hier werben

Gelenkschmerzen Arthritis, Arthrose, Gicht und Fibromyalgie natürlich heilen

gelenkschmerzenBruce Fife
Kopp Verlag
237 Seiten
ISBN: 978-3-86445-114-0
€ 16,95

Der gelungene Einstieg in dieses Buch verspricht, dass chronische Gelenkschmerzen heilbar seien, und dürfte jeden von Arthrose und Co. Betroffene Leser motivieren, die Probleme an der Wurzel zu packen und die eigene Genesung selbstverantwortlich in die Hand zu nehmen.

In diesem Zusammenhang darf natürlich die kritische Auseinandersetzung mit der Allgemeinmedizin und deren „Standardverfahren“ nicht fehlen. Diese st0ße nämlich schon früh an ihre Grenze. Ärzte behaupten, Arthrose und Co. seien Verschleißerscheinungen bzw. degenerative Erkrankungen und verschreiben fleißig und möglichst lebenslang Medikamente dagegen, die lediglich die Symptome unterdrücken. Hier fordert der Autor zum Umdenken auf und stellt nach einer Vorstellung der verschiedensten Formen von Gelenkerkrankungen Maßnahmen vor, die dabei helfen sollen, wieder gesund zu werden.

Als wahre Ursache für den Ausbruch der Krankheit nennt er Infektionen, die im Körper ihr Unwesen treiben würden. Interessant und gleichzeitig zwiespältig sei hier, dass Labortests zur Bestimmung von Infektionen nicht immer schlüssig seien. Wen wundert es da, dass Infektionen lange Zeit unentdeckt im Körper schlummern und dauerhaft Schaden anrichten können? Nach dieser Erkenntnis könnte man glauben: Alles klar! Jetzt gilt es nur noch herauszufinden, wo sich die Infektion im Körper versteckt.

Später muss man sich etwas durchbeißen, wenn etwa in aller Breite Breite der Zusammenhang von Gelenkerkrankungen und Zahngesundheit beleuchtet wird. Da es im Mund nur so wimmelt von Mikroorganismen, die Infektionsherde auslösen können, liegt die Möglichkeit nahe, dass diese auch in Körper und Gelenke eindringen können. Das erscheint plausibel. Die Behauptung jedoch, dass z. B. jeder wurzelkanalbehandelte Zahn infiziert ist und kranke oder tote Zähne dieHauptursache darstellt, klingt fast zu einfach, und ebenso die Lösung, diese Zähne zu ziehen, um die Krankheit zu beseitigen. Wer jedoch gesunde Zähne hat und an einer Gelenkerkrankung leidet, muss die potenzielle Infektion im Körper selbst suchen.

Als überaus angepriesenes Heilmittel empfiehlt Bruce Fife die Einnahme von Kokosöl, über das der Autor bereits in anderen Büchern ausführlich geschrieben hat. Die unzähligen abgedruckten Lobes- und Dankeshymnen von Lesern dieser Werke nehmen für meinen Geschmack überhand und lassen einen streckenweise ermüden. Es folgen weitere Informationen und Empfehlungen zur Einnahme guter Fette und darüber, wie eine gesunde und ausgewogene Ernährung den Krankheitsverlauf lindern bis heilen kann. Wer sich auf dem Gebiet der gesunden Ernährung etwas auskennt, dem wird hier nicht viel Neues geboten. Vielmehr dürfte es kein Geheimnis mehr sein, dass eine ausgewogene und kohlenhydratarme Ernährung ein A und O im Rahmen von Krankheitsbehandlung bzw. Gesunderhaltung ist. Genauso, dass verarbeitete Lebensmittel, raffinierter Zucker und Weißmehl Gift für den Körper sind und frische Lebensmittel ihn gesund erhalten und heilen. Bruce Fife empfiehlt eine kohlenhydratarme Vollwertkost als Anti-Arthritis-Ernährung.

Hier möchte ich einwerfen, dass der Verweis auf Vollwertkost im Sinne von Vollkornkost kontraproduktiv ist. Wer meint, seinem Körper damit etwas Gutes zu tun, der irrt sich. Diese Kost kann (und das nicht nur durch das Gluten) ebenfalls u. a. Gelenkerkrankungen auslösen. Es gibt keine gesunden Vollkornprodukte! Zu diesem Thema ist das Buch „Weizenwampe“ von Dr. med. William Davis wärmstens zu empfehlen.

Ergänzend zu den Ernährungstipps weist Bruce Fife auch darauf hin, dass Bewegung Wunder wirke und auch auf die richtige Vitaminzufuhr zu achten sei. Zu guter Letzt stellt er einen Schlachtplan gegen Arthritis und Co. auf, der alle angepriesenen Tipps in sieben Schritten noch einmal in Kurzform vorstellt.

Zusammenfassend gibt dieses Buch für ernährungs- und gesundheitsbewusste Leser nicht viel Neues her, und allzu beharrlich wird auf den Aspekt der Zahngesundheit hingewiesen. Für Leser ohne Vorwissen im Sektor der ganzheitlichen Medizin mag dieses Buch jedoch erkenntnisreich sein. Den sieben Schritten zu folgen dürfte jedenfalls nicht nur den Gelenken gut bekommen. Trotzdem sollte man bei den Ernährungstipps zur Vollwertkost sein eigenes Maß finden oder diese lieber gänzlich aus dem Ernährungsplan streichen.

Kommentare

02. Mai 2015, 12:22 Uhr, permalink

patri

Meine Mutter nimmt Hyaluron in Kapselform der Marke Hyaktiv ( hergestellt in Deutschland !!) Das ist einfacher und ihr hilft es super. Sie ist dadurch seit langem schmerzfrei ! Wir können die Produkte von HYAKTIV uneingeschränkt weiterempfehlen. Die bieten auch andere hochwertige Naturprodukte an : www.hyaktiv.de/

03. Juni 2015, 07:31 Uhr, permalink

Mike

Es geht in erster Linie weniger nur um Arthritis, sondern mehr um Bakterien und Viren und was man dagegen tun kann. Ich habe vor allem sehr eindringlich daraus gelernt (wie auch in dem Buch "Zahnarztlügen") daß in jedem wurzelbehandelten Zahn grundsätzlich Infektionsherde vorherrschen, da sie ja nicht mehr mit Blut versorgt werden und alles darin gesammelt wird, was niemand haben will und mit der Zeit immer gefährlicher wird. Pflanzt man solche wurzelbehandelten Zähne z.B. in Tiere ein, bekommen diese genau diesselben chronischen Krankheiten wie der Herkunftsmensch usw.
Absolut lesenswert auch die Informationen über das antiseptische Kokosöl, das im Vergleich zu Antibiotika (nicht gut) nicht nur Bakterien sondern sogar Viren töten kann und sogar noch schmeckt.

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

NEXUS Magazin Artikel Feed

Alle Artikel-Veröffentlichungen auf nexus-magazin.de

 RSS-Feed abonnieren