Aus der Ausgabe

NEXUS Magazin 42, August-September 2012

NEXUS Magazin 42
August-September 2012

Zur Ausgabe
E-Paper kaufen 4,99 €

hier werben

Gratis Ausgabe 71

NEXUS Magazin, Ausgabe 71, Kostenloses E-Paper

E-Paper (PDF)

Douglas-Dietrich-Interview Teil 2: Das Dritte Reich in Neuschwabenland

Douglas Dietrich, ehemaliger Bibliothekar und Aktenvernichter beim US-Militär, hat jahrelang Notizen über geheime Dokumente angefertigt, bevor er sie in den Ofen schieben musste. Jetzt berichtet er aus seinen Aufzeichnungen. Demnach ging das Dritte Reich nach Unterland ins Exil und führte von dort weiter Krieg. Möglicherweise existiert es noch immer dort unten …
Wie krass wäre das denn?

Das Interview führte NEXUS-Chefredakteur Thomas Kirschner.

hier werben

Nasser wiederum drohte mit der Verstaatlichung des Suezkanals. Während Franco nur zwei deutsche Wissenschaftler beherbergte, hatte er 400. Er sagte den Amerikanern, er würde sämtliche ihrer Passagierflugzeuge vom Himmel holen, wenn sie gegen seine Verstaatlichungspläne vorzugehen wagten. Und plötzlich beschlossen die Amerikaner, sich auf seine Seite zu schlagen. Deswegen war die Suezkrise für den Weltfrieden auch gefährlicher als ein paar Jahre später die Kubakrise: Die USA hätten beinahe Frankreich, England und Israel den Krieg erklärt, als diese drei Staaten versuchten, den Suezkanal zurückzuerobern. Und damit zerbrach auch die Front der Alliierten.

Ich berichte Ihnen das nur, um zu zeigen, welche Macht Nazi-Wissenschaftler in aller Welt ausüben konnten und warum sie auch als dritte Macht im Kalten Krieg bezeichnet wurden. Wenn sich diese Wissenschaftler in der Sowjetunion oder den USA aufhielten, betrachtete man sie dort als Beobachter einer ausländischen Regierung.

Atomschlag im Weltraum

TK: Einer Exilregierung … und was ist heute mit dieser Regierung los?

DD: Es gibt sie nach wie vor. Wir wissen nur nicht genau, was mit ihr passiert ist. Aber bevor wir darüber reden, möchte ich noch einmal auf Operation Argus zu sprechen kommen. Nach dem Flugscheiben- und dem Raketenkrieg und der vermeintlichen Erkenntnis, dass die Deutschen den Amerikanern technisch weit voraus waren, hatten die USA eindeutig Grund genug für ihre Überzeugung, dass die Nazis eine Basis am Südpol des Mondes errichtet hatten. Diese Basis war zwar sehr klein, wurde aber als derart große Bedrohung für die internationale Sicherheit eingestuft, dass die Amerikaner Maßnahmen dagegen ergreifen mussten. Die US-Regierung nahm also Kontakt mit einem verrückten Wissenschaftler namens Nicholas Christofilos auf, der nicht einmal ein abgeschlossenes Physikstudium hatte, sondern sich den Großteil seiner Erkenntnisse selbst angeeignet hatte. Er forschte am Lawrence Radiation Laboratory an Methoden, die bei einer Wasserstoff-Kernfusion freigesetzte Energie nutzbar zu machen. Weltweit existiert kein Material, mit dem man das dabei entstehende superheiße Plasma, das etwa die Temperatur unserer Sonne hat, bearbeiten und handhaben könnte. Christofilos arbeitete daher mit starken Magnetfeldern, die das elektrisch geladene Plasma unter Kontrolle halten sollten. Durch die Art und die Form dieser Magnetfelder sickerte eine bestimmte Menge geladener Teilchen durch, ähnlich wie die freigesetzten Teilchen an den Polen unseres Planeten, die dort die Polarlichter erzeugen. Man wandte sich noch während des Flugscheibenkriegs an Christofilos und beauftragte ihn, das deutsche Weltraumprogramm an einer Kolonisierung des Mondes zu hindern. Am 10. Januar 1958 legte er den Regierungsvertretern seine Gleichungen vor und erläuterte seine Theorie, nach der die Explosion einer Atomwaffe im erdnahen Weltraum dazu führen würde, dass der dadurch entstehende radioaktive Fallout im Magnetfeld der Erde festgehalten werden und zur Bildung eines künstlichen Strahlungsgürtels aus relativistischen Elektronen führen würde. Er versprach ihnen die Schaffung eines temporären Van-Allen-Gürtels, der den gesamten Planeten umgeben und strahlungsintensiv genug sein würde, um alles in der Erdumlaufbahn zu zerstören.

