Aus der Ausgabe

NEXUS Magazin 42, August-September 2012

NEXUS Magazin 42
August-September 2012

Zur Ausgabe
E-Paper kaufen 4,99 €

hier werben

Gratis Ausgabe 31

NEXUS Magazin, Ausgabe 31, Kostenloses E-Paper

E-Paper (PDF)

Die Borax-Verschwörung: Das Aus für die Arthrose-Heilung

Ein simples Hausmittel früherer Zeiten scheint das Potenzial zu haben, der Medizin-Industrie das Geschäft zu ruinieren. Wahrscheinlich ist es deshalb nun auf der schwarzen Liste gelandet.

hier werben

Schwer vorstellbar, dass ein simples Insektenmittel und Waschpulver-Tensid namens Borax imstande sein soll, unser gesamtes Wirtschaftssystem im Alleingang zu Fall zu bringen. Doch keine Sorge: Die Gefahr ist erkannt, und die nötigen Gegenmaßnahmen sind eingeleitet. Die Lage ist unter Kontrolle. Wenn Sie die ganze Geschichte lesen, werden Sie verstehen, was ich meine. Zunächst gebe ich Ihnen etwas Grundlagenwissen.

Borax ist ein natürlich vorkommendes Mineral, das abgebaut und zu verschiedenen Borverbindungen verarbeitet wird. Die Hauptvorkommen liegen in der Türkei und in Kalifornien. Chemisch korrekte Bezeichnungen sind Natriumtetraborat-Decahydrat, Dinatriumtetraborat-Decahydratoder einfach Natriumborat. Dinatriumtetraborat-Decahydrat bedeutet: Borax besteht aus zwei Natrium-Atomen, einem Kern aus vier Bor-Atomen und zehn (manchmal weniger) Kristallwasser-Molekülen. Borax ist also das Natriumsalz der schwachen Borsäure. Durch das Natrium hat Borax-Lösung einen pH-Wert von 9-10 (pH 7 ist neutral), ist also stark alkalisch. Im Magen reagiert Borax mit Salzsäure zu Borsäure und Natriumchlorid. Borverbindungen werden rasch und fast vollständig mit dem Urin wieder ausgeschieden. Borax enthält 11,3 Prozent Bor, Borsäure dagegen 17,5 Prozent. Früher wurde Borsäure gern zur Konservierung von Lebensmitteln benutzt. Inzwischen darf sie dafür in den meisten Ländern nicht mehr verwendet werden – der Handel mit Borsäure ist in Australien und anderen Ländern verboten.

Unter Schulmedizinern gilt als unbekannt, ob Bor für Menschen lebensnotwendig ist. Forschungsergebnisse legen aber nahe, dass wir es benötigen. Leicht herauszubekommen war das nicht, weil Bor in allen Pflanzen und unverarbeiteten Lebensmitteln enthalten ist. Eine Ernährung mit ausreichend frischem Obst und Gemüse versorgt uns mit zwei bis fünf Milligramm Bor pro Tag, wobei die Menge auch davon abhängt, wo und wie die Lebensmittel angebaut wurden.

Bewohner westlicher Länder nehmen aber durchschnittlich nur ein bis zwei Milligramm Bor pro Tag zu sich. Patienten in Krankenhäusern erhalten unter Umständen lediglich 0,25 Milligramm pro Tag. Chemische Dünger hemmen die Aufnahme des Minerals aus dem Boden. Ein Bio-Apfel aus einem Anbaugebiet mit guten Böden kann bis zu 20 Milligramm Bor enthalten – ein mit konventionellem Dünger gewachsener nur ein Milligramm. Durch chemische Dünger und den Griff zu schlechten Lebensmitteln erhalten wir heute viel weniger Bor als vor 50 oder 100 Jahren.

Ungesunde Garmethoden reduzieren zudem die Verfügbarkeit von Bor in der Nahrung. Das Kochwasser von Gemüse enthält einen Großteil der Mineralien, wird aber Zuhause und bei industrieller Verarbeitung oft weggeschüttet. Phytinsäure in Backwaren, Getreide und gekochten Hülsenfrüchten kann die Verfügbarkeit stark einschränken. Gluten-Unverträglichkeit und starkes Wachstum von Hefepilzen (Candida) blockieren die Aufnahme von Mineralstoffen. Insgesamt sind Gesundheitsprobleme durch Bormangel deshalb heute recht häufig anzutreffen.

Gesundheitliche Wirkung

Borax und Borsäure haben im Prinzip denselben Effekt: Sie wirken stark desinfizierend, insbesondere gegen Pilze und Viren, aber nur schwach antibakteriell. Bei Pflanzen und Tieren ist Bor essenziell für die Stabilität und die Funktionstüchtigkeit der Zellwände sowie für die Übermittlung von Signalen durch Zellmembranen hindurch.

Bor wird im ganzen Körper verteilt gespeichert. Die höchste Konzentration findet sich in den Nebenschilddrüsen, gefolgt von Knochen und Zahnschmelz. Für gesunde Knochen und Gelenke ist Bor unverzichtbar. Durch seine Wirkung auf die Nebenschilddrüsen regelt es die Aufnahme und den Stoffwechsel von Kalzium, Magnesium und Phosphor. Damit ist Bor für die Nebenschilddrüsen ebenso wichtig wie Jod für die Schilddrüse.

Bormangel verursacht Hyperaktivität der Nebenschilddrüsen, die dann zuviel ihres Hormons ausschütten. Das Hormon setzt Kalzium aus den Knochen und Zähnen frei, wodurch der Kalziumspiegel im Blut ansteigt. Das führt zu Gelenkarthrose und anderen Arthrose- und Arthritisformen sowie Osteoporose und Zahnschäden. Mit zunehmendem Alter führen hohe Kalziumwerte zur Verkalkung von Weichteilgewebe, was Muskelverspannungen und Gelenksteifheit verursacht. Ebenso verkalken die Arterien und die Hormondrüsen, insbesondere die Zirbeldrüse und die Eierstöcke. Auch zu Nierensteinen und Nierenverkalkung kann es kommen, was letztlich zum Nierenversagen führt. Bormangel in Kombination mit Magnesiummangel ist für Knochen und Zähne besonders schädlich.

Bor beeinflusst den Metabolismus von Steroidhormonen, besonders den der Sexualhormone. Bei Männern erhöht es den Testosteronspiegel, bei Frauen in den Wechseljahren den Östrogenspiegel. Es ist auch an der Umwandlung von Vitamin D in seine aktive Form beteiligt. Es hilft dem Körper dabei, Kalzium besser in den Knochen und Zähnen einzulagern, statt Verkalkungen im Weichteilgewebe zu verursachen. Auch von anderen positiven Effekten wird berichtet. So kam es zur Besserung bei Herzproblemen und Schuppenflechte, Stärkung der Sehkraft, des Gleichgewichtssinns und des Gedächtnisses sowie Verbesserung der Kognitionsleistung.

Der deutsche Krebsforscher Dr. Paul-Gerhard Seeger konnte zeigen, dass Krebserkrankungen üblicherweise mit dem Verfall der Zellmembranen beginnen. Weil Bor so wichtig für die Funktion der Zellmembranen ist, könnte der heute weit verbreitete Bormangel ein ernstzunehmender Auslöser von Tumorwachstum sein. Borverbindungen haben tumorhemmende Eigenschaften und sind „potente Wirkstoffe gegen Osteoporose und Entzündungen. Sie wirken hypolipämisch, gerinnungshemmend und verhindern Gewebsentartungen“.1

Schon dieser kurze Überblick verdeutlicht, wie umfassend der Einfluss von Bor auf unsere Gesundheit ist. Einige Aspekte möchte ich im folgenden ausführlicher beschreiben.

Die Arthrose-Kur von Rex Newnham

In den 1960er Jahren erkrankte der Osteopath und Naturheilkundler Dr. Rex Newnham an Arthrose. Er arbeitete damals als Boden- und Pflanzenkundler an der Universität von Perth in Australien. Konventionelle Medizin schlug bei ihm nicht an. Durch sein Wissen über die Biochemie der Pflanzen kam er der Ursache der Erkrankung auf den Grund. Ihm war aufgefallen, dass die Pflanzen in seiner Gegend starke Mineraliendefizite aufwiesen, und er wusste, dass Bor den Kalziumstoffwechsel von Pflanzen unterstützt. Also beschloss er, versuchsweise 30 Milligramm Borax pro Tag einzunehmen. Innerhalb von drei Wochen waren seine Schmerzen, die Schwellungen und die Gelenksteifheit verschwunden.

Er berichtete den Gesundheitsbehörden und medizinischen Hochschulen von seiner Entdeckung – dort interessierte sich aber niemand dafür. Andere Arthrose-Patienten waren von der Wirkung allerdings begeistert. Einige hatten aber Angst, etwas einzunehmen, das mit einer Giftwarnung auf der Verpackung versehen und eigentlich gegen Ameisen und Kakerlaken gedacht war. Newnham ließ schließlich Tabletten mit einer sicheren und wirksamen Borax-Dosis herstellen.

Nur durch Mundpropaganda verkaufte er in den folgenden fünf Jahren 10.000 Tablettenflaschen pro Monat. Als er den Ansturm nicht mehr bewältigen konnte, beauftragte er einen Medikamentenhersteller mit der Vermarktung. Das war ein schwerer Fehler. Ihm wurde signalisiert, dass durch sein Mittel teurere Medikamente verdrängt und die Gewinne der Industrie zurückgehen würden. Repräsentanten der Pharmaindustrie in den australischen Gesundheitsausschüssen konnten im Jahr 1981 eine Verordnung durchsetzen, die Bor und Borverbindungen für giftig erklärte, egal in welcher Konzentration. Newnham musste 1.000 US-Dollar Strafe wegen des Verkaufs von Giftstoffen zahlen, und die Verbreitung seines Arthrosemittels in Australien war wirkungsvoll gestoppt.2

Den vollständigen Artikel haben wir – zusammen mit vielen weiteren, signifikanten Beiträgen zu diesem Themenbereich – im NEXUS Gesundheitsdossier Nr. 1 als e-Paper zusammengefasst, das Sie im Kindle-, bzw. ePub-Format bei Amazon und allen anderen Ebook-Verkaufsstellen finden.

Um dieses Dossier jetzt zu kaufen, klicken Sie hier.

Kommentare

01. Juni 2013, 14:08 Uhr, permalink

Werner Frey

Ich bedanke mich herzlich für diesen interessanten Artikel. Für mich ein absolut neuer Zusammenhang. Langsam wird klar, wie wichtig gesunde Ernährung ist. Es wäre doch denkbar, dass die Chemiemultis bei den Düngern darauf achten, dass sie die Spurenelemente Aufnahme der Pflanzen unterdrücken. So hat man die ganze Menschheit im Griff.
Mit freundlichen Grüssen
W F

01. August 2013, 20:50 Uhr, permalink

Traute Althön

Guten Abend, voller Interesse habe ich den Borax Artikel gelesen. Es sind mir aber Ungereimtheiten bei den Dosierungen aufgefallen und nun meine Frage: können Sie beim Verfasser nachfragen wie die tats. Dosierungen aussehen können. z.b. S. 13 = 30 mg Borax pro Tag, S. 14
3 Bortabl. a 3 mg = 9 mg pro Tag und dann reduzieren auf 1 Tab. a 3 mg,
pro Tag., S. 18 eine ganz andere Formel, Standarddosis 1 TL Borax = 5 Mililiter enthält 25-30 mg Borax und den Menschen mit 3 mg Bor. S. 20
Als sichere Dosis eine tägliche Gabe von 13,7 mg Bor pro Kilogramm Körpergewicht, das entspricht etwa 7 Gramm Bor pro Tag bei 60 Kg Körpergewicht. usw. Ich finde es sehr schwierig bei diesen verschiedenen Angaben einen Weg zu finden. Danke für Ihre Beantwortung im Voraus und sehr freundliche Grüße von Traute Althön

04. August 2013, 18:32 Uhr, permalink

roswitha heckermann

wo kann ich ein borax kaufen?
bitte geben Sie mir eine Adresse oder schicken Sie mir ein Gebinde mit Borax.
GlG
Roswitha Heckermann

04. August 2013, 18:32 Uhr, permalink

roswitha heckermann

wo kann ich ein borax kaufen?
bitte geben Sie mir eine Adresse oder schicken Sie mir ein Gebinde mit Borax.
GlG
Roswitha Heckermann

05. August 2013, 15:44 Uhr, permalink

helmut kaiser

Hallo Frau Heckermann,

Borax bekommen Sie in D nicht mehr. Ich habe eine Quelle in der Schweiz. Falls Sie interessiert sind, melden Sie sich.

Grüsse
H. Kaiser

05. August 2013, 15:45 Uhr, permalink

helmut kaiser

Hallo Frau Heckermann,

Borax bekommen Sie in D nicht mehr. Ich habe eine Quelle in der Schweiz. Falls Sie interessiert sind, melden Sie sich.

Grüsse
H. Kaiser

05. August 2013, 15:45 Uhr, permalink

helmut kaiser

Hallo Frau Heckermann,

Borax bekommen Sie in D nicht mehr. Ich habe eine Quelle in der Schweiz. Falls Sie interessiert sind, melden Sie sich.

Grüsse
H. Kaiser

06. August 2013, 17:03 Uhr, permalink

Sator Ingrid

ich würde bitte gerne Bor zu mir nehmen, da ich die Diagnose Knochenmarkkrebs gestellt bekommen habe und noch nicht wirklich Lust habe zu sterben..
Wo kann ich Bor bezihen?
Danke und love-light and Joy
Ingrid Sator aus Graz

06. August 2013, 19:25 Uhr, permalink

M. Bruns

Hallo Herr Kaiser,
Ich interessiere mich für die Quelle in der Schweiz
von der Sie schrieben.
Da ich nicht weis an welche Email frage ich somit an dieser Stelle
danach an.
Viele Grüße M. Bruns

11. August 2013, 13:16 Uhr, permalink

S. Alexander

Herzlichen Dank für die Recherche, die hilfreichen Tipps und die Aufklärung.
Darf ich Sie bitten, mir die Bezugsadresse in der Schweiz zuzuschicken?
Beste Grüße
S. Alexander

12. August 2013, 12:13 Uhr, permalink

Theresia Bauer

Vielen, herzlichen Dank für den interessanten Artikel! Auch ich würde liebend gern die Schweizer Bezugsadresse erfahren samt einer genauen Angabe der Dosierung - ist das hier möglich? Gibt es irgendwo im Handel auch Tabletten, oder nur das Pulver?
Herzlichen Dank für Ihre Antwort
T. Bauer

12. August 2013, 12:13 Uhr, permalink

Theresia Bauer

Vielen, herzlichen Dank für den interessanten Artikel! Auch ich würde liebend gern die Schweizer Bezugsadresse erfahren samt einer genauen Angabe der Dosierung - ist das hier möglich? Gibt es irgendwo im Handel auch Tabletten, oder nur das Pulver?
Herzlichen Dank für Ihre Antwort
T. Bauer

13. August 2013, 12:13 Uhr, permalink

Weiss Michael

Liebe Borax Freunde!
Ich kämpfe nun seit fast 2 Jahren mit schwerer Geleksarthrose. Sämtliche Krankenhäuser wollten mir mit Morphium ruhig stellen. Ich bin erst 35 Jahre jung und konnte nicht glauben, dass dies meine letzte Chance ist. Ein Freund von mir hat mich auf das Borax aufmerksam gemacht. Ihr werdet es gleich wenig glauben wie ich!!! Nach nur 3 Tagen "BoraxKur" waren meine Schmerzen nicht mehr da. BITTE vorsicht bei der Dosierung. Hier in Österreich kann man das Borax-Pulfer, 99% Reinheitsgrad in der Apotheke bestellen!!! Die Dosierung kann ich bei Bedarf gerne weitergeben. Die Schulmedizin hat für mich keinen Stellenwert mehr.
M. Weiss

13. August 2013, 15:30 Uhr, permalink

Bert Müller

Hallo,

geben Sie mir bitte die Dosierung von Borax. Besten Dank.

Viele Grüsse von

Bert

13. August 2013, 22:14 Uhr, permalink

Fred Kautzsch

Ich habe Borax bei mir in Hamburg in der Apotheke bestellt und ohne Komplikationen ausgehändigt bekommen. Ich wollte so in der Richtung 20g bestellen, zum Ausprobieren, "Gibt es nicht . Mindestens 120g". ok. 120g für 5,44€. Im Internet gravierend günstiger. 500g für ca 9 bis 12 €. Einfach einmal googeln. Ja, und Borax funktioniert bei mir phantastisch. Muskelschmerzen und -Steifheit nach 4 Tagen nicht mehr spürbar. Mal schauen wie es weitergeht.

15. August 2013, 11:40 Uhr, permalink

Anneliese

Guten Tag Herr Kaiser

Ich interessiere mich auch für die Schweizer Bezugsquelle.
Bitte mailen Sie sie mir doch an folgende Adresse:
ao33@bluewin.ch
Dankeschön!

Dem Nexus-Magazin danke ich herzlich für diesen sehr tollen Artikel!

Herzliche Grüsse

17. August 2013, 21:28 Uhr, permalink

Georg

Hallo,
kann vielleicht jemand schreiben welche Dosis man nun nehmen kann !

Herzliche Grüsse

18. August 2013, 22:56 Uhr, permalink

Ulrike

Sehr geehrter Herr Weiss, könnten Sie bitte Ihre erfolgreiche Dosierung an mich weitergeben....? Danke im Voraus !! samedi88@gmail.com

19. August 2013, 13:17 Uhr, permalink

Rena

Hallo, ich wäre für eine genaue Dosierung auch sehr dankbar. Meine Schwiegermutter hat starke Schmerzen in den Knien, lt. Arzt Arthrose. Habe mir das Borax schon über Self Health Enterprices bestellt, bin aber eben etwas verwirrt, wie und wie viel ich verwenden soll. Vielen Danks schon mal für die Auskunft. rena.jenn@ewetel.net

19. August 2013, 20:14 Uhr, permalink

Johanna

Lieber Herr Weiss, ich bitte Sie auch mir diese so wertvolle Dosierung zukommen zu lassen.Ein großes Danke im voraus.

21. August 2013, 17:11 Uhr, permalink

C. Fahrmbacher

Bitte die sehr berechtigte Frage von Traute Altön beantworten. Ich bin interessiert an nachvollziehbaren Angaben sowohl hinsichtlich der Dosierung wie auch in Bezug auf "Studien" die zitiert werden. Wer machte die Studie, wann, Zahl der Probanden, Setting, Design und wo wurden die Studien publiziert?

21. August 2013, 17:15 Uhr, permalink

Irene Post

Würden Sie mir bitte ebenfalls die Schweizer Bezugsquelle mitteilen. Danke sehr

Lg

23. August 2013, 04:33 Uhr, permalink

A.Möller

Hallo. Borax hat mir sehr geholfen. 2 Mittelfußbrüche und Knorpelschäden nach langjähriger Fußballerei. Nun bekomme ich es bei unseren Apotheken nicht mehr. Über eine Bezugsquelle würde ich mich freuen !! andymoeller@online.de

23. August 2013, 12:41 Uhr, permalink

Monika Dittli

Bei Dr. Clark können sie Borax bestellen. 1/8 TL auf einen Liter pro Tag trinken. Am Wochenende pausieren. Viel Gesundheit

23. August 2013, 14:54 Uhr, permalink

A. Möller

www.institut-ernaehrung-gesundheit.com/borax-pulver-1000-p-368.html

hier heute bestellt, mal schauen ob es was wird

24. August 2013, 13:38 Uhr, permalink

Reingard Anette Walz

Sehr geehrter Herr Weiss,
ich lese gerade die Kommentare über die Anwendung von Borax.
Würden Sie mir bitte die Dosierung von Borax, mit der Sie erfolgreich waren, zuschicken?

reingard.walz@gmx.de

Ich danke sehr herzlich dafür und wünsche Ihnen einen guten Tag.
Herzliche Grüße Reingard Anette Walz

24. August 2013, 13:39 Uhr, permalink

Reingard Anette Walz

Sehr geehrter Herr Weiss,
ich lese gerade die Kommentare über die Anwendung von Borax.
Würden Sie mir bitte die Dosierung von Borax, mit der Sie erfolgreich waren, zuschicken?

reingard.walz@gmx.de

Ich danke sehr herzlich dafür und wünsche Ihnen einen guten Tag.
Herzliche Grüße Reingard Anette Walz

26. August 2013, 12:35 Uhr, permalink

Weiss Michael

Liebe Johanna!
Eine E-Mail von dir würde mir erleichtern, dir meine Dosierung zukommen zu lassen.
Mit sonnigen Grüßen
M. Weiss

26. August 2013, 20:12 Uhr, permalink

liliana caracas

Liebe Herr Weiss,
Die Dosierung von Borax würde mich auch sehr interessieren.Können Sie,bitte,auch mir zukommen lassen?
Danke sehr viel.
Grüsse aus Wien

Liliana Caracas. liliana_caracas@yahoo.de

27. August 2013, 01:38 Uhr, permalink

Gustav

Was spricht dagegen Bor in einer anderen Form einzunehmen als Borax?

27. August 2013, 21:03 Uhr, permalink

Weiss Michael

Gustav, in welcher Form willst du den Bor einnehmen?

01. September 2013, 20:02 Uhr, permalink

S.Aschoof

Hallo,

ich interessiere mich auch für die Bezugquellen von Borax.
In welcher Apotheke in Hamburg bzw Österreich bekomme ich das.

Ich danke herzlichst für die Infos.

01. September 2013, 20:03 Uhr, permalink

S.Aschoof

s.aschoff65@googlemail.com,

02. September 2013, 12:19 Uhr, permalink

Wolfgang Pachschwöll

Sehr geehrter Herr Weiss,

Da meine Frau fürchterlich unter Arthrose leidet würde ich gerne Ihren Vorschlag der Dosierung lesen/hören - citrox@drei.at wäre meine Mailadresse.

Ich habe gesehen, dass ich hier in Wien Borax problemlos in der Apotheke bekomme.

mit besten Grüßen und Dank im Voraus

Wolfgang Pachschwöll

04. September 2013, 11:55 Uhr, permalink

Andreas Moser

Hallo Herr Weiss,
ich würde gerne Ihre Dosierungsangaben bekommen.
Meine Email Adresse lautet: ppas@gmx.de
Vieln Dank im Voraus.

Ich habe Borax für 13,45 € das Kilogramm incl. Versand bei folgender Adresse gekauft:

www.schnapsbrenner.eu/jtl/Natriumborat-1-kg

08. September 2013, 11:07 Uhr, permalink

Eva Jordan

Lieber Herr Weiss, ich habe ebenfalls eine schwere Kniegelenksarthrose und bitte Sie, mir die Dosierung bekannt zu geben - ich kann es kaum glauben, dass ich diese schlimmen Schmerzen so schnell los werden könnte! Ich wohne in Wien und werde mir das Mittel in der Apotheke bestellen. Da ich im Herbst eine Selbsthilfegruppe für Arthrose gründen möchte, bin ich an diesem Selbstversuch sehr interessiert, bis jetzt hat mir die GAT (ganzheitliche Arthrosetherapie) geholfen. eva.jordan@chello.at, DANKE!!!

08. September 2013, 11:08 Uhr, permalink

Eva Jordan

Lieber Herr Weiss, ich habe ebenfalls eine schwere Kniegelenksarthrose und bitte Sie, mir die Dosierung bekannt zu geben - ich kann es kaum glauben, dass ich diese schlimmen Schmerzen so schnell los werden könnte! Ich wohne in Wien und werde mir das Mittel in der Apotheke bestellen. Da ich im Herbst eine Selbsthilfegruppe für Arthrose gründen möchte, bin ich an diesem Selbstversuch sehr interessiert, bis jetzt hat mir die GAT (ganzheitliche Arthrosetherapie) geholfen. eva.jordan@chello.at, DANKE!!!

08. September 2013, 16:40 Uhr, permalink

Christina Stering

Hallo Herr Weiss Michael,

auch ich würde mich sehr für die Dosierung von Borax interessieren.
Ich würde Borax gerne bei meinem Hund anwenden, - und bin begeistert wieviel positive Meinungen ich bereits dazu gehört habe.
Ich würde mich sehr über die info freuen.
christina.stering@gmx.at

lieben Dank und weiterhin alles Gute.
Christina

08. September 2013, 18:55 Uhr, permalink

Bloos Manfred

Hallo Herr Weiss,

ich habe selber Gelenkarthrose und möchte gerne das Borax probieren, aber die Dosierungsanleitung ist etwas verwirrend. Können Sie mir bitte Ihre empfohlene Dosierungsanleitung mitteilen? Ich würde gerne sofort mit der Einnahme des Mittels anfangen.
Meine Mail-Adresse: big.mane@arcor.de
Vielen herzlichen Dank und viele Grüße,
Manfred Bloos

08. September 2013, 22:58 Uhr, permalink

Adelheid Nosek

Hallo ÖSTERREICH und Nachbarn !
Liebe Frau Sator!

Bor-ax
gibt es auch als Globuli in Apotheken.

In der *NEUEN* Apotheke 3830 Waidhofen/Thaya, also nicht in der alten, die es auch noch gibt, bekommt man BEIDES - Globuli u. Pulver.
Habe 128g Pulver um € 8,00 und Globuli um €5,60 erstanden, ganz ohne gefragt zu werden, was ich damit machen will, wie es mir in Wien erging.
Dort war man nicht sehr freundlich und hat deutlich betont, dass sie wohl welches für Eigenmischungen auf Lager hätten, aber mir sicher nicht verkaufen würden.

Wünsche schmerzfreie Genesung und ganzheitliches HeilSein

Adelheid Nosek

12. September 2013, 17:01 Uhr, permalink

Meier Markus

Guten Tag
Ich komme aus der Schweiz und möchte meine Rücken und Gelenkprobleme mit Borax bekämpfen. Wo kann ich das Pulver in der Schweiz kaufen? Mein Apotheker will davon nichts wissen! Wie muss ich Boraxpulver genau mit Wasser anrühren.
Danke für Ihre Angaben.
Mit freundlichem Gruss

M.Meier

12. September 2013, 23:22 Uhr, permalink

Karl Tuwat

Vor Kurzem konnte ich Borax noch zum Zweck des Holzschutzes problemlos im 25 kg-Sck erwerben. Es ist unglaublich, dass ein bewährtes Hausmittel, das seit Jahrzehnten ohne Komplikationen verwendet wird, plötzlich nicht mehr erhältlich ist.
Wenn schon Interessen der Pharmaindustrie eine Rolle spielen, so sollten wir dennoch nicht aus dem Auge verlieren: Hauptverantwortlich für die Bevormundung der Bürger scheinen mir die halbgebildeten Funktionäre der Grünen Parteien innerhalb der EU- Bürokrtie zu sein. Dort müssen schließlich die gewinnorientierten Wünsche der Industrie durchgewinkt, bzw in Richtlinien und Verbote umgewandelt werden.
Die Grünen haben in gewisser Weise einen Vertrauensvorschuß, wenn es um "Chemikalien" geht, weil sie sich doch mit so viel Engagement in diesen Angelegenheiten einbringen, die sonst niemend verstehen will. Dabei wird völlig außer acht gelassen, dass ein durchschnittlicher (deutscher ) Grüner mindestens genauso ungebildet und demzufolge nicht kritikfähig ist, wie Angehörige anderer Parteien.
Bleiben Sie wachsam, wenn Sie zur Wahl gehen.

14. September 2013, 17:36 Uhr, permalink

Liesel Stegie

Hallo Herr Weiß,

könnten sie mir bitte auch die Dosierungsanlleitung schicken?? Das wäre sehr nett von ihnen!!

sianala@gmx.de
Freundliche Grüße Liesel Stegie

15. September 2013, 11:02 Uhr, permalink

Chrimari Thielenar

Hallo Herr Weiss,

würden Sie mir bitte freundlicherweise auch die Dosierungsanleitung und eine günstig / gute Bezugsquelleninfo zukommen lassen ?
und...
können Sie mir auch etwas sagen zu MMS, wovon ich im Zusammenhang mit Borax gehört habe (Wirkung, Dosierung, Bezugsquelle) ?
chr_thiel@web.de

Vielen Dank
C. Thielenar

sianala@gmx.de
Freundliche Grüße

15. September 2013, 13:10 Uhr, permalink

Gritta Prager

Hallo Herr Weiß,
hätte auch gern die Dosierung und eine Bezugsquelle.
Danke im Voraus.
Gritta Prager

pgritta@gmx.net

15. September 2013, 18:49 Uhr, permalink

Ingrid Leutner

würden Sie mir bitte freundlicherweise auch die Dosierungsanleitung und eine günstig / gute Bezugsquelleninfo zukommen lassen ?
Vielen Dank im voraus
Ingrid Leutner

16. September 2013, 09:32 Uhr, permalink

Brigitte Einkemmer

Lieber Herr Weiß - bitte auch an mich die Anleitung.
brigitte_einkemmer@yahoo.de
Danke und weiterhin gute Gesundheit!
Herzliche Grüße, Brigitte Einkemmer

16. September 2013, 13:22 Uhr, permalink

Melanie Sens

Hallo Herr Weiss,

würden Sie mir bitte freundlicherweise auch die Dosierungsanleitung und eine günstig / gute Bezugsquelleninfo zukommen lassen ?
und...
können Sie mir auch etwas sagen zu MMS, wovon ich im Zusammenhang mit Borax gehört habe (Wirkung, Dosierung, Bezugsquelle) ?

Vielen Dank
M. Sens
M.Sens@freenet.de

16. September 2013, 21:42 Uhr, permalink

Renate

Nun haben ja schon so viele angefragt, wegen der Dosierung und ich möchte mich anschließen. Und wo kann ich es beziehen.
Herzlichen Dank für Ihr Tun.
Renate

17. September 2013, 02:05 Uhr, permalink

jim

hallo herr weiss,
können sie auch mir die dosierungsanleitung weiterleiten?

vielen dank!

(email: jim1979@gmx.de)

17. September 2013, 17:59 Uhr, permalink

Maria Bendl

Hallo lieber Herr Wess,
können Sie auch mir die dosierunganleitung und bezugquelle von Boax zukommen lassen?

maria.bendl@web.de

Vielen Dank

19. September 2013, 14:29 Uhr, permalink

Eva Jordan

Ich ersuche alle, die das Mittel probieren, hier ihre Erfahrungen zu schildern - so können es alle lesen und informieren. Besonders an Herrn Weiß: könnten Sie allgemein schildern, was Sie gemacht haben? Dann ersparen Sie sich ebenfalls Mails zu schicken. Herzlichen Dank!
Ich nehme nun seit ca. 1 Woche Borax (6g auf einen Liter gemischt und jeweils ein Teelöffel vor jeder Mahlzeit von dieser Mischung). Ich finde meine Gelenksbeschwerden haben sich gebessert, ich habe eine schwere Kniearthrose und im Grunde schmerzen mich alle Gelenke. Meine Adresse: eva.jordan@chello.at

21. September 2013, 14:06 Uhr, permalink

Joachim Wolf

Hallo, Herr Weiß
ich erbitte die Dosieranleitung,
und vielen Dank für Ihre Informationen
Hoffentlich können sie viele Menschen damit erreichen, die täglich diese fast unerträglichen Schmerzen ertragen müssen .

Liebe Grüße
J.Wolf

21. September 2013, 17:09 Uhr, permalink

Elsbeth Dupont

Sehr geehrter Herr Weiss
ich leide an Gelenk- und Muskelschmerzen. Können Sie mir bitte die Dosierungsanleitung von Borax mitteilen.
Besten Dank
Liebe Grüsse
E. Dupont

21. September 2013, 23:57 Uhr, permalink

Karsten Wolf

Hallo Herr Weiss,
auch ich wäre ihnen für die Dosierungsanleitung sehr dankbar!
karstenwolf68@googlemail.com

Ich kaufe mein Borax über Ebay bei einem englischen Händler - intralabs - das Kg für ca. 15 Euro inklusive Versand.

24. September 2013, 12:41 Uhr, permalink

Heiko Schonvogel

Hallo Herr Weiss,
ein sehr interessanter Beitrag.
würden Sie mir bitte die Dosieranleitung für das reine Borax schicken.
Ich leide an Muskel- und Gelenkschmerzen und möchte es als Behandlungsdosis und anschließend als Erhaltungsdosis nutzen,

Besten Dank und liebe Grüße
H. Schonvogel

24. September 2013, 12:42 Uhr, permalink

Heiko Schonvogel

Hallo Herr Weiss,
ein sehr interessanter Beitrag.
würden Sie mir bitte die Dosieranleitung für das reine Borax schicken.
Ich leide an Muskel- und Gelenkschmerzen und möchte es als Behandlungsdosis und anschließend als Erhaltungsdosis nutzen,

Besten Dank und liebe Grüße
H. Schonvogel

24. September 2013, 14:31 Uhr, permalink

Peacie Peaceful

Hallo Herr Weiss,

ich würde mich sehr freuen, wenn Sie auch mir Ihre Dosierungsanleitung an folgende eMail-Adresse schicken:

peaci.peaceful @ gmx.net

(bitte die beiden Leerzeichen vor und nach dem @ löschen. Diese dienen dem SPAM-Schutz.)

26. September 2013, 16:48 Uhr, permalink

Weiss Michael

Hallo ihr Lieben!

Ich helfe sehr gerne und gebe auch meine Erfahrungen gerne weiter. Wenn ihr hier keine E-Mail angebt, kann ich euch nicht meine Erfahrungen so weitergeben wie ich es gerne würde!!!

Falls jemand seine E-Mail hier nicht hinterlassen will, direkt an borate@gmx.at

Love your Life :)

29. September 2013, 09:54 Uhr, permalink

Monika Salamon

Hallo,
Da meine Mutter sehr schwere Kniegelengsarthrose hat, würde mich auch die Akutdosis und die Erhaltungsdosis interpretieren,da ich mir hier unsicher bin.
Vielen Dank

Monika@mosaja.de

01. Oktober 2013, 08:41 Uhr, permalink

Angelika Kreissig

Sehr geehrter Herr Weiss,

bitte um Dosierungsanleitung, sowohl bei chronischer, als auch bei akuter Arthrose. Haben Sie auch Hinweise Borax niedrig potenziert in der homöopathische Behandlung einzusetzen und ob es erfolgsversprechend wirkt?
Vielen herzlichen Dank im Voraus!
Mit freundlichen Grüßen, A. Kreissig

01. Oktober 2013, 08:47 Uhr, permalink

Angelika Kreissig

Sehr geehrter Herr Weiss,

anbei meine mail Adresse:
mail@angelika-kreissig.de

Danke! A. Kreissig

01. Oktober 2013, 15:36 Uhr, permalink

Maria Fehrer

Lieber Herr Michael Weiss,
ich möchte Sie auch sehr herzlich bitten, mir die Borax-Dosierung zu mailen:
Maria.fehrer@aon.at
vielen lieben Dank
Maria

02. Oktober 2013, 12:34 Uhr, permalink

Luise Niemeijer

Hallo Herr Michael Weiß,
auch ich möchte Sie herzlich bitten, mir die Borax-Dosierung zu mailen.
luise.niemeijer@web.de

auch ich danke Ihnen herzlichst für Ihre Mühe

03. Oktober 2013, 10:45 Uhr, permalink

SImon Prenn

Hallo Herr Michael Weiß,
könnten sie mir auch bitte die Borax Dosierung mailen.
murolon@yahoo.de

Danke

03. Oktober 2013, 10:45 Uhr, permalink

SImon Prenn

Hallo Herr Michael Weiß,
könnten sie mir auch bitte die Borax Dosierung mailen.
murolon@yahoo.de

Danke

03. Oktober 2013, 18:36 Uhr, permalink

R.Sattler

Sehr geehrter Herr Weiß,
.

würden Sie mit bitte die Borax Dosierung mailen
und sind Globuli auch wirksam und wenn, in welcher Potenz?

Vielen Dank

03. Oktober 2013, 22:40 Uhr, permalink

Christine Mayer

Auch ich möchte bitte die Dosieranleitung und die Bezugsquellen von Borax wissen um meine Gelenkschmerzen los zu werden.
Herzlichen Dank im voraus

03. Oktober 2013, 23:06 Uhr, permalink

Jan

Hallo Herr Weiß.

Würden Sie mir bitte die Dosierung mailen?

Vielen dank.

04. Oktober 2013, 12:07 Uhr, permalink

Margret Talbot

Hallo Herr Weiß,
auch ich bitte um die Zusendung der Borax-Dosierung und Bezugsquellen.
Herzlichen Dank im Voraus!

heilen@margret-talbot.de

05. Oktober 2013, 14:59 Uhr, permalink

Hattinger Mathilde

Hallo Herr Weiss würde mich über die Bezugsquelle und Dosieranleitung sehr freuen leide unter starken gelenksschmerzen BITTE um eine Mail an mathi@gmx.at im voraus besten Dank

05. Oktober 2013, 16:25 Uhr, permalink

Margot Anhaus

Bin aus Südtirol und konnte mir 1 kg Borax-Pulver beschaffen. Könnte Herr Weiß mir bitte genaue Dosierungsanleitung schicken, die fehlt mir nämlich.Bitte mail an marhan@alice.it
Habe eine schwerwiegende Osteoporose und Arthrose.
Vielen herzlichen Dank

05. Oktober 2013, 19:24 Uhr, permalink

Frank Ristenpart

Auch ich würde gern Bezugsquellen und Dosierung wissen. Außerdem fände ich sehr wichtig, wenn die Forumsteilnehmer über ihre Erfahrungen mit Borax berichten würden.

Vielen Dank

medocx(at)web.de

06. Oktober 2013, 00:21 Uhr, permalink

Hattinger Mathilde

Hallo habe hier eine seite gefunden wo es ein video gibt und erklärt wird wie man es anwendet das Borax pulver müsste nun nur noch eine bezugsstelle in österreich finden poste den link hier

derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/08/01/augen-auf-news-das-verbannte-heilmittel-borax/

06. Oktober 2013, 10:52 Uhr, permalink

Josef Karl

Hallo Herr Weiß,
auch ich bitte um die Zusendung der Borax-Dosierung und Bezugsquellen.
Herzlichen Dank im Voraus und liebe Grüsse! josefmonika@web.de

07. Oktober 2013, 21:28 Uhr, permalink

Monika Graber

Lieber Herr Weiss
Ich habe in beiden Hüftgelenken Arthrose und nehme nun seit 2 Wochen tgl. Borax. (1/8 - 1/4 Teelöffel mit 1 Liter Wasser vermischt, trinke ich das auf den Tag verteilt) Nun treten bei mir seit ein paar Tagen die auf Seite 5 beschriebenen Nebenwirkungen auf. Habe ich zu hoch dosiert? Kann ich so weiterfahren oder soll ich mit der Dosierung etwas zurück? Vielen Dank im Voraus und freundliche Grüsse

08. Oktober 2013, 05:53 Uhr, permalink

Monika Gber

Hallo Herr Weiss,
hier noch nachträglich meine E Mail:

graber.monika@bluewin.ch

08. Oktober 2013, 14:37 Uhr, permalink

Monika Weigang

Ich hätte gerne eine Internet-Bestelladresse (Schweiz)für borax
MFG M. Weigang

09. Oktober 2013, 16:18 Uhr, permalink

Cristian Ghent

Hallo Herr Weiß,
auch ich bitte um die Zusendung der Borax-Dosierung und Bezugsquellen.
Herzlichen Dank im Voraus!

09. Oktober 2013, 16:25 Uhr, permalink

Cristian Ghent

Nachträglich meine E-Mail: c.ghent@gmail.com

Freundiche Grüße

09. Oktober 2013, 17:48 Uhr, permalink

Jutta Berger

Ich habe Borax bestellt und erhalten. Allerdings steht auf dem Gebinde: Borax Di-Sodium Tetraborate Decahydrate. Handelt es sich um das in diesem Artikel angegebene Mittel und kann ich es verwenden?

