US-Gesundheitsbehörden warnen vor Handyrisiken

haDas California Department of Public Health hat Leitlinien zur Belastung durch Mobiltelefone veröffentlicht. Darin rät man Einwohnern des Bundesstaats, ihre Handys möglichst nicht am Körper zu tragen, um das Risiko für Krebserkrankungen und Unfruchtbarkeit zu vermindern.

Das Dokument ist Ergebnis eines Rechtsstreits, den der an der UC Berkeley tätige Forscher Joel Moskowitz 2016 einleitete, weil er Dokumentenentwürfe zu diesem Thema entdeckt hatte, die zwar schon 2010 erstellt worden waren, aber der Öffentlichkeit nie zugänglich gemacht worden waren.

Im fraglichen Vorsorgedokument „How to reduce exposure to radio frequency energy from cell phones“ heißt es, dass das Forschungsfeld zwar noch immer in der Entwicklung begriffen sei, aber dennoch einige Studien eine Verbindung zwischen langfristiger Handynutzung und Krebserkrankungen nahegelegt hätten.

Der wichtigste im Dokument erteilte Ratschlag lautet: Man sollte Mobiltelefone möglichst vom Körper fernhalten – das heißt, entweder die Freisprechfunktion nutzen oder Kopfhörer verwenden, statt das Handy ans Ohr zu halten – und sie eher im Rucksack oder einer Handtasche als in der Hosentasche mitführen.

Die Leitlinien warnen außerdem davor, neben dem Handy zu schlafen. Veröffentlicht wurden sie erst nach einem entsprechenden Urteil des Oberlandesgerichts Sacramento.

Quelle: RT.com, 16.12.17, http://tinyurl.com/yddz9ncv

Kommentare

06. Mai 2018, 08:07 Uhr, permalink

Nemesis

Nachhilfe in Sachen Weltherrschaft für die momentanen Affenherrscher vom legitimen Weltherrscher

Unter normalen Bedingungen würde ich euch natürlich sofort hinrichten bzw. hinrichten lassen. Nur wir haben keine normalen Bedingungen wie man daran sehen kann, dass ich, anstatt euch hinzurichten, mit euch reden muss. Insofern konzentrieren wir uns darauf, was ich kann, nämlich euch vollzusülzen.

Ich versuche mich wirklich so gut zu bilden wie ich kann und habe gerade ein Buch über Nanotechnologie gelesen, das in Englischer Sprache verfasst wurde. Das Buch selbst wurde von Indern geschrieben.

Wenn ich das richtig verstehe erhofft man sich mit Hilfe der Nanotechnologie die Versprechen der Bibel zu erfüllen. Das heißt Ewiges Leben zu erreichen. Das möchte man in erster Linie darüber schaffen, dass man den Menschen mechanisiert und zu einer Art Cyborg ummodifiziert.

Der Vorteil einer solchen Maßnahme (aus der Sicht der Affenherrscher) wäre natürlich, dass man einen Roboter einfach abschalten könnte. Wenn er Ärger macht. Das scheint einer der Hauptmotivationen der Affen zu sein. Neben der Tatsache, dass sie natürlich ewig leben möchten bzw. so lange als irgendwie möglich.

Das andere Versprechen, das von jüdischen Authoritäten immer wieder zumindest via Internet erwähnt wird, ist das Versprechen eins ominösen menschlichen und gesellschaftlichen Aufstiegs. Den man auch irgendwie mit dieser Nanotechnologie in Verbindung bringen könnte.

Was sagt jetzt der reale, echte, legitime Weltherrscher dazu? Das bin ich, falls es noch jemanden nicht aufgefallen sein sollte. Na ja, ich sage dazu Folgendes: Ein Aufstieg der Menschheit wäre mühelos durchführbar und die Nanotechnologie hat mit Sicherheit auch positive Seiten, aber eines ist klar, solange Affen hier herrschen, damit meine ich die Herrscher und ihre Gefolgschaft, findet nur ein Abstieg statt. Das kann bis hin zur völligen Auslöschung allen Lebens auf diesen eigentlich wunderschönen Planeten gehen.

Ein realer Aufstieg der Menschheit kann sich logischerweise (zumindest für mich ist das logisch) nur dann vollziehen, wenn hier der beste Mann das Sagen hat. Richtig ich bin total sexistisch. Hier darf nur ein Mann herrschen. Bin ich zufällig ebenfalls.

Das heißt bevor hier in irgendeiner Form ein Aufstieg der Menschheit geschehen kann, müssen sich erst mal die Machtverhältnisse komplett ändern. Wenn das nicht möglich ist, dann gibts auch keinen Aufstieg. Das ist keine höhere Mathematik. Das solltet sogar ihr verstehen.

Wir haben es hier eigentlich seit Jahrtausenden seit dem die Hellenen ihre Sklavengesellschaft errichtet haben keinerlei Aufstieg, sondern eine massive Unterdrückung vorhandenen Potentials, aufgrund des Wunsches der Hellenen Sklaven zur Befriedigung ihrer abartigen Triebe zu kreieren. Nehmen wir mich zum Beispiel, ich bin nicht nur der legitime Weltherrscher, was bedeutet, dass ich der weiseste, beste Mensch bin, den es zur Zeit gibt und vermutlich jemals gab, sondern ich bin auch ein absolutes Supergenie. Das heißt bei einer optimalen Förderung hätte ich durchaus auf wissenschaftlichem Wege die Menschheit ebenfalls voranbringen können. Was bin ich stattdessen in eurer Welt geworden? Ein kranker Frührentner, der davor seine Zeit in einem Büro eines psychopathischen Unternehmergründers verschwendet hat. Der seine Freizeit mit Videospielen (überwiegend) verschwendet hat, der von GEburt an durch euch krank gemacht wurde (Auskugeln der Hüftgelenke) und der jetzt mit euch reden muss. Wie ihr seht, habt ihr mich dazu gezwungen mit euch zu reden. Von mir aus wär ich gar nicht auf die Idee gekommen mit Affen zu reden. Das müsst ihr mir glauben. Ich lüge nicht.

