hier werben

Verbindung zwischen Rachen-Mikrobiom und Schizophrenie

globalnewsForscher der George Washington University (GW) haben eine potenzielle Verbindung zwischen Mikroben des Rachenraums (Viren, Bakterien und Pilze) und Schizophrenie entdeckt. Die Verbindung könnte eine Möglichkeit darstellen, Ursachen der Erkrankung zu identifizieren, neue Behandlungsmethoden zu entwickeln und Diagnosetests zu entwerfen.

„Der Rachenraum von Schizophrenen scheint andere Mengen an Oralbakterien aufzuweisen als derjenige gesunder Individuen“,

sagte Eduardo Castro-Nallar, Doktorand des Instituts für computerbasierte Biologie (CBI) der GW und Hauptinitiator der Studie.

„Unsere Analysen haben im Besonderen eine Verbindung zwischen Mikroben wie beispielsweise Milchsäurebakterien und Schizophrenie offengelegt.“

Aktuelle Studien haben bereits gezeigt, dassMikrobiome – Gemeinschaften der in unseren Körpern lebenden Mikroben – das Immunsystem beeinflussen können und möglicherweise mit der Geistesgesundheit in Zusammenhang stehen. Es wurde auch Forschungsmaterial veröffentlicht, das Immunstörungen und Schizophrenie miteinander in Verbindung setzt. Die Ergebnisse der jüngsten Studie erhärten den Verdacht, dass Veränderungen des Mikrobioms im Rachenraum mit Schizophrenie korrelieren.

Castro-Nallars Forschungsarbeit sollte zweierlei identifizieren: Zum einen Mikroben, die mit Schizophrenie in Zusammenhang stehen, und zum anderen Komponenten, die möglicherweise mit Veränderungen des Immunstatus einer Person zu tun haben oder diese Veränderungen sogar bedingen.

Die Studie trägt dazu bei, möglichen Ursachen der Schizophrenie auf den Grund zu gehen. Weiterführende Untersuchungen sollen den Forschern Klarheit geben, ob die Veränderung des Mikrobioms einen verstärkenden Faktor für Schizophrenie darstellt, eine Auswirkung von Schizophrenie ist oder in keiner Beziehung zu der Erkrankung steht.

Quelle: ScienceDaily.com, 25.08.2015, http://tinyurl.com/qcgl2w4

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

NEXUS Magazin Artikel Feed

Alle Artikel-Veröffentlichungen auf nexus-magazin.de

 RSS-Feed abonnieren