hier werben

Twilight Zone: Die Zukunft der Menschheit – eine Prophezeiung (Teil 1)

Wie die Website und das darauf anonym veröffentlichte Audiomaterial zu uns kam, wissen wir selbst nicht mehr so genau – nur, dass uns der Vortrag so aufrichtig und brisant erschien, dass wir ihn für Sie übersetzen mussten. Die Dame, die hier ihre Vision von der Zukunft der Menschheit teilt, will aus Furcht vor dem aufgeheizten Diskussionsklima ihren Namen nicht nennen. Ihren Angaben zufolge arbeitet sie als Hellseherin und Heilerin mit Menschen aus allen Schichten zusammen und will niemandem ihre Sicht als ultimative Wahrheit verkünden – sondern nur, dass sie gehört wird. Aus Platzgründen veröffentlichen wir das Material in redigierter Fassung in zwei Teilen.

Dies ist eine Prophezeiung der Zukunft. Ich weiß, dass die meisten Menschen auf diesem Planeten noch nicht bereit sind einzusehen, dass das, worüber ich im Folgenden spreche, möglicherweise zur Realität werden könnte. Deshalb habe ich auch gezögert, mich überhaupt mitzuteilen, obwohl ich fest davon überzeugt bin, dass ich der Menschheit mit meiner Vision eine wichtige Botschaft übermittle und eine Perspektive aufzeige, über die es sich nachzudenken lohnt.

Ich möchte Ihnen Einblick in meine Vorahnungen zur Zukunft der Menschheit geben, die ich über einen Zeitraum von fast 20 Jahren zusammengetragen habe, und Ihnen meine Wahrnehmung zum Sinn unserer Existenz vorstellen. Ich glaube, dass mir all diese Erkenntnisse in der Absicht zugeführt wurden, dass ich sie zu einer Zeit weitergeben kann, in der diejenigen, die gewillt sind zuzuhören, sie dringend brauchen.

In meinen Visionen habe ich vieles erkannt, was ich Jahre zuvor noch nicht verstehen konnte. Je näher wir der Wahrwerdung dieser Vision kommen, desto deutlicher treten all ihre Einzelheiten in Erscheinung, und ich kann nicht länger leugnen, dass sie sich gerade vor meinen eigenen Augen entfaltet.

Zu Beginn möchte ich Ihnen erzählen, wie meine Visionen von der Zukunft der Menschheit ihren Anfang nahmen. Mein erster bewusster Kontakt zu Außerirdischen ereignete sich Anfang 2003, als sich drei hochgewachsene graue Wesen mit großen schwarzen Augen vor mir manifestierten und mir innerhalb weniger Sekunden telepathisch zu viele Informationen zutrugen, als dass mein menschliches Bewusstsein sie hätte verarbeiten können. Woran ich mich erinnere, ist Folgendes: dass die Außerirdischen real und sehr viel intelligenter sind, als der menschliche Verstand es sich vorstellen kann; dass sie über extrem fortschrittliche Technologien verfügen und, ganz wie das Licht, Zeit, Raum und Dimensionen durchqueren können; dass sie aus dem fernen Kosmos stammen und dass sie großen Einfluss auf unsere Existenz hier auf der Erde ausüben.

Den vollständigen Artikel können Sie in NEXUS 100 lesen. Abonnieren können Sie unser Heft hier.

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise

Weitere Artikel dieser Kategorie

Weitere Teile

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

NEXUS Magazin Artikel Feed

Alle Artikel-Veröffentlichungen auf nexus-magazin.de

 RSS-Feed abonnieren