09. Oktober 2013, 22:17 Uhr, permalink

mimi

Eigentlich wollte ich mir Borax als Hausmittel gegen Schimmel (Stockflecken) zulegen. (Rezept fand ich in meinem Hausmittelbuch).

In der 2. Apotheke konnte ich mir das ohne Probleme liefern lassen.
(120gr für etwas über 5€)

nach den Warnhinweisen auf der Dose, war ich dann doch etwas skeptisch und habe deshalb danach gegoogelt. So kam ich auf diese interessannte Seite. Werde mich noch weiter informieren, aber wie gesagt: ICH HABE DIESE WOCHE NATRIUMTETRABORAT IN DEUTSCHLAND IN DER APOTHEKE BESTELLEN UND KAUFEN KÖNNEN:
Spiess'sche Apotheke in Weinstadt-Endersbach (will ja keine Werbung machen, aber wenns hilft) Falls das unter Schleichwerbung fällt, dann löscht den letzten Satz.

10. Oktober 2013, 15:26 Uhr, permalink

icke

Bestellung in der Schweiz möglich unter
www.supergenial.ch unter der Rubrik REINIGUNG. Kein Versand in den EU-Raum.

10. Oktober 2013, 15:26 Uhr, permalink

icke

Bestellung in der Schweiz möglich unter
www.supergenial.ch unter der Rubrik REINIGUNG. Kein Versand in den EU-Raum.

10. Oktober 2013, 18:10 Uhr, permalink

Weiss Michael

Sicherheitsdatenblatt - Borax

www.carlroth.com/media/_de-ch/sdpdf/8643.PDF

13. Oktober 2013, 18:12 Uhr, permalink

Sylvia Preuß

Ich habe mir den sehr interessanten Artikel ausgedruckt und werde ihn auch an meine Freunde und Bekannten weitergeben. Ich hätte jedoch gerne die Dosieranweisung (Borax habe ich schon).
Vielen Dank für die tolle Aufklärungsarbeit!

13. Oktober 2013, 23:15 Uhr, permalink

Peter Greuter

Hallo Herr Weiss

Auch bitte um Zusendung der Dosierungs-Anwendung und Bezugsquelle in der Schweiz. Meine Email: neptun2000@gmx.net

Besten Dank für all ihre tolle Arbeit
RE

13. Oktober 2013, 23:15 Uhr, permalink

Peter Greuter

Hallo Herr Weiss

Auch bitte um Zusendung der Dosierungs-Anwendung und Bezugsquelle in der Schweiz. Meine Email: neptun2000@gmx.net

Besten Dank für all ihre tolle Arbeit
RE

13. Oktober 2013, 23:16 Uhr, permalink

Peter Greuter

Hallo Herr Weiss

Auch bitte um Zusendung der Dosierungs-Anwendung und Bezugsquelle in der Schweiz. Meine Email: neptun2000@gmx.net

Besten Dank für all ihre tolle Arbeit
PG

14. Oktober 2013, 13:15 Uhr, permalink

michaela

Hallo an alle, Dosiereung:
1 Teelöffel Borax auf 1 Liter Wasser
von dem Gemisch, vorher immer gut umrühren, Täglich 1 Teelöffel auf ein Glas Wasser den Tag über verteilt trinken und zwischendurch viel klares Wasser trinken damit das "gelöste" auch gut ausgeschwemmt wird

14. Oktober 2013, 14:49 Uhr, permalink

Gerd

Ich auch bitte auch um Zusendung der Dosierungs-Anwendung und Bezugsquelle in der Schweiz. Meine Email:
water@web.de

Gruß und herzlichen Dank,
Gerd

15. Oktober 2013, 18:53 Uhr, permalink

Meyer

Ich nehme seit ca. 3 monaten Borax .Das erstaunlichste war nach einer einzigen Einnahme waren am nächsten Tag die Verspannungen im Nacken verschwunden die mich Jahrelang geplagt haben ausserdem haben sich auch sehr die Kleinen Gelenke in den Fingern gebessert bei den Schultergelenken dauert es Wahrscheinlich etwas länger.Würde auch gerne die Bezugsquelle in der Schweiz erfahren MfG Bernd Meyer

15. Oktober 2013, 19:25 Uhr, permalink

Max Müller

Das Verbot klingt für mich als Chemiker in Ausbildung nach kurzer Recherche recht übertrieben. Einziger Haken ist angeblich die Reproduktionstoxizität, die bei starker Überdosierung auftritt. Außerdem würde ich es einer Schwangeren verbieten, wg. möglicher Schädigung des Fötus, hab dazu aber so schnell keine Quellen gesucht. Die 9 Monate gehts ja hoffentlich auch ohne.
Mit einer seriösen Dosierungsempfehlung - warum nicht?

15. Oktober 2013, 21:29 Uhr, permalink

Weiss Michael

DANKE MAX MÜLLER. Wirklich schön gesagt!!! Nur sehe ich da keinen Haken. Bei Überdosierung ist Tafelsalz auch toxisch!

15. Oktober 2013, 21:31 Uhr, permalink

Weiss Michael

Bezugsquelle Schweiz: www.supergenial.ch (kein Versand ins Ausland)

16. Oktober 2013, 10:01 Uhr, permalink

Minky

Hallo Herr Weiss,ich habe mir Borax D12 Tabletten und Magnesium phosphoricum gekauft. Bin mir aber nicht sicher, ob das wirklich hilft,
weil alle nur das Pulver und die entsprechende Dosierung haben wollen.
Sollte das Pulver wirkungsvoller sein, bitte ich ebenfalls um eine Bestelladresse und Dosierungsanleitung.Vielen Dank im Voraus ( Maridoe@web.de

16. Oktober 2013, 15:00 Uhr, permalink

T. van Peterson

Sehr geehrter Herr Weiß,
vielen herzlichen Dank für Ihren Artikel!
Ein Bezugshinweis könnte noch sein: www.ebay.co.uk (Suche: Borax)
Ihre Dosierungsanleitung würde mir stark weiterhelfen: TimJuPe@gmail.com

Vielen Dank und freundliche Grüße

17. Oktober 2013, 11:45 Uhr, permalink

NUßRAINER Georg

Hallo ich habe Borax NaHCO3 in Amazon gefunden 5 Kg für 10,90 €
Lg Georg

17. Oktober 2013, 11:46 Uhr, permalink

NUßRAINER Georg

Hallo ich habe Borax NaHCO3 in Amazon gefunden 5 Kg für 10,90 €
Lg Georg

17. Oktober 2013, 14:56 Uhr, permalink

Eddago

Hallo,

über eine Bezugsquelle von Borx würde ich mich sehr freuen!
Bitte PN an petergorkow@t-online.de. Danke!!

19. Oktober 2013, 01:37 Uhr, permalink

Margarethe

Hallo

Ich bin die Margarathe aus der Bodenseeregion. Danke für den tollen Artikel, ich hatte eine Eingebung, dass Borax "MEIN" Heilmittel sein könnte. Hatte mir daher Injektionsspritzen und Borax gekauft. Werde es wahrscheinlich 1:3 mit Wasser mischen (heilige Dreifaltigkeit) und mir direkt in den Blutkreislauf injezieren. Habe mich auf die Injektion bereits vorbereitet indem ich die letzten 10 Tage täglich ca. 30 mgramm Borax oral zugeführt habe. Ich bin sehr aufgeregt und danke Ihnen für den Heiltip. Werde die Injektionen in 4 Tagen starten. Beten Sie für mich. Herzlichst, Margarethe.

23. Oktober 2013, 11:01 Uhr, permalink

Volker

Hallo ,
mit Interesse verfolge ich die Beiträge im Forum.
Da ich selbst betroffen bin (Knie,Hüfte und Sprunggelenke) habe ich mich
auch nach Borax auf die Suche gemacht.
Ich habe es gefunden und bestellt.
Jetzt warte ich auf die Lieferung.

Gruß Volker

23. Oktober 2013, 19:43 Uhr, permalink

Andrea

Grüß Gott,
wie ist es bitte, wenn man keinen erhöhten Kalziumspiegel hat, sondern einen normalen oder zu niedrigen, und dennoch Arthrose, hilft dann Bor trotzdem?
Hilft Bor bei allen Krankheiten?
Herzlichen Dank für Ihre Bemühungen und eine Rückmeldung und
freundliche Grüße
Andrea

26. Oktober 2013, 16:57 Uhr, permalink

Nadja

hallo
ich habe Borax Pulver vor einer Woche in einer schweizer Apotheke gekauft und das ohne Probleme. 1 kg zu 36, 10 Schweizer Franken.

Trinke es seit 2 tagen da ich an Schuppenflechte leide.Ich hoffe es hilft mir.
Herzliche Grüsse

27. Oktober 2013, 17:18 Uhr, permalink

Tine

Hallo, Werter Herr Weiss!

Ich bin heute "zufällig" auf diese Webseite gestoßen und hab´ mit großem Interesse den Artikel über BORAX und Ihren Beitrag im Forum gelesen. Ich habe schon mehrere Jahre Hüftarthrose und will Borax probieren. Bedarf es einer bestimmten Qualität von BORAX oder kann jedes auf dem Markt vorkommende genommen werden,
wie z. B. von ebay:
BORAX 500g - Natriumtetraboratdecahydrat - Lab Grade
500g BORAX-(Natriumtetraborat) Pentahydrat-High-Grade!
500g BORAX-(Natriumtetraborat) pe ntahydrate-Hig h Klasse!
BORAX 99,9% Reinheit + natürlich source! hervorragende Qualität
genommen werden?
Welches empfehlen Sie in welcher Dosis?
Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Hilfe!
LG Tine H.

27. Oktober 2013, 17:18 Uhr, permalink

Tine

Hallo, Werter Herr Weiss!

Ich bin heute "zufällig" auf diese Webseite gestoßen und hab´ mit großem Interesse den Artikel über BORAX und Ihren Beitrag im Forum gelesen. Ich habe schon mehrere Jahre Hüftarthrose und will Borax probieren. Bedarf es einer bestimmten Qualität von BORAX oder kann jedes auf dem Markt vorkommende genommen werden,
wie z. B. von ebay:
BORAX 500g - Natriumtetraboratdecahydrat - Lab Grade
500g BORAX-(Natriumtetraborat) Pentahydrat-High-Grade!
500g BORAX-(Natriumtetraborat) pe ntahydrate-Hig h Klasse!
BORAX 99,9% Reinheit + natürlich source! hervorragende Qualität
genommen werden?
Welches empfehlen Sie in welcher Dosis?
Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Hilfe!
LG Tine H.

28. Oktober 2013, 22:57 Uhr, permalink

A.Brunner

Ich hätte auch sehr gern die Anweisung von der Dosierung von Borax und anderes mehr.
Vielen Dank im Voraus
Alex Brunner
abrunner@list.ru

30. Oktober 2013, 15:22 Uhr, permalink

Kessler Regula

Sehr geehrter Herr Weiss
Ich möchte Borax gegen Candida nehmen. Wie lange und wieviel muss die Tagesdosis sein. Gibt es verschiedene Borax. Auf was muss man beim Kauf von Borax achten. Bitte um eine gute Bezugsadresse, Danke.
Herzliche Grüsse aus der Schweiz
Regula Kessler
guets_taegli@gmx.net

30. Oktober 2013, 17:53 Uhr, permalink

A.Brunner

Hat von den Fragern schon einer eine Antwort von Herrn Weiss erhalten? Wenn ja bitte ich um die Daten.
MfG A.Brunner
Mail: abrunner@list.ru

31. Oktober 2013, 04:49 Uhr, permalink

Illia A. Schmidt -Lenger

Ich habe auch Oberschenkelhals Athrose und Verspannungen der Schulter . Welches Borax und welche Dosierung empfehlen sie?

31. Oktober 2013, 17:39 Uhr, permalink

A.Brunner

Ich nehme mal an hier wird keiner mehr Antworten! Wenn sich nach 3 Tagen nichts tut , kann man das Ganze wergessen. Man sollte dann selbst mit einer geringen Dosis Borax beginnen und dann steigern. Borax gibt es in Apotheken, ihr müßt nur angeben für was benötigt. Aquaristik zum entkeimen! dann bestellen die das. oder zum Flecken aufhellen und anderes mehr.

01. November 2013, 10:01 Uhr, permalink

Rolf Goldhahn

Hallo Her Weiß geben Sie mir bitte die Dosierung vom Borax Vielen dank im Voraus!! rolf.goldhahn@freenet.de

01. November 2013, 20:14 Uhr, permalink

Schwen

Ich habe heute Borax D12 als Globulie in der Apotheke gekauft.
Ist die Wirkung vergleichbar mit dem Pulver?
Wer kann mir dazu etwas sagen?

Schwen

03. November 2013, 20:14 Uhr, permalink

Bernadette

Hallo Herr Weiss und diejenigen mit Erfahrung:
ich leide an Gelenkarthrose und möchte gerne das Borax probieren.
Welche Dosierung würden Sie mir empfehlen,?
Meine Mail-Adresse: bernakraus@web.de
Vielen herzlichen Dank und viele Grüße,
Bernadette

06. November 2013, 10:34 Uhr, permalink

helmut kaiser

B O R A X - extrarein
Lösen Sie zuerst einen leicht gehäuften Teelöffel Borax (fünf bis sechs Gramm) in einem Liter chlor- und fluoridfreiem Trinkwasser auf. Das ist Ihr Konzentrat.
Füllen Sie es in eine Flasche, die Sie außerhalb der Reichweite von Kleinkindern aufbewahren.
Standarddosis = ca. ein Teelöffel (fünf Milliliter) des Konzentrats. Sie enthält 25 bis 30 Milligramm Borax und versorgt Sie mit drei Milligramm Bor.
Nehmen Sie zunächst eine Standarddosis pro Tag zu einer Mahlzeit ein. Fühlt sich das in Ordnung an, nehmen Sie eine weitere Dosis zu einer anderen Mahlzeit dazu. Wenn Sie keine spezifischen gesundheitlichen Probleme haben, können Sie dauerhaft ein bis zwei Standarddosen pro Tag nehmen. Die Menge eignet sich auch als Erhaltungsdosis.
Erhöhen Sie die Menge auf drei oder mehr Standarddosen, wenn Sie unter Krankheiten wie Arthrose oder Osteoporose und den damit verbundenen Problemen leiden.

07. November 2013, 12:35 Uhr, permalink

Anne

Lieber Herr Weiß,

auch ich würde mich über Ihren Erfahrungsbericht und Angaben zur Dosierung sehr freuen.
Vielen Dank und herzliche Grüße,
Anne Jung

anne-jung@web.de

13. November 2013, 08:30 Uhr, permalink

Barbara

Lieber Herr Weiss

vielen Dank für den Hinweis, dass wir Borax in der Schweiz bestellen können.
Da ich an einer beginnenden Hüftarthrose leide, möchte ich gerne Borax kaufen.
Können Sie mir bitte die Adresse und die Dosierung mailen.
Herzlichen Dank und liebe Grüsse
Barbara
annabagut@bluewin.ch

13. November 2013, 08:33 Uhr, permalink

Peter

Hallo Herr Weiß,

ich habe seit vielen Monaten schmerzen in sämtlichen Fingergelenken und würde auch gern Borax probieren. Können Sie mir bitte einen Bezugsquelle nennen, die auch nach Deutschland liefern und eventuell eine Dosisangabe? Vielen Dank!

14. November 2013, 17:08 Uhr, permalink

claudia

Guten Tag,

das sind ja interessante Neuigkeiten. Hilft das Borax wirklich? Und wenn es so ist - warum stellt die Pharmaindustrie nicht selbst Borax-Pillen her und vertreibt sie? Das wäre doch einträglicher und würde zudem seriöser wirken als die beschriebene Verfahrensweise.
Kann mir das jemand erklären?

Liebe Grüße

Claudia

15. November 2013, 13:47 Uhr, permalink

Claudia

Liebe Borax-Erfahrene,

auch wenn mein erstes Posting skeptisch klang, bin auch ich an einer Dosierungsanleitung und mögl. Nebenwirkungen interessiert, Ich leide an Hüftarthrose - die mir langsam meinen reichlich vorhandenen Humor nimmt.
Meine E-Mail-Adresse lautet:
cvniessen@alice-dsl.de.

17. November 2013, 19:10 Uhr, permalink

Carsten Belza

Sehr geehrter Herr Weiß,
ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir eine Bezugsquelle des Borax
und eine Dosierungsanleitung per Email zusenden könnten.
Mit freundlichen Grüßen,
Carsten Belza

17. November 2013, 22:11 Uhr, permalink

Josef Baumgartner

Sehr geehrter Herr Weiß,

Könnten sie mir die bitte Dosierungsanleitung per Email zusenden.
Für die Erhaltungsdosis und für Dosirung bei Erkrankungen.
Borax habe ich bereits.

Mit freundlichen Grüßen,
Josef Baumgartner

19. November 2013, 01:42 Uhr, permalink

A.Brunner

Ich nehme seit 2 Wochen Borax angefangen habe ich mit etwa 1/4 Telöffel auf einen 1/2 Liter Wasser und habe die Dosierung täglich leicht gesteigert. Heute bin ich bei 2,5 Gramm Borax ineiner 0,7 L -Flasche (Wasser) aufgelößt. Diese wird über einen Tag verteilt getrunken. Nebenwirkungen habe ich bisher noch nicht bemerkt. Nur die Schmerzen und Zerrungen sind alle wie weggeblasen.

20. November 2013, 05:39 Uhr, permalink

Barbara

Hallo zusammen
habe auf meine Frage wo ich das Borax kaufen kann keine Antwort erhalten. Vielleicht kann mir jemand aus dem Forum mitteilen, an welcher Adresse in der Schweiz ich dies bestellen kann.
Vielen Dank im Voraus.
Mit freundlichen Grüssen
Barbara

20. November 2013, 22:44 Uhr, permalink

wintifrosch

Bezugsadresse England:
www.selfhealth.de/borax.html — 14,90 € / kg, zzgl. Versand 5 € nach Deutschland, ohne Versandkosten ab 30 €, andere Länder: 7.95 €

Bezugsadresse Deutschland:
www.glasur-labor.eu — 9,28 € / kg zzgl. Versand 4,80€ nach Deutschland / 15€ nach Europa

Bezugsadresse Schweiz:
shop.lehmhuus.ch/ — 9.50 CHF / kg zzgl. Versand ab 7 CHF (nur CH)

In Apotheken erhältlich (Verwendungszweck: Bleichmittel, Ameisengift, Flussmittel zum Löten)

Dosierung:
• Konzentrat: 1 gehäuften Teelöffel (~6g) auflösen in 1 Liter Wasser
• Standarddosis: täglich 1 bis 2 Teelöffel Konzentrat, verdünnt mit Wasser oder zu einer Mahlzeit einnehmen (5ml ~30mg). Diese Dosierung kann als «Erhaltungsdosis» über Monate beibehalten werden.

27. November 2013, 09:54 Uhr, permalink

carmen

Hallo,

vielen Dank fuer diese Information!

Koennen Sie mir sagen, ob ich das Borax zusammen mit Natriumbicarbonat und Magnesiumchlorid einnehmen kann, oder bin ich dann zu alkalisch?

Natriumbicarbonat und Mgchlorid trinke ich zusammen jeden Morgen und Abend. Mgchlorid auch nochmal mittags. Das Borax verteile ich ueber den Tag.

Vielen Dank fuer eine Antwort!

Liebe Gruesse

Carmen

28. November 2013, 09:06 Uhr, permalink

dominik

hallo ich bin dominik habe auch ein paar leiden am meinem körper habe ca.75 kg , wollte mal fragen ob mir wer bei der dosierung helfen kann bitte .
Liebe grüsse
dominik

28. November 2013, 09:10 Uhr, permalink

dominik

Und muss ich die dosierung pro woche steigern ? Um wieviel was ist optimal ?

Danke nochmal im voraus
liebe grüsse aus salzburg

02. Dezember 2013, 16:56 Uhr, permalink

Vinz Focker

An A.Brunner:
Leben Sie noch? Sind Sie völlig durchgeknallt?
In der angegebenen Dosierung reicht 1 Teelöffel Borax (5 Gramm) für 200 Tage!
Sie fressen 5 Gramm in 2 Tagen ... um das Hundertfache überdosiert!

03. Dezember 2013, 12:17 Uhr, permalink

Rafael

alle schreiben wir krank sie sind und bitten um Dosierungen.

WARUM GIBT ES FAST NIEMANDEN DER BERICHTEN WIE ES IHM DANN GING ?

Entweder es hat nicht geholfen, ging schief bzw die Therapie wurde nicht begonnen

oder

es ging denen besser aber es war ihnen nicht mehr wert zu berichten...

03. Dezember 2013, 23:18 Uhr, permalink

Vinz Focker

@Rafael ich werde berichten. Habe aber erst vor 2 Tagen mit der Einnahme begonnen. Ich habe seit 10 Jahren sehr starke Muskelschmerzen in den Unterbeinen. Beginnt immer im Okt/Nov, steigert sich soweit, dass ich mit Krücken gehen muss und verschwindet über Nacht im Frühling. Ärzte ratlos. Evt. Myositis ... aber das passt nicht genau und Blutbild ist immer perfekt . Vor 1 Woche ging es wieder los. Mal sehen ob Borax was bringt ...

10. Dezember 2013, 20:41 Uhr, permalink

Sonnenberg Burghard

Die meisten Beiträge sind vollkommen unverständlich. Bor ist seit Jahren in der EU und der BRD als Nahrungsergänzungsmittel zugelassen - Listen im Internet oder Verbraucherzentralen - und aus dem europäischen Ausland problemlos und sehr preiswert beziehbar. Bei bestehender Arthrose über ca. 12 Monate tgl.24 mg in Synergie mit 2 Gramm Lebertran aus dem Ausland, 3 Kapseln Gelenk Pro Plus - aus Deutschland oder 2 Kapseln Superflex 3 von Newton/Everett über Biovea _Deutschland aus den USA über GB zoll und Portofrei - eine Kapsel Rotklee-Isoflavone, des Genisteins wegen, sowie natürliche Kieselsäure - Mineralwasser magnesium und kalziumreich = Nürburg-Quelle -Vulkaneifel oder Rhodius - Brohl am Rhein. Preiswerteste Bezugsquelle für Boron, besser Tri-Boron, health-monthly uk. Jersey über GB. 250 Kapseln 3 mg von Now z. B. unter 7 Euro. Allerdings, auch viel laufen und regelmäßig mit durchblutungsfördernde Salben einreiben. - es wirkt so, und wie - aber durchhalten;danach regelmäßig tgl. 12 mg Bor pp. mit Wildblütenhonig. Ggf. auch in einem Glas Wasser mit einem Teelöffel Kaisernatron. in 3 Tagen ist ihr Körper entsäuert Sehr viel Bor in den Schalen von einheimischen Birnen und Äpfeln und den Samen - sehr lecker - der großen Brennnessel. Außerdem bekommen Sie so ihre Haare und Potenz zurück; Männer und Frauen. Habe gerade - mit Zollfreigabe -für 1250 Kapseln a 3 mg erhalten; gibt es auch zu 6 mg. Bor fördert ungemein die Wund- und Knochenheilung/dichte und erhöht - EEG - sehr schnell zusammen mit Lecithin, z.B. Eigelb, die geistigen Fähigkeiten. Bei sehr großen Schmerzen z.B. gemahlene getr. Olivenblätter - im Urlaub selber pflücken und trocknen -mit Lachsöl - 1 Gramm und 1 Teelöffel Wildblütenhonig über Wochen oder Monate einnehmen.
Wirkt viel besser und nebenwirkunsfrei als z. B. 600 mg Ibuprofen.

16. Dezember 2013, 12:07 Uhr, permalink

Angela Binder

Hallo lieber Verfasser,

Ihr langer Artikel zeugt von hohem Engagement.
Dennoch bin ich als wissenschaftliche Neutralität und Nachvollziehbarkeit liebender Mensch wenig angetan, wenn Sie mit "" zitieren und das Ganze aber einleiten mit "paraphrasiert". Bitte: entweder - oder! Es sind zwei völlig verschiedene Dinge!
Ob Sie in eigenen Worten wiedergeben, was Sie verstanden zu haben meinen (paraphrasieren) oder ob Sie wörltich zitieren, sollte nicht, aber kann sich unterscheiden. "Anführungsstriche" markieren ein wortgetreues Zitat. Ein solches wäre auch hilfreicher und der Glaubwürdigkeit dienlicher. Wenn Sie anschließend Ihre Deutung noch in eigenen Worten nachliefern, ok, aber das dann auch mit der subtilen Wirkung von "..." zu markieren, um die Glaubwürdigkeit für Laien?? zu erhöhen, da verlieren Sie mein Vertrauen.
Ich bin nicht vom Fach, aber eben die formalen Kriterien würden mir eine bessere Nachvollziehbarkeit erlauben.

MfG A.Binder

16. Dezember 2013, 17:46 Uhr, permalink

claudia böger

Bitte teilen sie mir doch mit, wie man die Globulli D6 Borax einnimmt wieviel am Tage zu wieviel Kugel, ich will es versuche, da herkömmliche Mittel bei meinem Mundsoor nicht helfen.

danke im voraus
claudi böger

16. Dezember 2013, 17:46 Uhr, permalink

claudia böger

Bitte teilen sie mir doch mit, wie man die Globulli D6 Borax einnimmt wieviel am Tage zu wieviel Kugel, ich will es versuche, da herkömmliche Mittel bei meinem Mundsoor nicht helfen.

danke im voraus
claudi böger

16. Dezember 2013, 18:03 Uhr, permalink

Oberrauner Reinhold

Hallo Hr. Weiss.Habe auch starke Gelenksabnützung und permanent schmerzen durch Sportverletzungen und würde mich auch gerne über dosierung und Bezug informieren.lg grüße von Reinhold aus Kärntern/Österreich

16. Dezember 2013, 18:03 Uhr, permalink

Oberrauner Reinhold

Hallo Hr. Weiss.Habe auch starke Gelenksabnützung und permanent schmerzen durch Sportverletzungen und würde mich auch gerne über dosierung und Bezug informieren.lg grüße von Reinhold aus Kärntern/Österreich

16. Dezember 2013, 19:36 Uhr, permalink

Oberrauner Reinhold

Lieber hr.Weiss.Nachträglich meine email adresse.Bitte auch um bekanntgabe der Wirkung und mögliche Nebenwirkung
reinhold.oberrauner@gmail.com.Danke im vorhinein.lg Reinhold

20. Dezember 2013, 18:07 Uhr, permalink

ABrunner

@ Vinz Focker

An A.Brunner:
Leben Sie noch? Sind Sie völlig durchgeknallt?
In der angegebenen Dosierung reicht 1 Teelöffel Borax (5 Gramm) für 200 Tage!
Sie fressen 5 Gramm in 2 Tagen ... um das Hundertfache überdosiert!

Narürlich lebe ich noch und bin bei bester Gesundheit. Die Dosis habe ich nicht weiter erhöht und kann nur Positives berichten.

23. Dezember 2013, 14:56 Uhr, permalink

Angela P.

Hallo Herr Weiss,

kann man auch Bor als Aspartat/ Citrat einnehmen?
Sollte man seinen Bor-Spiegel im Blut bestimmen lassen?
Über welchen Zeitraum sollte die Boraxeinnahme erfolgen?

Danke Angela

26. Dezember 2013, 15:33 Uhr, permalink

R.Wolf

Guten Tag Herr Weiss

Darf ich Sie um die Dosierungshinweise von Borax bitten? Wenn Sie mir diese zumailen würden, wäre ich Ihnen sehr dankbar. Email: himmelunderde@bluewin.ch

Vielen herzlichen Dank zum voraus und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Mit besten Wünschen

R.Wolf

27. Dezember 2013, 15:43 Uhr, permalink

Marion

Wer hat schon getestet? Hat es bei irgendjemanden wirklich bei Schuppenflechte oder Gelenkserkrankungen über längere Zeit geholfen??

02. Januar 2014, 17:46 Uhr, permalink

Vinz Focker

Update: Nehme jetzt seit 4 Wochen Borax (Dosierung eingestellt auf 2,5 bis 3 Milligramm Bor pro Tag). Meine Symptome sind praktisch nicht mehr vorhanden (Siehe weiter oben bei den Comments). Werde weiter berichten ...

02. Januar 2014, 18:24 Uhr, permalink

Vinz Focker

Falls es euch interessiert hier meine Recherche zur Dosierung:

1) Zuerst wollte ich überprüfen wie der Author darauf kommt, dass in Borax 11% Bor enthalten ist.
Die Formel für Borax decahydrate ist "Na2 B4 O7 * 10 H2O".
Wir haben also 20 Wasserstoff-Atome (H), 17 Sauerstoff-Atome (O), 4 Bor-Atome (B) und 2 Natrium-Atome.
Wikipedia gibt Auskunft über die jeweilige atomare Masse:
H: 1,01
Na: 22,99
B: 10,81
O: 16,00
Die Gesamtmasse ist also 381,42 (20*1,01 + 2*22,99 + 4*10,81 + 17*16,00). Davon macht das Bor 43,24 (4*10,81) aus, also exakt 11,34%. Das stimmt also.

2) Wenn ich nun - wie im Artikel angegeben - 1 Teelöffel Borax (ca. 5 Gramm) in 1 Liter Wasser auflöse dann enthält diese Verdünnung natürlich 5 Gramm Borax pro Liter.
Das sind also 5000 Milligramm pro Liter.
Ein Teelöffel von dieser Verdünnung ist die empfohlene Tagesdosis.

Wie viel Bor ist nun in einem Teelöffel dieser Verdünnung enthalten ?
Ein Teelöffel hat etwa ein Volumen von 5 Milliliter, also ein Zweihundertstel Liter.
Daher nehme ich mit einem Teelöffel dieser Verdünnung auch ein Zweihundertstel der ursprünglich aufgelösten Boraxmenge zu mir. Ein Zweihundertstel von 5 Gramm Borax ergibt 25 Milligramm. Und 11,34% von 25 Milligramm sind 2,84 Milligramm.

D. h. ein Teelöffel Borax reicht für 200 Tage aus !!

3) Sind 2-3 Milligramm Bor pro Tag eventuell gefährlich bzw. zuviel ?

Im Internet findet man viele Tabellen die zeigen wieviel natürliches Bor in welchen Nahrungsmittel vorhanden ist (etwa hier: www.dr-feil.com/arthrose/arthrose-ernaehrung-2.html ).
Eine Flasche Rotwein enthält etwa 6 Milligramm Bor und 1 Kilo Pfirsiche sogar 70 Milligramm Bor !

Mit der angegebenen Dosierung (2-3 Milligramm Bor pro Tag) riskiert man also ganz sicher nichts.

02. Januar 2014, 18:33 Uhr, permalink

Vinz Focker

@ A.Brunner:
A.Brunner hat geschrieben:
> Natürlich lebe ich noch und bin bei bester Gesundheit.
> Die Dosis habe ich nicht weiter erhöht und kann nur
> Positives berichten.

Das freut mich. Mich würde aber sehr interessieren was Sie dazu veranlasst hat, die im Artikel empfohlene Tagesdosis um das Hundertfache zu erhöhen.
War das ein Versehen weil die Dosierungsanleitung im Artkel nicht verständlich genug war oder haben Sie das mit voller Absicht gemacht?

02. Januar 2014, 18:51 Uhr, permalink

Vinz Focker

@ A.Brunner:
Ich rate Ihnen trotzdem dringenst, sofort die Dosierung auf die im Artikel angegebene Menge zu reduzieren. Ein dauerhafter Bor-Überschuss führt zu ganz schlimmen Nierenschäden!

02. Januar 2014, 19:10 Uhr, permalink

Wais Sylvia

bitte senden Sie mir genaue Bezugsquellen in Deutschland, Österreich oder Schweiz. Liefert auch die internationale Apotheke??
Welche Dosierung ist wirklich korrekt bei schwerer Hüft- und Kniegelenksarthrose???
Ganz herzlichen Dank - ich habe große Hoffnung!
S.Wais

02. Januar 2014, 19:10 Uhr, permalink

Wais Sylvia

bitte senden Sie mir genaue Bezugsquellen in Deutschland, Österreich oder Schweiz. Liefert auch die internationale Apotheke??
Welche Dosierung ist wirklich korrekt bei schwerer Hüft- und Kniegelenksarthrose???
Ganz herzlichen Dank - ich habe große Hoffnung!
S.Wais

02. Januar 2014, 19:11 Uhr, permalink

Wais Sylvia

bitte senden Sie mir genaue Bezugsquellen in Deutschland, Österreich oder Schweiz. Liefert auch die internationale Apotheke??
Welche Dosierung ist wirklich korrekt bei schwerer Hüft- und Kniegelenksarthrose???
Ganz herzlichen Dank - ich habe große Hoffnung!
S.Wais

02. Januar 2014, 19:11 Uhr, permalink

Wais Sylvia

bitte senden Sie mir genaue Bezugsquellen in Deutschland, Österreich oder Schweiz. Liefert auch die internationale Apotheke??
Welche Dosierung ist wirklich korrekt bei schwerer Hüft- und Kniegelenksarthrose???
Ganz herzlichen Dank - ich habe große Hoffnung!
S.Wais

02. Januar 2014, 19:12 Uhr, permalink

Wais Sylvia

bitte senden Sie mir genaue Bezugsquellen in Deutschland, Österreich oder Schweiz. Liefert auch die internationale Apotheke??
Welche Dosierung ist wirklich korrekt bei schwerer Hüft- und Kniegelenksarthrose???
Ganz herzlichen Dank - ich habe große Hoffnung!
S.Wais

02. Januar 2014, 19:12 Uhr, permalink

Wais Sylvia

bitte senden Sie mir genaue Bezugsquellen in Deutschland, Österreich oder Schweiz. Liefert auch die internationale Apotheke??
Welche Dosierung ist wirklich korrekt bei schwerer Hüft- und Kniegelenksarthrose???
Ganz herzlichen Dank - ich habe große Hoffnung!
S.Wais

02. Januar 2014, 19:13 Uhr, permalink

Wais Sylvia

bitte senden Sie mir genaue Bezugsquellen in Deutschland, Österreich oder Schweiz. Liefert auch die internationale Apotheke??
Welche Dosierung ist wirklich korrekt bei schwerer Hüft- und Kniegelenksarthrose???
Ganz herzlichen Dank - ich habe große Hoffnung!
S.Wais

02. Januar 2014, 19:13 Uhr, permalink

Wais Sylvia

bitte senden Sie mir genaue Bezugsquellen in Deutschland, Österreich oder Schweiz. Liefert auch die internationale Apotheke??
Welche Dosierung ist wirklich korrekt bei schwerer Hüft- und Kniegelenksarthrose???
Ganz herzlichen Dank - ich habe große Hoffnung!
S.Wais

02. Januar 2014, 19:13 Uhr, permalink

Wais Sylvia

bitte senden Sie mir genaue Bezugsquellen in Deutschland, Österreich oder Schweiz. Liefert auch die internationale Apotheke??
Welche Dosierung ist wirklich korrekt bei schwerer Hüft- und Kniegelenksarthrose???
Ganz herzlichen Dank - ich habe große Hoffnung!
S.Wais

02. Januar 2014, 19:14 Uhr, permalink

Wais Sylvia

bitte senden Sie mir genaue Bezugsquellen in Deutschland, Österreich oder Schweiz. Liefert auch die internationale Apotheke??
Welche Dosierung ist wirklich korrekt bei schwerer Hüft- und Kniegelenksarthrose???
Ganz herzlichen Dank - ich habe große Hoffnung!
S.Wais

03. Januar 2014, 00:41 Uhr, permalink

Sayegh Dr. med

Bitte teilen Sie mir mit in welchen Verabreichungsformen Borax gibt. Wie und in welcher Form kann ich Borax bei Arthrose empfehlen?

04. Januar 2014, 12:11 Uhr, permalink

artos

Hallo, ich habe mir neulich Natriumtetraborat in Apotheke in Deutschland gekauft. 102,3& Reinheit,Auf der weissen Plastikdose stehen Warnhinweise, ua. toxisch und krebserregend. Inhaltstoffe ua. Arsen 5ppm, Schwermetalle 25ppm. Weitere:, Sulfat 50ppm, Ammonium 10ppm, Calcium 100ppm.Mit Prüfzertifikat und Prüfdatum.Beängstigend die Hinweise auf,kann beim einatmen asthmaähnliche Symptome und Anfälle auslösen.
Wie seht ihr das?, muss ich mir Sorgen machen?. Ist es das richtige zum einnehmen?
MfG,artos

05. Januar 2014, 11:20 Uhr, permalink

Llibys Zten

Liebe Herr Weis,

gibt es ein gutes Buch über Borax in dem die Anwendung und Dosierung mit beschrieben wird?

Liebe Grüße aus dem Schwäbischen

05. Januar 2014, 11:26 Uhr, permalink

Llibys Zten

Ach so.... meine Mailadresse
pflanzenmedium@t-online.de

08. Januar 2014, 21:51 Uhr, permalink

Ziggy

Hallo Herr Weiss,
ich habe hier in Nürnberg in der EASYAPOTHEKE eine weiße Dose
(Pulver, 120G für ca.Euro 7,-) von Natriumtetraborat bekommen.
Kann ich es verwenden?
Können Sie auch mir die Dosierung zukommen lassen?
Vielen Dank für Ihre Informationen!
Ziggy

09. Januar 2014, 01:04 Uhr, permalink

Lederstiefel

Ehm, hallo? Hab ich Hallucinationen oder hab ich einen anderen Text gelesen? Hier fragt jeder Zweite nach der Dosierung - das steht doch alles ausführlich im Text!!! Liest hier auch mal einer richtig, bevor hier hundertmal die gleiche überflüssige Frage gestellt wird????
Verwirrt dreinschauend.....

09. Januar 2014, 14:52 Uhr, permalink

A.Brunner

@ Vinz Focker
Ich habe die hohe Dosis Borax tägl. für etwa 2 Monate genommen. gesundheitliche Probleme gab es dabei nicht. Heute nehme ich nur noch die empfohlene Dosis jeden 2.Tag und in den Zwischentagen nehme ich 60mg Lugolscher Lösung (8-10tropfen). Borax habe ich im Prinzip nur genutzt um Schadstoffe aus dem Organismus auszuleiten und einige kleinere Schmerzen des Schultergelenks.

09. Januar 2014, 19:13 Uhr, permalink

Vinz Focker

@ A.Brunner
Danke. Das macht durchaus Sinn. Um etwa Fluoride auszuleiten, kann eine erhöhte Dosis über einen kürzeren Zeitraum sicher sinnvoll sein.

