Aus der Ausgabe

NEXUS Magazin 73, Oktober-November 2017

NEXUS Magazin 73
Oktober-November 2017

Zur Ausgabe
Heft bestellen 8,90 €
E-Paper kaufen 4,99 €

hier werben

Gratis Ausgabe 31

NEXUS Magazin, Ausgabe 31, Kostenloses E-Paper

E-Paper (PDF)

Sonnencremes zerfallen zu giftigen Verbindungen

sonWissenschaftler vom Institut für Organische Chemie an der Lomonossow-Universität Moskau und anderer Einrichtungen haben herausgefunden, dass der in vielen Sonnenschutzprodukten verwendete Inhaltsstoff Avobenzon schädliche chemische Verbindungen bildet, wenn er mit Chlorwasser und ultravioletter Strahlung reagiert. Die Resultate wurden in der Zeitschrift Chemosphere veröffentlicht [182:238–44].

hier werben

Die Chemiker stellten reale Situationen nach, bei denen aufgetragene Sonnencreme mit dem Wasser eines Swimmingpools in Kontakt kommt. Dabei fanden sie heraus, dass Avobenzon sich auf feuchter Haut zersetzen kann: Es löst sich im Wasser auf und formt verschiedene organische Verbindungen, die zu den Gruppen der aromatischen Säuren, Aldehyde, Phenole und Acetophenone gehören.

Dr. Albert Lebedev, ein Autor der Studie, sagte:

„Auf Grundlage der Experimente könnte man zu dem Schluss gelangen, dass eine allgemein unbedenkliche Verbindung sich im Wasser zu gefährlicheren Stoffen umwandelt. Zwar gibt es keine toxikologischen Profile für die verbreitetsten Produkte, doch es ist bekannt, dass Acetophenone und Phenole, insbesondere chlorierte, ziemlich giftig sind.

Die Reaktionsprodukte beliebter Kosmetikprodukte zu untersuchen, ist äußerst wichtig, da sie sich sehr oft als deutlich gefährlicher herausstellen als ihre Vorstufen. Im Prinzip könnte man mit solchen Studien zu Ergebnissen gelangen, aufgrund derer die Verwendung bestimmter Produkte eingeschränkt oder ganz unterbunden werden müsste, weil das der Gesundheit von Millionen von Menschen zugutekäme.“

Im Moment untersuchen die Wissenschaftler die Umwandlung von Avobenzon bei Chlorierung und bei Bromierung durch Süß- und Salzwasser. Bei der Reaktion mit Salzwasser entstehen sogar noch mehr Zerfallsprodukte. Wenn Wasser zudem beispielsweise Kupfersalz enthält (wie etwa in Schwimmbädern, um die hellblaue Farbe hervorzurufen), bildet sich in großen Mengen Bromoform – eine Substanz, die zu Leber- und Nierenversagen sowie Störungen des Nervensystems führen kann.

Quelle: EurekAlert.org, 27.06.2017, http://tinyurl.com/y87lb295

Kommentare

15. November 2017, 06:20 Uhr, permalink

Nemesis

Ich möchte hier etwas schreiben, weil ich glaube das das von Relevanz sein könnte. Ich hatte einen Traum. In diesem Traum stand die Welt kurz vor ihrer Vernichtung. Jemand hatte die Macht dazu. Jemand hatte auch die Macht dazu es aufzuhalten. Und dieser jemand wusste, dass der Einzige, der es aufhalten konnte, ich gewesen bin. In meinem Traum testete mich dieser Jemand oder Es. In meinem Traum handelte es sich um einen Baum. Der Baum führte ein relativ oberflächliches Gespräch mit mir und befand, dass ich unwürdig wäre, weil ich unreif wäre und ein Träumer. Danach wurde die Welt vernichtet.

Mein Traum endete aber nicht, ich erhielt erneut eine Chance mit dem Baum zu reden (vor der Vernichtung der Welt). Sozusagen eine Reise in der Vergangenheit. Das Gespräch war genauso oberflächlich. Ich war dieses Mal aber vorsichtiger mit meinen Worten und der Baum ließ seine Entscheidung zumindest offen, weil mein Traum endete.

Ich denke gewisse Träume haben eine Bedeutung, ich denke, das ist auch deshalb der Fall, weil jeder von uns telepathisch und emotional mit anderen vernetzt ist. Ich bin mir dessen relativ gut bewusst. Das heißt, das könnte eine reale Bedeutung haben.

