Nathalie – Geständnisse eines Fashion-Models

nathalieMeToo ist ein Hashtag, das ab Mitte Oktober 2017 im Zuge des Weinstein-Skandals in den sozialen Netzwerken verbreitet wurde. Die Missbrauchsanschuldigungen reißen nicht ab: Am Pranger stehen Fotografen, Agenten, Stylisten, Casting-Leiter und andere Mitarbeiter der Modebranche. Die Beschuldigungen reichen von verbaler über körperliche Belästigung bis hin zur Vergewaltigung. Dabei werden große Namen der Branche belastet. Die Zeit scheint wohl reif für dieses Buch.

Nathalie, ein Model der 1980er und 1990er Jahre, erzählt von ihren dunklen und extrem erschreckenden Erlebnissen. Dabei geht es nicht nur um sexuellen Missbrauch und die damit verbundene Sklaverei, es geht um sehr viel mehr.

Monarch Programming oder – wie es der Autor nennt – Monarch Mind Control ist eine Methode der Gedankenkontrolle, die von zahlreichen Organisationen für verdeckte Zwecke verwendet wird. Es ist eine Fortsetzung des Projekts MK-ULTRA, ein von der CIA entwickeltes und an Militär und Zivilisten getestetes Gedankenkontrollprogramm. Die Methoden sind erstaunlich sadistisch (ihr Zweck ist es, das Opfer zu traumatisieren) und die erwarteten Ergebnisse sind erschreckend: Die Schaffung eines gedankengesteuerten Sklaven, der jederzeit dazu gebracht werden kann, alle vom Handler – seinem „Halter“ – benötigten Aktionen auszuführen. Während die Massenmedien dieses Thema ignorieren, haben Tausende, vielleicht Millionen Menschen die Schrecken dieses Programms durchlebt. Die Monarch-Programmierung wird primär in den okkulten Kreisen der Elite, ihren luziferischen Ritualen sowie in Hollywood-Kreisen und Prostitutions- oder Pädophilieringen eingesetzt. Dabei wird eine Kombination aus Psychologie, Neurowissenschaften und okkulten Ritualen angewandt, um innerhalb der Sklaven eine Alternativpersönlichkeit bzw. „Alter Persona“ zu schaffen, die von den Handlern ausgelöst und programmiert werden kann.

Nathalie war eine multifunktional programmierte, gedankengesteuerte Monarch-Sklavin. Eine ihrer Persönlichkeiten war die einer hochklassigen Sexsklavin, exklusiv für die Superreichen. Sie musste für perversen Sex sowie sadistische und masochistische Praktiken zur Verfügung stehen und wurde unter Drogen gesetzt. Ihr Martyrium begann schon in der frühen Kindheit, an die sie sich bis zum siebten Lebensjahr nicht mehr klar erinnern kann. Immer wieder jedoch tauchen Flashbacks auf, die ihr zeigen, dass etwas in ihrem Leben ganz und gar nicht stimmen kann – daher versucht sie, den Ungereimtheiten nachzugehen. Das gefällt einigen gar nicht, und als bekannt wird, dass sie ein Buch über Pädophilieringe schreiben will, steckt man sie in die Psychiatrie. Die ist für viele, die der Wahrheit auf der Spur sind, die Endstation.

Die Anschuldigungen von Nathalie sind schwerwiegend: Die Modewelt sei ein einziger Menschenhandel und die meisten Agenturen seien nichts weiter als Bordelle. Der Job als Model ist wie der einer Prostituierten, bei dem man von Kunden für Modeshows, aber auch für Sexpartys gemietet werden kann.

So unglaublich dies alles klingen mag, so sehr drängen neue Missbrauchsanschuldigungen von überall her auf der Welt an die Öffentlichkeit. Im August nahm das FBI das pädophile Netzwerk des Roten Kreises mit 70.000 Mitgliedern hoch. Und das war nur die Spitze des Eisbergs. Im Jahr 2017 wurde in Deutschland ein weiterer Pädophilenring mit 87.000 Mitgliedern aufgedeckt. Gehirnwäsche-Methoden im Stile von MK-ULTRA sind heute längst fester Bestandteil militärischer und geheimdienstlicher Praxis. Folter verfolgt heute nicht in erster Linie das Ziel, Menschen durch körperliche und seelische Qualen zu Geständnissen zu zwingen, sondern ihre Persönlichkeit zu zerbrechen und sie umzuprogrammieren. Dieses Buch gibt Einblick in die tiefsten Tiefen der menschlichen Verderbnis, erzählt aber auch die Geschichte einer mutigen Frau.

Robin de Ruiter
Mayra Publications
242 Seiten
ISBN: 978-9079680849
€ 24,95

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

NEXUS Magazin Artikel Feed

Alle Artikel-Veröffentlichungen auf nexus-magazin.de

 RSS-Feed abonnieren