09. Januar 2014, 19:16 Uhr, permalink

Oliver

Liebe Leute,
ich habe gesucht und gefunden,! in Deutschland kann jede Apotheke das Nahrungsergänzungsmittel BORON 3mg Kapseln oder auf www.nutrio-shop.com/boron-kapseln-p-1050.html oder auf ebay z.B. Woscha Bor, energetisiert (31,56€/100g) 100 Vcaps
Bis 10 mg Tagesverzehr ist es absolut ungefährlich, nach 2-3 mon Einnahme, sofern sich Beschwerden gebessert haben, kann auf eine Kapsel (3mg.l pro Tag gesenkt werden.
So, dass zum Thema, wo kriegt man das in Deutschland!
Liebe Grüsse Oliver

09. Januar 2014, 19:16 Uhr, permalink

Oliver

Liebe Leute,
ich habe gesucht und gefunden,! in Deutschland kann jede Apotheke das Nahrungsergänzungsmittel BORON 3mg Kapseln oder auf www.nutrio-shop.com/boron-kapseln-p-1050.html oder auf ebay z.B. Woscha Bor, energetisiert (31,56€/100g) 100 Vcaps
Bis 10 mg Tagesverzehr ist es absolut ungefährlich, nach 2-3 mon Einnahme, sofern sich Beschwerden gebessert haben, kann auf eine Kapsel (3mg.l pro Tag gesenkt werden.
So, dass zum Thema, wo kriegt man das in Deutschland!
Liebe Grüsse Oliver

09. Januar 2014, 19:34 Uhr, permalink

Oliver

Falls sich jemand die Infos auch mal in Ruhe anhören möchte, soll derjenige auf den folgenden link gehen!
www.youtube.com/watch?v=qPtEnC2iABw
Wer Interesse an weiteren Unglaublichkeiten hat, z.B. Krebs & Co. der melde sich per email.
Ich sende es dann per email zu!

oliver.sch@web.de

09. Januar 2014, 23:32 Uhr, permalink

Oliver

Hallo,
für jeden der sich für Bor interessiert geht auch auf den folgenden link ganzimmun.de/seiten/videos.php?action=show_video&video_id=3385
So mehr Infos habe ich nicht, aber ihr alles was ich kenne, jetzt liegt es an euch.
oliver. sch@web.de

11. Januar 2014, 01:25 Uhr, permalink

Ratib

Sehr geehrte herr weiss

können sie mir auch bitte weiter helfen

vielen dank im voraus

14. Januar 2014, 08:13 Uhr, permalink

Martin Müller

Borax ist auf www.glasur-labor.eu zu bekommen

14. Januar 2014, 08:14 Uhr, permalink

Martin

Borax ist auf www.glasur-labor.eu zu bekommen

16. Januar 2014, 16:18 Uhr, permalink

Rheumatikus

Hallo
Da ich betroffen bin mit dem Rheuma und Artrose, fand ich diese Seite. Nach allem lesen und schnüffeln, möchte ich hier die Bezugsquelle, welche der Martin Müller eingestellt hat, bestätigen. Habe dort eben per Telefon eine Bestellung für mich getätigt, damit ich hoffentlich bald meine Schmerzen eindämmen kann.
Werde dann auch berichten, wie die Wirkung bei mir sein wird.

Gruß vom Rheumatiker

20. Januar 2014, 19:37 Uhr, permalink

Beccy Richards

ich hätte auch gern die dosierung.

rr25091981@aol.com

21. Januar 2014, 12:10 Uhr, permalink

Rolf Eden

Danke für die Dossierungsempfehlung.
Rolf Eden

21. Januar 2014, 12:28 Uhr, permalink

Rheumatikus

Hallo
Habe heut Borax bekommen und gleich mit der im Artikel angegebenen Dosierung mit der "Zufuhr" begonnen.
Werde mich genau "beobachten" und dann hier für ebenfalls Interessierte berichten.
@Beccy Richards- Dosierung wird im Artikel angegeben. Nach dieser habe ich die Lösung angesetzt und nun wird diese auch danach geschluckt.
Gruß vom Rheumatiker

23. Januar 2014, 20:04 Uhr, permalink

Andreas

Ich würde es wirklich klasse finden, wenn nicht jeder zweite nach der Adresse von Borax fragen würde.Lasst uns doch mal über Langzeiterfahrung berichten, die gibt es anscheinend überhaupt nicht,oder doch?Nur wenn hier ehrlich über Borax und die positive vielleicht auch negative Seite berichtet wird bringt uns das hier weiter.Ich habe seit 3 Tagen auch mit Borax angefangen und werde sehen wie es mir geht.Ich habe mit der empfohlenen Dosis von einem Teelöffel pro Tag aus der Mischung von einem Teelöffel Borax auf 1 Liter Wasser angefangen.Ich werde weiter berichten,macht es bitte auch..

24. Januar 2014, 12:11 Uhr, permalink

kerstin

Sehr geehrter Herr Weiss,
ich lese gerade die Kommentare über die Anwendung von Borax.
Würden Sie mir bitte die Dosierung von Borax, mit der Sie erfolgreich waren, zuschicken?
LG Kerstin

24. Januar 2014, 16:22 Uhr, permalink

Max

Nachdem hier wenig über Erfahrungen mit Borax zu lesen ist, hier mehr:
Ich habe vor 3 Monaten damit begonnen, Borax einzunehmen, nachdem ich hier im Forum davon gelesen habe. Der Bezug gestaltete sich problemlos und das dürfte mittlerweile noch einfacher gehen, es gibt nämlich nun auch Borax als Nahrungsergänzungsmittel (ganzimmun.de/seiten/videos.php?action=show_video&video_id=3385) Ich selbst mische nach wie vor das Pülverchen an und nehme 6 Teelöfel täglich, also etwa 18mg. Anfangs Stoßtherapie mit 8 TL. An Wirkungen habe ich einiges erlebt, vllt. später mal mehr. Wichtig ist eigentlich nur: Es geht mir so gut wie seit ca. 15 Jahren nciht mehr. Hüftbeschwerden/ Arthtitis zu 95% weg - und das nachdem die Schmerzen eigentlch mein täglicher Begleiter waren.
Ich habe im Moment das Gefühl, dass sich mein Zustand von Woche zu Woche weiter verbessert, keine Ahnung wo das noch enden soll, aber ich fühle mich jedenfalls wie neu. :-)
Übrigens hat sich die Arthritis erstmal ziemlich verschlechtert (Herxheimer lästt grüßen), bevor es dann nach ca. 5 Wochen anfing, besser zu werden.

24. Januar 2014, 21:19 Uhr, permalink

Sascha

Wie ist denn nun die Adresse, wo man Borax herbekommt?

24. Januar 2014, 21:20 Uhr, permalink

Andreas

Hi Max,Danke für den ersten Bericht, der mal weiter bringt.Klasse wäre zu erfahren wie die Wirkungen in den ersten 5 Wochen waren.Ich nehme ja im Moment nur 1 Teelöffel pro Tag, für 6 bzw.8 Teelöffel fehlt mir noch der Mut.

24. Januar 2014, 21:43 Uhr, permalink

Sascha

aus dem glasuren-laden, etwa? finde dort nichts

26. Januar 2014, 20:00 Uhr, permalink

Shina

hm, mir geht es auch so Sascha, ich finde auch nichts dort.

27. Januar 2014, 08:33 Uhr, permalink

Claudia

Hallo,
ich habe mir das Konzentrat nach Anweisung hergestellt. Kann ich mich damit auch abwaschen statt es zu trinken? Ich habe gehört, dass die Haut es auch sehr gut aufnimmt.

27. Januar 2014, 12:28 Uhr, permalink

Theresa

Ich nehme Borax seit Anfang Dezember , und zwar einen 1/4 Teel. täglich.
Super wirkung: Hatte den Rotlauf ( Hautproblem) schon 1 1/2 Jahre.und brachte diesen einfach nicht weg. Nun Ist er verschwunden. Borax wirkt weiters Appetithemmend!! Auch die Blase wurde stärker, bei kalten Füßen nehme ich Olivenöl und etwas Borax, und reibe die dieses Gemisch kräftig ein. Auch kann man diese Mischung am ganzen Körper verwenden als peeling. Diese Dosierung ist jedoch auf dauer zuviel, bekam in den letzten Tagen Pusteln. Also nehme Ich die Erhaltungsdosis. Auch mein Überbein am Handgelenk ist verschwunden. Anstatt Vit. B nehme ich Hefeflocken. Magnesium nehme ich in Form von Bananen. Die gesamten Muskel sind viel entspannter. Auch nehme ich Borax zum Zähneputzen. Und natürlich zum reinigen der Wohnung.
Im Frühling beginne ich mit der Imkerei. Ich kann mir vorstellen das Borax eine gute Alternative gegen die Varroramilbe ist.Werde einen Versuch wagen!
Wenn Ich weitere Erfahrungen berichten kann, kommt wieder ein Beitrag!! Nur Mut an alle Theresa

27. Januar 2014, 12:34 Uhr, permalink

Theresa

Habe vergessen zu sagen daß ich 1/4 Teelöffel Boraxpulver täglich nahm. Erst jetzt habe ich auf die Erhaltungsdosis umgestellt. Lg Theresa

27. Januar 2014, 15:56 Uhr, permalink

Gerd

An Theresa,

super, deine Anwendungen sind mutig und erfolgreich!Wenn Borax auch gegen Silberfischchen und Kakerlaken hilft, dann könnte es auch gegen die Varroamilbe klappen! Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und keinen Genhonig!!

27. Januar 2014, 17:10 Uhr, permalink

nora

da kann sich jeder BOR KSAUFEN!::: :-)

www.biogena.at/web/de/produkte/produkte-a-z~id-1292-Bor_3_mg

Gottes Segen
nb

29. Januar 2014, 23:01 Uhr, permalink

sandra morena

Im Amazon kann man auch 3mg-Bor-Kapseln bestellen. Ein Bekannter von mir braucht mit 2 kapseln keine Schmerzmedikamente mehr. und auch ich kann morgens wieder besser aufstehen. Wir haben beide Arthrose.
www.amazon.de/Natures-Way-Bor-Chelat-100-Kapseln/dp/B0001VU03A/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1390684321&sr=8-1&keywords=bor

30. Januar 2014, 23:27 Uhr, permalink

Camillo

Seltsam.Tabak ist nachweislich Krebsverursacher Nr.1 und wird nicht Verboten.
Die Industrie darf Borax weiter verwenden und uns in Wasch- und Lebenmittel
weiter verabreichen.Lobby bestimmt die Polityk.Wer das Geld hat kann bestimmen

31. Januar 2014, 17:43 Uhr, permalink

Anna

Seit dem 20.11.2013 nehme ich 3x tgl. 1 Teelöffel von der Mischung, wie im Rezept “Die Borax-Verschwörung”, S. 17 f. angegeben.
Das sind also insgesamt tgl. 9 mg Bor.
Ich nehme es ein wegen Arthrose im Grundzehengelenk und hatte nach 1 Monat kaum noch Schmerzen. Da ich auch Osteoporose und generell arthroseanfällig bin, habe ich die Dosis seit Januar 2014 auf 4 Teelöffel/Tag, also insgesamt 12 mg Bor tgl. erhöht. (S: s. 18).
Nebenwirkungen irgendeiner Art habe ich nicht. Ich halte die ganze Sache für sehr gut. Noch Fragen? Grüße in die Runde

31. Januar 2014, 22:21 Uhr, permalink

Andreas

Ich finde es klasse, dass langsam die Erfahrungsberichte kommen!Weiter so!

01. Februar 2014, 09:45 Uhr, permalink

werner

wenn ich von der Borax-wasser-mischung tgl.1Teelöffel zu jeder Mahlzeit
nehme, reicht die Menge von 1l sehr lange. Auch bei Aufbewahrung im
Kühlschrank kann die Lösung doch nur begrenzt haltbar sein.
Wie machen es andere Anwender??

Danke für eine Info Werner

01. Februar 2014, 12:46 Uhr, permalink

Gerd

Hallo Werner,

ich nehme Umkehrosmosewasser - das hält schon mal sehr lange - in einer doppelwandigen Stahlflasche und lagere diese im Kühlschrank.

Gruß, Gerd

01. Februar 2014, 13:17 Uhr, permalink

Tino

Hi Leute !
Durch einen Unfall bin ich auch zu Borax gestoßen.
Ich habe mir mit einer kleinen ausrede in Deutschland in der Apotheke 1.5 Kilo für knapp 30 € gekauft. Ich hoffe ich kann einigen mit dieser Information weiter helfen.
Lg Tino

01. Februar 2014, 13:20 Uhr, permalink

Tino

A sorry übrigens Wartezeit 1 Tag nur hihi
Gruß Tino

01. Februar 2014, 16:39 Uhr, permalink

Gritta

Hallo an alle,
bin seit September mal wieder hier. Ich nahm Borax seit Juli ein und spürte in dem 1. Vierteljahr deutliche Verbesserung meiner Arthrose in den Knien, wie auch bei den Fingergelenken morgens.
Okay, dann kam ich nicht gleich wieder an Borax ran, sprich, ich hatte 14 Tage Pause. Siehe da, die Schmerzen kamen zurück.
Euch ist allen bewußt, dass man das immer nehmen muss. Das ist grad meine Erfahrung.

01. Februar 2014, 16:39 Uhr, permalink

Gritta

Hallo an alle,
bin seit September mal wieder hier. Ich nahm Borax seit Juli ein und spürte in dem 1. Vierteljahr deutliche Verbesserung meiner Arthrose in den Knien, wie auch bei den Fingergelenken morgens.
Okay, dann kam ich nicht gleich wieder an Borax ran, sprich, ich hatte 14 Tage Pause. Siehe da, die Schmerzen kamen zurück.
Euch ist allen bewußt, dass man das immer nehmen muss. Das ist grad meine Erfahrung.

01. Februar 2014, 16:40 Uhr, permalink

Gritta

Hallo an alle,
bin seit September mal wieder hier. Ich nahm Borax seit Juli ein und spürte in dem 1. Vierteljahr deutliche Verbesserung meiner Arthrose in den Knien, wie auch bei den Fingergelenken morgens.
Okay, dann kam ich nicht gleich wieder an Borax ran, sprich, ich hatte 14 Tage Pause. Siehe da, die Schmerzen kamen zurück.
Euch ist allen bewußt, dass man das immer nehmen muss. Das ist grad meine Erfahrung.

03. Februar 2014, 09:26 Uhr, permalink

Theresa

Bericht zur Wirkung:
Bei Hühneraugen :Auf Wattepad etwas Öl drauf und eine Brise Borax dazu, auf dem Hühnerauge fixieren, und Schluß ist mit den Schmerzen. Natürlich muß man dann die verhornte Haut abschaben!
Brennende Fußsohlen bzw, Haut: 1/8 Teel. Borax auf 1 l Wasser täglich trinken! bis das Brennen verschwunden ist, dann auf Erhaltungsdosis umstellen.
Lg Theresa

03. Februar 2014, 09:42 Uhr, permalink

Darkstone

Borax kann man in verschieden Größen als Tabletten bekommen, hier der Link zu der Apotheke: www.medpex.de/search.do?method=similarity&sort=&filter=&q=Borax

Hoffe es hilft euch weiter.
Lg Darkstone

04. Februar 2014, 15:41 Uhr, permalink

Rheumatikus

Hallo
Mich würde es doch mal interessieren, wer von dem Herrn Weiss eine Nachricht zu der von ihm angekündigten Dosierung erhalten hat. Meine Mailadresse hab ich ihm zukommen lassen, aber ich muß annehmen, ihn hat schon das Zeitliche gesegnet. Oder hat er mich nur ignoriert?

Gruß vom Rheumatikus

04. Februar 2014, 15:48 Uhr, permalink

Rheumatikus

Hallo Theresa
1/4 Teelöffel!?
Aufgelöst, wie im Artikel beschrieben, oder Pulver?
Würde mich interessieren.
Danke für eine genaue Beschreibung.

Gruß vom Rheumatikus

04. Februar 2014, 15:58 Uhr, permalink

Rheumatikus

Hallo Sascha & Shina
Wenn ihr noch keinen Erfolg hattet, dann versucht es mal bei
www.merciful-trading.at
Dort könnt ihr eine Rufnummer finden, wo ihr dann auch Borax bekommen könnt Habt ihr es bei dem glasur-labor.eu auch mal mit der Rufnummer versucht zu bestellen?
Es wird wohl immer enger mit den Bestellmöglichkeiten, weil der Vertrieb immer weiter eingeschränkt wird. Und zeigen sich die Anbieter noch öffentlich, sind die natürlich schnell unter Kontrolle, auch im Netz.

Gruß vom Rheumatikus

04. Februar 2014, 20:31 Uhr, permalink

Theresa

Hallo Rheumatikus!
Ich habe 1/4 Teelöffel Boraxpulver auf 1l Wasser genommen und diesen Liter über den Tag verteilt getrunken. Habe darauf richtig Durst bekommen. Nach 2 Monaten habe ich dann Pustel bekommen, so stellte ich auf eine Brise Boraxpulver in 1l Wasser um. Jetzt passt es ganz genau!
Lg Theresa

05. Februar 2014, 16:20 Uhr, permalink

Rheumatikus

Hallo Theresa
Danke für Deine Nachricht.
Dann bist auch Du in etwa so dabei, wie es diese Seiten vorschlagen.
Meine Frau und ich liegen dann nicht daneben.

Gruß vom Rheumatikus

06. Februar 2014, 20:13 Uhr, permalink

christian

hallo ich habe ne art schuppenflechte und wollt franen ob da borax auch hilft und wenn ja wie ich es anwenden muss nen kollege von mir meinte in wasser verdünnen und versuchen äusserlich auftragen..hat jemand erfahrung in diesem bereich gesammelt..? bitte um rückantwort..mit freundlichen grüssen christian. fissi1980@gmx.de

06. Februar 2014, 21:12 Uhr, permalink

Theresa

Hallo Christian!
Nimm einen 1/8 Tellöffel auf 1L Wasser und täglich diesen L trinken.
Sollten Pusteln kommen dann auf eine Prise in 1L Wasser tägl.
Außen mit Olivenöl und etwas Boraxpulver die betroffenen Stellen gut massieren. Weiters ist Sulfur Oligoplex von Madaus empfehlenswert, und zwar 3 mal 15 Tropfen in Wasser tägl. Sulfur ist ein Homöopathisches Mittel. Lg Theresa

07. Februar 2014, 18:07 Uhr, permalink

Anna

Hallo Werner: du fragst wegen der Haltbarkeit der Flüssogkeit. Ich frage mich das auch und habe es bisher so gehandhabt: die 1-l GLAS-Flasche mit aufgelöstem BORAX im Kühlschrank aufbewahren. Ich nehme neuerdings abgekochtes, abgekühltes Wasser, um, die Mischung herzustellen und haltbar im Kühlschrank aufzubewahren.
Hallo Rheumatikus: ich hatte auch versucht Kontakt zu Herrn Weiss zu bekommen über seine email: aber ohne Erfolg. Ich glaub den können wir vergessen. Ich tu das auf jeden Fall. Mittlerweile gibt es hier genug Menschen, mit denen man vernünftigen Austausch haben kann.

09. Februar 2014, 12:22 Uhr, permalink

Rheumatikus

Hallo Anna
Den Menschen habe auch ich schon auf Ignore.
Solche sind mir in schon anderen Foren "begegnet". Vorlaut, aber nix dahinter. Man kann die auch als Forentrolle betiteln.
Ich kann nach meiner kurzen Zeit der Anwendung von Borax kundtun, daß es für mich(meine Fingergelenke) schon etwas bewirkt hat. Den weiteren Verlauf der Anwendung werde ich nicht für mich behalten. Man liest sich hier.

Gruß Rheumatikus

11. Februar 2014, 22:17 Uhr, permalink

Peter K.

Borax kann man sehr günstig in England bestellen, z.B. auf amazon.co.uk

12. Februar 2014, 15:20 Uhr, permalink

Udo Schmitt

Borax kann mann in jeder deutschen Apotheke bestellen.
250 gr, ca. 7 €

20. Februar 2014, 19:03 Uhr, permalink

Thomas

Hallo, nehme auch das Konzentrat aus 1TL/1L clorfreiem Wasser. Meine es hilft mir. Pos. zusätzliche Wirkung: habe 1x meine Füsse mit eingerieben, hierauf ging mir die oberste Hautschicht ab. Seither bin ich frei von Fußpilz!!

21. Februar 2014, 12:15 Uhr, permalink

Marijus Brönneke

Es gibt weitere Basenmittel wie Natriumbicarbonat , Bullrichsalz , Basica , Rayobase von der Fa. Rayonex und weitere. Grundsätzlich geht es immer um die Entsäuerung des Körpers . Nur in einem saueren Milieu gedeihen Viren, Bakterien, Pilze etc. welche zu den Entzündungen führen . In einem basischen Körper gibt es keine Entzündungen . Ernährung ist wichtig , viel Obst und Gemüse , Wasser alles basisch . Weniger Fleisch , Kaffee, Alkohol ,Zucker usw. alles alkalisch. Bitte nicht Borax als Wundermittel hochstilisieren. Alles andere bekommen Sie vor der Tür bei ihrer Drogerie . Einen schönen Gruß O. Brönneke

23. Februar 2014, 11:01 Uhr, permalink

tim müller

@ Tino

Hi Leute !
Durch einen Unfall bin ich auch zu Borax gestoßen.
Ich habe mir mit einer kleinen ausrede in Deutschland in der Apotheke 1.5 Kilo für knapp 30 € gekauft. Ich hoffe ich kann einigen mit dieser Information weiter helfen.

kannst du mir sagen ,mit welcher ausrede du es bekommen hast ?

24. Februar 2014, 12:39 Uhr, permalink

Thomas K.

...achtung, 1/4 Teelöffel ist etwas viel, da sollte man Aufpassen, also ich nehme 6g auf 1 liter wasser und dann zwei Esslöffel das sollten ca.500mg sein, wenn einer etwas genauer berechnet hat gerne melden....und ich nehme auf einen halben liter wasser 1/8 teelöffel borax für den täglichen Einlauf damit es nähe Blase kommt !!! .....hätte gerne genauere Therapieverläufe bei solchen Megadosierungen wie 1/4 Teelöffel oral mit Magnesium dann, ggfs. auch Apfelsäure wegen dem Pektin und zum Aluminium entgiften??

26. Februar 2014, 10:32 Uhr, permalink

Marijus Brönneke

An alle Borax- Freunde,

Borax bekommt man auch im Hulda Clark EU- SHOP in der Schweiz
für ein paar Euro ganz Problemlos . Und immer schön Entsäuern .
Heilende Grüße Marijus

01. März 2014, 12:02 Uhr, permalink

Andreas

Hallo zusammen!!!
Ich hätte gerne eine genaue Dosierungsanleitung von Borax??
Welches Borax ist am besten geeignet??
Ich möchte es für eine Hüftarthrose einnehmen

Danke im voraus!!

Mfg Andreas

02. März 2014, 11:36 Uhr, permalink

Jürgen Seelenhorst

Hätte gerne auch die Adresse für das Borax und gibt es das auch als Tabletten

03. März 2014, 13:58 Uhr, permalink

Tamara Geiselmann

Hallo, war neulich in einer schweizer Apotheke. Wusste leider nicht, ob ich Borax in Pharmazeutischer Qualität (500g für 30Fr.) oder die technische Variante (1kg f. 15Fr.) bestellen sollte. Wo ist der Unterschied? Die Dame konnte mir nichts sagen.

04. März 2014, 12:40 Uhr, permalink

G. DM

Hallo an alle!
Ich nehme seit einem Jahr Boron 3mg Tabletten (Longlife) und seither geht es mir gut. Leider war ich eine Zeit lang ohne, weil meine Apotheke die üblichen Tabletten nicht mehr liefern konnte bzw. durfte. Meine Gelenkschmerzen meldeten sich wieder an. Jetzt beziehe ich meine Boron Caps 3mg bei www.amazon.de, allerdings werden Versandkosten verrechnet, aber egal. Ohne Boron geht bei mir nichts.
Kann ich ohne Bedenken weiterempfehlen. Hier der Link dazu:
www.amazon.de/dp/B000LLYDEM/ref=pe_386171_38075861_TE_item_image
www.amazon.de/dp/B000LLYDEM/ref=pe_386171_38075861_TE_item_image
Beide sind gut und haben die selbe Wirkung.
Ich wünsche Euch allen eine gute Gesundheit bzw. Genesung mit Borax! G.

05. März 2014, 19:56 Uhr, permalink

Tine

Hallo zusammen,

aufgrund meiner Psoriasis-Arthritis würde ich es auch gern mit Borax versuchen. Ich stelle mir allerdings gerade dir Frage, welches Wasser vollkommen chlorfrei ist? Von destilliertem Wasser würde mir abgeraten. Hat jemand einen Tipp für mich?
Und nimmt auch jemand gleichzeitig Magnesium und wenn ja, in welcher Dosis?

Über entsprechende Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen!

Liebe Grüße
Tine

06. März 2014, 20:34 Uhr, permalink

Silvana Schmidt

Hallo,
sind Arsen und Schwermetalle in Borax (auf dem Eimer steht Natriumtetraborat, wurde mir in der Apotheke als Borax verkauft) normal?
Sind zwar nur Spuren(siehe auch 2 weitere Beiträge weiter oben), muss ich mir Gedanken machen?
LG und Danke
Silvana

06. März 2014, 21:54 Uhr, permalink

G. DM

@ Silvana Schmidt
Arsen ist ein Halbmetall, das in schwarzer, grauer und gelber Form vorkommt. Das stabile, metallische (graue) Arsen ist eine stahlgraue, glänzende, spröde Masse. Die chemische Formel: As
Borax hingegen ist Natriumtetraborat, die chemische Formel: Na2 B4 07*10 H20. Ihre Apotheke hat Ihnen das richtige verkauft.
LG G.

07. März 2014, 09:17 Uhr, permalink

Silvana Schmidt

Hallo G. DM
Danke für die Antwort. Mir ging es jedoch nicht vorrangig um den Vergleich von Arsen und Borax. Mich würde interessieren, ob Spuren (<5 ppm Arsen und < 25 ppm Schwermetalle), die im Borax laut Zusammensetzung enthalten sind, für die Einnahme relevant oder zu vernachlässigen sind. Ich hoffe auf letzteres.
LG S.

08. März 2014, 19:02 Uhr, permalink

Markus

Hallo kann mir bitte einer den Link für borax Kapseln per Link schicken wo ich die bestellen kann das wäre sehr nett.

08. März 2014, 23:17 Uhr, permalink

Birgit Anke

liebe Tine und andere suchende!!!..
Habe mir Magnesiumhydrogencitrat In der Apotheke 50 g kosten 2.60
euro gekauft .DU kannst im Reformhaus stilles wasser ohne
Chlor kaufen. Ich nehme seit ca. 4 Monaten Borax ein. habe sehr gute Erfahrung damit gemacht. Ich nehme 1lieter abgekochtes gefiltertes Wasser lasse es abkühlen .Eine leere Milchglasflasche gut auswaschen und mit kochendem Wasser vorsichtig spülen (,auch abkühlen), damit die Flasche nicht zerspringt. Nun das abgekühlte Wasser in die Flasche einen Teelöffel Borax hinein
ca 6 gramm und zwei Teelöffel Magnesiumhydrogencitrat .Gut schütteln und im Kühlschrank aufbewahren .Davon nehme ich täglich 10 ml in einem Glas Wasser ein .Bin seitdem wieder beweglicher geworden und habe keine schmerzen mehr in den Beinen
Werde aber weitertrinken damit es so bleibt.

10. März 2014, 19:39 Uhr, permalink

marguerite

guten abend,
könnte mir jemand sagen wo ich BORAX kaufen kann ... wohne in der Schweiz.
wäre ihnen sehr dankbar,
Lg marguerite

11. März 2014, 08:51 Uhr, permalink

S.Schmidt

vielleicht mal bei swiss quella gmbh versuchen

13. März 2014, 22:51 Uhr, permalink

Tine

Liebe Birgit Anke,

Danke für die Rückmeldung. Eine Frage habe ich allerdings noch: Warum kochst du das Wasser ab?

Viele Grüße
Tine

13. März 2014, 22:53 Uhr, permalink

G. DM

@ Silvana Schmidt,
ja, ich würde an Ihrer Stelle nicht lange nachdenken! Borax hilft.... bei so vielen hier und auch bei mir. Nehmen Sie es ruhig, Sie werden Ihren Gesamtzustand mit Sicherheit verbessern. Alles Gute diesbezüglich!
G.

14. März 2014, 18:26 Uhr, permalink

Birgit Anke

Liebe Tine,
Abgekochtes Wasser ist keimfrei und länger haltbar..
Bei einigen Personen die Borax benutzt haben ist es Flockig geworden und es bildeten sich Sporen in der Flasche . Beim ansetzen kann es zu Anfang ein bisschen Flocken, aber wenn du es mehrmals schüttelst wird es glasklar und hält sich mehrere Wochen im Kühlschrank.
viele grüße Birgit Anke

14. März 2014, 18:26 Uhr, permalink

Gold

Hallo Leute,

für den Kauf von Borax hier anfragen.
boyingold@gmail.com

14. März 2014, 19:14 Uhr, permalink

Tine

Liebe Birgit Anke,
Danke schön für die Infos!

Weiß vielleicht jemand, ob ich Borax mit dem Zusatz "technical grade" auch verwenden kann?
Viele Grüße Tine

15. März 2014, 12:25 Uhr, permalink

Alex

Liebes Team!
Ich habe Osteopenie , viele Geschenkschmerzen und auch Muskelkrämpfe.
Ich las viele der obigen Briefe, bin aber nicht schlau geworden wieviel ich, mit 60 Kg Gewicht , am Tag und wie lange einnehmen muss. Das Präparat Boron mit 3mg Bor habe ich mir schon besorgt, traue mich aber nicht es einzunehmen. Viele Empfehlungen warnen auch.
Bitte geben Sie mir Auskunft und eine günstige Quelle das Bor weiter zu beziehen.

Vielen Dank im Voraus, Alex

15. März 2014, 20:38 Uhr, permalink

Kaiser

Hallo,

nach zusammenarbeit mit Professoren und deren Untersuchungen habe ich herausgefunden, das man bei Nahrungsergänzungsmittel aufpassen sollte. Wie Spirulina und ähnliche Preparate.

Leider ist Bio nicht gleich Bio und Spirulina nicht gleich Spirulina.

Wie können manche Unternehmen sich mit der Natur gleichsetzen und aluminiumhaltige und ähnliche giftige Stoffe bei deren Nahrungsergänzungsmittel verwerden. Namen möchte ich nicht nennen.

Zurück zu deiner Frage Tim, ja es gibt reine, jedoch werden diese von sehr wenigen Herstellern angeboten.

Wärmstens empfehle ich metamorphose.zellshop.com

Ganz zu loben ist das Asthaxanthin, dadurch habe ich eine wunderschöne Bräune bekommen.

Viel Erfolg an alle Gesundheitsfreunde!

15. März 2014, 20:38 Uhr, permalink

Kaiser

Hallo,

nach zusammenarbeit mit Professoren und deren Untersuchungen habe ich herausgefunden, das man bei Nahrungsergänzungsmittel aufpassen sollte. Wie Spirulina und ähnliche Preparate.

Leider ist Bio nicht gleich Bio und Spirulina nicht gleich Spirulina.

Wie können manche Unternehmen sich mit der Natur gleichsetzen und aluminiumhaltige und ähnliche giftige Stoffe bei deren Nahrungsergänzungsmittel verwerden. Namen möchte ich nicht nennen.

Zurück zu deiner Frage Tim, ja es gibt reine, jedoch werden diese von sehr wenigen Herstellern angeboten.

Wärmstens empfehle ich metamorphose.zellshop.com

Ganz zu loben ist das Asthaxanthin, dadurch habe ich eine wunderschöne Bräune bekommen.

Viel Erfolg an alle Gesundheitsfreunde!

15. März 2014, 23:28 Uhr, permalink

Siegmar Kullack

Wo kann ich Borax bestellen und un welcher Dosierung muss das eingenommen werden.
MfG
Siegmar Kullack

18. März 2014, 22:31 Uhr, permalink

erika

ich habe bei Ebay nach borax geschaut und bin bei einem bieter aus großbritanien fündig geworden. 250 gramm kosten ca 7 euro.
ihr müsst nur weltweit anklicken.
gruß erika

19. März 2014, 10:50 Uhr, permalink

Abraxsax

War heute in der Apoteke. Auf der Dose steht Natriumtetraborat. Als ich nach der Dossierung fragte wollte mir die Dame das Zeug nicht mehr verkaufen. "Das darf mann nicht einnehmen" Nachdem ich sagte dann nehme ich es um die Ameisen von meinen Bienen vernzuhalten gab sie es mir doch. Ob es gegen die Varoa hilft mag ich nicht testen. Da hab ich mit Puderzucker gute Ergebnisse.

19. März 2014, 23:26 Uhr, permalink

Christian

Kann oder darf ich das Borax auch bei gereiztem Zahnfleisch anwenden? Wenn ja , in welcher Dosierung?

20. März 2014, 13:08 Uhr, permalink

O. Brönneke

Borax bekommt man beimDr. Hulda Clark EU Shop in der Schweiz für ein paar Euro . Habe es gerade bekommen.
O. Brönneke

20. März 2014, 13:11 Uhr, permalink

O. Brönneke

Hallo Christian, kannst Du machen mit einer Messerspitze Borax auf ein Glas Wasser. Genauso gut geht es mit Natron jeden Tag spülen und trinken einen Teelöffel auf ein Glas Wasser.

Gruß O. Brönneke

20. März 2014, 21:38 Uhr, permalink

nico

moin moin
hab heut mein kilo borax bekommen in der deutschen apoteke wenn ihr borax haben wollt schaut euch mal das wiki an da sind viele beispiele zur angabe in der apoteke viel glück!

20. März 2014, 21:40 Uhr, permalink

nico

ach so der kilo preis liegt bei 17,59€

21. März 2014, 11:19 Uhr, permalink

Birgit Anke

Lieber Cristian
Ich hatte eine 3 Stündige Zahnsanierung hinter mir.
Der Zahnarzt musste bei mir ein stück Zahnfleisch entfernen, damit der Krohnenrand gut abschließt.. Habe Zuhause sofort mit Borax gespühlt und keinerlei schmerzen verspührt.und eine schnelle Heilung erfahren.

Gruß: Birgiot Anke

21. März 2014, 14:55 Uhr, permalink

Christian

Danke @ O. Brönnecke und Birgit Anke.

Ich probiere es aus .
ich erinnere mich noch an einen Tag im September 1998 , als ich höllische Zahnschmerzen hatte. Mein Zahnarzt konnte an den Zähnen nix auffälliges feststellen . die Schmerzen strahlten bis zum Kiefer aus . Dann fiel mir ein, das ich noch ein paar Päckchen KAVOSAN von Oral B hatte. Das Pulver musste man in einem Glas Wasser auflösen und das dann ca. 30 Sekunden durch die Zähne spülen. Nach ca. 30 Minuten waren meine Kieferschmerzen fast verschwunden . Nach mehrmaliger Anwendung des KAVOSAN Pulvers waren die Schmerzen dann ganz verschwunden. Leider gibt es dieses gute Pulver nicht mehr . Es wurde vom Markt genommen. In diesem Pulver war bestimmt auch Natriumborat (Borax) enthalten.

23. März 2014, 12:52 Uhr, permalink

Marijus Brönneke

Hallo Christian, bedenke, es gibt immer einen Organbezug bei Zahnproblemen . Zahnschmerzen werden hervorgerufen wenn ein Organ hinkt oder anders unter Stress steht . Der Zahn zeigt dir an welches Problem besteht vor allem wenn die Zähne und der Kiefer i.O. sind. Auch dahin schauen . Heilende Grüsse . Marijus.

PS. Immer ganzheitlich betrachten .Alles ist mit allem verbunden . Leider und aus profitablen Gründen macht das die Schulmedizin nicht .

28. März 2014, 22:42 Uhr, permalink

Kleiner Hans

In JEDER Apotheke kann man Borax bestellen!
Zu einem kg Preis von lediglich 13€!
Heilung für umsonst!
Dann nimmt man noch Natron ( auch fast umsonst) und schon heilt der Körper! Nicht zu vergessen ist das gereinigte Petroleum, kostet wirklich nichts, und kann Krebs heilen , Tumore etc... Quellen unter google.
Auch in jeder Apoteheke zu bestellen!
" gereingtes Petroleum" pure Energie des Lebens!
Die Pharmaindustrie will uns für dumm verkaufen, damit wir abhängig von ihrer Chemie werden!
Menschen WACHET AUF!!!

01. April 2014, 15:43 Uhr, permalink

Steve

Hallo Zusammen,

ich frage mich wo dieses Verbot steht also welches Gesetz und warum es in Deutschland verboten sei. Habe es gerade bei Ebay verkauft und mit dem Verkäufer vorher gesprochen ob es wirklich DAS BORAX ist und Er war über die Aussage es sei verboten sehr verwirrt, da Er es seit 40 Jahren verkauft und ihm kein Verbot bekannt ist. Hier der Link zum Angebot: www.ebay.de/itm/331159231581?ssPageName=STRK:MEWNX:IT&_trksid=p3984.m1439.l2649

04. April 2014, 15:22 Uhr, permalink

Andrea Hamper

Hallo, kann mir jemand sagen, ob man mit Borax auch bei MorbusSudeck Erfolg haben könnte?

07. April 2014, 15:18 Uhr, permalink

Tine

Hallo,
hat Jemand Erfahrungen mit Borax in Kombination mit Kortison?
VG Tine

10. April 2014, 10:28 Uhr, permalink

Birgit Anke

Hallo Tine

Darf ich dich fragen, warum du Kortison nimmst?
Bei welchem Krankheitsbild?
Auf Dauer ist Kortison nicht gut, denn es macht abhängig.
Es verringert die Knochendichte und schwemmt auf .
Ich glaube es ist kontra Indikativ.
Gruß Birgit Anke

10. April 2014, 11:52 Uhr, permalink

Tine

Hallo Birgit Anke,
aufgrund meiner Psoriasis-Arthritis nehme ich Cortison (6,5 mg täglich), da alles andere - auch Homöopathie und Naturheilkunde - bislang nicht hilft. Da ich es schon länger nehme, kann ich es nicht auf einmal absetzen, sondern muss es langsam ausschleichen, würde aber gern schon vorher mit der Borax-Therapie anfangen.
Viele Grüße
Tine

14. April 2014, 16:14 Uhr, permalink

Marijus

Hallo Tine,
es ist überhaupt kein Problem bei Kortisoneinnahme auch Borax zu nehmen. Mit der Zeit Kortison verringern wenn die Endzündungen nachlassen und weniger werden. Bitte auch die Leberbelastung überprüfen lassen. Heilende Grüsse . Marijus

15. April 2014, 22:38 Uhr, permalink

Sonja

Hallo Herr Weiß,

ich würde gern - neben der Dosierungsempfehlung - Ihre Borax-Geschichte lesen...

Meine Email: sonja.christian@gmail.com

Ich danke herzlichst!!!

21. April 2014, 13:30 Uhr, permalink

Sonnenscheinman

Hallo O. Brönneke,

hab gerade im Hulda Clark webshop nach Borax gesucht aber leider nicht gefunden. Können Sie bitte mal das Suchwort und die Internetadresse hier bekanntgeben, bei der Sie BOrax erwerben konnten. Vielen Dank und fröhliche Ostern

Stefan

27. April 2014, 22:33 Uhr, permalink

Schwarzwaldmadel

Ich leide aufgrund einer angeborenen Hüftdysplasie an Hüftgelenksarthrose 3.-4. Grades. Als einzige Alternative wurde mir vom Arzt der Einsatz eines künstlichen Hüftgelenks in Aussicht gestellt. Bin aber gerade mal erst 35 Jahre alt und suche nach anderen Möglichkeiten. Durch Ernährungsumstellung und Muskelaufbau haben sich meine Beschwerden schon deutlich reduziert, bin aber nicht schmerzfrei. Kann jemand über positive Erfahrungen mit ähnlichen Beschwerden berichten?
Über Antworten würde ich mich sehr freuen.
Gerne auch an meine E-Mail-Adresse:
schwarzwaldmadel@gmx.de

28. April 2014, 18:23 Uhr, permalink

MILA

28.4.2014

Hallo Stefan, (Sonnenscheinmann)

ich habe in meine Apotheke Borax ganz normal gekauft. 0,5kg ca. 9 €. Ich benutze es um Wasser zu entkalken beim Baben, waschen, Fleckenentfernen...
Probiere in deiner Apotheke. Borax ist nicht verboten in Deutschland. Dass ist ein in der Natur zu findennde Erz kommt aus Frankreich.
Viel Glück
Mila

01. Mai 2014, 16:11 Uhr, permalink

Katja s.