Ich persönlich denke, dass der Planet in einem schlechten Zustand ist und viele Menschen unnötig leiden. Auch Tiere leiden vollkommen unnötig. Und das liegt an Fehlentscheidungen und Fehlverhalten derjenigen, die die Macht haben.

Menschen haben die Fähigkeit sich ständig zu verbessern und auch selbst zu reorganisieren. Menschen können im gewissen Umfang selbst darüber entscheiden wer sie eigentlich sein wollen. Unsere Körperzellen werden ständig erneuert. Nach einer gewissen Zeit ist man also ein komplett "neuer" Mensch. Oder kann es sein. Je nachdem, ob man etwas dazugelernt hat, Fehler verbessert hat und weiser geworden ist, ist man besser oder wenn der andere Fall vorliegt, schlechter geworden. Oder man ist relativ gleich geblieben.

Die Menschen, die am meisten Einfluss auf diese Entwicklung haben, sind die Menschen, die die Macht haben. Ein Weltherrscher sollte sich relativ gut unter Kontrolle haben und nicht triebgesteuert agieren, das ist klar. Gleichzeitig muss er menschlich sein und über Mitgefühl verfügen und sich in die Lage anderer hineinversetzen können. Er muss Mensch genug sein, um zu wissen, wie sich jemand in welcher Situation fühlt etc. Er muss den inneren Drang haben die beste Welt für alle zu schaffen, deren Charakter dazu beiträgt die Welt besser zu machen.

Wir haben aktuell viele Probleme. Es ist die Art und Weise wie wir leben. Dass ich hier beispielsweise meine Lebenszeit vor dem PC verbringe ist falsch. Dass ich meine Zeit mit Videospielen verbringe ist falsch, dass ich meine Zeit mit Wichsen verbringe ist falsch und alles drei ist außerdem gesundheitsschädlich. Aus Langeweile und Einsamkeit bin ich aber nicht immer in der Lage das zu vermeiden wider besseren Wissens. Ich habe mir solch Rituale angewöhnt und muss mich reprogrammieren, was nicht so leicht ist, weil auch immer dieses Gefühl in mir ist, dass ich meine Lebenszeit doch mit irgendwas verbringen müsste. IN dem Falle ist es mein innerer Trieb, der natürlich ist, mit anderen Menschen kommunizieren zu wollen. Es ist der Wunsch mit anderen Menschen zu reden, der mich immer wieder dazu treibt hier zu schreiben, obwohl ich weiß, dass auch das schädlich ist.

Oftmals empfange ich relativ viele negative Schwingungen danach oder aber ich rege mich auf dabei. Ein legitimer Weltherrscher muss in der Lage sein seine Triebe zu kontrollieren. Seine Triebe dürfen nicht ihn kontrollieren. Wenn er nicht mal sich selbst beherrschen kann wie will er dann das Recht dazu haben andere zu beherrschen? Er muss auch weise sein. Weisheit bedeutet stets nach der Wahrheit zu streben. Das bedeutet auch, dass man die Bescheidenheit besitzen muss, zu wissen, dass man nicht perfekt ist und niemals sein wird.

Irgendjemand auf dem Planeten hat die Macht und aus Tradition, falscher Erziehung und fehlender charakterlicher Legitimation heraus zerstört er mit seinen Aktionen den Planeten und macht alles schlechter. Was absolut unnötig ist. Entweder man platziert jemanden an die Spitze der Machthierarchie bzw. ersetzt die Machthierarchie komplett, was vermutlich gar nicht möglich ist oder diejenigen welche die Machthierarchie bilden, ändern sich. Reprogrammieren sich also selbst. Oder es findet eine Mischung daraus statt.

Zumindest wenn irgendjemand da draußen, der über Macht verfügt, ein Interesse daran hat, die Welt besser zu machen, lebenswerter und liebenswerter und die Menschen, die hier leben müssen in Summe glücklicher zu machen für die Zeit solange Menschen existieren können, der sollte realisieren, dass so wie es zur Zeit ist, nicht weitergehen kann. Wenn er kein Interesse daran hat, dann ist es ein GEisteskranker, der nicht mal leben dürfte. Geschweige denn die Macht haben dürfte. Jeder kann ne andere Meinung haben, aber am Ende entscheidet die Logik, die normalerweise mit der Menschlichkeit Hand in Hand geht. Wenn dort ein Diskurs vorliegt, hat man normalerweise einen Denkfehler. Es kann menschlich korrekt sein grausam zu sein, es kann genauso gut falsch sein. Das hängt immer davon hab. Wenn jemand einen Mörder von Unschuldigen tötet, dann ist er für mich ein Held, während der anderer ein Krimineller ist, obwohl beide getötet haben.

