Aus der Ausgabe

NEXUS Magazin 71, Juni-Juli 2017

NEXUS Magazin 71
Juni-Juli 2017

Zur Ausgabe
Heft bestellen 8,90 €
E-Paper kaufen 4,99 €

hier werben

Gratis Ausgabe 31

NEXUS Magazin, Ausgabe 31, Kostenloses E-Paper

E-Paper (PDF)

Vitamin B12

b12Eberhard J. Wormer
Kopp Verlag
304 Seiten
ISBN: 978-3-864454-62-2
€ 19,95

hier werben

Der Autor ist kein Unbekannter, er hat schon eine Reihe an medizinischen Ratgebern zu verschiedenen Gesundheitsthemen verfasst. In diesem über dreihundert Seiten dicken Buch geht es um Vitamin-B12. Es ist ein sogenanntes essentielles Vitamin, das der Körper nicht selbst herstellen kann. Ohne eine regelmäßige Vitamin-B12-Zufuhr ist es langfristig nicht möglich, die Gesundheit des Körpers aufrecht zu erhalten. Tatsächlich gibt es eine Unzahl an Symptomen, die heute mit einem Vitamin-B12-Mangel in Verbindung gebracht werden.

Da ich mich noch nicht im Einzelnen mit diesem Vitamin beschäftigt habe, war ich über den Inhalt des Vorwortes einigermaßen erstaunt, ging es dort ausschließlich um Demenz und Demenzprävention, bei der Vitamin-B12 eine Schlüsselrolle spielt. Spätestens ab dem 40. Lebensjahr sollte man sich mit dem Vitamin-B12-Status beschäftigen und sich bei Mangel entsprechend versorgen. Vitamin-B12 ist der König unter den Vitaminen – kein anderes Vitamin übt einen vergleichbaren Einfluss auf das körperliche, mentale und emotionale Wohlergehen des Menschen aus. Zu den zentralen Aufgaben von Vitamin-B12 gehören u.a. viele Aufgaben im Bereich des Nervensystems, des Stoffwechsels, der Blutbildung und Entgiftung.

Antriebslosigkeit, Depression, Müdigkeit und Schlafstörungen sind oft die ersten Zeichen eines Vitamin-B12-Mangels. Die Symptome treten in der Regel ganz schleichend auf. Später kann eine Anämie (Blutmangel) hinzukommen. Zum Schluss wird das Nervensystem angegriffen und Krankheiten wie Parkinson, Alzheimer oder Demenz können entstehen. Wir leben in einer toxischen Umwelt, atmen unreine Luft, trinken unreines Wasser und essen Nahrungsmittel, die mit Quecksilber, Pestiziden, Herbiziden, Nitrat und Konservierungsmitteln belastet sind. Unser biologischer Organismus versucht sich so lange zu wehren, bis er nicht mehr kann. Der Zusammenbruch kommt spätestens dann, wenn die Vitamin-B12-Reserven aufgebraucht sind.

Vitamin-B12 kommt praktisch nur in tierischen Lebensmitteln vor. Fleisch, Fisch und Eier sind die besten Lieferanten. Milchprodukte enthalten nur kleine Mengen, vorausgesetzt, die Milch wird nicht pasteurisiert (erhitzt). Innereien wie Leber enthalten mit Abstand die höchste Konzentration. Bei Menschen, die einen vegetarischen oder veganen Lebensstil pflegen, kann es deshalb zu ernsthaften Problemen mit der Versorgung kommen. Zum Glück kann man das Vitamin-B12-Reservoir schnell und einfach mit Injektionen oder Tabletten auffüllen.

Das Buch geht sehr ausführlich vor, nichts bleibt unerwähnt. Vieles ist nach dem Lesen sofort wieder vergessen. Ich muss nicht alle Zusammenhänge im Körper verstehen, um zu erkennen, dass man ab der Lebensmitte den Vitamin-B12-Haushalt überprüfen lassen und bei Mangel durch tierische oder künstlich hergestellte Produkte ausgleichen soll. Etliche Grafiken, Tabellen und Bilder lockern den Text auf. Mit diesen vorgestellten Maßnahmen kann man sich nicht nur einen wirksamen Schutz vor degenerativen Krankheiten aufbauen, sondern auch die allgemeine Lebensqualität deutlich steigern.

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

E-Mail wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben

URL muss mit http:// bzw. https:// beginnen

Weitere Artikel dieser Kategorie

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

NEXUS Magazin Artikel Feed

Alle Artikel-Veröffentlichungen auf nexus-magazin.de

 RSS-Feed abonnieren