Luzifers Seelenernte: Die Philosophie des Bösen

Luzifer HiddenOkkulte Rituale, Muttergöttinnen, Kindesmissbrauch, Mind Control – inzwischen gibt es genug verstö­rende Informationen, die darauf hindeuten, dass hinter den Kulis­sen der Weltpolitik ganz andere Kräfte am Werk sind. Doch was treibt sie an? Zerstörungswut? Gier? Macht? Kontrolle? Aufmerk­samen Beobachtern ist klar, dass dahinter mehr stecken muss als rein weltliches Streben – nur was?

Im August 2008 taucht in einem Forum jemand auf, der auf all das eine Antwort gibt. Er nennt sich Hidden Hand, will Teil des spiri­tuellen Arms Luzifers sein und er­ läutert die Philosophie des Bösen. Überlegen Sie sich gut, ob Sie das Interview lesen – Sie werden es nicht mehr aus dem Kopf bekom­men.

Gibt es das personifizierte Böse? Und wenn ja, welche Ziele verfolgt es? Am 18. Oktober 2008 eröffnet ein Nutzer, der sich „Hidden Hand“ nennt, einen Thread namens „Window of Opportunity“ – „Zeitfenster“ bzw. „einmalige Gelegenheit“ – im Forum Above Top Secret (ATS), einer der größten alternativen Diskussionsseiten im Netz. In seinem ersten Eintrag behauptet Hidden Hand, einer der Blutlinien anzugehören, die seit Urzeiten die Geschicke der Menschheit lenken, und dass die universellen Gesetze die „Familie“ verpflichten, von Zeit zu Zeit mit ihren Untertanen zu kommunizieren. Dieses Zeitfenster sei nun für wenige Tage geöffnet, und die Diskussionsteilnehmer dürften Fragen stellen, und zwar unter vier Bedingungen:

  1. Die Diskussion soll höflich und respektvoll geführt werden.
  2. Ob die gestellten Fragen beantwortet werden, hänge von mehreren Faktoren ab – manches dürfe Hidden Hand nicht enthüllen, bei anderen Fragen komme es auf Stil und Ton an.
  3. Die Diskussionsteilnehmer sollen sich mit vorschnellen Urteilen zurückhalten und ihre Zweifel zurückstellen, bis „der Prozess abgeschlossen ist“. Erst am Ende des Dialogs sollen sie für sich entscheiden, wie viel „Wahrheit und Wissen“ in den getätigten Aussagen enthalten ist.
  4. Die Fragen sollen intelligent gestellt werden, um die begrenzte Zeit nicht zu verschwenden.

Die meisten Forumsteilnehmer akzeptieren die Bedingungen und stellen Fragen, andere reagieren empört und ungläubig. Doch Hidden Hand antwortet. Im Verlauf der Diskussion werden die Fragen tiefschürfender, und die Antworten darauf sind so eloquent, dass es immer schwerer wird, den anonymen Insider als Schwindler abzutun. Zudem zieht sich ein klarer philosophischer Faden durch die Antworten.

14 Jahre später wissen wir nicht viel mehr, außer dass ein paar Voraussagen Hidden Hands (bisher) nicht eingetroffen sind und das Interview sich bei den meisten, die es gelesen haben, ins Gedächtnis gebrannt hat. Das hat mit den Aussagen über die Natur des Bösen zu tun, aber auch mit der spürbaren Ambivalenz. Gehört Hidden Hand nämlich tatsächlich zum spirituellen Arm des großen Widersachers, wie er sagt, dann müssen wir davon ausgehen, dass er uns keinen reinen Wein einschenkt. Dennoch betont er (oder sie), dass jeder den Wahrheitsgehalt des Gesagten selbst prüfen und darauf achten soll, was sich für ihn stimmig anhört.