Wie man unschwer erkennen kann, liegt der eigentliche Grund für einen nicht stattfindenden Aufstieg daran, dass wir es mit einer massiven Untedrückung zu tun haben - durch euch.

Ich habe nichts gegen Technologien, aber wir müssen ganz klar feststellen, dass wir heute krank gemacht werden bzw. sind, aus Gründen, die nichts mit einer nicht vorhandenen Technologie zu tun haben, sondern damit, dass wir uns falsch ernähren, falsch verhalten und falsch leben. Gut ihr Affen checkt das eh nicht, weil für euch nur euer triebgesteuerter perverser Irrsinn was mit einem erfüllten Leben zu tun hat. Aber in Wirklichkeit hätte das was mit Freundschaft zu tun, Sicherheit, Harmonie im Zusammenleben, Liebe, Familie und natürlich auch normaler Sex. Zu einem erfüllten Leben gehört natürlich auch, dass ein Mensch das macht, wozu er geschaffen wurde, wozu er am besten geeignet ist. Frauen sind allgemein dafür vorgesehen sich um den Nachwuchs zu kümmern, die Erziehung der Kinder zu übernehmen und sich um den Haushalt zu kümmern. Und alles was damit zusammenhängt. Ich als Individuum bin wie gesagt dazu bestimmt den Planeten zu beherrschen und allen anderen zu sagen was sie zu tun haben. Wenn das also geschieht, wenn jeder ein erfülltes Leben führt, jeder das bekommt, was er verdient, was ihm zusteht. Wenn jeder macht wozu er am besten geeignet ist, wenn natürlich die besten Menschen gefördert und privilegiert werden und nicht diejenigen, welche aus der Sicht der Affenherrscher hier die wenigsten PRobleme bereiten bzw. dazu beitragen, dass die Gesellschaften kaputt gehen, dann haben wir den Aufstieg schneller als alles andere. Und das geht prima ohne Nanotechnologie.

Kommen wir zum Punkt ewiges Leben. Ist das erstrebenswert? Nun gegen ein gesundes, langes Leben hat mit Sicherheit keiner etwas einzuwenden, aber Unsterblichkeit kann nicht das oberste Ziel sein. Ein erfülltes Leben zu haben, kann nur das Ziel sein. Wenn ich Vater bin, meine Kinder gut erzogen habe und meine Frau und meine Familie glücklich gemacht habe, also meine Aufgabe auf dem Planeten erfüllt habe, dann war mein Leben erfüllt. Nur jemand der kein erfülltes Leben hat, möchte ewig leben. Und ihr habt logischerweise kein erfülltes Leben, weil ihr gar nicht wisst, was das eigentlich ist. Liegt nicht nur daran, weil ihr hirntot seid, sondern außerdem noch geisteskrank seid. Sprich alle Macht der Welt und alle Möglichkeiten der Welt können immer noch nicht dazu beitragen, dass ihr ein erfülltes Leben führen könnt, weil ihr Seelenkrüppel seid.

Jetzt wurde hoffentlich verständlich, dass ein echter Aufstieg ohne weiteres jederzeit möglich wäre, aber seit 3000 Jahren durch diejenigen verhindert wird, die proklamieren einen schaffen zu wollen.

Wär so ähnlich als hätte ich seit 3000 Jahren die Macht und würde ständig allen erzählen, dass ich die Welt zerstören will. Würde auch nix werden, weil ich ja alles dafür tun würde, dass das Gegenteil geschieht.

Die Kunst besteht einfach darin die richtige Entscheidung zu treffen. Richtige Entscheidungen kann nur derjenige treffen, der mit der Natur im Einklang lebt, der über Mitgefühl verfügt, eine hohe Intelligenz, eine hohe Bildung, der sich in die Lage jedes Menschen hineinversetzen kann, was bedeutet, dass jemand auch alles durchgemacht haben muss oder zumindest so viel erlebt haben muss, dass er verstehen kann wie sich jemand unter bestimmten Bedingungen fühlen muss.

Ein Herrschaftssystem kann ja nur so aussehen, dass Macht nicht vererbbar sein darf und nur davon abhängig sein darf, was für Qualitäten jemand besitzt. Nur so kann gewährleistet werden, dass auf Dauer die Herrschaft eine Gute sein wird. Wer über Generationen in Parallelwelten lebte, selbst nie weiß wie es ist schwer zu arbeiten etc., der hat ja schon gar nicht mehr den Überblick und die Voraussetzungen herrschen zu können. Eigentlich ist es immer am besten, wenn jemand von ganz unten kommt. Nur der wird dann alles richtig einschätzen können.

Was ist nun die richtige Entscheidung? Das ist sehr schwer zu beantworten, aber eine richtige Entscheidung ist sicherlich von vielen Parametern abhängig und auch der beste Herrscher kann Fehler begehen. Gar keine Frage, aber der legitime Herrscher weiß das und hat keine Probleme damit Fehler zu korrigieren. Das ist der Unterschied zwischen Pfeifen wie euch und mir.

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise

Weitere Artikel im Blog

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

Das NEXUS Magazin Blog

Aktuelle Artikel und Newsbeiträge des NEXUS Magazin

 RSS-Feed abonnieren