hier werben

Vorsicht, 5G!

5Wie würden Sie sich fühlen, wenn Sie wüssten, dass eine ungetestete Technik in Ihrem ganzen Land eingesetzt wird, ohne Aufsicht durch die Regierung, ohne Transparenz, ohne dass die Öffentlichkeit einbezogen würde, ohne rechtliche Bestimmungen und ohne Langzeitstudien über die Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt? Wie würden Sie sich fühlen, wenn Sie wüssten, dass Sensoren herausgebracht werden, die in alles eingebaut werden sollen – Kleidung, Haushaltsgeräte, Baumaterialien, Autos, Kosmetikartikel, Spielzeuge, Computer, Möbel usw. –, und wenn diese ungetestete Technik dann unsere gesamte Welt ins Internet von Allem einspeist?

Noch besorgniserregender ist, dass ein Gesetz von 1996 (US Telecommunications Act) jeder Kommunalregierung untersagt, Entscheidungen zu treffen, die mit negativen Auswirkungen auf die Gesundheit durch die drahtlose Technik begründet werden. In anderen Worten: Das ist eine 20 Jahre alte Knebelanweisung, die über das amerikanische Volk verhängt wurde, bevor die Leute irgendeinen Anhaltspunkt dafür hatten, wie ein ausgedehntes und hochgetuntes drahtloses Netzwerk aussehen könnte.

Inzwischen nehmen politische Entscheidungsträger rund um die Welt die schädlichen Auswirkungen viel ernster:

„Länder wie die Schweiz, Italien, Frankreich, Österreich, Luxemburg, Bulgarien, Polen, Ungarn, Israel, Russland und China haben Grenzwerte für die Belastung durch Hochfrequenzstrahlung festgelegt, die 100 bis 10.000 Mal niedriger sind als in den USA. Sie erkennen an, dass es nichtthermische biologische Effekte durch Strahlung geben kann.“8

Diese Länder lassen das Vorsorgeprinzip gelten. Es besagt, dass „falls eine Handlung oder Verfahrensweise im Verdacht steht, der Allgemeinheit oder der Umwelt zu schaden, liegt im Fall eines fehlenden naturwissenschaftlichen Konsenses (dass die Handlung oder Verfahrensweise keinen Schaden anrichtet) die Beweislast, dass sie nicht schädlich ist, bei jenen, die die Handlung durchführen.“9

Schon weit über 50 Jahre lang wissen Naturwissenschaftler und Brancheninsider, dass dauerhafte impulsmodulierte, hochfrequente Mikrowellenstrahlung sehr gesundheitsschädlich ist, besonders für Schwangere und Kinder. Dennoch erlauben unsere politischen Entscheidungsträger der Telekommunikationsbranche, dass sie weiterhin völlig ungezügelt expandiert – und dabei genau die Sicherheitsvorkehrungen entfernt, die sie eigentlich davon hätten abhalten sollen.

Wir können in Zukunft erwarten, dass unserer Gesundheit weiterhin mehr und mehr geschadet wird und die schädlichen Wirkungen sich auf unzählige Weise zeigen werden. Elektrosensibilität ist kumulativ – sie nimmt in unserem Körper im Lauf der Zeit zu. In der Folge haben Menschen große Schwierigkeiten, eine einfache Grippe abzuwehren, und gleichzeitig macht ihnen eine angegriffene Gesundheit in unzähligen Formen zu schaffen.

Es gibt genügend Untersuchungen und Beweise, die unsere politischen Entscheidungsträger dazu veranlassen sollten, sich eine lange Bedenkzeit zu nehmen, bevor sie die Genehmigung erteilen, dass die 5G-Technik in Amerika von einer Branche, der keine Beschränkungen auferlegt sind und die nicht reguliert ist, überall eingesetzt werden darf. Wenn diese Technik erst einmal implementiert ist, wird sie aus der Erde einen drahtlosen planetaren Käfig machen. Ihre Befürworter beabsichtigen, alles zu überwachen und zu kontrollieren, während sie unserer Gesundheit und der Biosphäre um uns herum schaden. Es tut mir leid, wenn das orwellianisch klingt – aber das tut es nicht ohne Grund.