Für Militärastronauten sind die normalen Umgebungsbedingungen ohnehin schon schädlich genug. Wenn der Feind es dann noch schafft, den erdnahen Weltraum mit tödlicher radioaktiver Strahlung zu fluten, wird der Aufenthalt dort unmöglich. Zudem würde dieser künstliche Strahlungsgürtel weltweit die Kurzwellen- und UKW-Frequenzbereiche stören, in denen sich der Großteil der militärischen Kommunikation abspielt. Und die Explosion der Atombomben würde künstliche Polarlichter erzeugen und für eine höhere Strahlungsintensität in der Ionosphäre sorgen, durch die wiederum Radar-Frühwarnsysteme, Raketenabwehr und jeder Funkverkehr ausgeschaltet wären. Wenn man den Explosionsort genau berechnet, kann man über einem bestimmten Gebiet einen elektromagnetischen Puls erzeugen, der sämtliche ab- und anfliegenden Raumfahrzeuge vernichtet und Vergeltungsschläge unmöglich macht.

Operation Argus

DD: Christofilos hielt dies für die einzig brauchbare Möglichkeit zur Bekämpfung der Exilregierung des Dritten Reichs – sonst würden die Nazis mit ihren Flugscheiben und Raketenforschern bald den Mond und in der Folge auch die Erde beherrschen. Am 1. August 1958 erprobten die Amerikaner seine Theorie, indem sie in 77 Kilometern Höhe über Johnson Island im Pazifik eine Megatonnen-Wasserstoffbombe zündeten, die laut Aussage der Atomenergiekommission die spektakulärste je von den USA zur Explosion gebrachte Bombe war. Der Feuerball stieg bis weit über die Atmosphäre auf, löste einen Magnetsturm aus und störte zwischen Tokio und San Francisco Rundfunk und Funkverkehr. Am 27. August wurde dann die erste von drei Argus-Atomraketen über der Antarktis gestartet; eine davon trug einen relativ schwachen Sprengkopf in eine Höhe von 320 Kilometern. Danach schossen sie weitere 19 Raketen ab, um die Strahlung zu messen. In der Nähe des Grand Canyon in Arizona wurde sogar eine riesige Metallspirale am Wüstenboden installiert, mit der man Änderungen im Erdmagnetfeld messen wollte. Beobachter auf Schiffen im Nord- und Südatlantik sahen, wie der radioaktive Fallout dem Magnetfeld der Erde folgte und am Explosionsort, aber auch entlang der äußersten Ausläufer der Explosion zu Boden fiel und dabei künstliche Polarlichter erzeugte. Die Strahlung umkreiste die Erde und erzeugte in einer Höhe bis zu etwa 65.000 Kilometern einen neuen Strahlungsgürtel. Am 30. August und am 6. September starteten die Amerikaner weitere Raketen. Deren Explosionen in der Ionosphäre waren so stark, dass sie das Milliarden Reichsmark teure militärische Weltraumprogramm der Nazis mit einem Schlag zerstörten.

TK: Hatte das Dritte Reich zu diesem Zeitpunkt bereits bemannte Mondbasen?

DD: Ja. Aber am Ende der Operation Argus wurde angenommen, dass die Besatzung dieser Basis wegen Nachschubmangel verstorben sein musste. Die Folgen der Operation-Argus-Explosionen für das zukunftsträchtigste Tätigkeitsgebiet der Exilregierung des Dritten Reichs waren verheerend; das Unternehmen zeigte, wie anfällig militärische Raumfahrtausrüstung schon für Sprengköpfe mittlerer Größe war. Auch aus Neuschwabenland wurden keine Starts mehr durchgeführt, da die stärkere Ionisation der oberen Atmosphäre für die Piloten von in großer Höhe fliegenden Bombern oder Raketengleitern wie dem Silbervogel tödlich war. Sie hätten bei einem Vergeltungsschlag nicht einmal ihre Ziele erreicht.