Es ergibt weder Sinn, dass ich kein Leben habe noch eine sinnvolle Funktion ausüben darf, obwohl ich die Fähigkeiten dazu hätte noch ist es sinnvoll, dass offensichtlich ganze Armeen weltweit ihre Lebenszeit damit verbringen andere bekloppt zu machen. Das ergibt einfach keinen Sinn. Es ist unlogisch. Das hat noch nicht mal was mit gut und böse zu tun, was ja sowieso im Sinne des Betrachters ist, sondern mit Logik. Kein Mensch, der bei Verstand ist, kann das sinnvoll finden. Das heißt einfach ebenfalls logisch, dass diejenigen, die hier die Macht haben, geistesgestört sind. Die sind irre. Mehr heißt es nicht. Die sind weder gut noch böse, die sind irre.

Lange Rede kurzer Sinn, ich denke wenn man den Planeten retten will oder zumindest die negative, schädliche, falsche Entwicklung, die hier seit Jahrhunderten stattfindet (außer in der Wissenschaft zumindest in Teilbereichen), dann muss sich was ändern. Das ist klar. Es muss sich was ändern. Und meine aktuelle Macht beschränkt sich im Moment darauf hier was zu schreiben und vielleicht liest das ja irgendjemand von der Blödmafia und kann das jemanden weiterleiten, der die Macht hat mehr zu tun als zu schreiben.

Wenn mich irgendjemand beurteilen will, dann geht es sowieso nicht übers Internet. Das Internet ist nicht real. Oder was ich hier schreibe ist nicht real. Es ist nur ein Geschreibsel und nichts von dem was ich hier sage, muss dem entsprechen, was ich tue. Ich weiß selbst nicht 100%ig was ich tun würde, wenn ich die Macht bekäme. Ich weiß nur, dass ich mich dann auch noch mal verbessern müsste und ich weiß, dass es leicht wäre das Chaos, das hier angerichtet wurde, wieder in Ordnung zu bringen. Und zwar so, dass maximal wenig Unrecht geschieht. Und so, dass die ganze Sache hier nicht sofort kollabiert und alles schlimmer wird. Das dürfte nämlich gar nicht so leicht sein. Normalerweise kann man diesen Leuten auch gar nicht trauen. Weil wie sollte ich jemanden trauen, der für diese Welt verantwortlich ist, der also geisteskrank, doof und kriminell sein muss? Selbst wenn diese Leute von sich aus sagen würden, weißt du was Junge, du hast uns überzeugt, wir geben dir die Macht. Wie sollte ich denen Glauben können? Warum sollte ich mit diesen Leuten zusammenarbeiten? Wo ich sie doch eigentlich hinrichten müsste?

Für mich ist jedenfalls klar, dass sich etwas ändern sollte und Änderungen können positiv sein oder sie können negativ sein. Ich würde es vorziehen die Dinge positiv zu ändern, also die Welt zu verbessern. Ich weiß aber nicht wie das möglich sein soll. Ich habe nicht die leiseste Ahnung, so wie die Welt zur Zeit ist und so wie die Machtverhältnisse zur Zeit sind und so wie die Menschen zur Zeit sind. Ich glaube, dass ich dazu in der Lage wäre, aber nicht alleine und dazu bräuchte ich Macht.

Ich sehe es nicht. Also wenn Ihr es seht, seht Ihr mehr als ich. Eigentlich können nur die Leute das machen, die aktuell Macht haben und das sind historisch bedingt Nachfahren von Superkriminellen und die wurden von Superkriminellen erzogen. Das ist beides eigentlich keine gute Voraussetzung. Andererseits wie oben erwähnt, jeder hat die Macht sich selbst zu reprogrammieren. Auch genetisch. Jeder kann quasi seine eigenen Gene denken. Ich bin beispielsweise 43 Jahre alt und sehe aus wie 20. Ich glaube ich sehe immer noch so aus wenn ich 90 bin. Ich weiß nicht woran das liegt, aber vielleicht liegts einfach nur daran wie ich denke. Vielleicht sind da meine Körperzellen voll auf meiner Seite und wollen mich jung halten und mir helfen. Wäre eine Erklärung. Und das obwohl ich mich relativ schlecht fühle. Wie würde ich erst aussehen, wenn ich mich gesund fühlen würde und kräftig.

