hier werben

Wikipedia bei kontroversen Themen unzuverlässig

globalnewsDie Wikipedia ist die bekannteste Online-Enzyklopädie der Welt, die am zwölfthäufigsten besuchte Website Deutschlands und ein Recherchewerkzeug, auf das die überwiegende Anzahl aller befragten US-Studenten vertraut. Wikipedia-Einträge zu politisch kontroversen wissenschaftlichen Themen können aufgrund von Informationssabotage jedoch unzuverlässig sein. Dies geht aus einer Abhandlung im Wissenschaftsjournal PLOS ONE hervor.

Dr. Gene E. Likens, Co-Autor des Artikels, ist emeritierter Präsident des Cary Insitute of Ecosystem Studies und Ehrenprofessor an der University of Connecticut in Storrs. Likens ist Mitentdecker des sauren Regens in Amerika, Empfänger der National Medal of Science und des Tyler Prize und zudem gewähltes Mitglied der Academy of Sciences. Seit 2003 beobachtet er den Wikipedia-Eintrag über sauren Regen.

Likens erklärt:

„In der Wissenschaftsgemeinde ist saurer Regen kein kontroverses Thema. Der Mechanismus ist seit Jahrzehnten allgemein bekannt. Doch obwohl der Eintrag ,saurer Regen‘ über einen ‚halbgeschützten‘ Status verfügt, um anonymen Änderungen vorzubeugen, wird er fast täglich überarbeitet. Einige der Änderungen gipfeln in ungeheuren Fehlern und in einer Verzerrung des wissenschaftlichen Konsens.“

Um herauszufinden, wie sich Wikipedias Saurer-Regen-Eintrag im Vergleich zu anderen kontroversen Themen verhält, tat sich Likens mit Dr. Adam M. Wilson zusammen, einem Geografen der University of Bristol in New York. Gemeinsam analysierten sie dieWikipedia-Historie dreier politisch strittiger wissenschaftlicher Themen (saurer Regen, Evolution und Erderwärmung) sowie von vier nichtkontroversen wissenschaftlichen Themen (Standardmodell der Teilchenphysik, Heliozentrik, allgemeine Relativitätstheorie und Kontinentalverschiebung).

Indem sie sich der Daten aus fast einem Jahrzehnt bedienten, ermittelten Likens und Wilson die täglichen Änderungsraten der Artikel, den Mittelwert der Änderungen (ergänzte, gelöschte oder geänderte Worte) und die durchschnittlichen Seitenaufrufe pro Tag. Während die Änderungsrate des Eintrags zu saurem Regen geringer war als die Raten der Einträge zu Evolution und Erderwärmung, lag sie doch bedeutend oberhalb der Änderungsrate der nichtkontroversen Themen. Allgemein wurden politisch kontroverse wissenschaftliche Themen häufiger verändert und öfter aufgerufen.

„Der Wikipedia-Eintrag zu Erderwärmung wird täglich zwei- bis dreimal überarbeitet, wobei mehr als 100 Worte abgeändert werden. Im Gegensatz dazu erfährt das Standardmodell der Teilchenphysik etwa zehn Wortänderungen innerhalb einiger Wochen“,

stellt Wilson fest.

„Das hohe Maß der dokumentierten Veränderungen politisch kontroverser wissenschaftlicher Themen erschwert es Experten, ihre Genauigkeit zu kontrollieren und erfordert zeitintensive Korrekturen.“

Likens fügt hinzu:

„Da sich die Gesellschaft an Wikipedia wendet, um Antworten auf ihre Fragen zu erhalten, sollten Studenten, Lehrer und Bürger sich über die Grenzen der Enzyklopädie im Klaren sein, wenn sie sich über politisch brisante wissenschaftliche Themen informieren. Die Einträge zu saurem Regen, zur Evolution oder Erderwärmung sind regelrechten Änderungskriegen ausgesetzt und können innerhalb von Sekunden völlig gegensätzliche Informationen zu ein und demselben Thema liefern.“

Quelle: ScienceDaily.com, 14.08.2015, http://tinyurl.com/ph5pmjw

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

NEXUS Magazin Artikel Feed

Alle Artikel-Veröffentlichungen auf nexus-magazin.de

 RSS-Feed abonnieren