Operation Argus war der wahrscheinlich stärkste Atomschlag, den die USA je durchgeführt haben. Sie führte zur Erkenntnis, dass der Weltraum im Zuge eines nuklearen Konflikts von keiner Macht zu halten war. Aus diesem Grund setzten die USA und die Sowjetunion ab dem 31. Oktober 1958 oberirdische Atomversuche aus. Beiden Mächten war klar geworden, dass ihr Wettlauf ins All bestenfalls zu Propagandazwecken dienen konnte; im Fall eines Nuklearkriegs wären sämtliche Investitionen in die Raumfahrt mit einem Schlag dahin.

Das Dritte Reich zog sich nach der Operation Argus völlig in den Untergrund zurück. Die Amerikaner waren aber bereit, über ihre Geheimdienste weiterhin mit der Exilregierung des Dritten Reichs zusammenzuarbeiten, da sie dank der Operation Paperclip eine Menge Nazis als Berater und Vermittler im eigenen Land hatten. In den 1940er und 1950er Jahren arbeiteten genügend ehemalige SS-Offiziere und Gestapo-Agenten in der CIA mit, dass es eine Verständigungsbasis mit den Unterländern gab. Daher konnte man noch einige Zeit nach Ende des Zweiten Weltkriegs immer wieder Flügelrad-Hubschrauber sehen, die regelmäßig über Großbritannien und New York auftauchten. UFO-Sichtungen waren zu dieser Zeit normal. Eines der Flügelräder verursachte sogar den großen Stromausfall in New York City, weil die Deutschen demonstrieren wollten, dass sie bei einem Überflug die gesamte Elektronik der Stadt stören konnten. Solche Vorfälle hielten die Alliierten davon ab, die Exilregierung des Dritten Reichs anzugreifen, während die sich mit ihrer Bevölkerung unter die Erde begab. Die Deutschen erkauften sich damit genug Zeit, um für ihre unterirdische Kolonie Werkzeugmaschinen, Textilien, Medikamente, Luxusgüter, Zigaretten und Nylonstrümpfe zu besorgen.

Kommentare

18. Mai 2013, 14:06 Uhr, permalink

peter scheffler

in dem Film JFK Tatort Dallas wird eine Konferenz oä. am Südpol erwähnt

18. Mai 2013, 15:30 Uhr, permalink

zeitzeuge

Das DD von der wirklichen Technik der Flugscheiben nichts weiss und deshalb "Hubschrauber" als Gegner der Operation Highjump hielt mag nicht verwundern den selbst den Alliierten sind diese Informationen nicht in die Hände gefallen, so auch nicht an DD. Das betrifft auch einige andere Details, z. b. den Raumkampf. Auch dieser ist nicht so ausgegangen sondern mit einem Absoluten Sieg der RD. Und das die 1997 in den Untergrund gegangen sind, kann er glauben, ist aber das Gegenteil, Sie, die RD sind ausgewandert, teilweise auf Mond und Mars etc. Und das kann er ja auch nicht wissen da er ja nur Material aus dem 2 WK hat, bzw. das was halt er vorgelegt bekam. Ansonsten paßt alles. Das die RD nun geistig weit voraus sind kann man auch als "höherer Geist" nennen, oder Wiedergeburt des Geistes. Neueres Material seid 1997 auf unglaublichkeiten.com, Terragermania.com, xinos, sucht nach flugscheiben 3 Reich oder nach Hochtechnolige 3 Reich. Alles im Internet mittlerweile von Zeitzeugen reingestellt.

23. Mai 2013, 02:30 Uhr, permalink

Hans H.

Anregung::
Es wäre doch äußerst sinnvoll und für Sie bestimmt auch lukrativ, wenn
Sie beide Teile des hochinteressanten Interviews mit Douglas-Dietrich
als Broschüre, bzw. als Buch, verkaufen würden. Ich würde bestimmt davon je nach Preisgestaltung einige davon kaufen! Ihr Druckformat läßt sich vermutlich nur auf DIN-A-4 quer ausdrucken und ist außerdem optisch nicht sehr ansprechend. Bei sog. Just-in-Time-Buchbindern ließe sich das Ganze bestimmt preiswert gestalten. Ich sowie sicher viele Gleichgesinnte würden sich sehr über eine Umsetzung dieses Tipps freuen!