Ein Weltherrscher, der es verdient, sollte wie gesagt bescheiden sein und nicht aus Machtinteresse handeln, sondern aus dem Wunsch heraus die Welt besser zu machen und die Menschen glücklicher. Das ist schon mal definitionsgemäß nicht möglich, wenn ich zwischen Sklaven und Herrschern unterscheide. Man kann zwischen Psychopathen und guten Menschen unterscheiden, aber nicht zwischen Sklaven und Herrschern. Und die Herrscher dürfen sozusagen alles tun was sie wollen mit den Sklaven. Und so denken diese Spastis. Die glauben, dass die Sklaven dafür da sind ihre niedrigen Triebe zu befriedigen und die Drecksarbeit zu erledigen. Und das ist eben einfach falsch. Zum Beispiel das ist falsch. Das wollte ich einfach nur mal gesagt haben. Ob das was bringt weiß ich nicht, ob das jemanden interessiert, weiß ich auch nicht, aber ich weiß auch nicht was ich sonst tun soll, außer hier etwas zu schreiben, zum Beispiel.

15. November 2017, 15:09 Uhr, permalink

Semines

Du bist doch schon mal auf nem guten Weg, machst einen Anfang. Fakt ist natürlich, dass, wer sich selbst nicht beherrschen kann, das erst recht nicht mit anderen kann. Aber brauchen wir überhaupt Herrscher? Das ist doch atavistisch ... irgendwer hat uns irgendwann die Idee von Herrschern oktroyiert. Wenn sich jeder selbst beherrschen würde und aus dem Herzen heraus handelt, kann ich mir eine funktionierende Welt vorstellen, ein in sich greifendes und doch individuelles Kollektiv.

Aber die Schritte, von denen du weißt, dass du sie gehen musst, die musst du allein gehen. Ich kann dir nur raten: Mache kleine Schritte, stell dich den Herausforderungen (je länger du wartest, desto größer erscheinen sie dir) ... und sei nicht so gemein zu dir. In einer kranken Welt sind wir zu Kranken erzogen - und niemand da draußen kann uns sagen, wie wir wirklich geheilt werden. Für mich ist der Weg einer der ... äh ... Selbstermächtigung. Und der Erkenntnis, an der Stelle, an der ich bin, aufrichtig zu handeln. Es gibt genug, was man tun kann. Ob wir damit die Welt retten, liegt nicht in unserer Hand. Aber wenn es mehr und mehr Menschen schaffen, so zu denken und zu handeln, stehen die Chancen schon besser. Ich bin auch nicht sonderlich erfreut über die Umstände auf dem Planeten und meine, bessere zu kennen - aber deshalb sind wir wohl hier.

Grüße!

20. November 2017, 12:18 Uhr, permalink

Nemesis

@Semines

Noch mal, ich betrachte es als Beleidigung von wlldfremden Menschen geduzt zu werden. Ich bin weder Ihr Kind noch Ihr Ehepartner, Bruder noch sonst was. Darüberhinaus habe ich vermutlich rein menschlich das höchst mögliche Niveau das überhaupt möglich ist in dieser irren Welt. Also verbitte ich mir Respektlosigkeiten und Vertrautheiten. Mir muss weder einer den A. küssen noch vor mir n Knicks machen, aber die Minimalumgangsformen zwischen Menschen sollten schon vorhanden sein, wenn man mich ansprechen will.

So viel zum Stil Ihrer Anmache. Zum Inhalt sag ich erst gar nichts, weil das unterschreitet meinen IQ leider zu krass. Wenn Sie sich hier unterhalten wollen, müssten Sie es noch mal mit ein paar Affen im Zoo probieren. Da kommt dann vielleicht aus Ihrer Sicht ein brauchbares Gespräch bei raus.

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

E-Mail wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben

URL muss mit http:// bzw. https:// beginnen

Weitere Artikel im Blog

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

Das NEXUS Magazin Blog

Aktuelle Artikel und Newsbeiträge des NEXUS Magazin

 RSS-Feed abonnieren