Hallo Hr. Weiss,
Haben sie auch Erfahrung mit dem homöopathischen Borax D6 wirkt dieses genau so wie das Pulver oder Tabletten ? Da ich langjährige Aerobictrainerin bin, hab ich leider seid ca sieben Jahren ziemliche Beschwerden in den Knie u Handgelenken ... Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen, vielen herzlichen Dank :) ich wünsch euch allen einen schönen Feiertag lg Katja

02. Mai 2014, 10:10 Uhr, permalink

anna krieger

Ich bitte Sie mir die Adresse für Borax in der Schweiz zuzusenden.Danke schön

03. Mai 2014, 11:56 Uhr, permalink

An

Warum fragen eigentlich SO viele nach der Dosierung, statt den Artikel genau zu lesen, wo alles über die Dosierung steht! Auch haben einige hier den betreffenden Teil auch schon als Kommentar abgegeben. Darunter kommt dann sofort wieder die Frage an Herrn Weiß nach der Dosierung. Herr Weiß kann doch nicht jede einzelne Bitte um Dosierungsanleitung beantworten! Es steht genau hier unter "was und wieviel": www.nexus-magazin.de/artikel/lesen/die-borax-verschwoerung-das-aus-fuer-die-arthrose-heilung/4

Noch ein - wie ich finde - wichtiger Hinweis:

In dem Beitrag steht auch: "Damit Bor seine volle Wirkung bei der Gewebe-Entkalkung erreicht, wird genügend Magnesium benötigt." Und zwar in einer Dosierung von 400 bis 600 mg. Nicht vergessen!

05. Mai 2014, 09:41 Uhr, permalink

Beda Weber

Ich habe Kaiser-Borax (Oulver) in einem Müller-Markt gekauft. Bin durch Zufall darauf gestoßen, da ich immer wieder Kaiser-Natron kaufe. Auf der Packung steht: Kaiser Borax Bade- und Waschkosmetikum.

06. Mai 2014, 08:58 Uhr, permalink

Tine

Hallo,
Ich habe gerade mit der Borax-Therapie begonnen. Hat jemand Erfahrungen, in welchen Zeiträumen sinnvollerweise die Dosis - wie im Artikel beschrieben - erhöht wird? Und welche Veränderungen spürbar sind?
Ich würde mich sehr über anderweitige Erfahrungsberichte freuen.
LG Tine

07. Mai 2014, 13:54 Uhr, permalink

An

Achtung - Kaiser-Borax ist KEIN Borax, sondern ein nachgemachtes Kosmetikprodukt, das ich keinesfalls einnehmen würde!

07. Mai 2014, 16:19 Uhr, permalink

An

Hallo Tine,

ich habe auch grade erst angefangen und kann darum noch nichts über Erfahrungen sagen. Grade habe ich in Facebook eine Gruppe gefunden, hab einfach "Borax" in die FB-Suche eingegeben. Nun warte ich darauf, in der Gruppe aufgenommen zu werden - mal sehen, ob da andere von ihren Erfahrungen erzählen.

Also, ich wäre auch sehr interessiert, von anderen zu lesen, was für Erfolge oder auch nicht es gibt...

07. Mai 2014, 16:19 Uhr, permalink

An

Hallo Tine,

ich habe auch grade erst angefangen und kann darum noch nichts über Erfahrungen sagen. Grade habe ich in Facebook eine Gruppe gefunden, hab einfach "Borax" in die FB-Suche eingegeben. Nun warte ich darauf, in der Gruppe aufgenommen zu werden - mal sehen, ob da andere von ihren Erfahrungen erzählen.

Also, ich wäre auch sehr interessiert, von anderen zu lesen, was für Erfolge oder auch nicht es gibt...

07. Mai 2014, 20:29 Uhr, permalink

Henry

Habe heute Board ganz normal in der Apotheke in Leipzig gekauft ! 120 g für 5,20€

07. Mai 2014, 20:30 Uhr, permalink

Henry

Borax meinte ich !

08. Mai 2014, 20:42 Uhr, permalink

Oli

Hallo!
Könnte mir bitte jemand die korrekte Dosierung für Borax mailen oder hier posten?
Danke!
o.rickers@web.de

10. Mai 2014, 11:32 Uhr, permalink

Birgit Anke

Hallo Oli

Siehe Gebrauchsanweisung auf diesen Plog vom 08.03 2014
an Tine

Gruß Birgit Anke

11. Mai 2014, 18:43 Uhr, permalink

Sabine Wiegratz

Finde den Artikel sehr interessant u. möchte hiermit um die genaue Dosiersnleitung bitten.
Vielen Dank Sabine Wiegratz

12. Mai 2014, 16:00 Uhr, permalink

Barbara

Frage:

ich habe Borax bekommen.

Es steht auch drauf : E 285.

Ist es das, von dem hier geschrieben wird?

DANKE..für Antworten im Voraus

14. Mai 2014, 12:40 Uhr, permalink

Werner

Frage an alle:
bei der Boraxeinnahmeempfehlung wird auf die gleichzeitige Einnahme
von Magnesium verwiesen. Ich nehme eine Magnesium-Sole Mischung
(mit Wasser) morgens und abends ein. die Beigabe von Magnesium-
chlorid zur Bormischung bekommt mir nicht so gut. Die Bormischung
nehme ich mit 10-20ml. tgl. in 1l Wasser wie hier schon angegeben ein.
Schön wären Antworten hierzu.

14. Mai 2014, 16:04 Uhr, permalink

Irmgard Felstau

Hallo!
Ich habe Borax an zwei Bekannte weitergegeben, die beide unter einer starken Knieathrose leiden. Sie nehmen nach anfänglich kleinerer Dosis jetzt schon täglich seit 2 - 3 Wochen 10 Tl. a 3 mg = 30 mg Borax zu sich. Nach 4 Wochen Einnahme haben sich die Schmerzen bisher nur sehr verstärkt (Erstverschlimmerung?). Kann die Besserung so lange dauern oder sollten höhere Mengen eingenommen werden. Ich habe hier manchmal von der Einnahme von 1/8 - 1/4 Tl. Boraxpulver mit Wasser an einem Tag gelesen? Wer kann mir etwas sagen, wie lange das bis zur Besserung dauern kann oder wirkt es nicht bei jedem?

16. Mai 2014, 00:37 Uhr, permalink

prana

hallo barbara!!!
ja es ist das richtige E285
l.g.

28. Mai 2014, 18:47 Uhr, permalink

Leo

Mein Borax-Pulver lässt sich in Wasser nicht ganz auflösen.
Es sind immer mehrere cm Flocken im unteren Teil der Flasche.
Ist das normal?

04. Juni 2014, 10:22 Uhr, permalink

Margrit

An Alle,
ich bin durch zufall an die Info gekommen, das man mit Borax gute Heilchancen bei Osteoporose und Arthrose hat. Kann mir jemand bitte
die Dosierung mailen.
Danke an alle im Voraus
margritlerch@web.de

05. Juni 2014, 16:23 Uhr, permalink

Kiki Trenew

Hallo Herr Weiss,
ich kann gar nicht glauben was ich da lese und ich bin sehr interessiert an den Dosierungen - ich befinde mich im Anfangstadium der Osteoporose mit 44 und bin schon lange nach der Suche nach einem natürlichen Wirkstoff. Zudem befinde ich mich bereits seit Jahren in den Wechseljahren - defenitiv zu früh für mein Alter. Ich würde mich sehr freuen über nähere Informationen und vor allen die Dosierungen. Gerne können Sie mir Informationen an info.solyoga@gmail.com senden. Für Ihre Bemühungen bedanke ich mich im voraus und sende Ihnen Licht & Liebe aus Andalusien

06. Juni 2014, 09:13 Uhr, permalink

Mr. Arthrose

Thema Dosierung: Dieser Herr Dr. Rex Newnham hat also insgesamt 30mg Borax pro Tag eingenommen. Das wird hier ja auch erstmal empfohlen. Der Fehler liegt in der Beschreibung, dass man einen "Teelöffel (fünf Milliliter) des Konzentrats" nehmen soll. Mein normaler bis übergroßer Teelöffel fasst aber nur 2 ml. Wer ganz sicher gehen möchte, sollte sich eine Feinwaage kaufen ;-)

08. Juni 2014, 09:30 Uhr, permalink

ulrike Kubitza

Uli
Habe den Artikel von einer Freundin und finde ihn super. Kann mir jemand
eine Adresse zukommen lassen wo ich Borax bekomme?
Im vorraus Danke Uli

10. Juni 2014, 16:25 Uhr, permalink

Kari Baba

Hier eine Bezugsquelle in der Schweiz:

www.kaia.ch/haushaltshelfer/reingungsmittel/879/bonneville-borax-decahydrate-1kg?c=117

10. Juni 2014, 18:21 Uhr, permalink

MartinR

Liebe Herr Weiss,
ich leide seit 2 Jahren an Kniescheibenarthrose. Ihr Kommentar gibt mir eim wenig Hoffnung, dass man vielleicht doch mit Artrose einigermaßen leben könnte. Die Dosierung von Borax würde mich auch sehr interessieren.Können Sie,bitte diese auch mir zukommen lassen? Inkl. Mögliche Bezugsquellen. Gibt es qualitätsunterschiede ??
Vielen Dank. Und Gruß.

Martyoffice@gmx.de

11. Juni 2014, 22:11 Uhr, permalink

nicole

ich suche schon seit langem nach Borax als Heilmittel für Aphten oder auch Mundfäule. Als Kind bekam ich Borax mit Rosenöl aus der Apotheke zum Auftragen, das half immer sofort. Mein Freund hat dieses Problem als erwachsener Mann schon seit Jahren und ich wollte für ihn die Boraxlösung besorgen, musste dann feststellen, dass man es nirgendwo mehr kaufen kann. Ich habe mir jetzt Pulver online gekauft, um selbst eine Lösung herzustellen. Hat jemand damit Erfahrung. ? Übrigens danke für den ausführlichen Bericht. Es wundert mich gar nicht, dass Grosspharma den Gebrauch unter fadenscheinigen Argumenten zu verhindern versucht....

25. Juni 2014, 22:23 Uhr, permalink

Klaus Jürgen Obergfell

Hallo Helmut Kaiser, ich habe Ihren kurzen Artikel vom 5.08.2013 über
Borax gelesen, können sie mir, eine Lieferanten-Adresse per Mail
schicken, wäre super.
Klaus Jürgen Obergfell

26. Juni 2014, 08:35 Uhr, permalink

MAX

bieten wir Ihnen ein Darlehen in Höhe von 3% für 5000 €, um 200 Millionen Euro
Interessenten, dass seröse sollte uns per E-Mail an:
fg_financialinvestment@outlook.com

26. Juni 2014, 13:10 Uhr, permalink

Alfons Graf

Hallo Gemeinde der Arthrose Betroffenen,
vorab besten Dankan den H. Dr. Rex Newnham für seinenn Selbstversuch und dem Nexus Magazin für die Veröffentlichung dieses snsationellen Artikel.
Begleitend zur Kur mit 3 x 4mgr Bor täglich , nehme ich 5 ml Ackerschachtelhalm, 10 gr Kollagenhydrolysat, 2 x 250 mgr Magnesiumpulver(81 Jahre) und 3 Tabletten "Gelenk-Aktiv-Pro" gegen meine Gelenkarthrose ein. Siehe hierzu auch Adresse lex.referata.
com -->Arthrose-->Nahrungsergänzungen zum Knochenaufbau.
Bezüglich der TL, habe in meinem Küchensortiment 3 verschiedene
TL, keiner hat die propagierten knapp 5 ml, sondern 2,5, 2,7 und 3,2 ml. Habe große Bedenken , wie manche da mit 1/4 oder 1/8 TL da
zurecht kommen. Daher der Schritt zur Digitalwaage JOSHS Mr1.
Kalibrierung mit 100 gr Eichgewicht. Messung mit DW in Betriebsart
"Taragefäß", einem Schnapsglas. Gewicht des Schnapsglases und zu
messender Stoff müssen weniger als 100 gr wiegen. Gewicht des Schnapsglases wird intern gespeichert, so daß nur die Zuschüttung angezeigt wird.
Da 0,5 l Flasche zumEinsatz kommt nur 3 gr Borax abgwogen auf 0,5 l "Vittel" Mineralwasser mit 0 % Chlorid. Von der Flüssigkeit werden täglich 3 x 6 gr getrunken. Die Standarddosis 6 gr Borax ergibt
dann 6/500 x 11,32/100 = 0,004075 gr = ca. 4 mgr. 500 gr Boraxplver zum Preis von € 13,11 über Ebay bezogen. Googeln und Stichwort
"Boraxpulver bei Ebay" eingeben. Steht unter Flußmittel.
DW für € 13,90 googeln unter Stichwort DW, läuft über amazon.
Es liegen noch keine Erfahrungen mit der Kur vor.
Allen gute Besserung
Alfons

28. Juni 2014, 11:21 Uhr, permalink

Barbara

DANKE..

liebe/r Prana.......

für die Antwort. Damit ist meine Unsicherheit dafür weg..:-) ♥

04. Juli 2014, 23:09 Uhr, permalink

Marianne Zürcher

Borax in 500g Dosen kann in der Schweiz bei der Ganzheitlichen Gesundheitspraxis Zur Rose in CH - 8545 Sulz bezogen werden. Lieferung ca. 2 mal monatlich in die EU.

16. Juli 2014, 11:35 Uhr, permalink

sfd1890

Borax / Natriumborat in D kaufen über www.drogerie-nierle.de oder einfach per Mail bestellen unter info@drogerie-nierle.de

17. Juli 2014, 21:59 Uhr, permalink

Miriam

Hat jemand Erfahrung mit dem Hautpilz pytiriasis versicolor?
Bekomme ich mit Borax auch einen Darmpilz weg?

22. Juli 2014, 16:55 Uhr, permalink

ceridwen

Hilfe!
mir raucht der Kopf. jetzt habe ich mich den ganzen Tag mit dem Thema Borax beschaftigt und alles im Internet durchsucht und bin doch nicht schlauer was den Kauf von Borax betrifft. In meiner Apotheke sagte man mir, dass es -auch in kleinen Mengen nicht mehr abgegeben werden kann - Apotheken bekommen es nicht mehr. Ist das glaubhaft?
Bei Drogerie nierle habe ich auch nichts gefunden.
Kann mir jemand helfen?

23. Juli 2014, 09:13 Uhr, permalink

ruedi

Guten Tag zusammen
Ich kann es nach ca. 8 Tagen noch nicht 100% sagen, aber meine Boraxtinktur (1 Teelöffel Borax auf 1 Liter Bergquellwasser, eingenommen 3 -5 x pro Tag), scheint meinen schon bald ein Jahr andauernden und immer wiederkehrenden Harnwegsinfekt und meine Kniegelenkprobleme (nach einer groben Sportverletzung) scheinbar ab zu heilen. D.h. das überaus lästige brennen der Blase und der Prostata ist praktisch ganz weg und ich werde in den nächsten Tagen wieder in die Berge gehen :-).

Man könnte nun fragen, was dies im Falle des Infekts mit Borax zu tun hat. Borax ja eigentlich nur gegen Vieren und Pilze aber nicht gegen Bakterien die nachgeweisen der Grund meiner Harnwegenzündungen sind . Nun Borax kann scheinbar neben Kalzium aus dem gewebe in Knochen umlagern, tatsachlich Zellmembranwände stärken, was sich somit punkto Anfälligkeit auf Bakterien scheinbar recht positiv auswirkt.

Klar ich bin kein Mediziner sondern nur ein Mensch, der es mit diesen von Ärzten verordneten Antibiotikakuren (4x bis zu 4 Wochen ohne wirkliche Erfolge, denn es kam immer wieder nach ein paar Tagen) es bis obenhin satt hatte, nichts wirklich unter normalen Umständen dagegen tun zu können. Was die Pharma anbietet, sind meistens Symtombehandler alla Schmerzmittel und darum können die mich immer mehr am Allerwertesten. Die haben wie die Autoindustrie (Benzinmotor, zwei mal total auf Null abbremsen bei einer 360° Umdrehung der Antriebswelle), in 100 Jahren nicht wirklich viel auf die Beine gebracht, ausser starke Nebenwirkungen die nicht selten zur Todesursache werden.

Bei mir gab es, vermutlich durch Borax starken Durchfall (Herxheimer-Reaktion?) was irgendwann wieder besser werden muss :-). Aber im Grossen Ganzen ist diese Borax Kur nach nur 8 Tagen ein glatter Erfolg. Ich hoffe das dies so bleibt, weil Krank sein Scheisse ist :-).

Ich habe in den letzten Tagen auch wieder begonnen zu meditieren und mich in den Schmerz rein gefühlt. Die brennenden Schmerzen sind so vor zwei Tagen, wie wenn man einen Schalter umlegt, einfach verschwunden. Bleiben die Nacht über weg bis am Morgen, kommen dann aber leicht zurück über den Tag. Es wird aber immer besser und die Schmerzstärke scheint jeden Tag ab zu nehmen.

Das ihr in der EU seit Dez. 2010 kein Borax mehr kaufen könnt, ist ein glattes Unding und eine Frechheit gegenüber euch durch eure Pharma lobierten Gesezemacher (Ihr werdet als Erwachsene regelrecht entmündet.. verrückt, echt!). Borax ist seither reprotoxisch, was natürlich blanker Unsinn ist. Kein Mensch würde über neuen Gramm/Tag Borax zu sich nehmen. Diese Dosis wäre aber scheinbar noch nicht einmal reprotoxisch. Bei Kochsalz ist das aber ganz locker schon der Fall, darum wurde ja auch Borax verboten und nicht Kochsalz (Ironie off).

Also liebe Europäer fahrt halt in die Schweiz, denn da ist es derzeit noch in Drogerien und Apotheken in Mengen um die 100 g erhältlich. An gewissen Orten gibt es das auch noch in grösseren Mengen zu kaufen. Wie lange das aber noch so ist steht in den Sternen, da aus unseren eigenen CH Reihen versucht wir, uns als nicht EU Mitglied in EU Normen zu zwingen.

Was bei euch aber noch zu haben ist, dafür nicht bei uns, ist NatriumcloriT-Lösung -NaClO2. Googelt mal nach MMS und Jim Humble.

Ein sehr aussageverlässlicher und wirklich rational denkender Kollege von mir hat das schon ausprobiert und sagte, es sei erstaunlich was da in extrem kurzer Zeit passiere (innert Stunden). Seid damit aber bitte vorsichtig, da die Wirkungs- und Überdosis um vieles näher beieinander liegen, als bei der obigen Borax Tinktur. Dafür soll es einfach alles abtöten was nicht in den Körper gehört. Lest dazu vorgängig unbedingt mindestens die kostenlose erste Hälfte des Buches von Jim Humble als pdf im Netz, das Buch heisst „Der Durchbruch“.

25. Juli 2014, 12:23 Uhr, permalink

Alfons Graf

Im Kommemtar von ruedi vom 23.7. teilt uns ruedi mit, daß er 6000
mgr Borax pro Tag einnimmt. Das sind 6000 x 0,1134 = 680 mgr Bor,
das ist die empfohlene Tagesdosis von 3 x 3 mgr = 9 mgr Bor pro
Tag für 680/9 = 75 Tage.
Im Aufsatz über die Borax- Verschwörung steht unter "giftig oder
nicht" über den Verzehr hoher Mengen:
"5-10gr Borax führen zu schweren Erbrechen und Durchfall, oder
aber auch zum Tode". Hoffen wir das Beste.
Gruß Alfons

26. Juli 2014, 13:34 Uhr, permalink

Anne

Hallo Herr Weiss,
Die Dosierung von Borax würde mich sehr interessieren.Können Sie bitte diese auch mir zukommen lassen? evtl. mögliche Bezugsquellen in Deutschland (NRW) Gibt es Qualitätsunterschiede auf die ich achten muss ?Vielen Dank

26. Juli 2014, 13:55 Uhr, permalink

Anne

anneahrend@yahoo.de

29. Juli 2014, 18:57 Uhr, permalink

Peter

Hallo,

ich nehme Borax nun seit Anfang des Jahres regelmässig. Ursache war eine Knieverletzung, keine Arthrose. Ich wollte dies einfach ausprobieren und habe gute Erfahrungen gemacht. Eine Nebenwirkung hatte ich dabei schnell festgestellt, dass der Testorsteronspiegel steigt , eine meiner Meinung nach angenehme Nebenwirkung :-)
Meine Meinung zur Dosierung ist, dass man es nicht so eng sehen muss bis aufs Gramm abzumessen. Ich nehme täglich einen viertel Teelöffel direkt in ein Glas Wasser 0,25 Liter und habe damit gute Erfahrungen. Wenn der TL ein wenig voller ist, ist das auch kein Problem. Bisher keinerlei Probleme. Also hier locker bleiben.
Ich hatte nun vor 5 Wochen eine Kreuzband OP am Knie um den Schaden zu beheben. Auch mein Physiotherapeut spricht von einer sensationellen Heilung bisher. Zusätzlich zu Borax habe ich mein Knie alle zwei Tage mit Magnesiumchlorid behandelt. Entweder mit Fussbad (2 TL) oder mit etwas Wasser angerührt und einmassiert. Diese beiden Massnahmen haben meinem Gefühl nach die Hauptschuld an dem guten Heilungsverlauf.
Zusätzlich zu den beiden Dingen nehme ich regelmässig Vitamin C (ca. 1 Gramm pro Tag) und Zink. Auch täglich Astaxanthin, sehr zu empfehlen unterstützt den Körper hervorragend.
Wer fragen hat kann mich gerne anmailen.
Nur eine Bezugsquelle hab ich aktuell nicht, da mein damaliger Lieferant dies nicht mehr verkauft.

Probiert es aus und lasst Euch von den Verboten nicht verunsichern. Meine Bekannte schütteln auch den Kopf wenn ich gezielt provokant sage das ich Ameisengift nehme. Aber die wissens eben nicht besser.......

Viele Grüsse

Peter

29. Juli 2014, 19:01 Uhr, permalink

Peter

achso, bei Fragen bitte banker1212@aol.com nutzen

01. August 2014, 10:59 Uhr, permalink

Oliver

Hallo, hier waren viele Fragen zur dosierung und ich finde das die Dosierung von Peter wesentlich zu hoch ist. Bor ist ein Spurenelement und wird vom Körper nur in geringen Mengen benötigt. Gut wer keine Kinder mehr will kann das Zeug auch pur nehmen. Nein Vorsicht mit Überdosierung. Um Überdosierung zu vermeiden sollte man einen leicht gehäuften Teelöffel in ein Lieter Wasser ohne Kohlensäure und ohne Fluorid (Hochtoxisch) auflösen, ca 3 Stunden warten. Nehmt eine Braune ein Lieter Flasche aus der Apotheke, wegen der Verwchslungsgefahr. Dann nehmt Ihr Täglich einen Telöffel von dieser Lösung in einem Glas Stilles Wasser zu euch. Mann kann die Dosierung auch bis 3 Teelöffel steigern bei sehr groooßen Menschen...

01. August 2014, 11:00 Uhr, permalink

Oliver

Hab vergessen das die Flasche vor der entnahme immer gut zu schütteln ist (Vor Gebrauch schütteln)

04. August 2014, 22:23 Uhr, permalink

A.Brunner

Eine neue Studie mit Männern mittleren Alters zeigte, dass der Testosteronwert um über 30% anstieg, nachdem die Probanden über eine Woche täglich etwa 100 Milligramm Borax erhielten.

Männer mit Prostatakrebs „versorgt“ die Schulmedizin mit einer „chemischen Kastration“, um den Testosteronspiegel abzusenken. Dagegen zeigen Versuche mit Bor, dass ein erhöhter Testosteronspiegel günstiger ist, weil er Prostata-Tumoren schrumpfen lässt. Ebenso sinkt das Prostata-spezifische Antigen (PSA); es dient ja als Indikator für Tumoren und Entzündungen in der Prostata. Eine Studie bewies, dass Bor-Gaben die Wahrscheinlichkeit für Prostatakrebs um 64% reduzierte. Auch für eine deutlich verbesserte Gedächtnisleistung bei älteren Menschen ist offenbar ein erhöhter Sexualhormonspiegel durch Bor verantwortlich, ebenso eine verbesserte Membranfunktion der Gehirnzellen.

04. August 2014, 22:33 Uhr, permalink

A.Brunner

Im Magen reagiert Borax mit Salzsäure zu Borsäure und Natriumchlorid. Borverbindungen werden rasch und fast vollständig mit dem Urin wieder ausgeschieden. Borax enthält 11,3 Prozent Bor, Borsäure dagegen 17,5%. Das würde bedeuten, daß es nicht so sehr auf die genaue Dosierung ankommt und eine akute Vergiftung kaum möglich ist. Daher kann Peter auch die höhere Dosis vertragen ohne das er gesundheitliche Probleme bekommt.Der Mensch ist aber nicht immer gleich,aus diesem Grunde sollte man seine eigene Dosis selbst finden

08. August 2014, 01:25 Uhr, permalink

Didlda

Borax nicht zu verwechseln mit Bor
Bor ist eines der Elemente des Periodensystems Ordnungszahl 5, aber es ist auch eines der Spurenelemente, die wir ebenso benötigen wie Luft und Wasser, aber eben nur in Spuren.
Borax hingegen ist ein natürlich vorkommender Rohstoff der keiner weiteren chemischen bearbeitung bedarf
siehe beides auch auf Wikidings
theoretisch könnten wir auch reines Bor zu uns nehmen
aber es ist genau dieser Prozess der Umwandlung, den @A.Brunner beschreibt, den das Bor braucht um sein Werk zu verrichten

ich kann "Karl Tuwat" vom 12. September 2013, 23:22 Uhr nur beipflichten
warum sollte wohl Borax heute gefährlicher sein als früher???
doch nur für den Geldbeutel von BigPharma!!!
warum kommt man heute aus unseren Krankenhäusern kranker raus als man reingekommen ist - MRSA
und das wiederum bekommt BigPharma nicht in den Griff, hö hö
das einzigste Mittelchen was dagegen helfen würde ist - genau - Borax
aber das ist ja erfolgreich verboten worden

früher wurde es zur Entwurmung Entschlackung und Entgiftung bei Tier wie Mensch, eingesetzt, wenn ich das recht erinnere
soweit zur Gefährlichkeit von Borax, es war und ist eines der effektivsten und billigsten Mittelchen
man muß nur wissen worum es bei solchen "Verboten" geht, und schauen was es bezwecken soll
meine Frage lautet daher immer Cui bono?

@A.Brunner, Danke für deine Tips, sind echt tröstlich in dem Wirrwarr der verschiedenen Mengenangaben
morgen fange ich an mit meiner Borax-Kur

15. August 2014, 19:27 Uhr, permalink

N. Freise

Hallo Herr Weiss,
ich wäre ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir eine Dosierungsanleitung zukommen ließen.
Mit freundlichen Grüßen
N.Freise

16. August 2014, 03:27 Uhr, permalink

Gerd Drexhage

@roswitha heckermann, 99% ig reines Borax ist in Deutschland beim Ranzauer Töpferbedarf sehr günstig zu kaufen. 1 kg reicht für viele Jahre: www.toepferspass.de/index.php/keramikbedarf/Rohstoffe-7/product-Borax-183|--Xn-1016

16. August 2014, 19:56 Uhr, permalink

Melody

Habe mir erstmal Bor-Tabletten besorgt, "Boron" von Puritan's Pride. Heute ist mein zweiter Tag. Gestern habe ich zwei Tabletten genommen, heute werden es drei sein. Eine Tablette enthält 3mg Bor.
Im Artikel steht, dieses gebundene Bor in Tablettenform wäre nicht so effizient. Hat jemand auch/schon Vergleichserfahrungen? Und übrigens, wer Borax nicht findet, bei ebay international suchen, bei ebay UK gibt es mindestens 99,9% reines Borax fürs Labor zu kaufen, das werde ich wohl auch beziehen.
(Zur Information, ich hatte als Jugendliche einen VKB-Riss, jetzt bin ich 27 und leide unter Chondromalazie Grad 2 - Knorpel erweicht und aufgeraut, jedoch noch vollständig vorhanden -, weil ich zu spät das Sport machen ernst nahm und mein Bein dafür zu schwach war, momentan akut, Bein nicht zu belasten, bin gerade auf Krücken angewiesen.)

20. August 2014, 09:44 Uhr, permalink

Drogist Niggemeier

So einen Schwachsinn habe ich selten gelesen. Das ist ja unverantwortlich!
Bor ist giftig!!!! Fragen Sie Ihren Drogisten

22. August 2014, 14:59 Uhr, permalink

Didlda nochmal

@ Drogist Niggemeier
Bor ist giftig!!!! ... ???

Artikel scheinbar nicht gelesen ... setzen 6

die Frage ist wohl eher: für WEN ist Borax giftig?

ich sollte doch tatsächlich mal die Putzfrau fragen die seit mehr als 40 Jahren damit umgeht
oder die die ihre bakterielle Bindehautentzündungen mittels Borwasser (=Borsäure) auskuriert haben, noch Heute ist Borsäure in entsprechenden Augenwässerchen enthalten trotz des raffgierigen Verbots von Borax und Borsäure

bleibt nur eine Frage zu klären "Cui Bono"
also, wem nützt ein solches Verbot bzw wer profitiert davon?

22. August 2014, 15:35 Uhr, permalink

Didlda nochmal

@Melody
an deiner Stelle würde ich noch ergänzend Silizium (aus der Apotheke Sikapur das beste das ich kenne) und Selen zusätzlich einnehmen,
beide sind innerhalb und ausserhalb der Zellen wirksam und fördern die Colagenbildung, und beides nur chelatiert bzw in kolloidaler Form, weil so am besten Bioverfügbar (96-99,9%)

aber nicht zusammen mit Borax einnehmen sondern ca ne halbe bis ne Stunde verstreichen lassen dazwischen

23. August 2014, 13:43 Uhr, permalink

Wolfgang

Bitte schicken Sie mir eine Angabe zur Dosierung und Anwendungsdauer von Borax bei Arthrose.
Herzliche Grüße

23. August 2014, 15:36 Uhr, permalink

Didlda

@Wolfgang
mit 1/4 Teelöffel auf 1 Liter Quellwasser (Evian, Vittel usw) über'n Tag verteilt trinken beginnen
nach 14 Tagen kann man mit dem langsamen Steigern weitermachen auf 1/2 bis zu nem ganzen TL

aber wirklich nur langsam beginnen, weil das Borax viel zu tun hat und der Körper sich erst daran gewöhnen muß
ein leichtes Zwirbeln im Kopf ist gerade zu beginn keine Seltenheit
da wird mit dem Kalk aufgeräumt
ach ja, bin mal gespannt wann meine Kalkschulter endlich ruhe gibt

und noch was, Magnesium nicht vergessen

25. August 2014, 12:32 Uhr, permalink

Die Non-Konformisten

Hallo

Hier einige Bezugsquellen:

1. Kremer Pigmente GmbH & Co. KG
Hauptstrasse 41 – 47, D – 88317 Aichstetten
Tel. (+49) – 07565-91120 Fax. (+49) – 07565-1606
www.kremer-pigmente.de – E-Mail: kremer-pigmente@t-online.de

Suupergünstig im Preis, aber leider nur für berufsmäßige Verwender! Da würde es sich lohnen, sich zusammenzutun und einen (Gold-)Schmied oder sonst was Gewerbliches zu finden und darüber zu bestellen. Vernetzung ist alles in diesen korrupten Zeiten!

2. Es gibt noch Apotheken, die Borax verkaufen. Entweder dürfen die ihre Vorräte abverkaufen, oder sie wissen von nix, oder sie ignorieren’s einfach. Jedenfalls findet man, wenn man sucht. Am besten dort gleich eindecken. In der Schweiz darf Borax seit dem 14. Auf. d. J. auch nicht mehr verkauft werden, aber auch dort gibt es noch “Unwissende”. Zum Glück.

3. Im Internet auf Ebay, Amazon (da kaufen wir ja sonst nie ein) und sonstigen Gebrauchthändlern findet sich auch immer mal was.

4. In den Niederlanden bei W.T.C.-Products. 15 EUR/kg inkl. Lieferung bei mindest. 25 kg Bestellung. Ab 50 od. 100 kg wird’s sicher billiger. Oder mal hinfahren. Und auch hier wieder, damit sich’s lohnt: vernetzt euch.
5. Fachdrogerie St. Florian
Rupprechtstraße 33
DE-84034 Landshut
Tel.: +49 (0) 8761 721064
5k = 30 EUR inkl. Versand

Sie verkaufen auch über Ebay. Wir haben gerade mit denen telefoniert: sie dürfen Borax noch verkaufen, weil sie’s quasi als Putzmittel abgeben. Selbstverständlich darf man das NICHT verspeisen ;-)

Möchten aber trotzdem betonen: auch im Haushalt ersetzt es viele der ungesunden Chemikalien, die letztendlich alle der gleiche Mist sind.

Und noch was: Bor ist in Gemüse enthalten, wird also geGESSEN. Außerdem braucht Borax zur Aufschlüsselung Magensäure. Von daher ist es für uns naheliegend, dass die Lösung zum Essen eingenommen werden muss, oder gleich ein bisschen Pulver übers Essen. Gibt in so geringer Dosis keinen Geschmack.

Wer weiß eine gesunde, nicht belastende Magnesiumquelle? Sind Bittersalzbäder hilfreich? Wird da das Magnesium vom Körper aufgenommen?

Gruß
Die Non-Konformisten

27. August 2014, 13:58 Uhr, permalink

Ruth

Wäreauch sehr froh um die dosierung herr weiss!!!
liiisa@gmx.ch

29. August 2014, 12:09 Uhr, permalink

Didlda

*räusper* THC mag ja durchaus in bestimmten Fällen seine Berechtigung haben
aber bestimmt nicht HIER
vielleicht solltest du dich eher auf irgendwelchen *K-Foren* rumtreiben
hier gehts darum den natürlichen Ur-Zustand wieder herzustellen und nicht um Betäubung und Zementierung des Ist-Zustands

ich kann auf solche zweifelhafte Spam echt verzichten

01. September 2014, 18:23 Uhr, permalink

Holland Bob

Sind Sie ein Mann oder eine Frau, die Sie haben für ein Darlehen gesucht? So erweitern
Ihr Unternehmen oder der Einrichtung Ihres eigenen Unternehmens oder zahlen Sie Ihre Schulden
oder Haus mieten, wenn ja, dann sind wir Ihre Antwort, Wir bieten Darlehen von
5.000,00 auf das Maximum von 500.000.000,00 Euro-Dollar Rubel Pesos mit einem
Dauer, die Sie sich leisten können und jede Art von Darlehen von der ersuchten
Kontakt Zurück über unser Unternehmen Mail: hollandbob502@gmail.com Kunde muss wie sein

03. September 2014, 21:14 Uhr, permalink

Christine

Ich habe chronisches Augenherpes, Rosacea und seit ca. 8 Monaten starke Nackenschmerzen. Können Sie mir bitte eine gute Bezugsquelle und die Dosierungsanleitung von Borax mailen. Liebe Grüße Christine
email: pink.skittle@yahoo.de

04. September 2014, 22:25 Uhr, permalink

Geier Bernhard

Zum 1.Kommentar von Werner Frey: Zum Thema Totalherbizid Glyphosat hat die Wissenschaft längst festgestellt, daß Glyphosat Kupfer, Selen und andere Spurenelemente im Boden bindet. Sie stehen dadurch der Pflanze nicht mehr zur Verfügung. In Österreich ist Glyphosat deshalb und wegen der bekannten Schädigungen auf den heranwachsenden Embryo verboten. Bei uns steht Glyphosat zur Wiederzulassung an. Ich hoffe sehr, daß auch Deutschland Totalherbizide generell verbietet.
Florian Geier

04. September 2014, 22:25 Uhr, permalink

Geier Bernhard

Zum 1.Kommentar von Werner Frey: Zum Thema Totalherbizid Glyphosat hat die Wissenschaft längst festgestellt, daß Glyphosat Kupfer, Selen und andere Spurenelemente im Boden bindet. Sie stehen dadurch der Pflanze nicht mehr zur Verfügung. In Österreich ist Glyphosat deshalb und wegen der bekannten Schädigungen auf den heranwachsenden Embryo verboten. Bei uns steht Glyphosat zur Wiederzulassung an. Ich hoffe sehr, daß auch Deutschland Totalherbizide generell verbietet.
Florian Geier

09. September 2014, 13:18 Uhr, permalink

Borax Bube

Die EU arbeitet derzeit fiberhaft an einem Gesetz um Borax in wenigen Monaten komplett vom Markt verschwinden zu lassen und den Handel dann sogar unter drastische Strafen stellen zu können!!! Aber ich kenne noch eine sehr verlässige Quelle, für 99,9% reines Borax.
Bei Interesse einfach mal eine Mail an: boraxbube@gmx.de

10. September 2014, 10:57 Uhr, permalink

Drogist Niggemeier

Didlda scheint ja hier die Fachkraft für Benotungen von giftig und nicht giftig zu sein. Ich halte mich an folgendes: www.kraeuterkalender.de/WordPress/wp-content/uploads/2014/08/zusatz_von_borsaeure_oder_borax_in_nahrungsergaenzungsmitt-1.pdf. Aber didlda weiss es ja besser: Diese Verschwörer vom BFR!

11. September 2014, 14:26 Uhr, permalink

hwhprinz

Borax bekommt man fast in jeder Apotheke in Deutschland bestellt.mit Notluege . auch bei e-bay Amazon usw.
Bin hier in Portugal, die erste Apotheke kannte es nicht.Die zweite hatte es gleich da 30 g fuer 70 cent reicht schon fuer 1 Jahr
1 kg auch fuer 10,50 €.
Bekannte haben , erfuhr ich aber erst spaeter, kiloweise gekauft. auch um die 10 € per Kilo

11. September 2014, 14:31 Uhr, permalink

hwhprinz

ich nehme es vorbeugend gegen Kakerlaken. die koennen das Pulver nicht ab . ich nehme taeglich eine Prise mit Wasser auch vorbeugend als Nahrungsergaenzung. Mir geht es blendent.

12. September 2014, 13:39 Uhr, permalink

Silvia Lahrtz

Hallo,
habe Borax nach Anweisung angesetzt,nehme es 2 mal täglich und fühle mich sau gut damit.Eine Frage habe ich trotzdem,wer weiss wie lange Boraxkonzentrat in einer 1/2 liter Flasche im Kühlschrank haltbar ist,natürlich mit Quellwasser angesetzt.
Vielen Dank

13. September 2014, 19:12 Uhr, permalink

Didlda

@Silvia ich weiß jetzt zwar nicht in welchen Verhältnis du dein "Konzentrat" angemacht hast, wenn es trinkfertig ist dann ist ja der 1/2 Liter in 1 Tag weg.
falls du es dir dergestalt gemacht hast daß du dir nen Schluck davon in ein Glas kippst den Rest des Glases mit Wasser o.ä. auffüllst zum trinken, auch kein Problem da Borax das so ziemlich umfassenste natürliche Mittelchen gegen Keime, Bakterien und (Schimmel)Pilze ist ...
und so ein Konzentrat wirst du wohl kaum aus der Flasche trinken wollen
also mach dir da keinen Kopf drum

14. September 2014, 17:08 Uhr, permalink

Silvia Lahrtz

@Didlda danke für deine Antwort,dann ist für alles klar.

