Vitamin K2 und das Calcium-Paradoxon Ein kaum bekanntes Vitamin als Lebensretter

Kate Rhéaume-Bleue
Kopp Verlag
253 Seiten
ISBN: 978-3-864452-90-1
€ 16,95

Wie stellen wir uns eine perfekte Welt vor? Die Sonne scheint auf die Kühe, Hühner und Menschen herab und erzeugt in ihrer Haut Vitamin D3. Das Sonnenlicht steigert den Gehalt von Vitamin K2und Betacarotin im Gras, sodass weidende Tiere mehr Vitamin K2, A und E speichern. Wir Menschen wiederum essen die Tiere oder ihre Erzeugnisse. Unsere überreiche Aufnahme von Nährstoffen, die wir dem fruchtbaren, mineralreichen Boden verdanken, stillt nicht nur unseren Bedarf, sondern sorgt für ein ganzes Leben ohne degenerative Krankheiten. Schön wäre diese perfekte Welt, doch sind wir meilenweit davon entfernt.

Der Mangel an Vitamin K2hat sich langsam in unsere Gesellschaft eingeschlichen, ohne dass wir es bemerkten. Die allmähliche Industrialisierung unserer Nahrung, bei der kein Tier mehr eine Weide sieht, der falsche Kreuzzug gegen Eigelb, Käse und Butter und die Einführung der Transfette brachte unser Leben und unseren Körper restlos durcheinander. Hinzu kam, dass K2in seiner Wichtigkeit kaum Beachtung fand, weil es fast niemand kannte.

2011 schockierte ein Artikel über Calcium im hoch angesehenen „British Medical Journal“ die Welt: Es wurde nachgewiesen, dass das mit der Calcium-Ergänzung einhergehende erhöhte Risiko, an einer Herzerkrankung zu sterben, die Vorteile für die Knochengesundheit bei weitem überwog. Der Studie zufolge fördert die Calcium-Ergänzung für jeden Knochenbruch, den sie verhindert, zwei kardiovaskuläre Vorfälle, die den Tod bedeuten können. Das ist das Calcium-Paradoxon, von dem die Autorin spricht. Die Calcium-Ergänzung gelangt nämlich nicht nur in die Knochen, wo sie benötigt würde, sondern lagert sich auch in den Arterien ab, wo sie schadet.

Doch es gibt eine Möglichkeit, das Calcium auf ungefährliche Weise in die Knochen zu leiten: Vitamin K2ist der Schlüssel, der das Calcium-Paradoxon beseitigt.

Selten habe ich einen medizinischen Ratgeber und Wegweiser so spannend gefunden wie dieses Buch über K2. Die Autorin erklärt in sehr verständlicher Weise und ohne in medizinischen Fachjargon zu verfallen, welche Rolle die einzelnen Vitamine und Hormone in unserem Körper spielen und welche Krankheiten bei einem Mangel dieser Vitamine ausgelöst werden können. Sie räumt mit einigen Märchen auf, die sich in unserer Gesellschaft etabliert haben und stellt die neuesten Forschungen und Ergebnisse vor. Selbst die Kapitel über alle mögliche Krankheiten sind so spannend und aufschlussreich geschrieben, dass man sich nach dem Lesen nicht krank und deprimiert fühlt, sondern aufgeklärt, motiviert und energiegeladen.

Die Quintessenz des Buchs: Die Vitamine K2, A und D wirken als Trio am besten. Sie stützen und ergänzen sich gegenseitig. Die Vitamine A und D werden für die Produktion Vitamin-K2-abhängiger Proteine benötigt. Vitamin K2aktiviert diese Proteine und ermöglicht es ihnen, ihre Aufgabe zu erfüllen, Calcium durch den Körper zu transportieren. Ohne die nötigen Mengen der Vitamine A und D werden die von Vitamin K2abhängigen Proteine nicht hergestellt und Vitamin K2ist nutzlos. Ohne die nötige Menge von Vitamin K2können die von diesem Vitamin abhängigen Proteine, die sich unter dem Einfluss der Vitamine A und D bilden, nicht aktiviert werden und bleiben daher nutzlos. Aber als Triumvirat sind Vitamin A, D und K2unschlagbar.

Vitamin D ist angesichts der vielen neuen Bücher auf dem Markt stark in unser Bewusstsein gerückt. Doch auch hier räumt die Autorin mit ein paar Schräglagen auf. Vitamin D kann genauso toxisch sein wie das in der Gesellschaft so verpönte Vitamin A, dem man große Toxizität nachsagt. Die Vitamine D2und D3sind nicht identisch, obwohl sie lange Zeit als äquivalent betrachtet wurden. Allein die gute Darstellung und Aufklärung über Vitamin D ist schon lesenswert.

Die Autorin Frau Rhéaume-Bleue ist eine kanadische Expertin für Naturheilkunde. Sie tritt regelmäßig im kanadischen Fernsehen und Radio auf und spricht dort über zahlreiche Gesundheitsthemen. Im vorliegenden Buch hat sie ihren Erfahrungsschatz zusammengetragen. K2ist der wichtigste Nährstoff im Kampf gegen Alzheimer, die Koronare Herzkrankheit und Osteoporose. K2zeigt große Wirkung bei Krebs, Diabetes und Nierenleiden, aber auch bei Arthritis und Karies. K2ist ein Anti-Aging-Mittel. K2beschert starke Knochen und Zähne ohne Löcher.

Ein Buch, das dermaßen strotzt vor wichtigen Informationen, lässt sich kaum zusammenfassen. Lesen Sie das Buch! Es lohnt sich auf jeden Fall. Wo die Nahrung uns nicht mehr liefern kann, was wir benötigen, müssen wir auf Nahrungsergänzungen zurückgreifen. Trotz allem gibt es sie noch, die guten Lebensmittel, die den Namen „Leben“ nach wie vor verdienen. Aber man muss sie suchen. Auch dazu liefert die Autorin wertvolle Hinweise. Ein sehr spannendes und aufklärendes Buch, das ich mit Genuss gelesen habe. Ja, ich bin davon überzeugt, dass der Inhalt dieses Buches Leben retten und die Lebensqualität bei Krankheit enorm verbessern kann.

Kommentare

20. Mai 2017, 13:44 Uhr, permalink

Andreas Heid

Endlich schafft es auch Vitamin K2 so langsam, immer mehr Gehör zu finden. Im Speziellen mit Vitamin D3 ist es ja ein äußerst wichtiger Mikronährstoff, den es einzunehmen gilt.
Danke für den Beitrag.

Viele Grüße
Andreas

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

NEXUS Magazin Artikel Feed

Alle Artikel-Veröffentlichungen auf nexus-magazin.de

 RSS-Feed abonnieren