Durch globales Chaos in die Neue Weltordnung

WeltPeter Orzechowski
Kopp Verlag
288 Seiten
ISBN: 978-3-86445-387-8
€ 19,95

Die gesamte Welt befindet sich mitten im Chaos. Was wie eine Aneinanderreihung zufälliger Ereignisse aussieht, ist in Wirklichkeit Teil eines großen Plans zu einer Neugestaltung der Welt. Das einzige Ziel des Plans ist die Installation einer Eine-Welt-Regierung, die von den USA dominiert werden soll.

Um das Chaos voranzutreiben, finden weltweit gezielte Aktionen statt. Als erstes Spielfeld ist hier die Weltwirtschaft zu nennen. Mit Sanktionen wollen die USA Konkurrenten wie Russland und die Europäische Union schwächen. Eine weitere Aktion besteht in der Destabilisierung der Konkurrenten. Mithilfe der Migrationswaffe wird das Zentrum der EU – Deutschland, Frankreich, Italien und Benelux – geschwächt und destabilisiert. Zusammen mit den Zuwanderern sickern Terroristen, oder besser gesagt Söldner, in die destabilisierten Länder. Die nächste Aktion besteht darin, die beiden wichtigsten Herausforderer der US-Hegemonie, China und Russland, zu bedrohen und gegebenenfalls anzugreifen. Es genügt aber nicht, Konkurrenten zu schwächen und mit Krieg zu bedrohen, um eine Neue Weltordnung einzuführen. Die Rohstoffe müssen gesichert werden.

Die Drahtzieher der Neuen Weltordnung werden jetzt sehr aktiv, so der Autor. Sie müssen aktiv werden, denn wir befinden uns zwar schon in dem von ihnen beabsichtigten Chaos, aber es gibt einige Staaten, die nicht mehr mitspielen wollen, allen voran China und Russland. Zudem wird das Misstrauen der Bevölkerung immer größer und die ständigen Lügen der herrschenden Elite immer schneller und besser durchschaut.

Betrachtet man die im Buch geschilderten Ereignisse und Fakten, dann könnte man denken, wir wären schon auf dem besten Weg in diese Neue Weltordnung. Europa wurde bereits destabilisiert, denn neben den vielen Flüchtlingen kommt der Terror nach Europa. Die innere Sicherheit wird aufgehoben und der Ausnahmezustand verhängt, wie in Frankreich bereits geschehen. Die EU hat katastrophale Fehler gemacht. Besonders erschreckend ist das Kapitel über die Kriege im Nahen und Mittleren Osten.

Der Autor hat in seinem Buch ein düsteres Szenario aus Fakten, geheimen Plänen und dreckigen Geschäften der Elite zusammengestellt. Nach dem Lesen des Buches fühlt man sich ohnmächtig und traurig. Doch es gibt – so der Autor – noch eine Chance, die nur in einer multipolaren Welt mit verschiedenen gleichberechtigten Machtzentren liegen kann – Europa, Russland, China, Südamerika, Afrika, USA. Orzechowski beschreibt eindrucksvoll, wohin die Reise geht, was uns alle erwarten könnte, wenn der Masterplan greifen sollte, aber auch, worauf wir Einfluss nehmen können, um dieses kranke Machtspiel um die Welt zu beenden.

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

NEXUS Magazin Artikel Feed

Alle Artikel-Veröffentlichungen auf nexus-magazin.de

 RSS-Feed abonnieren