15. September 2014, 13:43 Uhr, permalink

Angelika Urban

Kann ich Borex in der Stillzeit nehmen

15. September 2014, 17:57 Uhr, permalink

monika franke

hallo zusammen, bitte nennt mir auch die bezugsquelle
ich wär echt dankbar

16. September 2014, 03:53 Uhr, permalink

Didlda

@Angelika
nach längeren Recherchen bzw nachfragen im Kollegenkreis gibt es eigentlich keine Nachteile fürs Kind, im Gegenteil, Bor beruhigt, hilft beim Einbau von Kalzium und Magnesium in den Knochen, hält dein Kind Soorfrei, aber falls du trotzdem Sorge hast nimm halt nur die Hälfte der Dosis, d.h. 1/8 TL bzw Messerspitze auf 1L Evian.
aber du kannst auch noch warten mit dem Borax bis du abgestillt hast
trotzdem du solltest sowieso viel Mineralien, Spurenelemente und Vitamine zu dir nehmen, und Bor ist da nur eins von min 91 essentiellen Elementen
für dein Immunsystem und das deines Kindes, aber nur Vollwertiges von natürlichen Quellen, künstliche sind eher abträglich

@monika
schau mal ein paar Beiträge weiter oben, da hat > Borax Bube < was gepostet,
ansonsten versuche es mal mit der Internationalen Suche auf diversen Verkaufsplattformen,
mehr kann ich dir hier leider nicht sagen, denn hier lesen ja auch Drogisten und ähnlich unliebsames Volk mit, die meinen katholischer als der Papst sein zu müssen, und dann petzen ...
ich hoffe du verstehst ...
ich vertrau nämlich solchen Leuten nur soweit wie ich sie werfen kann ...

16. September 2014, 19:27 Uhr, permalink

Ginsterblume

Hallo guten Tag,

hier sind einige unter Euch, die schon reichlich gute Erfahrung mit Borax haben. Könnte es auch evtl. für Rosacea und auch für dünner werdene Haare bzw. Haarausfall helfen?

Danke fürs lesen.

16. September 2014, 19:45 Uhr, permalink

fred

Hallo zusammen,

Ich habe seit 15 Jahren chronische Polyarthritis, Gott sei Dank seit Jahren weitgehendst schmerzfrei!!!! aber mit den üblichen Verformungen an den Gelenken. Nehme jetzt seit fast 3 Monaten täglich 1/2 Schnapsglas !!! Boraxlösung zu mir( 1/2Tl. auf 1/2 Lieter Wasser ist meine Grundlösung)
Mache ich in der Dosierung irgendetwas falsch? Muss ich doch eine Messerspitze auf einen Lieter Wasser PRO TAG zu mir nehmen. Hatte bis jetzt keinen Erfolg.... Würde mich freuen noch mehr Erfahrungsberichte zu lesen!!!
Gruss F.

18. September 2014, 20:10 Uhr, permalink

Didlda

nachdem sich hier keiner meldet ...

@Ginsterblume,
bei Rosacea und dünner werdenen Haaren bzw. starkem Haarausfall sind immer Bakterien die von aussen einwirken beteiligt.
siehe de.wikipedia.org/wiki/Rosazea und de.wikipedia.org/wiki/Demodex_folliculorum
ich hatte meinen extremen Haarausfall mit Silizium, Selen und Borax von innen und nur Borax von aussen in den Griff bekommen, in der selben Verdünnung wie ich es auch trinke also 1/2 TL auf 1 L Evian (besser als Vitel weil ohne Fluor)
und das Gesicht und betroffene Stellen täglich damit waschen, auch mehrmals wenns dir gut tut

Borax wird ja leider nicht durch die Haut aufgenommen (aber es wirkt darauf) also habe ich es jetzt im Shampoo, Duschgel, fl. Seife, Spühl- und Putzmittel usw, ich möchte es nicht mehr missen

@fred,
1/4 - 1/2 TL auf 1 L Evian, diesen Liter im laufe des Tages trinken
interessant wäre auch festzustellen woher deine Arthrose kommt denn dazu gibt es ja verschiedene Auslöser (Autoimmun- oder Infektionserkrankung usw)

noch ein paar Tips von mir:
allen lege ich auch Silizium ans Herzchen, aber verlasst euch nicht auf mich alleine, lest hier die Kundenrezensionen
www.amazon.de/MEDOPHARM-ARZNEIM-GMBH-SIKAPUR-Liquidum-500/dp/B000V3Q0VE/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1411061620&sr=8-1&keywords=sikapur+liquidum+500+ml
und Selen min.200mg, also möglichst hoch dosiert

und noch ein Tip: Magnesiumchlorid
www.j-lorber.de/gesund/magnesium/magnesiumchlorid.htm

nicht daß hier ein falscher Eindruck entsteht, ich hab nix davon, ich konsumiere diese Substanzen auch nur und fühle mich Sauwohl damit

26. September 2014, 10:24 Uhr, permalink

water

@Didlda

Danke für deine letzte Ausführung -sehr interesant!
Weißt du wie die Ursachen der Arthrose herausgefunden werden? Ob Infektion (Borellien,Mircroplasmen,Trichonomaden usw.)?Da brauchst du ein Super Mirkroskop und viel Wissen! Siehe Tamara Lebedewa!
Und neu für mich ist, dass Vitel Fluor enthält. Gibt es eine Quelle dazu?Eine Belegquelle natürlich...!
Und das mit Bor ins Shampoon werde ich auch mal angehen - gute Idee-ist ein Versuch wert! Kolloidales SILIZIUM nehme ich schon.
Und Danke für den link zu Magnesiumchlorid! Der ist echt gut!
Weiter so!

26. September 2014, 23:35 Uhr, permalink

rumpelbold

Erfahrungsbericht:
3 Wochen tägl. 60 mg Natriumtetraborat aus der Apotheke, Dose 120g, in Gelantinekapseln sebst abgefüllt, für männl., 62J., 112Kg.
Keine negative Wirkung,
gefühlter Rückgang der Arthrosebeschwerden in den Knien.
Einnahmezeit teilweise Urlaubszeit, fühle mich gut.
Nach den 3 Wochen leichte Magenbeschwerden,
dann Durchfall, der sofort nach den Absetzen des Borax aufhält.
Die Einnahme mit Kapseln finde ich am günstigsten, mir war der Geschmack zu unangenehm.
Werde Einnahme in 2 Monaten für 14 Tage wiederholen.

28. September 2014, 10:11 Uhr, permalink

Deddi

Hallo zusammen, wie ich lese, werden hier verschiedene gesundheitliche Probleme aufgezeigt. Ich möchte aus eigener Erfahrung an diese Problematiken appellieren .... Die Ergründung körperlicher und seelischer Gesundheitsfaktoren sowie die darauf folgenden Reaktionen sind meist schon der richtige Weg zur Heilung. So wie hier Borax als Heil- oder Hilfsmittel steht, gibt es auch weitere natürliche Mittel zur Heilhilfe. Eine bekannte von mir hatte auch sehr starken Haarausfall und konnte aber mit Hilfe von Homöophatichen Mitteln diesen vermindern und gar beheben. Alleine nur die Mittel sind aber nicht Ausschlaggebend. Sich seiner gesundheitlichen Probleme Bewusst zu sein und die Ursachen in der eigenen Umgebung und in sich selbt suchen, dann eventuell auch seine Lebensgewohnheiten anpassen und eventuell umstellen kann oft schon die Probleme lösen. Facebook find ich hier eine super Sache, um die Menschheit wieder auf den rechten Weg zu führen, bereits vor hunderten Jahren natürliche Mittel wieder zugänglich darzustellen......

Euer Deddi

29. September 2014, 15:43 Uhr, permalink

Didlda

@water
diese PDF wasserklinik.com/wp-content/uploads/2012/08/Fluoridgehalt_in_Mineralwasser.pdf liegt auf verschiedenen Seiten zum download, vergleiche Evian, Vitel und Volvic, vielleicht gibt es Lokal auch noch ne bessere Quelle

@rumpelbold
mir persönlich wäre die dosis zu hoch, vor allem 60mg auf Einmal, kein Wunder daß du Magenschmerzen hast und Durchfall.

Meine Variante ist: 1/2 TL auf 1,5 L Evian (bei mir gibt es fast nur die 1,5 L Abfüllung) und das Wasser schmeckt nach Wasser, nicht nach trocken-bitter. Ok, ne ganz leichte Geschmacks-Veränderung ist natürlich schon zu merken

Das Geheimnis ist vielleicht, 5 Tage trinken, 2 Tage aussetzen, und das 3-4 Wochen lang, dann 1 Woche aussetzen, danach wieder so weiter machen ein 1/4 Jahr lang, dann vielleicht 1/4 oder 1/2 Jahr aussetzen, und danach wieder den Rythmus aufnehmen.
nur in schweren Fällen von Artritis/Artrose kann man den Rythmus auch mal auf 1/2 Jahr ausdehnen mit 1/4 Jahr Pause anschliessend.
Wunderheilung gibt es hier leider nicht, das braucht halt alles so seine Zeit. Aber es funktioniert, im Gegensatz zur SymtomMedizinGeldmachPharmazie ...

@Deddi
natürlich hast du Recht mit den Lebensumständen und Denken ...
nur, bei vestopften Arterien und Artrose und für ein funktionierendes Gehirn muß man schon ein bisserl nachhelfen, und wenn es so einfach und billig ist, um so besser

natürlich bin ich auch nicht überzeugt von einem Einzig allein seligmachenden Wundermittel, dafür brauchen wir auch die anderen 90 Essentiellen Vitamine Mineralien und Spurenelemente in entsprechender Dosis.

Daß wir uns da nicht missvertehen, wir brauchen Fluorid IN den Knochen und Zähnen sonst währen wir nicht lebensfähig, aber nicht an den Gelenken, Arterien und Gehirn wo es Calzium an sich bindet und die Gänge verstopft. Wir kriegen genug Fluor durch unsere Lebensweise ab, das müssen wir nicht noch künstlich verstärken.
mein Tip, fuorides Salz und Zahnpasta meiden. Wenn jemand meint er braucht jetzt mal wieder Fluorid, dann lieber mal ein hochfluorides Wasser trinken, Liste ist oben, aber nicht diesen Dauerbeschuß mit Zahnpasta und Salz.

30. September 2014, 11:25 Uhr, permalink

Inkafrau

@Didlda
Das mit dem Fluorid in der Zahnpasta ist ja ein schöner Hinweis, aber welche Zahnpasta ist heute noch ohne Fluorid? Da muss man schon ganz schön suchen.
Ich suche seit Tagen nach einer Einkaufsquelle für Borax. In der Schweiz haben unsere Bekannten auch keines mehr bekommen...und der Mann hat nen "Giftschein". Die oben genannte Apotheke gibt nur noch Forschungs-,Lehr- und sonstige Anstalten ab. Das ist zum verrückt werden. Könnte mir jemand eine Quelle nennen, bei der ich als Privatperson Borax bekomme? inkafrau@hotmail.com

30. September 2014, 14:29 Uhr, permalink

Didlda

@Inkafrau
hast ne mail, hoffe es hilft dir weiter

zur Zahnpasta:
Biorepair ist scheinbar eine der besten Alternativen, fragt sich ja nur warum die FluorMaffia dermassen massiv dagegen vorging, ohne Erfolg :-)
- Schaut auch mal auf YouTube nach FluorLüge -
und Ajona und viele, viele Andere, oder google ein bisserl quälen :-) einfach "zahnpasta ohne fluor" eingeben

06. Oktober 2014, 09:47 Uhr, permalink

Friederike

@ rumpelbold vom 26.09.2014 und @ Didlda vom 29.09.2014:

Rumpelbold hat 60 mg Natriumtetraborat (= Borax) täglich eingenommen. Das ist m.E. nicht zu viel.

Borax enthält ja nur 11,3 % Bor. Rumpelbold hat also nur 6,78 mg Bor täglich eingenommen. Das entspricht der Standard- bzw. Erhaltungsdosis.

Die unverdünnte Einnahme von Boraxpulver (in Kapseln) halte ich allerdings für nicht so günstig. Ist m.E. nicht besonders magenfreundlich.

06. Oktober 2014, 22:43 Uhr, permalink

Rainer Buschmann

Die vielen Fareg und verschiedenen Antworten und Dosierungen haben mich verwirrt. Ich habe an beiden Händen Fingerarthrose, als Gitarist natürlich ein Gau! Wer kann mir helfen und genau angeben, wo ich das Pulver bekomme, und wie es eingenommen wird. Dafür wäre ich sehr dankbar!
meine E-Mail: rbc47@gmx.de

09. Oktober 2014, 20:42 Uhr, permalink

fred

Hallo,

irgendwie habe ich den Eindruck, dass mit dem Borax nicht wirklich viel passiert ist bei Euch... So viele Verfasser (von oben) wollten sich wieder melden und von ihrem Erfolg oder Misserfolg berichten. Habt ihr aufgegeben oder seid ihr erfolgreich therapiert???
Die Kommunikation wird immer weniger...:-(((

Gruss F.

10. Oktober 2014, 14:53 Uhr, permalink

jj

Dann will ich mal kurz meine Erfahrung berichten.

Ich nehme Borax jetzt ca. 6 Monate zu mir. Und zwar in folgender Dosierung.

Die ersten 3 oder 4 Wochen einen viertel Teelöffel Borax auf 1 Liter Wasser und über den Tag verteilt trinken.
Danach einen gehäuften Teelöffel auf 1 Liter Wasser. Davon trinke ich täglich morgens, mittags und abends ein Schnapsglas (2cl) von.
Allerdings nehme ich zusätzlich noch Magnesiumchlorid zu mir.
33 gramm auf 1 Liter Wasser und auch 3x täglich je 2cl.

Ich hab schon lange Probleme mit der Halswirbelsäule.
Zwei bis dreimal pro Woche musste ich Schmerztabletten (Ibuprofen) nehmen, weil die Schmerzen zu groß waren.
In den letzten 3 Monaten habe ich insgesamt nur 2 Tabletten nehmen müssen.
Wenn mal wieder Schmerzen kamen, waren diese nur leicht und bedurften keiner Schmerzmitel.
Allerdings esse ich auch seit einem halben Jahr kein Fleisch mehr.

Was jetzt der entscheidende Faktor ist, alles zusammen oder nur ein oder zwei dieser Faktoren, kann ich nicht sagen.
Ich kann nur sagen, daß meine Schmerzen um ein drastisches reduziert sind und ich mich wesentlich besser fühle.

10. Oktober 2014, 16:32 Uhr, permalink

patty

bitte auch um dosierung und anwendung evt. bezugsquellen
vielen dank

11. Oktober 2014, 01:23 Uhr, permalink

fred

@ j

Danke für deinen Bericht!!!!! Gegen welche Krankheit kämpfst Du ?
Bin auf der Seite MMS-selbsthilfe.de auf einige “verlorene“ Borax Berichte gestossen... Fand die von “kill....“ (mein pc spinnt) “... b o rr o“ interessant.

Gruss F.

19. Oktober 2014, 23:23 Uhr, permalink

kaulli

Zitat: fred "irgendwie habe ich den Eindruck, dass mit dem Borax nicht wirklich viel passiert ist bei Euch...."

Das kann daran liegen, dass, wenn es einem besser geht, man hier nicht mehr liest oder schreibt.

Ich nehme es seit rund 4 Monaten und ich muss sagen, meine Hüftschmerzen sind weg, ich laufe wieder gerade und schmerzfrei.

Allerdings muss ich auch dazu sagen, dass ich vor Jahren schon meine Ernährung auf "Gesund" umgestellt habe, Mikrowelle entsorgt, kein Glutamat, Zitronensäure, Aspartam oder andere chemischen Zusatzstoffe, dafür viel Gemüse und Obst in Bio, aber erst das Bor hat den Erfolg gebracht, zusätzlich hab ich Magnesiumclorid genommen.
Habe allerdings auch das Quecksilber (Amalgam) aus meinem Körper ausgeleitet, ich halte das für ein großes unerkanntes Übel.

Ein Stoff allein heilt vermutlich nicht jeden und alles, aber ein Stoff, der fehlt, kann den Körper verdammt krank machen, genauso wie ein einziger Stoff nicht jeden krank macht, aber vieles zusammen als Cocktaileffekt.

Wer zu keinem Bor legal kommt, der kann sein Gemüse mit einem Bordünger düngen, Dünger für Weintrauben und Beeren enthalten oft Bor.

Aber wie gesagt, ich weiß nicht, ob Bor alleine hilft, wenn man weiterhin minderwertiges Essen zu sich nimmt.
Zu Dosierung und Anwendung braucht man nur den Artikel lesen, dort steht auch, dass man Bor legal normalerweise nicht mehr bekommt.

20. Oktober 2014, 22:16 Uhr, permalink

Jelal

Hallo Leute,
seit einige Tage bin ich an dieser Seite gekommen und das interessiert mich sehr. ich brauche Borax für meinen Vater, der seit einige Jahre Schmerzen an der Hüfte und an den Knien hat. ich habe das Mittel Borax von der Apotheke in Köln bestellt und habe ich heute bekommen aber als Natriumtetraborat Pulver. meine Frage lautet. ist das Natriumtetraborat ähnlich wie Borax ist?
Auf eine Antwort werde ich mich sehr freuen.
Mit freundlichen Grüßen

21. Oktober 2014, 09:50 Uhr, permalink

Werni

Hallo Jelal
Das Borax wird als Natriumtetraborat verkauft. Auf meiner Packung
steht die PZN-Nr. 08596481. Zusammen mit Magnesiumchlorid
nehme ich das Mittel seit Anfang 2014 ein. Schmerzen im rechten
Fußgelenk sind weg.

MfG

21. Oktober 2014, 19:24 Uhr, permalink

Nora Bolz

Vielen Dank für den mutbringenden Artikel. Ich möchte unbedingt die Borax Kur anwenden, wie genau muss ich das Mittel einnehmen?
Nora Bolz

22. Oktober 2014, 09:25 Uhr, permalink

Jelal

Hallo Werni
vielen Dank für deine Antwort, der PZN-Nr. ist gleiche.
ich habe noch eine Frage. die Dosierung wie oben steht 1/8 bis 1/4 Teelöffel. meine Frage lautet, welche Teelöffel? ich habe Zuhause 2 Arten von Teelöffel, ein ist ganz klein und der andere ist ein bisschen groß (Kapazität ca. 3 ml). der benutze ich manchmal für die Medikamente, wenn ich Fiber saft oder Husten saft meiner Kinder gebe.
Mit freundlichen Grüßen

24. Oktober 2014, 07:44 Uhr, permalink

Werni

Hallo Jelal
mein (Tee?)-Löffel faßt 5ml. Ein Schnapsglas (20ml) wird von 4 Löffeln
genau bis zum Eichstrich gefüllt. Die von dir genannte Dosierungsmenge -1/4 -1/8 -Teelöffel sind Angaben von Leuten
die wesentlich höhere Mengen als in dem Artikel genannt nehmen oder
nahmen.
Ich bin so vorgegangen:
1 gehäufter Teelöffel Borax sind laut Grammwaage 6g. Diese habe
ich in 1l Mineralwasser aus dem Naturkostladen, zb.Lichtquelle oder
St.Leonhardt aufgelöst. Von dieser Grundmischung habe ich ca. 8-10
Wochen 1 1/2 Schnapsgläser in 1l Leitungswasser abgefüllt und über den Tag verteilt getrunken. Seitdem nehme ich 1/2 Schnapsglas zur Erhaltung.

24. Oktober 2014, 12:28 Uhr, permalink

Jelal

Hallo Werni
vielen Dank für deine Antwort.
ich wünsche dir alles gute
Jelal

26. Oktober 2014, 22:33 Uhr, permalink

Dahey

Darf ich Borax während der Schwangerschaft und Stillzeit nehmen?

Danke und Gruß

27. Oktober 2014, 08:02 Uhr, permalink

inge schmid

Da ich sehr starkt unter Arthrose im Knie habe, würde mich die Dossierung mit Borax sehr interessieren
Vielen Dank

27. Oktober 2014, 19:53 Uhr, permalink

Hermann Stocker

Ich habe mit Begeisterung die ganzen Kommentare über Borax gelesen und wurde dabei sehr neugierig. Habe heute einen Kilogramm Boraxpulfer erstanden und würde gerne etwas über die Dosierung und Einnahme-empfehlung in Erfahrung bringen. Es würde mich sehr freuen, dies über meine Email zu erfahren.
Recht herzlichen Dank und in Erwartung einer raschen Antwort Hermann Stocker.

27. Oktober 2014, 21:52 Uhr, permalink

Dahey

Hallo,
Unter diesem Link steht die Dosierung - Seite 7 "Was und Wie viel?"
www.health-science-spirit.com/Borax.pdf

Viel Erfolg!

08. November 2014, 23:38 Uhr, permalink

Sandra Wagner

Lieber Herr Weiss
Ich bitte ebenfalls herzlich um Info bezüglich der Bezugsquelle und Dosierung.
Lieben Dank

08. November 2014, 23:45 Uhr, permalink

Sandra Wagner

So Herr Weiss,
dann jetzt noch schnell die nötige E-Mail Adresse um die Infos auch erhalten zu können. .... lach....
Herzlichen Dank und alles Liebe.....
jilianmalin2@gmail.com

09. November 2014, 14:52 Uhr, permalink

Manuela Eckert

Hallo!

Also es war folgene Situation: Meine Katze Lizzy wurde Verhaltensauffällig. Sie reagierte sehr gereizt und aggressiv ihren Mitbewohnern gegenüber. ( 3 anderen Katzen ) Keine Sorge sie sind Freigänger. Ich rief eine Tierheilpraxis an und schilderte mein Problem, weil ich mir große Sorgen machte. Sie empfahl mir Borax D6. Dieses Medikament bekam ich bei der Internetapotheke Doc Morris. Sie bekam 10 Kügelchen in Leberwurst 3X Täglich. Ich stellte schon am ersten Tag fest, das sie ruhiger und gelassener wurde. Am zweiten Tag konnten sich ihre Mitbewohner sich ihr schon wieder nähern, ohne das Lizzy fauchte und knurrte. Sie ist jetzt wieder ruhiger und ausgeglichener. Kann ich wirklich nur empfehlen. Borax D6 gibt es auch bei Angstzuständen und als Notfallmedikament.

09. November 2014, 21:36 Uhr, permalink

Margot Ettrich

Hallo,

ich habe 2 neue Hüften seit 1 bzw 2 Jahren, habe ab und zu Schmerzen, was ich auf´s Wetter oder seelische Verfassung schiebe.
ich bin Allergier mit fast ganzjährigem Schnupfen und zeitenweise juckender Haut ,
könnte Borax hier auch helfen?

Gruß Margot

10. November 2014, 20:18 Uhr, permalink

Rosemarie Greif

Hallo an alle Gleichgesinnte,

seit kurzer Zeit nehme ich Borax, aber der Erfolg ist noch nicht so wie ich es mir wünsche. Daher werde ich jetzt wie in den Kommentaren geschildert ein Konzentrat herstellen und dann mit eine Teilmenge von 1 TL beginnen und entsprechend nach Befinden erhöhen. Trotz meiner langen Schmerzen bin ich immer standhaft geblieben und habe keine Tabletten geschluckt oder noch schlimmer gespritzt. Aber mein Wesen ist ziemlich am Boden, daher setze ich auf Borax und bin guter Dinge. Ein Aufruf an alle - hört nicht auf die Weißkittel, die euch nur mit Tabletten vollstopfen wollen - sucht nach Alternativen wie zum Beispiel auch Urintherapie. Viel Erfolg und gute Besserung an alle, die selbstbestimmt und verantwortungsvoll leben. Spart euch den Arzt, der ist nicht an euch interessiert.

12. November 2014, 19:25 Uhr, permalink

Clara Winter

Meine Mama hat ein "springendes" Gelenk (Daumen), Diagnose: Arthrose
Kann Borax helfen? Welche Dosierung wäre zu empfehlen. Bin über sämtliche Unterstützung dankbar.

20. November 2014, 12:27 Uhr, permalink

Carola Kanne

Wäre Ihnen sehr dankbar eine Bezugsquelle für Borax zu erfahren, sowie die genaue Dosierung.
Vielen herzlichen Dank

21. November 2014, 00:12 Uhr, permalink

Krueger, otto

Moin
danke das es euch gibt, habe schon mal was gehört, aber eben zu wenig.
Bin vom Systemleuten Platt gemacht worden weil ich Chemtrails anprangerte.
Frage.Gibt es mittel um diese Partikel auszuleiten ?
Borax gab es schon damals in der DDR,-hätte ich das gewußt, ich habe damit früher hart gelötet, nun weiß ich nicht, wenn ich lötpulver kaufe ob ich das verzehren kann, :) ich meine längere zeit.
Welche geheimtips gibts noch um gesund zu bleiben ?
Derzeit habe ich ein dickes Bein,-insektenstich-?? seid 5 Wochen, konnte 3 Wochen nicht laufen- schon mal davon gehört, oder ein Tip ?
Es wird ja hoffendlich nichtschon so kleine Dronen geben ? denn zusätzlich tut auch mein Ohr schon 5 Wochen weh.
Eine krankenkasse habe ich nicht, weil ich beruflich Platt gemacht wurde, seid 2 Jahren kein HarzIV bekomme, auch der Rechtsanwalt hat mich eher Verraten, also nicht die Zugesagte Klage eingereicht, nur Hingehalten wie auch das Jobcenter. Somit habe ich auch keine Krankenkasse und kann zum Arzt gehen, nur das glaubt vermutlich fast keiner, ja, usw. usw. bin auch in der Gruppe sauberer-himmel.de - aber es gibt sooooviel Verrat in vielen gruppen, aber sehr selten Hilfe.
Bleibt schön gesund
gruß
Otto
Freue mich über jede info

23. November 2014, 08:53 Uhr, permalink

Michael

Hallo,

ich habe eine Frage an Diejenigen, die Borax bereits erfolgreich eingesetzt haben, speziell bei Osteoporose und Rheuma, denn mein Hauptanliegen sind Verbesserungen von Osteoporose und Rheuma.

Ich habe vor drei Tagen mit Borax begonnen (bisher weder positive noch negative Wirkung zu spüren).

Habe morgens 1 g Borax (entspricht ca. viertel Teelöffel) in 500 ml Osmosewasser aufgelöst und aus dieser Lösung über den Tag verteilt immer wieder etwas meinem Trinkwasser (ebenfalls Osmosewasser) zugegeben und einen eher größeren Teil der Lösung dabei während meiner zwei täglichen Mahlzeiten eingenommen.

Ich nehme schon seit Jahren Bor in Form von Tabletten ein (6 mg tgl.), ohne dass diese aber etwas am Gesundheitszustand verbessert hätten. Borax soll wegen der Ionenform angeblich wirksamer sein...

Die Tabletten soll man zu den Mahlzeiten nehmen.

Beim Borax bin ich mir unsicher. Es wird weder im Originaltext (www.health-science-spirit.com/borax.htm) noch irgendwo bei der deutschen Übersetzung irgendein Hinweis gegeben, ob das Borax zu Mahlzeiten eingenommen werden sollte oder eher nüchtern.
Auch liest man nirgends, wie sich das Borax auf andere Medikamente oder Nahrungsergänzungen auswirkt, ob es da Wechselwirkungen gibt.

Borax soll ja z.B. auch gegen Pilze und Parasiten wirken und es ist ein Oxidationsmittel. Heißt das, dass es eben wegen der Oxidation gegen die Pilze und Parasiten wirkt? Und würde diese Wirkung dann nicht aufgehoben werden, wenn man das Borax z.B. gemeinsam mit antioxidativen NEMs einnimmt? Aus diesem Grund darf man ja z.B. das stark oxidative MMS nicht mit Antioxidantien gemeinsam einnehmen. Auch würde dann das Einnehmen zur Mahlzeit einen deutlichen Wirkungsverlust nach sich ziehen.
Allerdings schreibt der Autor, dass man dem Boraxwasser etwas Ascorbinsäure (Antioxidant) zugeben kann wegen des Geschmacks. Das wäre beim MMS z.B. kontraproduktiv...

Ich nehme zu den Mahlzeiten viele verschiedene NEMs ein, viele Antioxidantien (zwischen den Mahlzeiten allerdings auch). Und ich frage mich nun halt, ob das Borax und die NEMs sich somit letztendlich vielleicht in ihrer Wirkung gegenseitig aufheben oder ob diese Gefahr nicht besteht und man die verschiedenen Vitamine, Mineralstoffe, Antioxidantien etc. gemeinsam mit dem Borax nehmen kann.

Vielleicht weiß hierzu jemand etwas?

Ansonsten wäre es für mich eben interessant, wie Diejenigen, die positive Erfahrungen gemacht haben, diesbezüglich vorgegangen sind (vermutlich nehme ja nicht nur ich noch weitere NEMs ein), denn wenn sie Erfolge erzielt haben, kann das Vorgehen so falsch ja nicht gewesen sein.

Danke und Gruß
Michael

23. November 2014, 08:57 Uhr, permalink

Michael

Zusatz:

Habe natürlich die gesamten 500 ml mit dem darin aufglösten einen Gramm Borax über den Tag verteilt verbraucht (nicht, dass das falsch verstanden würde).

24. November 2014, 23:47 Uhr, permalink

Jelal

Hallo Margot Ettrich,
du solltest das Kristall Salzwasser benutzen, mindestens 2x täglich 1 Tropfen in jede Nase. du wirst danach direkt bemerken, dass du besser wärst. für die Juckende Haut reibe deinen ganzen Körper 1 oder 2 x täglich mit Kristall Salzwasser nach 2 bis 3 Tage wirst du dich besser fühlen.

Hallo Krueger, otto,

für Insektenstich oder für Verletzungen oder Wunde ist Kristall Salzwasser besser als bester Desinfektionsmittel. 2 bis 4 Mal Täglich paar Tropfen dieses Salzwasser auf die Wunde legen, wirst du dich nach einem Tag besser fühlen.
für dein Ohrschmerzen tust du 3 x täglich 1 Trophen Kristall Salzwasser in deinem Ohr. nach 1 bis 2 Tagen wirst du besser fühlen .ich spreche hier aus Erfahrung, da ich das Kristall Salzwasser für die Ohrenschmerzen, für die Schnupfen und für die Juckende Haut für mich und meine Familie benutzt habe. die Wirkung sind % Prozent und Gesund.
Kristall Salz kann man von Apotheker kaufen oder von Internetseiten.
wenn ihr das Salz kauft, tut es in einem gedeckte Glas und giess darauf Wasser mit wenige Florid.

Mit freundlichen Grüßen

27. November 2014, 09:56 Uhr, permalink

kaulli

"Zitat Michael
Habe natürlich die gesamten 500 ml mit dem darin aufglösten einen Gramm Borax über den Tag verteilt verbraucht (nicht, dass das falsch verstanden würde)"

Ein Gramm Borax am Tag ist sicher zuviel.

"Zitat Nora Bolz

Vielen Dank für den mutbringenden Artikel. Ich möchte unbedingt die Borax Kur anwenden, wie genau muss ich das Mittel einnehmen?
Nora Bolz"

Sagt mal, habt ihr den Artikel nicht gelesen?

Bor ist kein Medikament, sondern ein Spurenelement, das bedeutet, man braucht sehr wenig davon.
Der Tagesbedarf ist ca. 7 bis 10mg (Milligramm) pro Tag, bei Mangel kann man auch 20mg oder 50mg oder 70mg nehmen.

1 g (Gramm) sind 1000 mg (Milligramm), das bedeutet, mit einem Gramm, das ist eine gute Messerspitze oder ca. 1/4 Teelöffel voll entspricht dem Bedarf von 100 Tagen, also ca. 3 Monaten, bei Mangel kann man diese Messerspitze in einem Monat aufbrauchen oder auch in zwei Wochen, aber nicht an einem Tag!

Aber ansonsten ist das nicht so genau, keiner fragt wieviel Silicium, Selen, Zink, Eisen, Mangan, Kobald, Kupfer, Vanadium, Germanium.... man täglich braucht, man sollte aber nicht Milligramm und Gramm verwechseln, Gramm ist tausendmal soviel wie Milligramm.

Natürlich muss man auch seine Ernährung umstellen, wenn man sich von Fastfood ernährt, synthetische Zusatzstoffe wie Aspartam, Glutamat, Zitronensäure, Farbstoffe, Aromen zum täglichen Essen gehören und dann noch andere Mineralstoffe und Spurenelemente fehlen, darf man sich allein nur von Bor keine Wunder erwarten, der Mensch braucht Bor, aber nicht nur Bor und Fastfood und auch nicht Fastfood und Nems, er braucht frische Küche und trotzdem manche Spurenelemente, die im Gemüse und Obst inzwischen zuwenig vorhanden sind.

27. November 2014, 19:13 Uhr, permalink

Gedi

Hallo,

könnten Sie mir bitte die Bezugsquelle für Borax nennen?
Wie genau wird Borax dann eingenommen?
Hat Borax die gleiche Wirkung wie die im Handel angebotenen Bor-Tabletten?
Vielen herzlichen Dank
Gedi

28. November 2014, 00:00 Uhr, permalink

ewelina wolski

Vor 2,5 Jahre bin nach Treppenstürz am,Elbogen operiert . Teil meinen Elbogen hat jetzt mit Metalprotese zu kämpfen. 2 Jahre verschreiben mir die Ärzte " Ibuprom 600 mg " gegen Schmerzen.Soll ich annehmen ohne Bedenken.....na...ja...die hatte ich doch !!!! Seit 4 Monate trinke ich die Borax Lösung -3x täglich 1 TL mit Wasser. ( Lösung 1TL/ 1 L Wasser).Nach 2 Wochen war schon besser.In dem Zeitraum -4 Monate-brauche ich keine Schmerztabletten mehr !!!!!!!Jetz ruf mich mein Freund Arzt,das soll ich den Mittel nich trinken weil Borax kann sich in der Leber kumulieren. Aber habe Mal schon für 1 Woche diese Kur ausgesetzt und sofort sind Schmerzen da. Ich nehme weiter den Borax.!!!
ps.trinke 1 TL Boraxlösung im einem Schnapsglas mit Wasser, und sofort halbes Glas Wasser, ohne da zwischen zu Atmen. Da hat mann keinen schlechten Geschmack.
Wünsche Euch allen Gesundheit

28. November 2014, 04:49 Uhr, permalink

Michael

Zitate kaulli:

„Ein Gramm Borax am Tag ist sicher zuviel.“

„1 g (Gramm) sind 1000 mg (Milligramm), das bedeutet, mit einem Gramm, das ist eine gute Messerspitze oder ca. 1/4 Teelöffel voll entspricht dem Bedarf von 100 Tagen, also ca. 3 Monaten, bei Mangel kann man diese Messerspitze in einem Monat aufbrauchen oder auch in zwei Wochen, aber nicht an einem Tag!“

„Sagt mal, habt ihr den Artikel nicht gelesen?“

„Natürlich muss man auch seine Ernährung umstellen, wenn man sich von Fastfood ernährt, synthetische Zusatzstoffe wie Aspartam, Glutamat, Zitronensäure, Farbstoffe, Aromen zum täglichen Essen gehören und dann noch andere Mineralstoffe und Spurenelemente fehlen, darf man sich allein nur von Bor keine Wunder erwarten, der Mensch braucht Bor, aber nicht nur Bor und Fastfood und auch nicht Fastfood und Nems, er braucht frische Küche und trotzdem manche Spurenelemente, die im Gemüse und Obst inzwischen zuwenig vorhanden sind.“

---

kaulli,

mir scheint, DU hast den Artikel nicht gelesen. Vielleicht liest Du noch einmal nach (Link zur englischen Originalquelle habe ich ja genannt... in der deutschen Übersetzung ist es aber genau so beschrieben). Genau diese Menge - ¼ Teelöffel Borax täglich (ca. 1.000 mg = 1 g) - wird vom Autor Walter Last empfohlen, wenn man Borax auch gegen Parasiten und Pilze einsetzen möchte. Und bei welchem chronisch Kranken wären Pilze und Parasiten kein Thema?

Übrigens nur so nebenbei... in meinem Fall:
Ich ernähre mich seit über 12 Jahren fast ausschließlich von frischer Rohkost, null Zucker, null Zusatzstoffe welcher Art auch immer, null Fastfood, kein Gluten, keine Milch... Trinke ausschließlich Osmosewasser, habe nie im Leben geraucht und nie Alkohol oder Limonaden etc. getrunken, nehme zusätzlich ein umfangreiches und ausgeklügeltes NEM-Programm zu mir.
Du solltest also nicht hingehen und Deine eigenen schlechten Angewohnheiten einfach so jedem anderen Menschen andichten wollen...

Gruß
Michael

03. Dezember 2014, 17:41 Uhr, permalink

Niklas

Sehr geehrter Michael, woher nehmen Sie das Osmosewasser, können Sie mir eine Internetseite oder Laden nennen, wo ich dieses reine Osmosewasser kaufen kann.

LG
Niklas

07. Dezember 2014, 07:49 Uhr, permalink

Michael

@ Niklas:

bitte bemühen Sie Google oder eine Suchmaschine Ihrer Wahl.

Gruß
Michael

07. Dezember 2014, 15:44 Uhr, permalink

S.Mayer

Hallo an alle.
Seit Wochen studiere ich Borax auf Grund meiner Arthrose beschwerden. Ich bin 36 :) Heute ist Sonntag ich bin Müde und einfach nur Knülle vom meinen Schmerzen und der Sucherrei nach Borax... Kann mir jemand sagen wo ich ganz unkompliziert Borax mit der passenden Dosierung für mich...Bin 1,64 groß weiblich und 54 KG. Ich wäre total Glücklich über eine Info ....liebe Grüße im vorraus und vielen Dank für alle Infos

08. Dezember 2014, 01:04 Uhr, permalink

kaulli

@Michael:

Dr. Rex Newnham hat versuchsweise 30 Milligramm Borax pro Tag eingenommen.

An sich braucht der Mensch ca. ein paar Milligramm Bor pro Tag.

Ich nehme nicht an, dass ein Gramm pro Tag unbedingt schädlich ist, aber ich wollte nur darauf hinweisen, dass das Verwechseln von Gramm und Milligramm auch gefährlich sein könnte, immerhin ist Bor ein Spurenelement und man braucht es in erster Linie für die Knochen und nicht um Parasiten und Pilze zu töten.
Aber vielleicht können hier andere klären helfen, wieviel Bor man nun nimmt, mir haben ein paar Milligramm pro Tag geholfen, so hab ich das in dem Artikel auch heraus gelesen.

08. Dezember 2014, 04:34 Uhr, permalink

Michael

@ kaulli:

Ich weiß nicht, weshalb Du mir hier schon wieder eine Verwechslung von Milligramm und Gramm unterstellen möchtest. Es liegt keine Verwechslung vor, und ich kenne mich mit Einheiten sehr gut aus. Ich habe Dich bereits darauf hingewiesen, dass keine Verwechslung vorliegt und Dich darum gebeten, doch einfach selber nachzulesen. Da Du dazu offensichtlich nicht in der Lage bist, mache ich mir eben die Mühe und kopiere es Dir es halt von www.health-science-spirit.com/borax.htm hierher:

###############################################################
For treating Candida, other fungi and mycoplasmas, or for removing fluoride from the body - using your bottle of concentrated solution:

Lower dose for low to normal weight - 100 ml (= 1/8 teaspoon of borax powder or 500 mg); drink spaced out during the day.

Higher dose for heavier individuals - 200 ml (= 1/4 teaspoon of borax powder or 1000 mg); drink spaced out during the day.
###############################################################

In der deutschen Übesetzung:

###############################################################
Falls Sie die höheren Dosen probieren möchten, die
bei www.Earthclinic.com zur Kandidose-Behandlung und
zur Fluorid-Entfernung empfohlen werden, wenden Sie
die konzentrierte Lösung wie folgt an:
• Niedrige Dosis für schlanke und normalgewichtige
Menschen – 100 Milliliter (entspricht ca. 1/8 Teelöffel
Borax-Puler); über den Tag verteilt trinken.
• Hohe Dosis für schwergewichtige Menschen – 200
Milliliter (ca. 1/4 Teelöffel Borax-Pulver); über den
Tag verteilt trinken.
###############################################################

Wie schon gesagt, entspricht 1/4 Teelöffel Borax-Pulver 1 Gramm = 1.000 Milligramm (wie ja auch im englischen Original mit angegeben ist).

Weiter wird berichtet - inklusive diverser Erfahrungsberichte (oben englisch, unten in deutscher Übersetzung):

###############################################################
Fungi and Fluoride

Being such an excellent fungicide it is not surprising that borax is being successfully used to treat Candida. There is much interesting information on an Earth Clinic forum called Borax Cures (10). With low to medium-weight people use 1/8 teaspoon of borax powder and with heavier weight 1/4 teaspoon per litre of water. One drinks the water spaced out during the day, and does this for 4 or 5 days a week as long as required.

Many contributors wrote that it cured or greatly helped them. So for instance this post: "I also have psoriasis, so maybe the soreness in my joints is the psoriatic arthritis creeping in. I thought, after reading about borax here on this forum, I would give it a try. OMG! In one day, the soreness in my knees has vanished! .... Also, my psoriasis seems a lot better after 2 days drinking 1/4 tsp borax in 1 litre of water per day."

Another one about toe fungus: "He wet his feet and then took a handful (of borax) and rubbed it all over his feet. He said it stopped itching immediately! He was stunned. A few weeks later I asked him how his athletes foot was and he said: oh wow! it hasn't come back! that stuff totally cured it !!!"

Other enthusiastic posts were about vaginal thrush. Borax appeared to be more effective than other remedies. Commonly one large gelatine capsule filled with borax or boric acid was inserted at bedtime for several nights or up to 2 weeks. Alternatively the powder can be mixed with cool solidified coconut oil as a bolus or suppository.

A recent scientific study (11) confirms these positive observations with vaginal thrush. Boric acid at the dose of a filled capsule worked even in cases of drug-resistant Candida and against all the tested pathogenic bacteria. Because of the greater dilution, a douche may not be strong enough for bacteria and drug-resistant Candida but it should work for normal Candida. Borax, due to its alkalinity, was more effective than boric acid.

In normal healthy conditions Candida exists as harmless oval yeast cells. When challenged, chains of elongated cells called pseudohyphae develop, and finally strongly invasive long, narrow and tube-like filaments called hyphae. These damage the intestinal wall, and cause inflammation and Leaky Gut Syndrome. Pseudohyphae and hyphae can be seen in the blood of individuals with cancer and autoimmune diseases. Candida can also form tough layers of biofilm. This same study shows that boric acid/borax inhibits the formation of biofilms and also the transformation of harmless yeast cells into invasive hyphal form. In other articles I have shown that this process, commonly initiated by antibiotics, is a basic cause of most of our modern diseases, and this makes borax and boric acid primary health remedies. But this article shows that there are many more reasons to give them a top rating.

A scientific review in 2011 concluded: "... boric acid is a safe, alternative, economic option for women with recurrent and chronic symptoms of vaginitis when conventional treatment fails..." (12). But as it is so much better than drugs why not use it as a first option, or use the even more effective borax?

Another study from Turkey (13) shows the protective effect of boric acid on food contaminated with mycotoxins, especially fungal aflatoxins. Among these, Aflatoxin B1 (AFB1) causes extensive DNA damage and is the most potent carcinogen ever tested, especially affecting liver and lungs, also causing birth defects, immunotoxicity and even death in farm animals and humans. Boric acid treatment was protective and led to increased resistance of DNA to oxidative damage induced by AFB1. The strong antifungal action of boric acid is, of course, the reason why it has traditionally been used as a food preservative.

I received numerous appreciative communications ranging from cancelling surgery for hip replacement to removing brain fog, and curing autoimmune diseases. One woman wrote in a recent Nexus Magazine of curing her Lupus and serious kidney disease in 4 month with half a teaspoon of daily borax powder.

Borax, similar to the equally endangered Lugol's iodine solution, can also be used to remove accumulated fluoride and heavy metals from the body (14). Fluoride not only causes bones to deteriorate, but also the pineal gland to calcify and the thyroid to become underactive. Borax reacts with fluoride ions to form boron fluorides which are then excreted in the urine.

In a Chinese study borax was used to treat 31 patients with skeletal fluorosis. The amount was gradually increased from 300 to 1100 mg/day during a three month period, with one week off each month. The treatment was effective with 50 to 80% improvement.

One forum contributor suffered with Fibromyalgia/Rosacea, chronic fatigue and TMJ for over 10 years which she believed were caused by fluoride. She used 1/8 tsp of borax and 1/8 tsp of sea salt in a litre of de-chlorinated water, and drank this for 5 days each week. Within two weeks her face cleared, the redness faded, body temperature normalized, energy level increased, and she steadily lost excess weight. The only side-effect was an initial aggravation of her Rosacea symptoms.

Another post: "7 years ago thyroid cancer, the next year adrenal fatigue, then early menopause, the following year uterine prolapse followed by hysterectomy - the following year fibromyalgia and neuropathy. Early Childhood was fluorinated water along with fluoride tablets. Fall of 2008 I was looking at total disability. I could barely walk and couldn't sleep because of the pain and was throwing up daily from the pain in my back. ... After reading about fluoride I came to understand where all of my problems originated. ... I began the borax detox of 1/8 tsp in a litre of water and within 3 days my symptoms were almost gone."
###############################################################

###############################################################
Pilze und Fluorid
Wegen seiner hervorragenden fungiziden Eigenschaften
wird Borax auch zur Kandidose-Therapie
eingesetzt. Auf der Website www.Earthclinic.com gibt
es ein Forum mit vielen interessanten Informationen
über Borax.12 Schlanke bis normalgewichtige Menschen
nehmen täglich 1/8 Teelöffel Borax-Pulver in einem Liter
Wasser gelöst ein, schwergewichtige 1/4 Teelöffel. Die
Lösung wird über den Tag verteilt getrunken, vier bis
fünf Tage die Woche, so lange wie nötig.
Viele Forumsmitglieder berichten, dass Borax ihnen
sehr geholfen habe, bis hin zur Heilung. Sehen wir uns
zum Beispiel folgenden Beitrag an:
„Ich leide auch unter einer Schuppenflechte, meine
Gelenkschmerzen kommen wohl von der beginnenden
Psoriasis-Arthritis. Als ich hier im Forum
von Borax gelesen hatte, dachte ich, ich probiere
es mal. Oh mein Gott! Nach einem Tag waren die
Schmerzen in meinen Knien verschwunden! […]
Auch die Schuppenflechte sieht nach zwei Tagen
Borax schon viel besser aus. Ich nehme 1/4 TL in
einem Liter Wasser pro Tag.“
Ein anderes Mitglied schreibt über die Fußpilzerkrankung
eines Freundes:
„Er hat seine nassen Füße mit einer Handvoll (Borax)
eingerieben, und es hat wohl sofort aufgehört
zu jucken. Er war sprachlos. Als ich ihn ein paar
Wochen später nach dem Fußpilz gefragt habe,
meinte er: ,Wow, er ist seitdem nicht mehr wiedergekommen!‘
Das Zeug hat ihn komplett geheilt!!!“
Auch über die Wirkung bei vaginalen Pilzinfektionen
finden sich begeisterte Kommentare. Borax ist hier offenbar
effektiver als andere Mittel. Üblicherweise wird eine
große Gelatinekapsel mit Borax oder Borsäure gefüllt
und zur Schlafenszeit eingeführt. Das wird jede Nacht
bis zu zwei Wochen lang wiederholt. Alternativ kann das
Pulver auch mit kühlem, erstarrtem Kokosfett gemischt
zu einer Pille oder einem Zäpfchen verarbeitet werden.
Die positiven Berichte über die Behandlung von Vaginalpilzen
werden durch eine neue Studie13 untermauert.
Borsäure (eine Kapsel voll) half sogar gegen medikamentenresistente
Candida-Infektionen, ebenfalls gegen alle
getesteten krankheitserregenden
Bakterien. Wegen der starken Verdünnung
ist eine Spülung oder
Dusche wohl nicht wirksam genug
gegen Bakterien und resistente
Candida, sollte bei einer normalen
Candida-Infektion aber genügen.
Borax war wegen seiner Alkalität
effektiver als Borsäure.
Bei gesunden Menschen sind
Candida harmlose, ovale Hefezellen.
Unter ungünstigen Umständen
bilden sich daraus Ketten
aus länglichen Zellen (Pseudo-
Hyphen), und schließlich stark
invasive, lange, röhrenartige
oder fadenförmige Zellstrukturen
(Hyphen). Sie schädigen die
Darmwand und verursachen Ent-
zündungen und das sogenannte „Leaky-Gut-Syndrom“.
Hier wird die Darmwand für mikrobielle Produkte und
unvollständig verdaute Proteine durchlässig. Pseudo-
Hyphen und Hyphen finden sich im Blut von Patienten,
die an Krebs und Autoimmunerkrankungen leiden.
Candida können auch zähe Biofilmschichten bilden. Dieselbe
Studie zeigt, dass Borsäure bzw. Borax die Bildung
von Biofilm hemmen, ebenso den Wandel harmloser
Hefezellen zu invasiven Hyphen. In früheren Artikeln
habe ich beschrieben, dass solche vorwiegend durch
Antibiotika ausgelösten Prozesse eine grundlegende
Ursache der meisten modernen Erkrankungen sind. Das
macht Borsäure und Borax zu essenziellen Heilmitteln.
Aber auch aus vielen anderen Gründen können sie gar
nicht hoch genug gewürdigt werden.
Ein wissenschaftliches Gutachten aus dem Jahr 2011
ergab, dass
„[…] Borsäure eine sichere und ökonomische Alternative
für Frauen mit wiederkehrenden und
chronischen Vaginitis-Symptomen darstellt, wenn
konventionelle Behandlungsmethoden versagen.“14
Wenn sie so viel besser als herkömmliche Medikamente
wirkt, warum benutzt man Borsäure dann
nicht gleich als erstes Mittel der Wahl? Oder das noch
effektivere Borax?
Eine weitere Studie aus der Türkei15 attestiert Borsäure
einen Schutzeffekt bei Lebensmitteln, die mit
Schimmelpilzgiften, insbesondere fungalen Aflatoxinen
belastet sind. Aflatoxin B1 beispielsweise verursacht
schwere DNS-Schäden. Es ist der stärkste je getestete
Krebserreger und betrifft vor allem die Leber und die
Lunge. Außerdem wirkt es immuntoxisch und verursacht
Geburtsfehler und Todesfälle bei Nutztieren und Menschen.
Die Behandlung mit Borsäure führte zu besserer
Widerstandsfähigkeit der DNS gegen oxidative Schäden
durch Aflatoxin B1. Die starke fungizide Wirkung der
Borsäure ist natürlich der Grund, warum sie traditionell
als Lebensmittelkonservierungsstoff verwendet wurde.
Borax kann – ähnlich wie die ebenso unter Beschuss
stehende Lugol’sche Jod-Lösung – zur Entfernung von
Fluorid und im Körper angesammelten Schwermetallen
verwendet werden.16 Fluorid ist knochenschädigend,
verursacht Verkalkungen in der Zirbeldrüse und führt
zu Schilddrüsenunterfunktion. Borax reagiert mit
Fluorid-Ionen zu Bor-Fluoriden, die mit dem Urin ausgeschieden
werden.
In einer chinesischen Studie wurde Borax getestet,
um 31 Patienten zu behandeln, die unter Skelettfluorose
litten. In der dreimonatigen Versuchszeit wurde die
Dosis langsam von 300 auf 1.100 Milligramm pro Tag
erhöht; eine Woche im Monat wurde pausiert. Nach der
Behandlung zeigten sich Verbesserungen von 50 bis 80
Prozent.
Eine Forumsteilnehmerin hatte mehr als zehn Jahre
lang unter Fibromyalgie und Rosazea, chronischem
Erschöpfungssyndrom und Kiefergelenksschmerzen
(kraniomandibuläre Dysfunktion) gelitten. Als Ursache
hatte sie Fluorid in Verdacht. Sie löste 1/8 Teelöffel
Borax und 1/8 Teelöffel Meersalz in einem Liter chlorfreiem
Wasser und trank die Mischung fünf Tage pro
Woche. Innerhalb von zwei Wochen klärte sich ihre Gesichtshaut,
die Röte verblasste, ihre Körpertemperatur
normalisierte sich. Sie hatte wieder mehr Energie und
konnte ihr Übergewicht stetig reduzieren. Die einzige
Nebenwirkung war eine anfängliche Verschlechterung
ihrer Rosazea-Symptome.
Ein anderer Beitrag spricht für sich:
„Vor sieben Jahren Schilddrüsenkrebs gehabt,
das nächste Jahr Nebennierenschwäche, dann zu
früher Eintritt in die Wechseljahre, ein Jahr später
Gebärmuttervorfall und -entfernung. Im Jahr
danach Fibromyalgie und Neuropathie. Als kleines
Kind immer fluoriertes Wasser und Fluortabletten
bekommen. Im Herbst 2008 stand ich vor
der Vollinvalidität. Ich konnte kaum laufen, vor
Schmerzen nicht schlafen. Jeden Tag wegen der Rückenschmerzen
erbrochen. … Nachdem ich etwas
über Fluorid gelesen hatte, wurde mir klar, woher
meine Probleme kamen. Ich begann die Borax-
Entgiftung mit 1/8 TL in einem Liter Wasser, und
nach drei Tagen waren meine Symptome fast weg.“
###############################################################

Es sollte jetzt also auch für Dich verständlich sein.

Ich habe übrigens nie etwas dagegen gesagt, dass Viele mit der „üblichen“ geringen Dosis zurecht kommen und von Erfolgen berichten. Ich habe lediglich erwähnt, wozu die deutlich höheren Dosierungen empfohlen werden und Deine falschen Anschuldigungen gegen mich abgewehrt.

Vielleicht liest Du Dir das 12-seitige PDF mal durch. Ist in deutscher Sprache, sollte auch für Dich kein Problem darstellen. Da weißt Du dann auch, wann welche Borax-Dosierungen empfohlen werden, ohne hier auf Andere zu bauen, denn die wissen es ja auch nur, wenn sie - wie ich - das deutsche PDF und / oder das englische Original gelesen haben.

Gruß
Michael

08. Dezember 2014, 16:31 Uhr, permalink

Geißler

Hallo, erbitte detaillierte Dosierungen bei Boraxanwendung.Vielen Dank. Hanna

08. Dezember 2014, 16:32 Uhr, permalink

Geißler

Hab meine Adresse vergessen für Anwendungshinweise.Hier meine e-mailadresse: geissler-langendorf@email.de
Danke.Hanna

08. Dezember 2014, 16:38 Uhr, permalink

Geißler

Hallo lieber Michael, bitte schreibe mir an: geissler-langendorf@email.de
Will mit der Borax-Therapie beginnen und brauche dazu dein fundiertes Wissen. Ich danke dir. LG Hanna

09. Dezember 2014, 02:02 Uhr, permalink

Michael

Hallo Hanna,

die rechtliche Situation in D sieht nicht vor, dass ich oder wer auch immer Dir eine Dosierungsangabe geben oder empfehlen darf von einem Mittel, das in D wegen (angeblicher) Giftigkeit nicht einmal zugelassen ist.

Wenn Du ein - offiziell - als giftig angegebenes Mittel zur Eigentherapie verwenden möchtest und die (kleinen) Hürden der Beschaffungspolitik überwunden hast, kannst Du das natürlich tun, aber es geschieht dann in Eigenregie. Auch die von Dir gewählte Dosierung steht dann in Deiner Eigenverantwortung.

Wo Du Angaben zu Dosierungen, wie sie andere Leute bereits erfolgreich angewendet haben, finden kannst, habe ich jetzt schon mehrfach verlinkt, habe sogar Teile aus den englischen und deutschen Texten hier herein kopiert.

Also ein KLEIN WENIG eigenes Bemühen sollte doch schon vorhanden sein.

Sorry, aber es fällt hier (und nicht nur hier) auf, dass sich einfach niemand die Mühe machen möchte, einmal selber nachzulesen. Nicht einmal, wenn man den Leuten die Texte mit den von ihnen gewünschten Informationen vor deren eigene Nase zitiert, lesen sie diese.
Diese „ich-lasse-die-Anderen-für-mich-arbeiten-und-lege-mich-selber-auf-die-faule-Haut“-Mentalität gefällt mir nicht.

Gruß
Michael

09. Dezember 2014, 21:04 Uhr, permalink

S.Mayer

Habe jetzt versucht über die Drogerie Nierle zu bestellen, die wollen einen Nachweis, meine Apotheke hat es mir nicht ausgehändigt nachdem sie es Telefonisch tun wollten. Nun habe ich es versucht über die Frau Clark Seite versucht mal gucken... ich gebe wieder Info

12. Dezember 2014, 19:43 Uhr, permalink

Nina

Ich beziehe es problemlos hier: ebay.co.uk

www.ebay.de/itm/100g-POTASSIUM-BICARBONATE-Highest-Quality-Food-Grade-/301393895662?pt=UK_BOI_Medical_Lab_Equipment_Lab_Supplies_ET&hash=item462c79e0ee

Man bezahlt völlig problemlos mit Paypal, wo es dann in Euro umgerechnet wird, so daß man damit nichts zu tun hat.......wird alles von Paypal automatisch umgerechnet!
Wußte gar nicht, wie einfach es ist, in England zu bestellen! Es wird auch nicht vom Zoll kontrolliert, sondern kommt immer an! So bestelle ich auch Melatonin, das uns hier ja auch verboten wird!

15. Dezember 2014, 00:49 Uhr, permalink

kaulli

Zitat Michael
"Ich weiß nicht, weshalb Du mir hier schon wieder eine Verwechslung von Milligramm und Gramm unterstellen möchtest..."

Michael, das war nicht meine Absicht und kein Angriff auf deine Person, nur hab ich mich einfach an die Dosierung von Dr. Rex Newnham gehalten, in etwa 30 Milligramm Borax pro Tag und das hat mir geholfen, allerdings hat es drei Monate gedauert.

Im Prinzip muss jeder selber entscheiden, wieviel er nimmt, ich für meinen Teil bin immer vorsichtig, zumal viel nicht immer besser sein muss als wenig, es ist und bleibt trotzdem ein Spurenelement.

Ansonsten bin ich deiner Meinung, dass Menschen keine Eigenverantwortung mehr tragen, nichts lesen, nicht rechnen und nichts selber entscheiden wollen.
Die Menschen sind einfach auch gewohnt, Pillen mit künstlichen Farb- und Süßstoffen und noch mit einem schönen Aroma genau nach Anleitung einzunehmen und wenn sie nicht wirken, ist ein anderer schuld.

15. Dezember 2014, 22:22 Uhr, permalink

Ellibesch

Hallo,

ich interessiere mich auch für Bor.
Kann man selbstgemahlenen Bor-Erz 5mg proTag mit Honig einnehmen?
Hat jemand schon diesbezüglich eine Erfahrung?

Mit besten Grüßen

Ellibesch

21. Dezember 2014, 11:20 Uhr, permalink

Christine

Hallo, Ich würde gerne wissen ob Bor das gleiche ist wie Borax und falls ja wie viel mg man davon nimmt und wie lange darf man es einnehmen? Liebe Grüße Christine

11. Januar 2015, 14:17 Uhr, permalink

A. Saathoff

Bin am 8.1.015 mit Borax angefangen und bin gespannt ob es wirklich hilft. Ich nehme ein halben Teelöffel mit 1l Wasser verdünnt über den Tag ein.

14. Januar 2015, 12:12 Uhr, permalink

Die Non-Konformisten

Die Non-Konformisten

Hallo

Hier einige Bezugsquellen:

1. Kremer Pigmente GmbH & Co. KG
Hauptstrasse 41 – 47, D – 88317 Aichstetten
Tel. (+49) – 07565-91120 Fax. (+49) – 07565-1606
www.kremer-pigmente.de – E-Mail: kremer-pigmente@t-online.de

Suupergünstig im Preis, aber leider nur für berufsmäßige Verwender! Da würde es sich lohnen, sich zusammenzutun und einen (Gold-)Schmied oder sonst was Gewerbliches zu finden und darüber zu bestellen. Vernetzung ist alles in diesen korrupten Zeiten!

2. Es gibt noch Apotheken, die Borax verkaufen. Entweder dürfen die ihre Vorräte abverkaufen, oder sie wissen von nix, oder sie ignorieren’s einfach. Jedenfalls findet man, wenn man sucht. Am besten dort gleich eindecken. In der Schweiz darf Borax seit dem 14. Auf. d. J. auch nicht mehr verkauft werden, aber auch dort gibt es noch “Unwissende”. Zum Glück.

3. Im Internet auf Ebay, Amazon (da kaufen wir ja sonst nie ein) und sonstigen Gebrauchthändlern findet sich auch immer mal was.

4. In den Niederlanden bei W.T.C.-Products. 15 EUR/kg inkl. Lieferung bei mindest. 25 kg Bestellung. Ab 50 od. 100 kg wird’s sicher billiger. Oder mal hinfahren. Und auch hier wieder, damit sich’s lohnt: vernetzt euch.
5. Fachdrogerie St. Florian
Rupprechtstraße 33
DE-84034 Landshut
Tel.: +49 (0) 8761 721064
5k = 30 EUR inkl. Versand

Sie verkaufen auch über Ebay. Wir haben gerade mit denen telefoniert: sie dürfen Borax noch verkaufen, weil sie’s quasi als Putzmittel abgeben. Selbstverständlich darf man das NICHT verspeisen ;-)

Möchten aber trotzdem betonen: auch im Haushalt ersetzt es viele der ungesunden Chemikalien, die letztendlich alle der gleiche Mist sind.

Und noch was: Bor ist in Gemüse enthalten, wird also geGESSEN. Außerdem braucht Borax zur Aufschlüsselung Magensäure. Von daher ist es für uns naheliegend, dass die Lösung zum Essen eingenommen werden muss, oder gleich ein bisschen Pulver ins Essen (z. B. ins Salatdressing, ins Gemüse-/Reis- ...wasser oder so. Damit es sich halt auflösen kann). Gibt in so geringer Dosis keinen Geschmack. Hat da jemand Einwände dagegen.

Gruß
Die Non-Konformisten

14. Januar 2015, 19:18 Uhr, permalink

water

In Pfirsichen ist von den Obstsorten am meisten Bor enthalten!

15. Januar 2015, 18:27 Uhr, permalink

shai

Hallo zusammen,
ich hab problemlos eine dose in der Apotheke bekommen. Jetzt bin ich nur über das Gefahrenzeichen auf der Dose abgeschreckt. Ist Natriumtetraborat das gleiche wie Borax? Und was sagt die Pzn-Nr. aus? Bei mir steht eine andere (04914168) als wie weiter oben mal gepostet. Bin verunsichert, kann mir dazu jemand Auskunft geben?

Vielen dank schon mal.

17. Januar 2015, 21:33 Uhr, permalink

Dorothee Muc

Hallo Herr Weiss,

könnten Sie mir bitte Ihre Dosierungsempfehlung, mit der Sie selbst so erfolgreich Ihre Arthrose behandelt haben, per Email zukommen lassen:

tochtermuenchens@gmail.com

Wie geht es Ihnen jetzt? Ich würde mich freuen, wenn Sie mir Ihre wertvollen Erfahrungen mitteilen würden.
Herzlichen Dank und alles Gute für Sie!!

18. Januar 2015, 22:50 Uhr, permalink

DF

Ich habe borax hier gefunden: www.ebay.co.uk/itm/10kg-Borax-Sodium-Tetraborate-decahydrate-High-grade-/151442149926?pt=UK_BOI_Medical_Lab_Equipment_Lab_Supplies_ET&hash=item2342a7d226 geliefert wird auch nach Deutschland! eben bestellt!

18. Januar 2015, 23:44 Uhr, permalink

leichtturmwaerterin

Hallo
Finde das Thema sehr interessant. Ich würde Borax gerne nehmen um meine zirbeldrüse zu Reinigen! Kann ich dies auch mit den Globis tun oder ist Pulver besser?
Es wäre auch toll wenn mir jemand die Dosierung zukommen lassen könnte! Und wo kann ich Borax als Pulver beziehen?
Leuchtturmwaerterin01@web.de

20. Januar 2015, 13:52 Uhr, permalink

Berit Kröner

Sehr geehrter Herr Weiß,
meine Oma leidet an Gonarthrose und ich bin schon lange auf der Suche nach einer Möglichkeit ihre Beschwerden zu lindern, da ich eine Operation in ihrem Stadium nicht für sinnvoll halte.. Sie wiegt 60kg. Ich würde mich sehr sehr freuen, wenn Sie mir mit der Dosierung weiterhelfen könnten.
Herzlichen Dank und alles Gute für Sie!
Meine Emailadresse lautet: berit.kroener@uni-wh.de

20. Januar 2015, 21:58 Uhr, permalink

jürgen

hallo ich komme aus österreich kann mir jemand sagen/mailen wo ich borax herbekomme? bitte mail an steinerjuergen1972@gmx.at .mfg jürgen

25. Januar 2015, 13:10 Uhr, permalink

Günni

Hallo
Ist Natriumhydrogencarbonat NaHCO3 Natriumbicarbonat E500 Backsoda das gleiche wie hier beschriebene Boraxpulver ???
Wäre sehr nett wenn jemand antwortet.

25. Januar 2015, 13:41 Uhr, permalink

Günni

Hallo
Ist Natriumhydrogencarbonat NaHCO3 Natriumbicarbonat E500 Backsoda das gleiche wie hier beschriebene Boraxpulver ???
Wäre sehr nett wenn jemand antwortet st.guenni@web.de

26. Januar 2015, 09:37 Uhr, permalink

diana ma

Hallo Herr Weiss, ich hätte auch gerne die Adresse wo ich Borax beziehen kann. Gibt es in der Qualität Unterschiede? Worauf ist zu achten? In welcher Dosis sollte das Pulver verwendet werden?
Hat jemand Erfahrung bei einer langwierigen Schleimbeutelentzündung?
3497-907@online.de

29. Januar 2015, 13:06 Uhr, permalink

Sergio Magri

Hallo lieber Herr Wess,
können Sie auch mir bitte die Dosierunganleitung und Bezugquelle aus der Schweiz von Boax zukommen lassen?

sm.ag@vtxmail.ch

Vielen Dank

31. Januar 2015, 08:13 Uhr, permalink

Kerstin Kreitel

Hallo Herr Weiss,
auch ich bin an der Dosierungsanleitung und der Bezugsquelle interessiert
Vielen Dank

01. Februar 2015, 12:21 Uhr, permalink

Günni

Hallo Herr Weiss, ich hätte auch gerne die Adresse wo ich Borax beziehen kann. Gibt es in der Qualität Unterschiede? Worauf ist zu achten? In welcher Dosis sollte das Pulver verwendet werden?
Adresse: st.guenniweb.de
Schöne Grüße & vielen Dank im Voraus

01. Februar 2015, 12:41 Uhr, permalink

Günni

Hallo Herr Weiss, ich hätte auch gerne die Adresse wo ich Borax beziehen kann. Gibt es in der Qualität Unterschiede? Worauf ist zu achten? In welcher Dosis sollte das Pulver verwendet werden?
Adresse: st.guenni&web.de
Schöne Grüße & vielen Dank im Voraus

03. Februar 2015, 18:50 Uhr, permalink

ursula

Hallo Herr Weiss oder auch andere, ich habe hier diverse Fragen gelesen, doch sehe ich die Antworten nicht. Ich würde auch gerne wissen, ob NaHCO3 das gleiche ist (Kaiser-Natron von Holste, bei REWE gekauft) oder ob etwas anderes besser ist (Bezugsquelle).

weiss jemand auch Dosierung beim Pferd? Dass Borax bei Arthrose hilft habe ich aus einem Buch einer australischen Tierärztin.

Herzlichen Dank für Antwort.

07. Februar 2015, 11:33 Uhr, permalink

Thorsten Schienke

Sehr geehrter Herr Weiß,

auch ich würde mich für eine genaue Dosierungsanleitung interessieren. Möchte es bei mir und bei meinem Hund anwenden.

tschienke@gmx.de

Vielen lieben Dank

T. Schienke

09. Februar 2015, 12:08 Uhr, permalink

Die Non-Konformisten

Hallo

Hier eine gute Bezugsquelle:

Fachdrogerie St. Florian
Rupprechtstraße 33
DE-84034 Landshut
Tel.: +49 (0) 8761 721 80 70
5k = 30 EUR inkl. Versand

Das ist ein guter Preis! Sie dürfen Borax noch verkaufen, weil sie’s quasi als Putzmittel abgeben. Selbstverständlich darf man das NICHT verspeisen ;-) Möchten aber trotzdem betonen: auch im Haushalt ersetzt es viele der ungesunden Chemikalien, die letztendlich alle der gleiche Mist sind.

Wer 25kg-weis kaufen kann, findet auch noch billigere Angebote im Internet, man muss aber eine Firma finden, die dem Lieferanten glaubhaft machen kann, dass er das Zeug nicht isst sondern für irgendwelche Schmelzprozesse (wie z. B. in Goldschmieden, Töpfereien etc.) braucht. Da würde es sich lohnen, sich zusammenzutun und einen (Gold-)Schmied oder sonst was Gewerbliches zu finden und darüber zu bestellen. Vernetzung ist alles in diesen korrupten Zeiten!

Günstig ist für größer Mengen z. B. W.T.C.-Products in den Niederlanden. 15 EUR/kg inkl. Lieferung bei mindest. 25 kg Bestellung. Ab 50 od. 100 kg wird’s sicher billiger. Oder mal hinfahren. Und auch hier wieder, damit sich’s lohnt: vernetzt euch.

Es gibt noch Apotheken, die Borax verkaufen. Entweder dürfen die ihre Vorräte abverkaufen, oder sie wissen von nix, oder sie ignorieren’s einfach. Jedenfalls findet man, wenn man sucht. Am besten dort gleich eindecken. In der Schweiz darf Borax seit dem 14. Aug. 2014 auch nicht mehr verkauft werden, aber auch dort gibt es noch “Unwissende”. Zum Glück.

Und noch was: Bor ist in Gemüse enthalten, wird also geGESSEN. Außerdem braucht Borax zur Aufschlüsselung Magensäure. Von daher ist es für uns naheliegend, dass die Lösung zum Essen eingenommen werden muss, oder gleich ein bisschen Pulver ins Essen (z. B. ins Salatdressing, ins Gemüse-/Reis- ...wasser oder so. Damit es sich halt auflösen kann). Gibt in so geringer Dosis keinen Geschmack. Hat da jemand Einwände dagegen?

Gruß
Die Non-Konformisten

15. Februar 2015, 22:31 Uhr, permalink

Silvia Raab

Hallo zusahmen, hat jemand erfahrung, mit Borax und Borreliose, es sol auch das heilen.

16. Februar 2015, 17:16 Uhr, permalink

schoon karl heinz

Sehr geehrter Herr Weiß
könten Sie mir auch die genaue Dosierungsanleitung schicken.
mit freundlichem Gruß aus Ostfriesland
Karl Heinz Schoon

karl-heinz.schoon@ewetel.net

16. Februar 2015, 23:05 Uhr, permalink

water

Hallo Silvia,
woher stammt die Info, dass Borelliose auch durch Borax gehelit werden kann? Mich würde das sehr interessieren aus aktuellem Grund!

18. Februar 2015, 21:50 Uhr, permalink

Silvia Raab

Hallo Walter, Aus Internet, Borax ist desinfizierend, gegen Pilze Viren, aber auch schwach antibakteriell. Ein versuch ist es wert. Schlimmer kanns nicht werden.

19. Februar 2015, 08:19 Uhr, permalink

water

Hallo Silvia,
" Borax ist desinfizierend, gegen Pilze Viren, aber auch schwach antibakteriell. Ein versuch ist es wert. Schlimmer kanns nicht werden"

Das reicht meiner Meinung nicht die hartnäckigen Borellien für immer loszuwerden.

20. Februar 2015, 17:34 Uhr, permalink

Ichkannlesen

Unmöglich, die sich ständig wiederholenden Anfragen hier!
Bleibt nur zu hoffen, dass die Einnahme von Borax zusätzlich auch
das eigenständige Denken und Handeln fördert.

21. Februar 2015, 09:56 Uhr, permalink

Ginsterblume

noch unmöglicher finde ich die ständigen Kredit- u. Darlehensveröffentlichungen.
Das sind keine Kommentare, sondern Werbung!!

10. März 2015, 14:50 Uhr, permalink

Caroline

Nehme seid 4 Wochen 1 Messerspitze Borax in einem 1/2 Liter lauwarmen Wasser aufgelöst über den Tag verteilt. Die Mengenangabe gab mir ein Naturheiler aus dem Kanton Appenzell in der Schweiz. Dort darf Borax auch in Apotheken verkauft werden.
Das Beste ist, mein Schmerz im Fussgelenk, auf Grund einer diagnostizierten Arthrose ist weg. Man hat schon vom Versteifen des Gekenkes gesprochen.

10. März 2015, 20:45 Uhr, permalink

Bertram

Sehr geehrter Herr Weiß,

würden Sie mit bitte die Borax Dosierung mailen
und sind Globuli auch wirksam und wenn, in welcher Potenz?
Vielen Dank!

13. März 2015, 19:11 Uhr, permalink

Magdalena Schindler

Magdalena
Ich würde gerne Borax probieren mein tägliche Knie schmerzen zu lindern. Wer kann mir angabe machen zum kauf und dosierung
Vielen Dank!

14. März 2015, 19:37 Uhr, permalink

Marlies Dietz

Ich möchte Borax bestellen, bitte teilen Sie mir mit was es kostet und wie bzw wo kann ich es bestellen?

GLG Marlies Dietz

14. März 2015, 23:02 Uhr, permalink

Draga

Hallo Herr Weiss,

meine Schwägerin hat Gelenkarthrose und sie möchte gerne das Borax probieren, aber die Dosierungsanleitung ist etwas verwirrend. Können Sie uns bitte Ihre empfohlene Dosierungsanleitung mitteilen? Sie würde gerne sofort mit der Einnahme des Mittels anfangen.
Meine Mail-Adresse: drbulat@gmx.de
Vielen herzlichen Dank und viele Grüße,
Draga Frerichs

15. März 2015, 08:50 Uhr, permalink

Ingelie

Hallo ,
bitte um Eure Hilfe! Habe ein künstliches Hüftgelenk. Die Gelenkbeschwerden beginnen jetzt im Knie und in der anderen Hüfte.
Hat jemand Erfahrung? Wie soll ich Borax anwenden?
Danke für Eure Hilfe!

15. März 2015, 09:01 Uhr, permalink

Petra

Ein Hallo an Alle,

Meine Frage an euch, kann man Borax auch einnehmen wenn man keine Beschwerden hat? Also vorbeugend? Und wenn ja könnte mir hier jemand die Dosierung posten?
Vielen Dank,
Petra

21. März 2015, 23:18 Uhr, permalink

Thomas

Ich nehme Borax, um mich bei der Aktivierung der Zirbeldrüse zu unterstützen.

Dosierung bei mir: eine Messerspitze auf 0,2 l Wasser, danach 0,2 l Wasser nach trinken. Das ganze mach ich ein bis zwei mal pro Tag.
Nach 5 Tagen mach ich 2 Tage Pause.

24. März 2015, 14:52 Uhr, permalink

Katia

Grüezi

Ich bin gleicher massen erstaunt wie auch sehr positiv überrascht von Ihrem Artikel über Bor, und finde es wirklich schlimm, dass die Schulmedizin und Pharmaindustrie nicht auf solche Mittel zurückgreift.
Wie ich erfahren habe, ist Bor eher ein günstiges Produkt, und die Pharmaindustrie verkauft lieber ihre teuren Produkte. Schade! Auch die Krankenkassen würden enorm davon profitieren, zumal mit nur einem Produkt so einige Krankheiten "geheilt" werden könnten.

Mein Mann leidet unter einer Kniearthrose, die ihm grosse Schmerzen bereitet. Können Sie mir bitte mitteilen, wo ich Bor bestellen kann und wie ich das Mittel Dosieren sollte?
Herzlichen Dank.
Katia

30. März 2015, 18:35 Uhr, permalink

Sternenstaub Leuchtend

Hallo ihr Lieben,
ich finde keinen Zeichen wo Teilen draufsteht....schade...würde es gerne posten, oder ist dies unerwünsch?????
GLG...Sabine

30. März 2015, 20:10 Uhr, permalink

Eppeneder

Hallo
möchte gern eine Boraxlösung ansetzen. Könnten sie mir vielleicht mitteilen wie viel Gramm Borax verwendet wir?!
Ein kleines Rezept.

Vielen lieben Dank im voraus.
LG Eppeneder

04. April 2015, 15:53 Uhr, permalink

Wilma

Eine Frage habe ich -
ich habe Borax = Natriumtetraborat gekauft -
ist das das richtige Produkt.?

Wer kann mir da helfen.
LG Wilma

05. April 2015, 09:40 Uhr, permalink

Gerhardq

Natriumtetraborat ist das richtige Produkt.
Ich mixe 33g Magnesiumchlorid und 7g Borax in 1l Wasser. Davon trinke ich täglich ein Schnapsglas.

Meiner Ansicht nach ist Arthrose (wie auch viele andere Krankheiten) eine Mangelerscheinung des Körpers. Dem Körper fehlen Nährstoffe, damit er sich optimal regenerieren kann. Auch Knochen, Gelenke, Sehnen etc. werden im Körper ständig erneuert. Aus dieser Sicht ist die Annahme, daß es sich um Verschleißerscheinungen der Gelenke handelt, einfach Blödsinn. Jedem Arzt, der so einen Schwachsinn behauptet, sollte man die Zulassung entziehen.
Die Gelenke können durch äußere Einflüsse (Sturz, Unfall) beschädigt werden. Oder der Körper entscheidet, daß er die Nährstoffe, die er normalerweise zu Erhaltung benötigt, für wichtigere Dinge verwenden soll - nämlich das Leben zu erhalten. Das ist übrigens auch einer der Gründe, warum die Gabe von hohen Dosen Vitamin D3 sowie eine gute Versorgung mit wichtigen Nährstoffen (Magnesium, Bor, Kalzium), Arthrose heilen kann.
Vitamin D3 schaltet den Körper vom Mangel in den Überfluß. Dieses Sonnenvitamin entsteht durch die UV-B-Strahlung der Sonne auf der Haut. Es zeigt an, daß die Mangelzeit des Winters vorbei ist und die Überflußzeit des Sommers beginnt. Damit können zurückgehaltene Reperaturen im Körper begonnen werden.

Zu den Krankenkassen:
Krankenkassen haben überhaupt kein Interesse an Sparmaßnahmen. Je mehr teurer etwas in der Krankheitsindustrie ist, desto besser ist das für die Krankenkassen, denn es ist systemerhaltend. Gleiches gilt für Krankenhäuser, Ärzte, Apotheken, Chemie- und Pharmaindustrie, Medizintechnik. In Deutschland werden meines Wissens pro Jahr 400.000 künstliche Gelenke eingesetzt. Rechne pro Gelenk mit ca. 20.000,-EUR Kosten für die Gesellschaft, dann bekommst Du eine Vorstellung, um welche Geschäfte es hier geht! Alle verdienen daran und werden "alle" Mittel ergreifen, um zu verhindern, daß dieser Markt beeinträchtigt wird.