Endnoten

  1. Vorbereitete Äußerungen des FCC-Vorsitzenden Tom Wheeler: „The Future of Wireless: A Vision for U.S. Leadership in a 5G World“, 20.06.2016; http://tinyurl.com/n386gbs
  2. Feldman, Y. D. et al.: „Human Skin as Arrays of Helical Antennas in the Millimeter and Submillimeter Wave Range“, März 2008; http://tinyurl.com/krs6455
  3. Moskowitz, Joel M., PhD: „Is 5G Cellular Technology Harmful to Our Health?“, 19.08.2016; http://tinyurl.com/jxr89ln
  4. Powell, Ronald M., PhD: „Oppose Development of Spectrum Frontiers 5G on Health Grounds“; https://tinyurl.com/n4n2mab
  5. League of California Cities: „SB 649 (Hueso) Wireless and Small Cell Telecommunications Facilities“; http://tinyurl.com/lughsey
  6. International Electromagnetic Field Scientist Appeal; http://emfscientist.org
  7. Wycherley, Lymme: „Wireless pollution ‚out of control‘ as corporate race for 5G gears up“ auf TheEcologist.org, 27.10.2016; http://tinyurl.com/jakuxgs
  8. Parents For Safe Technology: „Worldwide Precautionary Action“; http://tinyurl.com/k78vrx2
  9. „Precautionary principle“ auf Wikipedia.org; https://en.wikipedia.org/wiki/Precautionary_principle. Auch in der deutschen Wikipedia unter „Vorsorgeprinzip“.

Weiterführende Literatur

Kommentare

10. Oktober 2017, 20:11 Uhr, permalink

Nemesis

Ich beschäftige mich gerade mit dem Thema. Wir unterscheiden grundsätzlich zwischen Strahlung, die in der Lage ist Materie zu ionisieren und solcher, die das nicht ist. Die zur Zeit verwendet wird für beispielsweise den Mobilfunk kann keine Materie ionisieren. Die aktuelle und auch die künftige hier vorgestellte Mobilfunkstrahlung fällt jedoch in die Kategorie der Mikrowellen. Das heißt sie ist in der Lage unsere Köpertemperatur leicht zu erhöhen.

Außerdem haben wir es noch mit einer elektromagnetischen Strahlung zu tun, die gepulst ist. Das heißt sie wird in einem bestimmten Rhythmus an- und abgestellt.

Es soll nicht erwiesen sein, dass die aktuelle Strahlung gesundheitsschädlich ist. Das heißt man hat nach Einführung der Technik versucht herauszufinden, ob sie schädlich ist, hat dabei negative Studien als unwissenschaftlich abgetan oder auch ignoriert, was der Beweis sein soll, dass Mobilfunkstrahlung nicht schädlich ist.

Wir werden aber noch mit anderen Strahlen bombardiert, zum Beispiel den Strahlen, die bei normalen Haushaltsgeräten entsteht wie beispielsweise vor allem dem PC. Hierbei entstehen sog ELF-Wellen, also Wellen mit einer sehr niedrigen Frequenz. Auf einer Frequenz in dieser Kategorie arbeitet im Übrigen auch unser Gehirn. Dass es also zu einer Wechselwirkung kommen kann, ist sicherlich nicht auszuschließen.

Generell ist es wohl so, dass man solche Wellen sogar nutzen kann, um das Denken oder das Fühlen von Menschen zu beeinflussen.

Die Eliten kennen sich bereits seit der Antike mit Bewusstseinskontrolle aus über Folter, Drogen und Gehirnwäschen haben sie hörige Sklaven geschaffen. Und die kennen sicherlich keinerlei Skrupel auch über Strahlung zu versuchen uns negativ zu beeinflussen. Neben zahlreichen anderen Methoden.

Aber es interessiert sich eh keiner dafür. Wir haben es mit zwei Sorte Mensch auf den Planeten zu tun. Die erste Sorte herrscht hier und die andere Sorte arbeitet für die erste Sorte, sei es über Gehirnwäsche, also quasi "freiwillig" oder aber durch Manipulation, also ohne dass es denjenigen bewusst wäre. Und leider seid Ihr alle nicht in der Lage Euch dagegen zu wehren.

