Freizeit: Neue Trends in meinem Leben

Trike IconMeine Muskeln aufzubauen hat derzeit hohe Priorität für mich. Solange der Winter herrscht, arbeite ich am Liebsten an meiner Rudermaschine. Aber sobald es draußen wieder nett wird, will ich verstärkt Zeit im Freien verbringen und mir die Gegend ansehen. In der Garage steht noch mein Mountainbike, das ich vor Jahren mit einem E-Motor aus China aufgerüstet habe.

Bertrand: Flüssignahrung in Bio-Qualität

Der Trend zu Flüssignahrung kommt aus den USA. Angeblich finden sich vor allem im Silicon Valley viele Software-Ingenieure und junge Unternehmer, denen ihre Zeit zu kostbar ist, um sie damit zu verschwenden, Essen zu gehen oder gar zu kochen. Statt schon wieder Pizza zu ordern, greift dort jetzt mancher auf ein Produkt mit dem Namen Soylent zurück, das einfach kurz mit Wasser vermischt und dann nebenbei getrunken werden kann.

Bertrand

Das Gemisch ist ausgewogen und bilanziert – das heißt, dass es im Prinzip alles enthält, was der menschliche Körper an Nährstoffen benötigt, und man weiß genau, welche Mengen man zu sich nehmen muss, um auf die gewünschte Kalorienzahl zu kommen. In Deutschland gibt es mittlerweile ein ähnliches Produkt namens Bertrand, das jedoch in Bioqualität hergestellt wird und in verschiedenen Geschmäckern lieferbar ist, die wirklich köstlich sind. Für mich ist das Produkt ein Geschenk des Himmels, denn es geht auch durch den Schlauch meiner Magensonde und ist mir, ganz im Gegensatz zur sonst angebotenen Flüssignahrung der Industrie, sehr sympathisch.

Bezugsquelle: http://de.bertrand.bio

Kommentare

01. Februar 2016, 20:31 Uhr, permalink

MaxJoy

Hallo Thomas,

zu der Kompositionssoftware: Vor einigen Jahren habe ich mich auch intensiv mit elektronischer Musik beschäftigt und einige Plugins für Ableton Live programmiert. Sie lassen sich ähnlich wie Synthesizer konfigurieren und improvisieren dann bis in alle Ewigkeit über eine vorgegebene Akkordfolge. Sie sind nicht für musikalische Laien gedacht, aber vielleicht gefallen dir die Beispiele, die ich damals auf myspace hochgeladen habe und sind dir eine Inspiration für eigene Kompositionsversuche.

Viele Grüße! :)

26. Februar 2016, 11:31 Uhr, permalink

Elke

Lieber Herr Kirschner,
Danke! für Ihren Beitrag über das "Dampfen"! Es hat mir letztendlich den Anreiz gegeben das Zigarettenrauchen nach über 35 Jahren aufzugeben:) und ich habe mehr als 1 Schachtel am Tag geraucht.
Und es fällt garnicht mal sooo schwer und ich habe nach 3 Wochen schon mehr Luft und fühle mich besser.
Nun wird ja von Seiten seltsamer Politiker und der EU schwer gegen das "Dampfen" vorgegangen, was sich für mich eigentlich nur mit Korruption erklären lässt. Da werden wichtige Studien einfach weggewischt und ignoriert.
Das wäre vielleicht mal einen konkreten Artikel im Nexus Magazin wert...
Ich glaube dass das "Dampfen" vielen Rauchern helfen kann leichter von dieser Sucht loszukommen und es wird massiv versucht das zu verhindern.
Warum wohl???
Und was mich auch noch in meiner Meinung bestätigt: Meine Katzen mögen den Dampf, ganz im Gegensatz zu Zigarettenrauch:).
Liebe Grüsse
Elke

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Der Autor

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

NEXUS Magazin Artikel Feed

Alle Artikel-Veröffentlichungen auf nexus-magazin.de

 RSS-Feed abonnieren