05. April 2015, 23:33 Uhr, permalink

Wilma

Danke Gerhardq für die schnelle Antwort.
Netten Gruß
Wilma

14. April 2015, 17:35 Uhr, permalink

Boraxer

Ich wollte bei ebay einen 25 kg Sack Borax verkaufen (was vor ca. 1,5 Jahren noch problemlos möglich war. nach 3 Tagen wurde es von ebay gelöscht und mir mitgeteilt das dies nicht erlaubt sei.
also wer Interesse daran hat... ist neu, ungeöffnet also noch Originalverpackt

20. April 2015, 07:05 Uhr, permalink

Manfred

Hallo an alle hier!
Hat einer zufällig Adressen von wo er Borax bezieht???
Wie teuer ist das Mittel??
Und wie die Dossierung aussieht!
Ich wäre sehr dankbar!
Email: manfred.hierzerbauer@aon.at

20. April 2015, 14:16 Uhr, permalink

Richard Glaab

Könnten Sie fairerweise auch noch etwas über die nicht unerheblichen Nebenwirkungen schreiben. Danke!

20. April 2015, 14:51 Uhr, permalink

Bo-Rax

Hier wurde schon eine Million mal gefragt wo man das Zeug konkret bestellen kann und wie man es genau dosiert. Warum schreiben Sie es nicht hier hin, damit es jeder klar und deutlich erkennen kann???

MfG

20. April 2015, 18:42 Uhr, permalink

Richard Glaab

Mal als wertvolle Sekundärliteratur
Bitte vor der Einnahme lesen : da stehen auch präzise Dosierungen drin
toxcenter.org/stoff-infos/b/borsaeure.pdf

04. Mai 2015, 19:29 Uhr, permalink

gudrun tapper

möchte borax für den candida pilz anwenden.kann mir jemand eine dosierung dafür schicken.danke vielmals

06. Mai 2015, 13:08 Uhr, permalink

Georg Vogt

Hallo,

könnte ich bitte die Dosierung per Mail bekommen?

ramei@online.de

Vielen Dank

07. Mai 2015, 16:37 Uhr, permalink

Christine

Bitte kann ich auch die Dosierung per Mail bekommen.
Bedanke mich schon im Voraus ganz herzlich

12. Mai 2015, 15:24 Uhr, permalink

Ernst

Merkt ihr nicht, dass ihr hier für dumm verkauft werdet? Es wird über alternative Medizin berichtet und fiese Verschwörungen und direkt neben den Artikeln wird für Bücher über diese Themen geworben?! Sieht für mich so aus als wenn da jemand Geld verdient in dem er Menschen, die nicht in der Materie drin sind und den Inhalt des Artikels nicht beurteilen können, einen Bären aufbindet und sie dann zur Kasse bittet. Und falls ihr doch in der Materie drin seid, weil ihr schon zig andere Artikel ähnlicher Internetseiten oder Bücher gelesen habt, dann bedenkt, dass das sehr einseitige Quellen sind. An die, die es interessiert

Borax ist reproduktionstoxisch, das heißt wenn ihr noch Kinder kriegen wollt oder stillende Mütter oder schwanger seid, lasst die finger davon!!!

Jetzt könnt ihr mich verteufeln oder sagn ich sei geblendet oder von der Intustrie gekauft etc., aber eigentlich bin ich nur ein Chemiestudent, der es traurig findet wie die Gesundheit von Menschen aufs Spiel gesetzt wird um Geld zu machen und das anscheinend nicht nur von der bösen Pharmaindustrie!

14. Mai 2015, 00:47 Uhr, permalink

Werner

Hallo Boraxfreunde,

nachdem hier mehrfach auf gesundheitliche Risiken bei der Borax-
Einnahme hingewiesen wurde, wäre es doch für alle interessant,
wenn sich Anwender einmal zu den längerfristigen Erfahrungen äußern
könnten.Immerhin sind x-fach Anfragen zu Dosierung und Bezugsquellen gekommen. Oder sind alle bisherigen Interessenten
der gleichen Meinung wie der Kommentar vom 12.5.???
Ich habe die hier wiederholt genannte Standardmischung für rund
ein halbes Jahr genommen und keine Schmerzen mehr im rechten
Fußgelenk! (Rentner, 69J.)

16. Mai 2015, 15:56 Uhr, permalink

Maria Bendl

Hallo zusammen,

von Herrn Weiss habe ich bis heute leider keine weiteren Infos bekommen.
Schade.

Vor drei Monaten habe ich dann den Tipp eines Freundes befolgt und ein reines Naturprodukt ausprobiert.
Seitdem warte ich nicht mehr auf Herrn Weiss !!!

Mein E-Mail maria.bendl@web.de

19. Mai 2015, 20:37 Uhr, permalink

Birgit Hau

Hallo,
ich leide an einer Gelenkathritis. Heute habe ich mit der Einnahme begonnen. Ich hoffe, dass ich die richtige Dosierung habe. Ich wiege 58 kg und nehme 1/8 Tl. Borax. Vielleicht erhöhe ich noch die Dosis, kommt auf den Erfolg an.

22. Mai 2015, 08:21 Uhr, permalink

edmundotto

@Birgit Hau, wenn ich eine Empfehlung aussprechen darf, bei der Diagnose Gelenkarthritis sind entzündungshemmende Präperate auch (eher) angesagt. Ich habe mit Weihrauch mehrfach positive Erfahrungen gemacht. Eine evtl. Ernährungsumstellung ist ebenso anzuraten (keine Transfette oder gehärteten Fette!!, Omega-3- fettsäuren vorziehen. Omega-6-fettsäuren einschränken, "rotes" Fleisch kurzhalten).

26. Mai 2015, 12:44 Uhr, permalink

Marc Rheiner

Hallo Zusammen,
Ich beginne diese Woche mit meiner Borax-Behandlung. Meine Beschwerden sind, Neurodermitis, Asthma, Heuschnupfen, allg. Allergien.
Die Empfehlung, Borax einzumehmen bekam ich von meiner Ärztin. Sie hat mir empfohlen eine Messerspitze Borax im Tag einzunehmen. Ich werde euch über Veränderungen meines Gesundheitszustandes auf dem laufenden halten.

26. Mai 2015, 18:40 Uhr, permalink

Birgit

Hallo zusammen,
ich nehme seit 1 Woche 1/8 TL Borax. Meine Gelenkschmerzen haben sich ein wenig gebessert, die Schwellungen am Finger und am Fuß sind noch vorhanden. Da ich auch Schuppenflechte habe, reibe ich mit etwas Öl und Borax die Stellen ein, Volltreffer, der Ausschlag ist fast an einigen Stellen weg. Nebenwirkungen: leichte Magenschmerzen

27. Mai 2015, 11:15 Uhr, permalink

silja

ich habe mir ALLE Beiträge hier durchgelesen, dann die einzelnen Dosierungsempfehlungen und Gebrauchshinweise in ein Worddokument kopiert. Ich verstehe die immer wiederkehrenden Fragen woher, wie viel und wie oft nicht, jeder kann doch lesen.. oder seid ihr dazu zu faul?es steht hier wirklich alles drin und dann gibrt es ja auch noch mehr im Netz über Boeax. Grüsse aus der Schweiz

27. Mai 2015, 15:29 Uhr, permalink

Chris

Was ist bitte der Unterschied zw.
Di-Sodium Tetraborat Decahydrat und
Di-Natrium Tetraborat Decahydrat ? (Sodium Natrium )
DANKE

31. Mai 2015, 12:18 Uhr, permalink

DerChemiker

" Chris

Was ist bitte der Unterschied zw.
Di-Sodium Tetraborat Decahydrat und
Di-Natrium Tetraborat Decahydrat ? (Sodium Natrium )
DANKE"

Hallo Chris,
das ist beides die gleiche Substanz, nur bedeutet "Sodium" in der englischen Sprache "Natrium".
Hoffe, ich konnte helfen.
Gruß
DerChemiker

P.S. Übrigens liegt mir ein Auszug aus einem homöopatischen Lehrbuch vor, indem Borax in niedrigen Potenzen (= relativ hohen Konzentrtationen) unter anderem in der Frauenheilkunde bei (Vaginal-) Pilzbefall empfohlen wird.

05. Juni 2015, 16:28 Uhr, permalink

KaPe

Hallo Chemiestudent vom 12.05.:

wenn Borax reproduktionstoxisch ist, warum wissen dann die Homoeophaten davon noch nichts? Siehe hier:

www.apotheke-homoeopathie.de/mittel/borax

10. Juni 2015, 09:17 Uhr, permalink

Günter B aus E

Hallo zusammen,

letztes Jahr habe ich mir 1 kg aus England bestellt und nehme es nun seit ca. 10 Monaten. Von Montag bis Freitag 1/8 bis 1/4 TL auf einen Liter Wasser über den Tag verteilt. Außerdem mache ich noch mehrmals die Woche Fußbäder mit Zugabe von Magnesiumchlorid. Seitdem sind länger vorhandene Beschwerden an Schulter, Ellenbogen und Handgelenk verschwunden. Nächtliche Wadenkrämpfe gehören auch der Vergangenheit an.
Jetzt habe ich mir Borax bei der Fachdrogerie St. Florian in Freising besorgt (5 kg für ca. 30 EUR inkl. Versand), dazu benötigt man einen Gewerbeschein (egal für was).

16. Juni 2015, 15:16 Uhr, permalink

Birgit

Hallo zusammen,

ich nehme jetzt seit 4 Wochen Borax. Begonnen habe ich mit 0,3 g und erhöhe es wöchentlich. Mittlerweile nehme ich 1/8 TL . Meine Schuppenflechte ist etwas besser geworden, meine Athritis, Fingerschwellungen und Fußzehschwellungen sind nach wie vor noch vorhanden. Ich habe meine Ernährung total umgestellt und bin guter Hoffnung, dass sich bald etwas verändert. Vielleicht müsste ich noch die Dosis von Borax erhöhen, bin aber etwas ängstlich, dass es zu viel sein könnte. Danke dir Edmund für den Tipp Weihrauch zu nehmen. Die Salbe ist sehr gut und die Kapseln haben noch keine Wirkung gezeigt.

Vielleicht kann sich jemand melden, der auch Schuppenflechte mit Gelenkbeteiligung hat.

18. Juni 2015, 00:49 Uhr, permalink

Margarete

Seid zwei Wochen Borax/Info und dann den Versuch es zu bekommen,
meine Erfahrung.
Meine Apotheke hat es Bestellt mir Bescheid gegeben.
Leider konnte ich es an dem Tag nicht abholen. Bekam am folgenden Tag
einen Anruf, dass sie mir das Mittel nicht geben werden. Die Dame
war keine Fachkraft und es steht auf der schwarzen Liste und es ist ganz
gefährlich und überhaupt sie dürfen es nicht. Warum? Ist ja wohl egal.
Na dann. Zweite Apotheke. Kann ich Borax bei Ihnen bekommen.
Da muss ich fragen. Nein, es ist verboten. Warum? Hat es doch immer
gegeben. Das sagt Ihnen der Herr Apotheker. Verboten weil man früher
den Säuglingen Borsalbe auf den Po schmierte und das hatte ganz
schlimme Folgen. Welche? na schlimmem eben und außerdem
ist es sehr gefährlich für Schwangere. wie jetzt, haben die sich die
Salbe auf den Bauch geschmiert ? Ist ja egal, es steht auf der schwarzen Liste und hier bekommen sie es nicht.
Im nächsten Ort gibt es eine Große Apotheke. Fängt mit A an.
Dort angerufen. Kann ich Borax gegen Ameisen bei bestellen?
Moment. Ja, wie viel denn? ein Kilo ? Ja, Morgen abzuholen.
Ich gleich hin und habe es jetzt.
So, eine sehr ausführliche Beschreibung und Anleitung zur Dosierung.
Bitte auf die Seite
Gesundheits Doku
und dann

Borax.

Wer Rechtsschreibfehler findet, darf sie behalten Es ist schon spät.
Allen eine gute Gesundheit und keine Schmerzen.

22. Juni 2015, 08:13 Uhr, permalink

Hedy Schweighofer

Bitte um Mitteilung zur Anwendung und Bezug von Borax, danke.

Hedy Schweighofer

22. Juni 2015, 08:17 Uhr, permalink

Hedy Schweighofer

Bitte um Mitteilung um Anwendung und Bezug von Borax, danke.

office@schweighofer.ws

27. Juni 2015, 16:20 Uhr, permalink

Andreas

Hallo
Ich hätte gerne eine Bezugsquelle und eine Dosierung Herr Weiß
LG
Andreas

27. Juni 2015, 16:21 Uhr, permalink

Andreas

Hallo
Ich hätte gerne eine Bezugsquelle und eine Dosierung Herr Weiß
LG
Andreas
Andreas@apelhome.de

04. Juli 2015, 23:33 Uhr, permalink

Ria

George Carson
Frau Mary Judy
carriegood

ihr drei - (oder eine Person?): verpisst euch!!!

11. Juli 2015, 12:32 Uhr, permalink

Bonnie

Lieber Herr Weiss,

bitte senden Sie mir die Dosierung von Borax an roman.hirscher@gmx.de

Herzlichen Dank!

16. Juli 2015, 16:57 Uhr, permalink

kamil

Lieber Herr Weiss,

bitte senden Sie mir die Dosierung von Borax an k-mail@hotmail.de

Vielen Dank

18. Juli 2015, 12:27 Uhr, permalink

Ralf Krumbholz

Hallo Herr Weiss,
ich nehme Borax schon seit einiger Zeit und bin einfach begeistert, die jahrelangen Schulterschmerzen, weshalb man mich schon operieren wollte sind in kurzer Zeit wie weggeblasen.
Mein Hund hat ebenfalls Gelenkprobleme, und ich möchte gern wissen welche Dosierung ich ihn geben kann, es ist ein 2 jähriger Pyrenäenberghund.

Ich danke Ihnen für Ihre Antwort, meine E-Mailadresse rk-62@gmx.de

Viele Grüße

Ralf Krumbholz

24. Juli 2015, 16:51 Uhr, permalink

Klaus Becker

Bormangel an Kohlgemüse und Sellerie sowie Zitrusfrüchten:

In den Agrar- und Gartenbauwissenschaften ist Grundlagenkenntnis: Bormangeld führt u. a. bei Sellerie und Kohl und anderen Gemüsepflanzen zu Knollen- und Blattfäule (s. Bormangel WIKIPEDIA u. a.).
Bor ist ein essentielles Pflanzen-Spurenelement!

Deshalb wird auf "Bormangelböden" Bor als Spurenelement flüssig gedüngt mit 0,2% Borax-Lösung (20ml/10l) in Form einer Blattdüngung.

Allerdings soll dann kein Getreide als direkte Nachkultur angebaut werden, da Bor bei Getreide (Gräsern) zu Wuchsschäden führt

Sprizung erfolgt auch bei anderen Bormangellkulturen z. B. Zitruskulturen.

05. August 2015, 16:22 Uhr, permalink

Haas

Sehr geehrter Herr Weiss,

ich bin gerade auf www.nexus-magazin.de auf den Borax-Artikel gestoßen und würde mich sehr freuen, wenn Sie mir die Rezeptur und ggf. eine Bezugsquelle in Deutschland zusenden könnten.

1.) Meine Mutter leidet seit vielen Jahren schon unter Arthrose im Fuß/Zeh und Gelenkschmerzen. Sie ist 64 Jahre jung.

2.) Vor 4 Wochen entdeckte meine Mutter einen Knoten in ihrer Brust.
Nachdem er erfolgreich entfernt wurde erhielten wir den endgültigen pathologischen Befund
(es wurden 2 Nachbefunde gemacht, denn zunächst war das Ergebnis ein Adeno-Karzinom).
Inzwischen steht fest: Es ist ein seltenes neuroendokrines Karzinom.
Wir hatten leider keine Zeit, über alternative Therapien nachzudenken. Im Galopp wurde entschieden,
dass eine Chemotherapie gemacht werden muss, die sie nun schon begonnen hat. Inzwischen habe ich gehört, dass Borax auch als alternative Krebstherapie erfolgreich eingesetzt werden kann.

Nun bin ich kein Arzt – ich weiß nicht, ob Sie dahingehend auch Erfahrungen haben??
Natürlich wäre es kontraproduktiv, wenn Borax die Chemotherapie negativ beeinflussen würde bzw. umgekehrt... Sie bekommt die Wirkstoffe Cisplatin und Etoposid.

Nach der Entfernung des Karzinoms wurde der ganze Körper auf weitere Tumore oder Metastasen untersucht. Gott sei Dank (!) ohne Befund.

Aber: Es wurde beim Knochen-Szintigramm eine sehr schwere Osteoporose diagnostiziert.
Da soll Borax ja auch sehr gut gegen sein!?

Ich danke Ihnen vorab ganz herzlich. Ich bin sehr besorgt um meine Mutter und ich versuche momentan, zu helfen wo ich es kann.

Herzliche Grüße!
I. Haas

ines278@gmx.de

31. August 2015, 11:41 Uhr, permalink

Jan

Sehr geehrter Herr Weiß,

Ich habe Arthose im Fuß. Könnten Sie bitte Dosierungsanleitung und Bezugsquellen an die folgende Emailadresse schicken:
buntebergblume@gmail.com

Herzlichen Dank,
Jan

31. August 2015, 11:41 Uhr, permalink

Jan

Hallo Herr Weiß,
können Sie mir Bezugsquellen und Dosierung von Borax schicken?
Vielen Dank

Jan

31. August 2015, 11:41 Uhr, permalink

Hansi

Hallo,

können Sie mir auch die Schweizer Bezugsquelle nennen.

Welche Dosis bei Athose und Krebs?

Gruß
Dogan

31. August 2015, 11:42 Uhr, permalink

Roland

Habe Borax bei Ebay gefunden, aus Riga - Lettland.
Sonntag bestellt, Mittwoch erhalten.
Einfach untere Zeile bei Suchanfrage Ebay eingeben.
viel Glück
BORAX 200 grams Sodium Tetraborate powder Decahydrate Lab Grade

31. August 2015, 11:42 Uhr, permalink

Markus

Bor-Tabletten mit 3mg bekommt man Verhältnismäßig günstig unter der Bestellnummer 01661 bei Lifeextension Europe, die Lieferung kommt dann aus den Niederlanden.

31. August 2015, 11:42 Uhr, permalink

Lotta

Wir haben uns 25 kg gekauft, weil das günstiger ist. Wenn jemand was abhaben will: ich lebe im Raum Freiburg, da könnte was abgeholt werden. Ansonsten kann ich es auch zuschicken. Habe jetzt bloß keine Idee, wie das mit der Kontaktaufnahme gehen soll. Am besten, ihr gebt eine Email-Adresse im Kommentar an.

Gruß

Die Non-Konformisten

31. August 2015, 11:43 Uhr, permalink

wilemina

Borax löst sich nicht in dem, wasser auf.
Was zol ich machen

31. August 2015, 11:43 Uhr, permalink

Melanie

Lieber Herr Weiss,

ich wäre sehr glücklich wenn Sie mir die Bezugsquelle von Borax mitteilen würden!

mail2melb@gmail.com

Eine Dosierungsanleitung zur Einnahme dazu wäre ein Traum, muss aber nicht!

Sie helfen so vielen Menschen!

Herzlichsten Dank und herzliche Grüße aus Hamburg!

Melanie B.

31. August 2015, 11:43 Uhr, permalink

Ulli

Ich hab Borax hier bestellt: www.selfhealth.de/borax.html.
War nach 3 Tagen da. Keine Probleme mit Zoll oder dergl.
Gruß
Ulli

31. August 2015, 11:43 Uhr, permalink

susi

Wie kann ich borax einnehmen?
Susi.baumann@ gmx.ch
Danke

31. August 2015, 11:44 Uhr, permalink

Ulrike

Hallo Herr Weiss,

bitte schicken Sie mir die Dosierung für Borax.
Herzlichen Dank und mit freundlichen Grüßen

15. September 2015, 20:02 Uhr, permalink

Jeanette David

Sehr geehrte Damen und Herren,
Wo kann ich Borax kaufen . Bitte geben Sie mir bescheid ich habe meine Gebärmutter und meinen Gebärmutterhals schon verloren und leide an Arthrose und Osteoporose genauso mein Mann und muss seit meinen 3. Lebensjahr eine Brille tragen und ich möchte desweiteren auch meine Zirbeldrüse entkalken.Es wäre mir eine Freude von Ihnen zu hören.
Mit freundlichen Gruß
Frau Jeanette David

15. September 2015, 20:03 Uhr, permalink

Hedwig Mebus

Bitte teilen Sie mir mit, wo ich Borax beziehen

15. September 2015, 20:03 Uhr, permalink

Anita

Hat Jemand Erfahrung mit der Einnahme von Borax bei CFS u. Fibromyalgie? Evtl. auch im Vergleich zu MSM bzw. MMS?
las hier dass im Borax teils Fluor enthalten ist. Woher bekomme ich Borax ohne Fluor bzw. wie kann ich es sicher stellen, dass es ohne ist.
Freue mich auch über Infos zur Einnahme
athinaco@yahoo.de
Vielen Dank!!

15. September 2015, 20:03 Uhr, permalink

Willi Zißlsberger

Sehr geehrte Damen und Herren,
können sie mir bitte die Adresse in der Schweiz zukommen lassen, wo Borax erhältlich ist? Für Ihre Bemühungen im Voraus besten Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Willi Zißlsberger

15. September 2015, 20:04 Uhr, permalink

Christian Hofmann

Hallo Herr Weiss
Bitte schicken sie mir die Dosierung für Borax .Danke

15. September 2015, 20:04 Uhr, permalink

Nina Delor

Lieber Herr Weiss, wie dosieren Sie Borax bei Arthrose und wie lange? Wo kann ich Borax kaufen? Vielen Dank! LG NINA DELOR

18. September 2015, 15:18 Uhr, permalink

Sven Stehle

Hallo Herr Weiss,
ich habe Borax(Natriumtetraborat,hergestellt in Frankreich) komischerweise problemlos in meiner Apotheke bekommen.Auf der Packung steht
Sulfat 50ppm
Ammonium 10ppm
Arsen 5 ppm
Calcium 100ppm
Schwermetalle 25ppm
Gehalt 101,4%
Das verunsichert mich ein wenig und die Dosierung ist mir auch nicht ganz klar.Wäre schön wenn sie mir ihre Meinung dazu sagen würden.LG

19. September 2015, 15:00 Uhr, permalink

Axel Rehbock

Sehr geehrter Herr Weiss,
wegen meiner Retropatellararthrose bin ich auch sehr an der Dosierung des Mittels sowie an den Angaben zur Bezugsquelle in der Schweiz interessiert.
Vielen Dank und herzl. Grüße
Axel Rehbock

20. September 2015, 22:05 Uhr, permalink

Kufiti

Bitte senden Sie mir den Link zur Bestellung der Ware und eine Dosierungsanleitung.

Vielen Dank im voraus!

20. September 2015, 22:05 Uhr, permalink

Johanna

Ich lese keinerlei Erfolgsberichte mehr seit langer Zeit.

Gibt es jemanden, dem Borax bei einer fortgeschrittenen Hüftarthrose geholfen hat und wenn ja in welchem Zeitraum und in welcher Dosierung.

Wäre Ihnen sehr dankbar für Rückmeldungen.

Vielen Dank und liebe Grüße
Johanna

22. Oktober 2015, 14:32 Uhr, permalink

michèle lueber

Habe das Boraxpulver, jetzt sollte ich irgend eine Dosierung für einen knapp 30 Kilo schweren Hund der schlimmen Pilzbefall hat haben. Kann mir da jemand helfen? Lieben Dank

22. Oktober 2015, 14:32 Uhr, permalink

Larisch, Gunda

Sehr interessant....ich hätte gern eine Dosierungsanleitung.
Vielen Dank im Voraus und herzliche Grüße
Gunda L.

22. Oktober 2015, 14:32 Uhr, permalink

Lilia

Hallo liebe Boraxfreunde!
Mein Vater leidet an Koksarthrose und hat von Borax Mineral erfahren.
Wo kann man Borax das Original bestellen und wie wird es richtig angewendet und über welchen Zeitraum? Würde mich über korrekte Information sehr freuen und mein Vater auch.
Meine e-mail Adresse ist liliaweikum@googlemail.com und schon mal lieben Dank.

22. Oktober 2015, 14:32 Uhr, permalink

Heidi

Hallo Herr Weiss,

wie dosieren Sie Borax bei Kniegelenks-Arthrose und wie lange? Wo kann ich Borax kaufen?

In welcher Potenz und welcher Dosierung sind die Globuli anzuwenden.

Vorab vielen Dank
Heidi

22. Oktober 2015, 14:32 Uhr, permalink

Peter H. Graf

Durch Zufall darauf gestoßen. DANKE. Es wirkt, nehme seit zwei Wochen 30mg/Tag
Frage, mein Kater 9,5kg und 11 Jahre hat auch die Gelenke kaputt. Könnte da Borax auch helfen, z.B. 1,5 mg/Tag ?

22. Oktober 2015, 14:32 Uhr, permalink

Dami

Guten Tag,
wegen Arthrose will ich nun mit Borax probieren. Stimmt es, dass es besser ist DAS WASSER zu filtrieren, damit Borax nicht mit anderen Chemikalien usw. wie z.B. Chlor in Kontakt kommt? Mein Leitungswasser -System hat bereits ein Grander Gerät und Aquelllio installiert. (Aquellio renaturiert und energetisiert das Trinkwasser. Vielen Dank für Ihre Hilfe, dami

10. November 2015, 12:01 Uhr, permalink

Ewelina Wolski

Hallo...Ihr braucht jemanden dem es Borax geholfen hat.???.Also...nach 2 Jahren, Ibuprom 600 mg, jeden Tag zu schlucken,habe ich im Mai 2014, mit dem Borax angefangen. ( Nach Elbogen kompliziertem Bruch)
Dosierung 1 Teel.gestrichene auf 1 L Wasser. Ich koche die Wasser und löse Borax ,wenn Wasser lauwarm ist. .Borax löst sich gut !!! (Schutteln !!!!)
, 4 Monate lang nahm ich 2 x 20 ml (40 ml pro Tag) diese Lösung .( Eine Teel.= 7 ml). Schon nach 5 Tage habe keine Ibu tbl mehr gebraucht. Also bin 1,5 Jahre ohne Schmerzmittel. Jetzt nehme ich am Tag 20 ml.

10. November 2015, 12:01 Uhr, permalink

Helen

Guten Tag,
sehr interessante Beiträge....
bitte schicken Sie mir die Dosierungsanleitung
herzlichen Dank
Helen

10. November 2015, 12:02 Uhr, permalink

Sabine

ich möchte auch gerne Borax beziehen um meine Krankheit zu behandeln, aber ich finde keine Bezugsquelle.
Nun hätte ich gerne die Bezugsquelle der Schweiz, wo man dann keinen gewerblichen Nachweis etc. vorlegen muss.
Vielen Dank

10. November 2015, 12:02 Uhr, permalink

Theresia Bauer

Guten Tag!
Habe vor 2 Jahren hier Borax bestellt:

www.supergenial.ch/pi1/pd2.html

und mit großem Erfolg meine Knie wieder hinbekommen. Nun würde ich wieder welches brauchen, aber die Seite gibt's nicht mehr! Wissen Sie vielleicht eine andere Bezugsquelle für hochwertiges Borax? Wäre für Ihre Antwort sehr dankbar!
Viele liebe Grüße
Th B

10. November 2015, 12:03 Uhr, permalink

Kitty

Lieber Herr Weiss,

Seit einiger Jahren, nach einer Interferon-Therapie, leide ich an Lupus er. Für eine Weile habe ich mit einer Prednisolon-Therapie meine Gelenkschmerzen in den Griff zu kriegen (alle Gelenke), was anfänglich gut geklappt hat, dann nicht mehr, und die Dosis mußte immer wieder angepaßt werden. Letzendlich habe ich diese Cortisol-Therapie wg erheblichen Nebenwirkungen (schleichend) abgebrochen. Die Schmerzen blieben und wurden stärker. Z.Z. bin ich bei einem anthroposophisch orientierten Arzt in Behandlung leider mit keinen nennenswerten Erfolgen. Seine Diagnose: generalisierte Gelenk-Arthrose. Ich möchte die Borax-Therapie gerne probieren. Ich bitte Sie, mir eine Bezugsquelle sowie eine Dosierungsanleitung zukommen zu lassen. Ich habe herzlich im Voraus zu danken.

10. November 2015, 12:03 Uhr, permalink

Sieglinde Siggi

Hallo , an Alle die die Bezugsquelle suchen.
Ich habe gegoogelt und sofort bestellt, in Tabletten.
Mal sehen ob ich eine Wirkung verspüre.

10. November 2015, 12:04 Uhr, permalink

abrunner

um eine bessere wirkung von borax zu erziehlen sollte man erst mal den homocystein-wert bestimmen lassen,dieser wert darf nicht über 8 liegen
(muß innerhalb 1 std ausgewertet sein sonst verfälscht dieser wert) kostet etwa 30-38€. ein hoher homocysteinspiegel besagt,das bestimmte spurenelemente und vitamine nicht vom körper verwertet werden können. Ich habs gemacht und borax funktionier jetzt bei mir viel besser.

17. November 2015, 21:46 Uhr, permalink

rumpelbold

Ergänzung zu 26. September 2014, 23:35 Uhr,
Gelatinekapseln Gr. 0, das größere Teil fasst
0,4 -0,5 mg Natriumtetraborat.
Hatte die ganze Zeit keine ernsthaften Probleme.
Habe jetzt wieder eine Kur begonnen, weil ich mit meinem Testosteronspiegel nicht zufrieden war. Libido und Prostata.
Morgens eine Kapsel.
Nach eine Woche beste Ergebnisse. Wieder Interesse an den schönen Seiten des Lebens. Eine kräftige MoLa hebt die Bettdecke. ;-)

17. November 2015, 21:48 Uhr, permalink

Simon

Hallo Herr Weiß,
auch ich bitte um die Zusendung der Borax-Dosierung und Bezugsquellen.
Herzlichen Dank im Voraus!

sakalonies@yahoo.de

20. November 2015, 09:59 Uhr, permalink

Ursula Fröning

Guten Tag Herr Weiss

Bitte teilen Sie mir doch Bezugsquellen von Borax mit (D, CH, A) sowie die Dosierungen.

Besten Dank und freundliche Grüsse
U. Fröning

20. November 2015, 09:59 Uhr, permalink

Schmid,Christian

Hallo Herr Weiß,
auch ich bitte um die Zusendung der Borax-Dosierung und Bezugsquellen.
Herzlichen Dank im Voraus!

20. November 2015, 09:59 Uhr, permalink

H.Brinckmann

Bitte senden Sie mir den Link zur Bestellung der Ware und eine Dosierungsanleitung.

Vielen Dank im voraus!

H.Brinckmann

20. November 2015, 09:59 Uhr, permalink

hirondelle

hallo
habe 1 Monat Borax genommen. bekam Drehschwindel, Blutwerte
waren total problematisch.Habe eine Schildrüsen-Überfunktion,
Brauchte jetzt 3 Monate, um meinen Körper wieder relativ "ins Lot" zu
bringen. Ich würde es nie wieder versuchen.
Gruß

22. November 2015, 14:58 Uhr, permalink

Annett Querengaesser

Sehr geehrter Herr Weiß,

auch ich hätte gern die Zusendung der Borax-Dosierung und die Bezugsquelle.

Vielen Dank für Ihre Mühe im voraus.

Mit freundlichen Grüßen
A. Querengässer

22. November 2015, 14:58 Uhr, permalink

Wargin

Hallo Herr Weiß.

Würden Sie mir bitte die Dosierung mailen?

Vielen dank.

23. November 2015, 19:19 Uhr, permalink

Petra Doussier

Da meine 89-jährige Mutter seit Jahren Probleme mit Athrose hat, würde ich gerne wissen, wie ich ihr mit Borax helfen kann. Bitte schicken Sie mir doch Informationen welche Dosierung ich versuchen soll, und wo ich das Mittel bekommen kann.

Vielen Dank

23. November 2015, 19:19 Uhr, permalink

Karin

Hallo Herr Weiss

Darf ich sie auch um die Dosierungsanleitung von Borax bitten?
Ich bin 40 und habe letzten Freitag die Diagnose Arthritis bekommen...

Besten Dank
Karin

karmueller@hotmail.com

30. November 2015, 09:26 Uhr, permalink

Bea Glock

Guten Tag zusammen,
in jeder Online-Apotheke gibt es Borax als Flüsigkeit oder Tabletten zu kaufen "Homöopatisches Arzneimittel"). Mit Beipackzettel, der eine Dosieranleitung enthält.
Ist dies denn etwas anderes als das, wovon hier die Rede ist?
Grüße, Bea

30. November 2015, 09:26 Uhr, permalink

Eva

Hallo Herr Weiß,
auch ich bitte um die Zusendung der Borax-Dosierung und Bezugsquellen.
Herzlichen Dank im Voraus!

30. November 2015, 09:27 Uhr, permalink

B. Herbrich

Sehr geehrter Herr Weiß,

bitte mailen Sie mir ebenso die Borax-Dosierung und Bezugsquelle. Meine Gelenke melden sich einfach zu häufig...

Besten Dank und freundliche Grüße
B. Herbrich

05. Dezember 2015, 13:47 Uhr, permalink

bruscha

Sehr geehrter Herr Weiß,

auch ich würde Sie gerne um die Zusendung der Bezugsquellen und Borax-Dosierung bitten.

Herzlichen Dank und viele Grüße

07. Dezember 2015, 20:10 Uhr, permalink

Monika

@Lotta,

Ich hätte Interesse an 1 kg Borax.
Müsste verschickt werden. Was soll es kosten?

monika@mosaja.de

Liebe Gruesse
Monika

07. Dezember 2015, 20:10 Uhr, permalink

Anna

Sehr geehrter Herr Weiß,

ich hätte gerne eine Info zur Dosierung.

Vielen Dank im Voraus.

11. Dezember 2015, 10:51 Uhr, permalink

Heiko Peisker

HAllo Herr Weiß, es wäre sehr freundlich wenn Sie mir eine Bezugsquelle mit genauer Artikelbeschreibung und eine Dosier -/und Zubereitungsanleitung schicken könnten an : heiko-fusion@web.de

Vielen Dank
Heiko Peisker

30. Dezember 2015, 12:40 Uhr, permalink

Lara

Hallo Herr Weiß,
Ich würde mich auch sehr über eine Dosierungsanleitung freuen, ich habe gehört, man sollte auch immer ein bißchen Pause machen zwischendurch? Und natürlich würde mich auch interessieren, wo ich es beziehen kann. Meine Email ist diabolist@juggler.net
Vielen Dank!

30. Dezember 2015, 12:41 Uhr, permalink

Kreppel Thomas

S.g Herr Weiss.

Ich würde mich freuen wenn sie mir die genaue Dosierung schicken könnten.
sita96@gmx.at
MfG
Kreppel Thomas

30. Dezember 2015, 12:41 Uhr, permalink

Elke

Hallo, ich hoffe, daß diese Nachricht noch abgerufen und beantwortet wird. Zu mir 52, keine Schilddrüse mehr, sehr starke Gelenkschmerzen, Morgensteifheit etc.! Ich wäre sehr, sehr dankbar für eine entsprechende Dosierung und Einnahmehäufigkeit. Vielen Dank und schöne Feiertage

30. Dezember 2015, 12:41 Uhr, permalink

Peter Zimmermann

Hallo Erst einmal ... Nehme Borax nun schon fast 1 Jahr und muss sagen es ist ein Wundermittel . Hatte Knie und Gelenk Schmerzen vom Feinsten . Morgens aufstehen war teils eine Qual ... nun sind die Leiden Fast wie weg ... na man kennt es ja ... geht's einem besser lässt man schon mal einige Tage die Einnahme des Boraxes aus . Nun in Holland ist es auch erhältlich 1 Kg für 20 Euro . Ich nehme 1nen Halben Teelöffel Täglich mit Wasser .... wenns geht Flourid freies . Schau hier ab und an mal rein wenn ihr noch fragen habt wo es in Holland das Borax Käuflich zu erwerben ist . Helfe gerne denn ich kenne die Schmerzen Es ist echt ein Wundermittel und deswegen VERBOTEN ... na fast überrall .

Gruss Peter

30. Dezember 2015, 12:42 Uhr, permalink

manuela

ist Borax das gleiche wie Natron ... also wenn ich Borax nicht mehr bekomme, kann ich dann stattdessen Natron verwenden? würde mich über antwort freuen. Danke!

30. Dezember 2015, 12:42 Uhr, permalink

Ilse Prinz-Mansilla

Sehr geehrter Herr Weiß,
ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie auch mir die Bezugsquelle sowie die Dosierung zuleiten könnten.
Mit bestem Dank für Ihre Mühe.
I. Prinz-Mansilla

30. Dezember 2015, 12:42 Uhr, permalink

Peter Holzmann

Hallo Herr Weiss,

auch ich interessiere mich für die Bezugsquelle sowie Dosierungsanleitung.
Ich wäre Ihnen sehr dankbar!
Email: peterholzmann@gmx.de

Viele Grüße
Peter Holzmann

30. Dezember 2015, 12:43 Uhr, permalink

R.Redeker

lex.referata.com/wiki/Bor
www.anderweltonline.com/wissenschaft-und-technik/medizin-und-gesundheit/borax-wenns-heilt-warum-verteufeln/
Diese Infos könnte viele Fragen beantworten oder Ängste nehmen.
Beschaffung von Natriumtetraborat = Borax:
In Apotheken in weiser runder Dose mit 120 Gramm erhältlich, Kosten ca 5,20 €.
Bei Nachfragen für die Anwendung sollte man sagen " für technische Zwecke "
Nicht jeder Mitarbeiter in der Apotheke weiß über Borax alles. Ich hatte keine Probleme bei der Beschaffung. Verunreinigungen in den Angaben auf dem Produkt beziehen in ppm ( Part per Million )
Ständige Fragen zur Dosierung wurden schon mehrfach hier beschrieben.
Die Nachfrage zu Herrn Weiss ist zwecklos, man sollte besser auch die Erfahrungen einiger User lesen.
Weiter sollte man beachten, das wir Menschen Unikate sind. Was bei einem hilft, muss bei einem anderen keine Reaktionen auslösen. Persönlich kann ich sagen, dass ich nach über 3 Wochen spürbare Verbesserungen habe, hauptsächlich im Bereich der Schulter und dem Steißbein.
Meine Dosierung für mich persönlich:
1/3-1/4 TL in eine weise 1 Liter Flasche (wer Landliebe kennt!!). Täglich nahm ich am Anfang die ersten 2 Tage 5-6 Gläser a 150 mL verteilt, später 3 auf den Tag verteilt. Nach einiger Zeit sollten täglich zur Erhaltung
1 Glas reichen, dass muss jeder füe sich ausprobieren.
Die Flasche muß auch öfters gereinigt werden, da sich Borax im Flaschenboden fest setzt. Prinzipiell muss jeder seine eigene Dosierung ausprobieren, in Abhängigkeit des eigenen Krankheitsbildes.

30. Dezember 2015, 12:43 Uhr, permalink

Hans Welter

Hallo Herr Weiß,
sofern Sie noch nicht durch die vielen Anfragen in dieser Angelegenheit der Sache überdrüssig sind, habe auch ich die Bitte um Angaben zu Bezugsquellen und Einnahme - Dosierung.
Habe, warscheinlich durch Verschleiß, einen Innenmeniskusbruch und überhaupt keine Lust an einer Operation. Zumal ein Bruch durch Verschleiß mit aller Warscheinlichkeit nur wenig Chancen auf eine Besserung versprechen.
MFG
Welter

30. Dezember 2015, 12:43 Uhr, permalink

Gerald Böhme

Hallo, Herr Weiß, auch ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir eine Bezugsquelle mit genauer Artikelbeschreibung und eine Dosier -/und Zubereitungsanleitung schicken könnten an : Graugeier@gmx.de

Vielen Dank
Gerald Böhme

30. Dezember 2015, 12:44 Uhr, permalink

P.T.

