Aus der Ausgabe

NEXUS Magazin 70, April-Mai 2017

NEXUS Magazin 70
April-Mai 2017

Zur Ausgabe
Heft bestellen 8,90 €
E-Paper kaufen 4,99 €

hier werben

Gratis Ausgabe 31

NEXUS Magazin, Ausgabe 31, Kostenloses E-Paper

E-Paper (PDF)

Verheimlicht, vertuscht, vergessen 2017

VertuschtGerhard Wisnewski
Kopp Verlag
272 Seiten
ISBN: 978-3-864453-80-9
€ 14,95

hier werben

Schon ein Jahrzehnt lang erscheint nun das Jahrbuch von Gerhard Wisnewski. Der Investigativjournalist berichtet rückblickend über das, was im Vorjahr nicht in der Zeitung stand und was die sogenannte „Lügenpresse“ verheimlichte. Das Buch erfreut sich zunehmender Beliebtheit und steht gerade auf Platz 5 der „Spiegel“-Bestsellerliste und auf Platz 1 der Medienliste von Amazon.

Die Themenfelder sind auch in diesem Jahr vielfältig. Sie reichen von den Silvesterübergriffen in Köln über das geheimnisvolle Zugunglück in Bad Aibling, die Brüssel-Attentate, das schnelle Begräbnis von Prince, den Brexit, das Katastrophenwetter im Mai, das Attentat von Nizza, den München-Anschlag, die Reden der Bundeskanzlerin bis hin zu den US-Präsidentschaftswahlen.

Die Silvesterangriffe haben auf ziemlich krasse Art und Weise verdeutlicht, wie viel kriminelle Energie in manchen Asylanten steckt. Liest man dann noch, dass afrikanische Staaten Straftäter und Gefängnisinsassen nach Europa exportieren, dann ist man schockiert. Das Kapitel über Bad Aibling liest sich wie ein Thriller. Nach Informationen, die dem Autor zugespielt wurden, sei das Unglück kein Unfall gewesen, sondern ein Schuss vor den Bug der CSU, um sie in Sachen Flüchtlingskrise wieder auf Kurs zu bringen. Und tatsächlich wurde Bayern in den darauffolgenden Monaten von weiteren Katastrophen heimgesucht (Attacken in zwei Zügen, Amoklauf und Bombenexplosion). Alles Zufall?

Bezüglich der extremen Wetterlage vom Mai 2016 in Deutschland wussten die amerikanischen Wettervorhersagen dieses Ereignis komischerweise schon etliche Tage vorher, und dies geschah mit sehr exakten Aussagen, obwohl das Wetter sich nie mehr als drei Tage im Voraus berechnen lässt. So könnte HAARP die Ursache für das Extremwetter gewesen sein. In Bayern will Markus Söder den Ausbau des flächendeckenden WLAN vorantreiben. 20.000 Hotspots bedeuten eine permanente gesundheitsgefährdende Zwangsbestrahlung.

Unsere Bundeskanzlerin brachte durch ihre massenhaften Flüchtlingseinladungen die Brexit-Bewegung in Großbritannien so richtig in Gang. Frankreich konnte durch das Nizza-Attentat den Ausnahmezustand unbefristet verlängern. Mit einem fortgesetzten Notstand könnte man die Wahlen in 2017 in Frankreich verschieben und so dem Unmut des Volkes entgehen, denn Frankreich ist völlig abgewirtschaftet und Hollande der unbeliebteste Präsident in der Geschichte des Landes. Am 8.November 2016 jedoch wurden mit der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA die Karten neu gemischt, was einen politischen Gezeitenwechsel bedeuten könnte. Das bisherige, von den USA dominierte westliche System beruhte auf Lügen, Krieg und Terror. Wo die Trump-Revolution hinführt, bleibt abzuwarten.

Wisnewski zerlegt jeden Vorfall in seine Einzelteile und geht sie mit dem Leser Schritt für Schritt durch. Dabei gibt er keine finale Interpretation noch liefert er eine fertige Meinung ab, die er sicherlich anzubieten hätte, sondern überlässt die Schlussfolgerung seinen Lesern. Er belehrt nicht, er zeigt lediglich Ungereimtheiten und unlogische Berichterstattungen der Medien auf. Sein exzellenter Schreibstil macht das Buch zu einem spannenden Lesevergnügen.

Zum ersten Mal ist dieses Buch als Hardcover erschienen. Sein Inhalt wird wie jedes Jahr die Gemüter erhitzen und in zwei Lager spalten. Der Spiegel nannte schon vor Jahren Wisnewski den „Mann, der zu viel wusste“. Das Buch gibt viele Denkanstöße und richtet sich gegen das Vergessen. Wisnewskis Absicht ist es, den Schleier aus Lügen und Täuschungen zu zerreißen. Manche mögen das Ganze als krude Verschwörungstheorien abtun, was im Grunde genommen ein Zeichen dafür ist, dass er ins Schwarze getroffen haben mag.

Kommentare

24. November 2017, 21:32 Uhr, permalink

Adrian von Hatzfeldt

Gerne würde ich die Berichte bez. Rrife in Ausgabe 8 und 9 kaufen. Können Sie bitte weiterhelfen?

27. November 2017, 23:25 Uhr, permalink

Redaktion

Hallo,

Sie erhalten die Ausgaben noch immer für einen schmalen Taler als PDF via www.united-kiosk.de. Den Link finden Sie, wenn Sie auf der NEXUS-Homepage unter dem Reiter "Ausgaben" bei den jeweiligen Ausgaben auf "E-Paper" klicken.

Beste Grüße und danke fürs Interesse!

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

E-Mail wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben

URL muss mit http:// bzw. https:// beginnen

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

NEXUS Magazin Artikel Feed

Alle Artikel-Veröffentlichungen auf nexus-magazin.de

 RSS-Feed abonnieren