Geheime Machtstrukturen

GeheimJoseph Plummer
Kopp Verlag

221 Seiten
ISBN 978-3-86445-384-7
€ 12,95

Plummer fasst in seinem Buch „Geheime Machtstrukturen“ das Buch von Prof. Carroll Quigley „Tragedy and Hope“ zusammen, das vor vielen Jahren aufgrund seiner Brisanz vom Markt genommen wurde. Quigley, ein bedeutender Historiker, hatte damals enge Beziehungen zum Netzwerk, wie er es selbst nannte, und so war es ihm möglich, Insiderwissen in einem 1.300 Seiten umfassenden Buch vorzulegen. (Quigleys Buch ist inzwischen wieder erhältlich, auch auf Deutsch.) Doch Plummer fasst nicht nur zusammen, er ergänzt und interpretiert Quigleys Enthüllungen und bringt sie auf den Punkt.

Die Kernaussage ist: Das Ziel derjenigen, die das System unter ihre Kontrolle gebracht haben, ist es, alle bewohnbaren Gegenden der Welt zu beherrschen. Wirkliche Machthaber werden nicht gewählt. Die Politik mag sich ändern, aber nicht ihre Machtstruktur. Das Netzwerk setzt sich aus Personen zusammen, die Anonymität bevorzugen. Um die öffentliche Meinung und die Regierungspolitik zu lenken, installiert man willfährige Lakaien in den Führungspositionen von Medien, Universitäten, Behörden oder Stiftungen. Ein Lakai lässt sich bei Rückschlägen schnell ersetzen. Die Architekten dieser hochkomplexen Herrschaftssysteme sind sehr intelligent, sehr betrügerisch und sehr rücksichtslos. Ethische Barrieren gibt es für sie nicht. Gesetz und Moral haben andere zu befolgen. Der technische Fortschritt spielt ihnen zusätzlich in die Hände. Souveräne Nationen sind nicht zu dulden, denn es geht um die Weltherrschaft. Die eigentliche Macht arbeitet im Geheimen und hinter den Kulissen. Demokratische Wahlen sind dem Netzwerk egal, denn die Demokratie ist nur eine Illusion. Das Netzwerk arbeitet mit jeder Gruppe zusammen, die zum Erreichen seiner Ziele beitragen kann.

Um die Macht zu festigen und auszubauen, nutzt es das Geldsystem. Dabei ist es nicht unbedingt wichtig, das Geld zu besitzen, sondern es zu kontrollieren. Das Netzwerk steuert, konfisziert und bündelt das Einkommen anderer und hat die Möglichkeit, Geld aus dem Nichts zu schaffen. Das wirksamste Mittel jedoch, das Leben eines ganzen Volkes zu verändern, sind Kriege. Gewaltsame Konflikte werden oft vom Netzwerk selbst verursacht und dann als Vorwand für eine Intervention und Einmischung in die nationale Souveränität benutzt. Der angebliche „Klimawandel“ ist ein weiterer Vorwand zur Finanzierung des Netzwerks und zur Zentralisierung der Kontrolle, denn es geht um Energie, ohne die keine Nation überleben kann.

Das Netzwerk wurde Ende des 19. Jahrhunderts in England gegründet und breitete sich von dort wie die Arme einer Krake über die USA und schließlich die ganze Welt aus. Gewalt und Manipulation haben sie an die Spitze der Macht gebracht. Das Netzwerk ist überzeugt, dass der Schlüssel zur Weltherrschaft darin liegt, einen geheimen politischen und wirtschaftlichen Einfluss geltend zu machen und die diskrete Kontrolle über Medien, Bildung und Propaganda-Agenturen zu bewahren.

All diese Wahrheiten sind beunruhigend und widersprechen fast allem, was unsere Regierung, unser Bildungssystem und unsere Medien uns lehren. Manche mögen diese Tatsachen als Unsinn abtun, doch Quigley war ein gut vernetztes Mitglied der Elite. Er schrieb zwanzig Jahre an seinem Buch. Die Elite rechnete nicht damit, dass Quigley ihre Geheimnisse aufdeckt und ließ das Buch im Jahr 1966 vom Markt nehmen.

Plummer hat die über 1.000 Seiten dicke Abhandlung von Quigley auf den Punkt gebracht und das Wichtigste sehr effektiv und informativ dargestellt. Wer hinter die Kulissen der wirklichen Macht schauen möchte, dem sei dieses Buch empfohlen.

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

NEXUS Magazin Artikel Feed

Alle Artikel-Veröffentlichungen auf nexus-magazin.de

 RSS-Feed abonnieren