24. Juli 2018, 02:54 Uhr, permalink

Abrasax

Im Zusammenhang mit der Möglichkeit durch 5G und diverse Technologe zur Entfaltung von Technologien zur Bewußtseinskontrolle. Es gib seit Jahren Menschen, die vor dieser Entwicklung warnen, die aber kein oder kaum Gehör finden.

Bewußtseinskontrolle ist ein Wesensteil von Zivilisationen, in denen sich Menschenklassen herausbilden und etablieren. Uralte Artefakte von längst vergangenen Zeiten zeigen das sehr deutlich. Es gibt sogar uralte Artefakte, die zeigen versklavte Chimären. Wenn das keine Symbolbilder sind, dann sind das Hinweise darauf, daß es schon in längst vergangenen Zeiten Technologien gab, die sich mit der Erschaffung von sogenannten perfekten Sklaven befassten und damit auch Erfolg hatten und die Ergebnisse nutzten.

Natürlich ist es für die herrschende Elite nicht möglich zu sagen, daß sie Technologien zur Kontrolle der zu beherrschenden Sklaven erforschen und aufbauen möchten, sondern es werden immer und immer positiv klingende Lügenstrukturen genutzt um die ungebildeten Massen in die Irre zu führen. Die ungebildeten Massen sind nicht ungebildet, weil sie dumm wären, sondern weil ihnen ganz gezielt nur das allernotwendigste Wissen beigebracht wird, das sie für ihr Sklavenleben benötigen. Jedes weiterführende Wissen wird einer relativ kleinen Elite vorbehalten, die sich dazu fähig erweist, die niederen Menschen zu unterdrücken, belügen, auszubeuten und auszupressen.

Wir leben heute in einer Zeit in der die herrschende Klasse ihre Aktivitäten sehr gut verschleiern können und es auch tun. Das System der Bewußtseinskontrolle und Bewußtseinsmanipulation ist sehr fein gestrickt und läuft auch Hochtouren, aber die herrschende Klasse will noch mehr. Mit den allermeisten Menschen kann man über diese Themen kaum noch reden, weil die Zuhörer oder Leser oft genug mit regelrechtem Hass und Widerstand auf diese Erklärungen reagieren. Ein extrem geschickter Weg zum erfolgreichen Einsatz von bewußtseinskontrollierender Technologie, die auch völlig nichtmateriell sein kann, ist einerseits die tiefe Verankerung von Angst und andererseits der tiefe Einfluß von Sucht, Verlangen, Lust, Gier und Entzugserscheinungen bei Abstinenzversuchen. Erstaunlich ist, daß vor einigen Monaten FaceBook Entwickler einige dieser Themen öffentlich angesprochen haben. Aber wer spricht heute noch davon? Niemand.

Die Russen haben schon vor Jahrzehnten effektive Forschung zur Bewußtseinskontrolle mit Hilfe elektromagnetischer Impulswellen betrieben. Aber die Russen sind nicht die Einzigen, die das getan haben, davon können wir ausgehen. Man weiß also seit Jahrzehnten, wie man die Gedanken der Menschen radikal verändern kann, aber die Technologie war noch nicht so weit entwickelt, das in der Fläche anzuwenden. Heute ist das eher möglich und es wird eingeführt und eingesetzt werden.

Schaut Euch die Menschen der Welt an, die nicht zur herrschenden oder höhergestellten Klasse gehören. Ist das Verhalten dieser Menschen noch gesund und menschlich zu bezeichnen? Wissen wir noch, was menschliches Verhalten ist? Meiner Überzeugung nach, die sich aus vielen Jahren der privaten Forschung ergeben hat, ist unser Leben nicht als wirklich menschlich zu bezeichnen.

13. April 2019, 13:27 Uhr, permalink

Wehhofer, Josef

Das ist mir alles zu viel Information, ich hab auch nicht alles gelesen. Um sich gegen G5 zu entscheiden ist nur die Frage zu beantworten: Brauchen wir 5G trotz Risiken? Studien gibt’s mit Widerstand und Segen wie Sand am Meer. Auch Fakes, doch der Normalbürger ist überfordert, das herauszufinden. GESUNDHEIT geht vor!

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise