hier werben

Gefährlich!

gefährlichStefan Müller
Amadeus-Verlag
240 Seiten
ISBN: 978-3-938656-08-2
€ 17,80

Dieses Buch will nicht mit Ihnen schmusen. Es ist radikal, provokant, sehr direkt, eigenwillig und wirft eine Menge unbequemer Fragen auf. Gleich zu Beginn macht der Autor deutlich: Wenn Sie es einfach nurlesenmöchten, dann sollten Sie besser sofort damit aufhören. So funktioniere das nämlich nicht. Derlei Appelle werden Ihnen im Verlauf öfter begegnen – und muten dabei keinesfalls an wie eine ausgekaute Werbemasche, sondern scheinen dem Autor tatsächlich ein ernsthaftes Anliegen zu sein.

Der Autor, das ist Stefan Müller, hauptberuflicher Gedankencoach und als solcher bemüht, Sie daran zu erinnern, wer der Chef in Ihrem Leben ist: Sie selbst nämlich. Müllers Buch spiegelt das Fundament seiner Arbeit wider und verlangt dem Leser vor allem eines ab: das Bekenntnis zur unbedingten Selbstverantwortung für das eigene Leben. Er macht keinen Hehl daraus, dass das kein Zuckerschlecken ist, sondern harte Arbeit und vor allem einen starken Willen erfordert. „Gefährlich!“ zählt damit nicht zu den rosaroten Wünsch-dir-was-Büchern aus der Esoterik-Ecke, sondern zur gnadenlos ehrlichen Selbstermächtigungsliteratur in der Manier eines Stuart Wilde. Es ist ein Arbeitsbuch für Menschen, die von Spielfiguren zu Spielern werden möchten, von Bittstellern zu Machern und von Geschröpften zu Schöpfern.

In 20 Kapiteln führt der Gedankencoach den gewillten Leser (und wirklich nur den) Schritt für Schritt näher an dieses Ziel heran. Darin behandelt er grundlegende Fragen („Warum bist Du eigentlich hier?“, „Was genau willst Du?“), Konzepte („Willkommen in der Matrix“, „Positiver Egoismus“) und Methoden („Meditation und Seelenpflege“, „Die Matrix hacken“), die auf dem Weg dorthin behilflich sind. Durch seinen persönlichen und aufrichtigen Schreib- und Erzählstil gelingt es ihm, bei aller Härte mit dem Leser auf Augenhöhe zu bleiben. So umschifft er das oftmals kritische Gefälle zwischen Coach und Klient: Es ist eben nicht Stefan Müller, der Sie hier ermächtigt – das würde dem Tenor des Buchs grundlegend widersprechen. Sie selbst stehen in der Verantwortung das zu tun, und das Bewusstsein für diese Verantwortung sollte ebenfalls Ihnen selbst entspringen – oder eben nicht.

Jedes Kapitel endet mit einer Handvoll Fragen, die Ihnen anbieten, das Gelesene aufs eigene Leben zu übertragen und zu reflektieren. Ein Praxisteil am Ende des Buchs gibt Ihnen außerdem acht Werkzeuge an die Hand, mit denen Sie Ihre persönliche Metamorphose beflügeln können.

Wenn Sie schon ein wenig bewandert sind im Selbstermächtigungsgenre, werden Sie in Müllers Werk viele bekannte Gedanken wiederfinden. Da er diese aber nicht bloß rezitiert, sondern auf seine eigene Art und im Kontext seiner Methode und Philosophie wiedergibt, kann die Arbeit mit dem Buch auch alten Hasen noch neue Impulse mitgeben. Sollte das Thema fremd für Sie sein, dann ist dieses Buch ein guter Anlass, das zu ändern. Aber vorsicht: „Gefährlich!“ trägt seinen Titel nicht umsonst. Wenn Ihnen Ihr sicheres und ordentliches Leben lieb ist, dann lassen Sie besser die Finger davon.

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

NEXUS Magazin Artikel Feed

Alle Artikel-Veröffentlichungen auf nexus-magazin.de

 RSS-Feed abonnieren