Hallo erstmal,

hier meine Langzeiterfahrung mit der Einnahme von Borax.
Ich litt seit meinem 28 Lebensjahr an juveniler Arthritis in den Fingern
sowie an Arthrose im rechten Knie. Nach 8 Jahren regelmäßiger Schmerzen
wurden diese so stark, dass ich befürchtete in absehbarer Zeit mein Hobby
(Gesellschaftstanz) aufgeben zu müssen und auf Dauer auch nicht mehr
arbeiten zu können,da ich kaum noch einen Stift halten konnte.
Eine Heilpraktikerin aus meinem Kundenkreis riet mir mich über Borax zu
informieren. Nach der ersten Lektüre habe ich meinen Schwiegervater (Apotheker
im Ruhestand) angesprochen, der sich noch gut an die Nutzung von Borwasser
bei verschiedensten Krankheitsbildern erinnerte. Zur Giftigkeit verwies er mich
auf Paracelsus : "Die Dosis macht das Gift". Des weiteren ist Borax heute noch
als Konservierungsmittel für Kaviar zugelassen, wird also verzehrt.
Ich habe dann vor 2 Jahren begonnen täglich einen Teelöffel einer Boraxlösung ( 5 Gramm Borax
auf 1 Liter Wasser) zum Frühstück einzunehmen. Zusätzlich nahm ich Magnesiumtabletten.
Nach ca. 1 Woche stellte sich eine Herxheimerreaktion ein. Ab Mitte der zweiten Woche wurden
die schmerzenden Gelenke warm. Am Ende der zweiten Woche waren meine Hände schmerzfrei.
Das Knie war nach ca. 4 Wochen schmerzfrei. Habe seitdem diese Dosierung beibehalten und hatte
nur ein Einziges Mal noch Schmerzen im Knie, als ich beim Einsteigen ins Auto mit dem Knie gegen die Lenksäule gestoßen bin.
Nebenwirkungen: Anfangs leicht beschleunigter Stuhlgang, Anstieg des Testosteronspiegels ( was meine Frau nicht unangenehm findet), Borspiegel bei ca. 95 ( kann man beim Arzt bestimmen lassen). Ein alkalischer ( fischiger ) Geschmack bei der Einnahme. Hatte bis dahin immer ein bis zweimal im Jahr eine Entzündung einer Zahnfleischtasche. Seitdem ich bei der Einnahme der Boraxlösung den Mund kurz durchspüle habe ich keine Entzündung mehr gehabt ( das ist zwar nicht aussagekräftig, da das auch andere Ursachen haben kann, ich habe trotzdem die fluorhaltige Listerine Mundspülung entsorgt).

Sollte ich mit dieser Dosierung auskommen, dann kostet mich die Schmerzfreiheit über die nächsten 30 Jahre etwa 40€ für zwei Kilo Borax.

Grüße

P.T.

07. Januar 2016, 11:54 Uhr, permalink

Annette

Hallo,

hiermit bitte ich um die Bezugsquelle und Dosierungsempfehlung.

Danke.

Schöne Grüße

Annette

07. Januar 2016, 11:59 Uhr, permalink

Glenn Krause

Hallo Herr Weiss,

auch ich interessiere mich für die Bezugsquelle sowie Dosierungsanleitung von Borax.
Ich wäre Ihnen sehr dankbar!
Email: KrauseGlenn@gmx.de

Viele Grüße

Glenn Krause

10. Januar 2016, 19:06 Uhr, permalink

Silvia

Sehr geehrter Herr Weiß,

bitte sind sie so lieb und senden mir die Borax-Dosierung und die Bezugsquelle zu.

Herzlichen Dank für Ihre Mühe.

Mit freundlichen Grüßen

Silvia

13. Januar 2016, 23:16 Uhr, permalink

Hans-Jürgen Woche

Hallo Herr Weiß,
ich habe diese Beiträge hier und ihre Erklärungen mit großem Interesse verfolgt!
Da auch in meiner Familie die hier aufgeführten Krankheiten/Mangelerscheinungen bestehen,
bitte auch ich sie um die Zusendung der Borax-Dosierung und möglicherweise, wenn vorhanden weitere Informationen zur Verwendung!

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Jürgen

18. Januar 2016, 19:09 Uhr, permalink

Sven von Pantzer

Hallo,

habe eine Handgelenkathrose. Will Borax einnehmen aber bin mir unsicher mit der Dosierung. Könnte mir da jemand bitte den richtigen Tip zwecks Dosierung geben.

Viele Grüße

Sven v. P.

18. Januar 2016, 19:09 Uhr, permalink

Rainer

Hallo Herr Weiss,

dieses Thema interessiert mich sehr.
Würden Sie mir bitte freundlicherweise die Dosierungsanleitung, weitere Infos und eine günstige/gute Bezugsquelleninfo zukommen lassen?

Freundliche Grüsse,
Rainer

21. Januar 2016, 21:55 Uhr, permalink

Svea

Hallo,
ich habe mir Borax aus England bestellt und möchte damit meinen regelmäßig wiederkehrenden Scheidenpilz in den Griff bekommen. Reicht es aus ein Vollbad mit borax Zusatz zu nehmen ( Wenn ja welche Dosierung?) oder ist es auch möglich eine Scheidenspülung oder das Pulver pur einzuführen? (Dosierung?)
Vielen Dank im voraus.
Gruß Svea

21. Januar 2016, 21:55 Uhr, permalink

G.S.

Hallo,
zuerst einmal: warum schreiben immer noch so viele an Herrn Weiss. Wenn man hier wirklich nachliest merkt man doch das er offensichtlich nicht mehr existiert.
Aber das nur am Rand.
Mich interessiert ob jemand Erfahrung mit Borax beim Hund hat. Mein Hund, 37 kg, hatte einen Mittelfußbruch und hat nun Arthrose. Leider finde ich hierzu keine Erfahrungsberichte.
Es wäre schön hierzu Erfahrungsberichte zu bekommen.
Viele Grüße
G.S.

25. Januar 2016, 18:00 Uhr, permalink

janoa

@g.s.

sei beruhigt. gib es deinem hund, er wird es dir danken!

glg

25. Januar 2016, 18:00 Uhr, permalink

janoa

@didlda

HERZlichen dank für die stimmigen, brauchbaren Empfehlungen.

01. Februar 2016, 20:27 Uhr, permalink

Müjos

Hallo Herr Weiss,

dieses Thema interessiert mich sehr.
Würden Sie mir bitte freundlicherweise die Dosierungsanleitung, weitere Infos und eine günstige/gute Bezugsquelleninfo zukommen lassen?
Mit freundlichen Grüßen
Müjos

01. Februar 2016, 20:30 Uhr, permalink

APe

darf ich um die genaue Dosierung bitten udn um Bezugsquellen?

freundlichen Gruß,
APE

18. Februar 2016, 13:24 Uhr, permalink

Elisabeth Lippmann

Hallo Herr Weiss,
wo kann man eine Dosieranleitung bekommen. Ich habe mir Borax (Natriumtetraborat) aus den Niederlanden schicken lassen und weiß nun nicht genau, wie ich es anwenden kann.
Herzliche Grüße
E. Lippmann

18. Februar 2016, 13:28 Uhr, permalink

Dieter

Hi Leute, es wird laufend nach der Dosierung gefragt. Steht doch alles im Netz. Hier z.B. alles komplett: www.energetikum.org/borax-bor/

18. Februar 2016, 13:28 Uhr, permalink

Elizabeth

Hallo ! Ich bin interessiert über die Dosierung bei artritis

23. Februar 2016, 18:19 Uhr, permalink

Silvio Dahms

Hallo Herr Weiss,

Ich bin 29 Jahre jung und leider unter Arthrose 4 Grades im Kniegelenk.
Ich habe heute ihre Ausführungen zu borax gelesen und würde sie bitten mir die Dosierung,den besten Einnahmezeitpunkt und eine Bezugsquelle zu übermitteln.

Danke Hochachtungsvoll Silvio Dahms

Silvio.dahms@gmx.de

23. Februar 2016, 18:20 Uhr, permalink

Lucia

Hey Leute :)
Also Borax ist kaum noch in Deutschland erhältlich. Hier kann man es zum Beispiel aus Malta bestellen. www.selfhealth.de/borax.html
Zügige und problemlose Lieferung und ausgezeichnetes Produkt.

Um die Dosis braucht ihr euch keine Gedanken machen. Der Mensch verträgt bis zu 3 ESSLÖFFELN ohne Nebenwirkungen.
Um Schwermetalle auszuleiten werde bei stark gebauten Menschen 400 mg und bei schlankeren Menschen 300 mg empfohlen. Das ist ca ein viertel Teelöffel. Man gibt es in ein Glas Wasser und trinkt es über den Tag oder in einen Liter Wasser und trinkt das über den Tag.

Für Gelenkschäden sollten ein paar Körnchen am Tag auch reichen, die man entweder in Wasser lösen kann - oder wie ich weil ich den Geschmack nicht mag einfach so schlucken kann. Danach mit Wasser nachspülen.

Man kann auch Tieren Borax verabreichen. Dies wird ins Trinkwasser geben.

11. März 2016, 17:47 Uhr, permalink

Tina

Hallo ihr Lieben,

ich bin durch eine Freundin auf Borax gekommen und war ebenfalls sofort davon begeistert.
Ich habe mir Bor in Form von kleinen runden Tabletten gekauft.Es sind darin 3 mg Bor enthalten. Eingenommen werden soll diese einmal täglich nur sind ein paar Sachen bezüglich Bor für mich nicht ganz ersichtlich und hoffe mir kann hier geholfen werden.
Leider konnte ich bei den Tabletten nicht nach lesen ,ob auch hier mindestens zwei Liter gutes Quellwasser getrunken werden soll.Bei Pulver,so hab ich in Erfahrung gebracht,soll ein Teelöffel Borax auf ein Liter gutes Quellwasser gegeben werden , plus 2 Tl Magnesiumcitrat. Muß man zu den Tabletten auch Magnesiumcitrat dazu nehmen,um die Wirkung der Entgiftung zu bekommen? Hab mir jetzt das Magnesiumcitrat noch dazu bestellt und experimentier einfach. Hat da jemand Erfahrungen mit gemacht? Danke schon mal im Vorraus für eure Hilfe;o)

11. März 2016, 17:47 Uhr, permalink

Tina

Dazu habe ich noch einen Buchtip,ich hoffe dieser fällt nicht unter Werbung.
Es heißt " Heilung ist möglich" und dort steht auch drin ,für was Borax noch alles verwendet werden kann. Shampoo, Putzmittel; Bodylotion, zum Zähne putzen, für Spülmaschine......also sehr vielfältig.
Dazu interessiert mich nun noch, wie gravierend hier der Unterschied ist, zwischen "natürlichem" und "chemisch" hergestelltem Bor. Kann letzteres auch problemlos eingenommen werden. Bin hier intensiv am recherchieren hab aber noch keine befriedigende Antwort gefunden.
Liebe Grüße, Tina

11. März 2016, 17:49 Uhr, permalink

erika kunz

Borax kann man z.B. in der Schweiz in jeder Drogerie bestellen, was die Dosierung angeht, nehme ich täglich eine Messerspitze mit Wasser.

11. März 2016, 17:59 Uhr, permalink

Nicole

Guten Tag Herr Weiss,

auch ich interessiere mich für die Bezugsquelle sowie Dosierungsanleitung von Borax. Ich bin 29 Jahre alt und leide an einer beidseitigen Hüftdysplasie mit bereits vorhanden Arthrose links.
Ich wäre Ihnen sehr dankbar!
Viele Grüße

Email: junge.nicole@web.de

11. März 2016, 18:07 Uhr, permalink

NEXUS-Redaktion

Beinahe täglich kommentieren Leser unseren Borax-Artikel mit einem Kontaktgesuch in Richtung eines Herrn Weiss, der vor vielen, vielen Monaten einmal geschrieben hat, er würde auf Wunsch Infos zur Dosierung weitergeben. Da Herr Weiss sich 1.) offenbar längst aus der Diskussion zurückezogen hat und 2.) die oft deckungsgleichen Fragen nach Bezug und Dosierung sowohl im Artikel als auch in der Kommentarsektion beantwortet sind, werden wir Kommentare, die sich auf einen Kontaktgesuch bez. Hr. Weiss beschränken, in Zukunft nicht mehr freischalten. Erfahrungen, Meinungen und konkrete Fragen in die Runde sind nach wie vor herzlich willkommen.

Mit besten Grüßen

die Redaktion

12. März 2016, 10:26 Uhr, permalink

Mariam

Dieser Artikel hat mir wertvolle Informationen gegeben was ich tun kann um mein Knochenmarksödem und Morbus Ahlbäck zu behandeln. Ich bestellte mir Borax von www.selfhealth.com - Mit der Dosierung war ich noch nicht so sicher. Inzwischen verstehe ich das so. Man gibt einen Teelöffel Borax auf einen Liter Wasser und davon nimmt man 3x täglich einen Teelöffel der Flüssigkeit zu den Mahlzeiten.
Ich habe am Anfang zu viel genommen und bekam Kopfschmerzen, die wieder vergingen nachdem ich über einen Liter Wasser getrunken hatte. - Mein Eindruck nach nur zwei Tagen : das Gelenk ist beweglicher und der Schmerz lässt nach. Habe auch den Eindruck es macht den Kopf klarer. - Borax zu kaufen ist die günstigste Variante Bor einzunehmen. Eine Kilo wird Jahre reichen! - Für manche wird es jedoch bequemer sein sich Bortabletten über Amazon zu bestellen zu einem höheren Preis, doch einfach zu dosieren. Wie es mit der Haltbarkeit der Boraxmischung steht weiß ich nicht. Da Borax auch gegen Schimmel eingesetzt wird, sollte es auch in Lösung sehr lange haltbar sein.

18. März 2016, 01:03 Uhr, permalink

Elisabeth

Hallo,
auch ich bin auf der Suche nach einer Borax-Bezugsquelle. Auf www.selfhealth.com ist leider keines mehr verfügbar. Ich habe zwar im Netz schon gesucht, finde aber nur Seiten, wo Borax ausschließlich an Gewerbetreibende verkauft wird, ich muss da alles angeben... In der Apotheke in der Steiermark (Österreich) fällt leider fast jeder gleich in Ohnmacht wenn ich danach frage...
Ich bin für jeden Hinweis dankbar!

19. März 2016, 21:44 Uhr, permalink

Christine

In den Apotheken in Wien gibt es Borax zu kaufen bzw. zum Bestellen. Z.B. hier:

www.augegottes.at/produktdetail/kaiser-borax-pulver.html?detail=412122

30. März 2016, 14:13 Uhr, permalink

Andreas

@christine:
als ich versucht hatte dem Link zu folgen war die Website gerade i. Service, also nicht erreichbar, aber da ich gelesen hab', im Link, dass es sich um Kaiser Borax Pulver handeln soll, möcht' ich sehr gerne darauf hinweisen, dass Kaiser Borax Pulver bereits seit Jahrzehnten kein Borax mehr enthält!
Liebe Grüße

30. März 2016, 14:20 Uhr, permalink

Eva

Hallo Christine,
Achtung! In kaiser borax ist KEIN borax enthalten (war früher drinnen, in der "neuen" rezeptur (auch schon recht alt) mussten sie es (borax) rausnehmen, durften aber den namen weiterführen.
Siehe zb hier: help.orf.at/stories/1704479

Lg eva

31. März 2016, 10:32 Uhr, permalink

Eva 1

Ich habe jetzt per Internet Borax gekauft. Interessiert mich ob es auch an Gürtelrose geeignet ist?

15. April 2016, 10:59 Uhr, permalink

Luke Bader

Hi. Bin der Luke aus Wien und habe mir soeben,fast Problemlos, Borax aus der Apotheke geholt. 20 Gramm um 1.10€ auf dem Etikett steht Natrium tetraboricum. Handelt es sich hierbei um Borax? Vielen dank!

11. Mai 2016, 11:29 Uhr, permalink

Eva St.

Borax bekommt man in der Apotheke in Wien zu kaufen wenn man es zum Baden verwendet.
Man nimmt einen Liter destilliertes Wasser und gibt einen gehäuften Teelöffel Borat dazu schüttelt das Ganze und lässt es 24 Stunden stehen. Man nimmt von dieser fertigen Lösung täglich in der Früh einen Teelöffel voll ein.Es kann dann eine Erstreaktion kommen mit wenig oder auch starken Schmerzen muß aber nicht sein .wenn man es gut verträgt kann auch eine Weile dauern dann kann man abends auch noch einen Teelöffel voll nehmen .wenn man auch Magnesium einnehmen möchte dann Magnesiumchlorid Hexahydrat das vom Körper am besten aufgenommen wird Wenn man davon Durchfall bekommt kann man mit magnesiumöl einreiben.

14. Mai 2016, 14:07 Uhr, permalink

Weber Reinhold

Reinhold w.
Hab diabetes typ 2 und Hämachromatose und dadurch ablagerungen in den gelenken.gibt es erfahrungswerte mit borax.?.....

18. Mai 2016, 15:02 Uhr, permalink

Walter Bucher

BORAX zu besorgen ist kein Problem, diese Seite steht voll von Bezugsquellen, man muss lesen.
Ich hatte Gelenkschmerzen im Oberarm und Schulterbereich so dass ich kein Hemd mehr anziehen konnte. Sympthome deuteten auf Arthritis.
Dann begann ich BORAX einzunehmen, die Schmerzen aenderten sich, was möglicherweise eine Herxheimer Reaktion war und nach 5 - 6 Tagen war ich die Schmerzen los.
Dosierung: 6g auf einen Liter Wasser gemischt, im Kuehlschrank gelagert und morgens und abends einen Schluck. Das entspricht 1 Schnapsglas mit 2 cl und das entspricht wiederum 12 mg Bor.
Probeweise machte ich nach 6 Wochen einen Unterbruch, nach 3 Tagen kamen die Schmerzen wieder.
Nebenwirkungen: Leichte Verbesserung meiner Sehkraft, staerkere Blase, phantastischer Stuhlgang und mehr Vitalitaet.
Negatives habe ich bisher, also in 12 Wochen noch nicht wahrgenommen.
Ich kann es nur empfehlen.

18. Mai 2016, 15:02 Uhr, permalink

Christina Gabriel

Ich habe eine mittelgradige Arthrose in meiner rechten Hüfte. Eine OP ist nicht mehr allzu fern. Häufig muss ich Schmerzmittel nehmen, um mich bewegen zu können. Ich würde mich freuen über eine Anschrift, wo ich Borax beziehen kann und vor allen Dingen, wie ich es dosieren soll. Ich bin 160cm gross und wiege 55 kg. Vielen Dank für Ihre Bemühungen im voraus.
Mit freundlichen Grüssen
Christina Gbariel

18. Mai 2016, 15:03 Uhr, permalink

Xavier Hidding

Hallo alle,

ich wundere mich, dass in Deutschland so geringe Mengen an Borax eingenommen werden. Ich lese im Netz immer wieder von der "Messerspitze". Dass ist zu wenig, um zu wirken.

Als ich Ende der 80er Jahre in Nevada war, habe ich den späteren "Verursacher" des Boraxcultes in den USA, Rex Newham, getroffen, in einem kleinen Hotel in Shoshone südöstlich von Death Valley. Am nächsten Tag um die Mittagszeit hatten wir uns wieder getroffen am Borax-National-Monument. So sind wir ins Gespräch gekommen über Borax. Er hat gesagt, es habe ihm viel geholfen. Unter den Bäumen am Hotel hat er mir gesagt, was ich gegen meine Knieschmerzen machen müsse: Einen gestrichenen Teelöffel voll Borax nehmen. Jedoch ist das viel mehr als die Messerspitze oben. Er sagte klein anfangen, dann steigern bis auf einen gestrichenen Teelöffel 1-1-1. Er hat nichts im Wasser aufgelöst. Er hat gesagt: Mit Wasser einnehmen. Einfach in den Mund, dann mit Wasser schlucken, aber immer beim Essen, nicht davor. Sonst wird es einem sehr übel.

Genaues kann ich ihn nicht mehr fragen, weil unser Kontakt vor 10 oder 15 Jahren abgerissen ist und email hat er nicht gehabt. Er war ja schon in Death Valley recht alt.

Rex hat mir gesagt, man müsse ímmer darauf achten, dass das verwendete Borax sehr rein ist, da man sich sonst zusätzlich schädigt. Er sprach von Arsen und Ytterbium. Gewöhnliches Borax ist nicht besonders rein. Es hat bei 99%, maximal 99,9% (selbst das Reine für Analyse). Das heißt, es sind immer noch (zu große) Anteile an unerwünschten Stoffen/Giften darin. Er hat mir gesagt, dass er auch immer Borax aus dem Drogeriemarkt geholt hat. Dieses sei aber selbst mit 99,9% nicht sehr rein gewesen. Später, als er schon geheilt war, hat er es für Freunde aus der UdSSR bestellt. Per Brief; pro forma für ein Forschungslabor. So hat er es bekommen. Ich habe diese Adresse in der UdSSR auf dem PC daheim, doch den PC habe ich stillgelegt, weil er nur das veraltete Windows 95 hat und nicht mehr benutzt wird. Das Borax aus Rußland enthält nur einen Bruchteil an Schadstoffen. Das handelsübliche Borax enthält sehr viel Arsen und noch eine Menge mehr an Giften. Rex hat lange nach dem reineren Borax gesucht.

Rex hat definitiv viel mehr genommen als überall publiziert. Mit weniger wirkt es gar nicht, sagte er. ER hat einem gestrichenen Teelöffel 1-1-1 genommen:

Gerade eben habe ich das mit einer Digitalwaage ausgewogen. Gehäufter Teelöffel: 5 g Borax - gestrichener 2 g (jeweils gerundet). Die Teelöffel in USA bei Rex waren eigentlich Zuckerlöffel. Die sind kleiner. Die Boraxmenge ist dann also bestimmt nicht unter 1 g, eher 1,4 - 1,6 g. Und das nimmt man, wie Rex am Abend sagte, drei mal am Tag, also 1-1-1. In Summe am Tag 4,5g +/- 0,3g, was gesamt 4,2 - 4,8 g ist. Diese 4 bis 5 Gramm sind es aber auch wirklich, die er einnimmt. Und das ist nicht bloß 4 -5 Gramm in Wasser gelöst. Man muß also nach Eingewöhnung gesamt etwa 5 Gramm täglich einnehmen und darf die 5 g NICHT auf einen Liter Wasser aufteilen, den man dann teelöffelweise in den nächsten Wochen aufbraucht. So würde es nämlich nicht wirken.
AbN: AIch habe nachgeschaut, Rex hat später nicht mehr zu derart hohen Mengen Borax raten dürfen und nur noch zu Mengen der Art, wie er sie zum Eingewöhnen genommen hat, geraten. Da war ihm wohl ne britische Behörde - oder in Form von Amtshilfe die FDA - im Genick gesessen.

20. Mai 2016, 10:00 Uhr, permalink

Maria

Zur Herxheimerreaktion/Erstverschlimmerung möchte ich kurz auf den Hinweis von Herrn Jentschura kommen aus seinem Buch Gesund durch Entschlackung S. 182, ... da dies wichtig und kaum bekannt ist. Stört Euch bitte nicht am Wort "Schlacken", sondern adaptiert es für jedwede Anwendung. :)

"Wirkungsvolle und gleichzeitig komplikationslose Entschlackung funktioniert heute (früher waren die Menschen nicht so vergiftet) nur in
3 parallel verlaufenden Maßnahmen.
1. Schlackenlösung, z.B. durch Kräuter, Tee, Obstessig, ...
2. Säureneutralisierung durch energiereiche Mineralstoffe
3. Säure- und Schlackenausleitung (basische Körperpflege, Trinken von Wasser oder basischen Tees, basischem Gemüse, ...

Wohl'Sein

20. Mai 2016, 10:00 Uhr, permalink

Maria

Künstler nutzen Borax auf vielfältige Weise,
z.B. bei Radierungen
oder zum Verstärken von Stoffen bei skulpturähnlichem
Aufbau www.selfhealth.de/catalogsearch/result/?q=borax

02. Juni 2016, 13:54 Uhr, permalink

Angelika

Hallo Herr Xavier Hinding,
wenn es Ihnen möglich wäre würde ich gerne mehr über die russische Bezugsquelle erfahren. Danke im Voraus und herzliche Grüsse
Gele

02. Juni 2016, 13:54 Uhr, permalink

Martin

An alle, die Vitamin K2 nicht kennen: Bor ist biochemisch beim Vitamin D-Stoffwechsel beteiligt, zusammen mit Vitamin K2, Vitamin A, Magnesium und Zink. Nur Bor alleine kann nicht alle Probleme lösen, es braucht alle Partner zusammen. / Zu Vitamin K2 habe ich ein Webinar gemacht. Aufzeichnung hier (nach Anmeldung): www.webinar.mygrace.ch

21. Juni 2016, 11:21 Uhr, permalink

Peter

Guten Tag (Herr H. Kaiser),
ich habe jetzt nur die 2013'er Kommentare gelesen und weiß nicht, ob das Angebot noch steht. Wenn ja, würde ich auch gerne mit Ihnen (Herr H. Kaiser) Kontakt wegen der Schweizer-Bezugsquelle aufnehmen - Sie müßten mir nur bitte sagen wie.

MfG

06. Juli 2016, 10:57 Uhr, permalink

Sommer, Andrea

Guten Tag,

auch ich möchte die schweitzer bezugsadresse - bitte nennen Sie mir doch die Kontaktdaten, meine Schwester lebt in Zürich.

MfG

06. Juli 2016, 10:57 Uhr, permalink

Steffie Leimert

Habe Borax in D über www.drclark.com (Sitz Schweiz) bestellt (220 g für 4,00 € + 9,00 € UPS-Versand) und problemlos erhalten. Ware aus USA, Versand über die Niederlande - geht also.
Bin auf den Erfolg gespannt!

06. Juli 2016, 10:59 Uhr, permalink

Buchholz Hartmut

Hallo zusammen,

habe vor ca. zwei Monaten angefangen schwere Artrose in den Knien (Totlabbau des Knorpelgewebes im linken Knie) mit hochdosiertem D3 und K2 (MK7) zu behandeln. Ich stand bereits kurz vor einer OP, da die Schmerzen unerträglich wurden und ich nahezu nicht mehr Arbeitsfähig war. Bereits nach 2 Tagen verspürte ich eine Verbesserung. Nach zwei Wochen konnte ich wieder schmerzfrei Arbeiten.

Nun habe ich zusätzlich auch mit der Boraxbehandlung angefangen. Innerhalb von einer Woche steigerte ich die Dosis bis auf drei Teelöffel am Tag. Schmeckt fürchterlich. Ich muss mich jetzt aber schon konzentrieren, um noch ein Schmerz in den Knien zu lokalisieren.

Durch meine eigenen Erfahrungen, kann ich nur dazu raten, Artrose, psychische Instabilität (Depressionen), mit D3 + K2 und Borax zu behandeln. Vergesst euren Magnesiumspiegel nicht. Immer mit hohen Dosen arbeiten, sonst bekommt ihr keine Wirkung. Rparaturvorgänge können nur mit einer hoher Dosierung in Gang gesetzt werden.

Mfg.

12. Juli 2016, 07:57 Uhr, permalink

Reiner Witt

Borax Natriumborat Reinheit 99,9%
ist ganz einfach bei Amazon zu bekommen!

12. Juli 2016, 07:57 Uhr, permalink

Mogli

Hallo und guten Tag,

@Buchholz Hartmut: Wovon haben sie drei Teelöffel am Tag genommen? Von dem Pulver oder von der Lösung?

viele Grüße
Mogli

18. Juli 2016, 04:04 Uhr, permalink

Juli

Hallo,
hat jemand Erfahrung mit Borax Anwendung bei Riechverlust, verursacht durch Candida in den NNH? Angeblich kann die Lösung im NetiPot als Spülung verwendet werden. Bin sehr an Erfahrungsberichten interessiert!

Viele Grüße,
Juli

18. Juli 2016, 04:04 Uhr, permalink

Michael Domanja

Vor ca. 40 Jahren hatte ich ganz schlimmen Herpes. Die Hautärztin hat mir damals Borax-Glykosid zum Auftragen verschrieben. Die Wirkung war und ist immer überzeugend. Ich brauchte wegen Herpes keinen Arzt mehr aufsuchen. Später beim Wiederauftreten von Herpes habe ich mir Borax und das Glykosid aus der Apotheke gekauft. 10 % Borax im Glykosid aufgelöst bei 80 Grad im Wasserbad erhitzt und nicht nur bei Herpes auch bei Entzündungen auf Wunden wie Nagelbettentzündungen bei mir mit bestem Erfolgen eingerieben aufgetragen.

Eine 2. Geschichte: Ich bin Gemüseanbauer. Vor Jahren musste ich den Sellerieanbau aufgeben. Alle großen erntefähigen Selleriepflanzen waren in der Mitte weichfaulig. In einer Fachzeitschrift konnte später lesen ,dass diese Krankheit in Folge von Bormangel auch beim Rübenanbau auftritt-
Ein Gramm Bor auf 10 m2 Anbaufläche in Wasser aufgelöst in zwei Gaben verteilt und der Sellerie bleibt gesund..Seid 5 Jahren baue ich wieder mit Erfolg Sellerie an

Über die Hintergründe von Bor und Bormangel habe ich mich erst jetzt im Internet kundig gemacht.

17. August 2016, 18:31 Uhr, permalink

Alexandria

Hallo an alle die dabei sind, wollte fragen ob borax nicht das selbe wie Natron ist???
Danke im voraus für die Info

26. August 2016, 23:09 Uhr, permalink

Mariam

Hallo Alexandria, NEIN NATRON und BORAX sind nicht das gleiche!!!!!

26. August 2016, 23:10 Uhr, permalink

frazier

Atemraubend !!!!
Nach gefühlt 17386 Trilliarden hier aufgeführten exakten Dosierungsanleitungen und unzähligen Bezugsadressen melden sich immernoch regelmäßig Dumpfbacken, die nicht in der Lage sind zu lesen und die in grenzenloser Einfalt fragen:

....können Sie mir bitte eine genaue Dosierungsempfehlung und eine Bezugsadresse mitteilen ?!?

*fassungsloses-Kopfschütteln*

Ich kann nur hoffen, dass Borax auch gegen Verkalkung und geistigen Dünnpfiff hilft....

29. August 2016, 23:17 Uhr, permalink

Fritz

hallo Zusammen,
ich nehme jetzt seit einem Monat Borax für meine Arthrose an Schulter, Ellbogen, Knie und Fuß incl. Zehengelenke. Ich habe schon eine deutliche Besserung erziehlt. Ich habe mir 5kg Borax bestellt, (es gab keine kleinere Menge) wenn wer Interresse hat, kann ich einen Teil abgeben.
Das Kilo 8,00 Euro + Versndkosten. Ich kann auch kleinere Mengen abgeben.
8fritz@gmx.at

02. September 2016, 15:50 Uhr, permalink

Buchholz Hartmut

Hallo Juli,

entschuldige meine späte Antwort. Ich habe das Pulver in Wasser aufgelöst und dann getrunken.

Ich möchte jedoch dazu sagen, dass ich von den hohen Dosierungen Kopfschmerzen bekam. Ich nehme nun täglich einen Viertel Teelöffel Borax in Wasser aufgelöst zu mir. Da ich parallel dazu auch hohe Dosen D3 und K2 (MK9) zu mir nehme, kann ich ich nicht genau sagen, welche der von mir eingenommenen Ergänzungsmittel zu dem Erfolg führten.

Herzliche Grüße
Hartmut

02. September 2016, 15:50 Uhr, permalink

Buchholz Hartmut

Hallo frazier, liebe Redaktion,

ich finde sehr wichtig und hilfreich, verschiedene Erfahrungsberichte zu lesen. Deshalb kann ich Deine Form der Fäkalsprache in diesem Zusammenhang nicht nachvollziehen.

Ich möchte jedoch auf einen Teil Deiner Mail gerne antworten.
Ich weiß nicht ob Borax gegen den von Dir erwähnten "geistigen Dünnpfiff" hilft? Das müsstest Du wahrscheinlich selbst einmal ausprobieren und uns dann Deine Erfahrungen mitteilen. Ich habe jedoch festgestellt, dass Borax einen sehr geschmeidigen Stuhlgang verursacht.

Ich hoffe Dir damit ein wenig geholfen zu haben. Dosierungsempfehlungen findest Du in den Beiträgen zu genüge. Viel Spaß beim probieren.

Gruß
Hartmut

11. September 2016, 22:52 Uhr, permalink

frazier

Lieber Herr Buchholz,

natürlich haben Sie recht, wenn sie anmerken, dass viele verschiedene Erfahrungsberichte hilfreich sein können. Allerdings bezweifle ich, dass nach *ironiemodus-an* gefühlten 17 Trilliarden
Erfahrungsberichten *ironiemodus-aus* noch neue Erkenntnisse hinzukommen.
Im Gegenteil, es gibt nämlich auch ein zu viel an Information und irgendwann ist dann auch mal gut.

Die Wahrheit ist, dass viele der Leser schlicht und ergreifend zu faul waren, sich bis zu einem bestimmten Punkt
in den Kommentaren vorzuarbeiten und in grenzenloser Bequemlichkeit einfach ihre Frage hinten angestellt haben (wie es übrigens in fast allen Internetforen gemacht wird !)
Aus immer dem selben Grund: Bequemlichkeit !
Wenn sie in verschiedenen Foren zugange sind wissen sie das auch.

Wozu das führt ist klar:
- endlos lange und damit unübersichtliche Threads
- zusätzliche Verwirrung (Stichwort "zu viel Information")

....und in MEINEM Fall: Zweifel an der menschlichen Intelligenz und am mündigen Patienten...

...und der Grund, weshalb ich eine etwas deftigere Sprache gewählt habe:

"Aufwachen" bedarf manchmal einer gewissen Erschütterung....;-)

11. September 2016, 22:53 Uhr, permalink

Ulrich von der Heide

Habe zu diesem Thema das Spurenelementgemisch Makabor in meinem shop angeboten. Die positiven Auswirkungen auf alle Lebewesen und Pflanzen wird von meinen Kunden immer wieder als "kaum fassbar" beschrieben, Borax ist bei Einhaltung der REACH- Anforderungen an jeden Verbraucher verkäuflich.

11. September 2016, 22:54 Uhr, permalink

Karl-Heinz

HalloHabe mir aus England Borax (Sodium Tetraborate)Decahydrate
kommen lassen und bin mir nicht sicher ob es das gleiche ist wie hier so oft genannte Borax(Natrium Tetraborate) ist.Würde mich über eine Antwort freuen.Danke .

12. Oktober 2016, 10:39 Uhr, permalink

hugolin

also ich habe jetzt auch so ziemlich alle kommentare gelesen und mich auch nur noch aufgeregt, das so oft gefragt wurde. habe eine dosierungsanleitung im video gesehen. bin aber noch nicht sicher, ob ich mir loses pulver ausm ausland besorge oder doch erst mal auf nummer sicher gehe und es als tablettenform mit je 3 mg bestelle. auf alle fälle, will ich nächstes jaht mein gemüse damit behandeln, vllt wird dann auch mein sellie was. der tip wie man durch ne ausrede in der apotheke dazu kommt, hätte mich interessiert, aber der tim oder timo hat nicht geantwortet. vllt geht es ja jetzt auch nicht mehr, war ja schließlich schon 2014. eine bekannte aus einer basengruppe sagte mir, sie nimmt es schon ne weile, funktioniert auch. und bestellt es in holland.ich habe es bei ebay gefunden unter sodium tetraborate aus bulgarien und portugal

27. Oktober 2016, 13:55 Uhr, permalink

Karl-Heinz

Hat hier irgend jemand Erfahrungen zur Einnahme von Borax zugleich mit Kurkuma?

27. Oktober 2016, 13:56 Uhr, permalink

Niko

Sehr geehrter Herr Weiss,

Da meine Mutter fürchterlich unter fortgeschrittene Arthrose leidet würde ich gerne Ihren Vorschlag zu der Dosierung und Bezugsquelle lesen - nsamoilenko@gmx.de wäre meine Mailadresse.

mit besten Grüßen und Dank im Voraus

Niko

13. November 2016, 13:04 Uhr, permalink

Gaucho

Hallo Leute,

ich wohne in Polen (Westpreussen) und kann Euch Zentnerweise von dem Borax besorgen. Wir müssen nur die Modalitäten (Zahlung - Versan ) klären.
Dann kein Problem

13. November 2016, 13:05 Uhr, permalink

Peter Dayn

Sollte man die Borax-Lösung im Kühlschrank aufbewahren um die Haltbarkeit zu erhöhen bzw. die Keimentwicklung zu minimieren? (habe 1,5g Borax in 250 ml Wasser aufgelöst). Wie lange ist so eine Lösung theoretisch mit oder ohne Kühlschrank haltbar?

13. November 2016, 13:05 Uhr, permalink

Claus

Hallo liebe Gesundheits- Selbst- Verantworter,

habe über die Web-Seite im Oktober 2016 / Borax 100 % Bezeichnung:
(Natrium tetraborate, Borax decahydrate, Sodium tetraborate ) in Slowenien 5 kg - Eimer bestellt ... 29,90 € zzgl. 9 Euro Versand ... Bestellung über Paypal gemacht ... ca. 1 Woche später geliefert!

ohne wenn und aber ... beste Gesundheit !!
Grüße Claus

A

30. November 2016, 09:00 Uhr, permalink

White Horse Credit

Hallo,

Sind Sie es Leid Suche nach Darlehen und Hypotheken,haben Sie abgelehnt ständig Durch Ihre Banken und anderen Finanzinstituten,bieten Wir jede form von Darlehen an Personen und Körperschaften bei niedrigen Zinssatz von 3% .Wenn Sie daran interessiert, ein Darlehen,fühlen sich frei, uns zu Kontaktieren heute,wir Versprechen, um Ihnen die besten services überhaupt.Geben Sie uns nur einen Versuch, denn ein Versuch wird Sie überzeugen. Was sind Ihre Finanziellen Bedürfnisse?

Sie benötigen einen business-Darlehen?
Sie benötigen einen persönlichen Kredit?
Sie möchten ein Auto kaufen?
Wollen Sie refinanzieren?
Brauchen Sie ein Darlehen?

Sie benötigen ein riesiges Kapital zu beginnen, Ihre business-Vorschlag oder-Erweiterung? Haben Sie die Hoffnung verloren und Sie denken es gibt keinen Ausweg, und Ihre finanzielle Belastung noch anhält?

Bitte zögern Sie nicht, uns zu Kontaktieren für eine mögliche geschäftliche Zusammenarbeit, Kontaktieren Sie uns per E-Mail: (legitfirm@gmail.com)

02. Dezember 2016, 12:37 Uhr, permalink

Elly

Borax in Deutschland zu bestellen ist kein Problem, man benötigt einen Gewerbeschein, ich habe einen für Bürodienstleistungen, der wurde sofort akzeptiert, auch wenn das überhaupt nichts mit Chemie oder Gesundheitswesen zu tun hat... Möglich wäre auch, das über den Arbeitgeber zu bestellen, ein Gewerbenachweis reicht

06. Dezember 2016, 15:57 Uhr, permalink

Rev Murkus

brauchen sie schnell geld? Wir helfen ihnen weiter Wenn reiche person fuhle ich mich verpflichtet menschen eine zweite chance zu bieten. Keine uberraschungen, kein betrug aber klarheit und schnell geld auf ihrem konto. Kontaktieren sie uns und geben sie an wie viel sie leihen mochten. Wie senden ihnen sofort die moglichkeiten. kontaktieren Sie mich unter murkloans@hotmail.com

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

E-Mail wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben

URL muss mit http:// bzw. https:// beginnen

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Der Autor

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

NEXUS Magazin Artikel Feed

Alle Artikel-Veröffentlichungen auf nexus-magazin.de

 RSS-Feed abonnieren