Liefert Hidden Hand hier also die ultimative Erklärung für das, was auf Erden und hinter den Kulissen läuft und was die wahren Machthaber antreibt – oder hat hier nur jemand den weißen Farbeimer in der Hand, um alles Übel der Welt reinzuwaschen? Und selbst wenn es ein Internetmythos ist: Die Geschichte ist einfach zu intelligent und zu gut, um in Vergessenheit zu geraten.

Hinweis: Aus Platzgründen veröffentlichen wir als Appetitanreger nur eine editierte und gekürzte Version aus dem ersten Drittel des Interviews. Wir haben einige überholte, redundante und irrelevante Passagen gestrichen und uns auf die Kernaussagen konzentriert, die eigentümliche Zeichensetzung der Anführungszeichen aber belassen. Mit [F] sind die Fragen der Community gekennzeichnet, [A] markiert die Antwort von Hidden Hand. Weitere Informationen finden Sie am Ende des Auszugs.

Die Redaktion

Erster Eintrag von Hidden Hand

Ich gehöre einer seit vielen Generationen herrschenden Blutlinienfamilie an. Von Zeit zu Zeit eröffnet sich gemäß den Weisungen des Gesetzes unseres Schöpfers eine Gelegenheit, bei der eine ausgewählte kleine Gruppe aus unserer Familie mit unseren Untertanen kommunizieren muss. Dann bieten wir euch die Möglichkeit, uns Fragen zu stellen, auf die ihr Antworten sucht.

Ich bin in dieser Hinsicht doppelt verpflichtet. Das Gesetz unseres Schöpfers verlangt von mir, euch nun diese Gelegenheit zu bieten, aber gleichzeitig bin ich durch das Gesetz des (planetarischen) freien Willens und durch Familieneide verpflichtet, nicht zu viel zu sagen.

Ich werde versuchen, eure Fragen so offen und ehrlich zu beanworten, wie es mir gestattet ist.

Fragen und Antworten

[F] Wie viele Generationen reicht Ihre Blutlinie zurück? Oder, vielleicht genauer gefragt: Wen betrachtet Ihre Familie als frühesten Vorfahren in einer Machtposition?

[A] Unser Stammbaum lässt sich bis in eine Zeit weit vor der Antike zurückverfolgen. Seit den frühesten Zeiten der schriftlichen Überlieferungen eurer „Geschichte“ und darüber hinaus hat unsere Familie auf die eine oder andere Weise das „Spiel“ hinter den Kulissen „inszeniert“; schon vor Aufstieg und Fall von Atlantis (ja, das gab es wirklich). Wir sind „zum Führen geboren“. Das ist Teil des Entwurfs für das aktuelle Paradigma.

[F] Inwieweit wurde Zuchtwahl betrieben, um die Reinheit der Blutlinie zu bewahren? Und was geschieht mit den Kindern aus nicht genehmigten Verbindungen?

Den vollständigen Artikel können Sie in NEXUS 102 lesen.

Printausgabe und E-Paper erhalten Sie im Shop ... dort können Sie unser Heft auch abonnieren.

Kommentare

28. August 2022, 16:15 Uhr, permalink

SüßerBill

Hallo zusammen.

Ratet mal, wer in die selbe bzw. ähnliche Kerbe schlägt, von wegen Seelenernte?

Na? Dieser Gideon von "We Are Sovereign"!

justpaste.it/oculum-labs-intel-drop-14

Also. Entweder totgespritzt um im "Afterlife" (berühmter Club und Treffpunkt der besten Fixer in Night City HaHa!) für das Böse zu kämpfen, oder als "Ungeimpfter" zu ewiger Sklaverei auf Erden verdammt, damit die "Ungeimpften" nicht ins "Afterlife" gehen und für das gute kämpfen können.

Oder eben diesen Typen massig Geld überweisen um zur S-Klasse aufzusteigen und auf ewig auf Erden das Paradies genießen!

Noch Fragen Kienzle?!

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise

NEXUS Suche

Weitere Artikel im Blog

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

Das NEXUS Magazin Blog

Aktuelle Artikel und Newsbeiträge des NEXUS Magazin

 RSS-Feed abonnieren