen in Wuhan positiv getestet.
In China bricht Panik aus
Denn Rest kennt ihr ja

Spitäler in der Schweiz melden Kurzarbeit.

Ein Schelm wer was böses denkt

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise

Weitere Artikel dieser Kategorie

Weitere Teile

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

NEXUS Magazin Artikel Feed

Alle Artikel-Veröffentlichungen auf nexus-magazin.de

 RSS-Feed abonnieren