24. Mai 2013, 00:36 Uhr, permalink

R2R

Herr Kirschner, Sie haben auch sehr viel Lärm um das Jahr 2012 gemacht....NICHTS DAVON IST EINGETROFFEN...und jetzt kommen sie mit sowas...geht es Ihnen nur ums Geld und dafür drücken jedes Blödsinn oder haben Sie auch ein kleines bisschen journalistische Ehre????

24. Mai 2013, 10:34 Uhr, permalink

Mirko Alexander

@R2R

Enttäuscht? Dazu gibt es keinen Grund. Wäre "2012" auf einmal geschehen, wären wir alle bereits "Sternenstaub".

Ende 2012 markiert den BEGINN eines Frequenz-Akkumulations-Prozesses. Technisch gesprochen: Die Oszillatrionsrate der gesamten atomaren Matrix dieser Welt (inkl. ihrer Lebewesen) wird sich erhöhen. Das ist ein Transmutations- und Anpassungsprozess, der Monate und Jahre andauern wird. Ich kann Ihnen aber versichern, dass es keine mystischen Jahrmillionen dauern wird, wie es das zeitraubende Weltbild der Neodarwinisten erfordern würde. "Evolution" geht schnell, vor allem wenn sie nicht mehr ganz nach Vorschrift verfahren kann, weil der "Teufel" dabei immer noch eine Hand im Spiel hat.

Zwar wird es bei diesem Übergang in eine neue Welt etwas rumpeln, aber immer noch besser, als ein Rollen der Erdkruste (geophysikalischer Polsprung), so wie es einige "Space Brothers" da draußen für uns geplant hatten. Wir haben das ja alles schon einmal durchgemacht, und unser Planet steht nicht zufällig auf dem Kopf; von der gut bemessenen 23,5 Grad Achsenkippung ganz zu schweigen.

---------------------

"This is Multi-Matrix-Warfare" (Ashayana Deane)

24. Mai 2013, 13:00 Uhr, permalink

Thomas Kirschner

@R2R: Klar, es geht nur ums Geld. Gerade mit Typen wie Ihnen, die immer fleißig für lau mitlesen, nur um einen dann nachher noch mit Dreck zu bewerfen, kann man ja bekanntlich Millionen verdienen.

24. Mai 2013, 17:23 Uhr, permalink

Mike

@R2R
"Herr Kirschner, Sie haben auch sehr viel Lärm um das Jahr 2012 gemacht..."

Salve Conservus,

kann ich so nicht bestätigen. Dank dem Nexus-Magazin gibt es eine Plattform abseits der Massenpropaganda für kontroverse Themen!

Dank der Propaganda der Massenmedien erreichte die Kabale die nötige Ablenkung auf 2012. Jene haben auch die Untergangsängste der Massen entfacht und gesteuert. Dank dem HAARP Netzwerk rund um den Globus und den nicht vorhandenen Chemtrails wird aktuell immer noch verhindert das die Frequenzen in voller Stärke die Menschheit erreicht und aus dem Schlaf reisst.

Das aber will die alte Schlange, die Hure Babylon, nicht zulassen da sonst IHRE Macht endet. Rund um die Uhr werden wir nicht nur von Satelliten sondern auch von unzähligen Funkmasten mit Mikrowellen bestrahlt! Dank Gentechnik und all den anderen Angriffen auf unsere Gesundheit merken wir momentan nicht wie das vierte Reich global als Knastplanet errichtet wird. Aufwachen oder der Echse dienen!

Für Menschen haben diese Echsen nichts mehr übrig :-)

wissenschaft3000.wordpress.com/2013/02/10/haarp-und-mk-ultra-2012-ausgeklugelte-techniken-der-gedankenkontrolle/

info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/f-william-engdahl/eu-kommission-will-privates-saatgut-unter-strafe-stellen.html

24. Mai 2013, 17:24 Uhr, permalink

FredFree

oh mann, eigentlich sollte man ja ruhig bleiben und diese dinge nicht noch verstärken.
ach egal, ich bin mensch, ich darf das.

hey r2d2, man wird sehr schnell zum spielball von kräften, die man nicht versteht, wenn man nur auf opposition aus ist und sonst eigentlich nichts beiträgt. das könnte man als konditionierte, automatische reaktion beschreiben, in der man alles bekämpft, was nicht ins eigene weltbild passt, um sich nicht mit sich selbst, beschäftigen zu müssen.
ich bin ja nun auch in opposition, also bewege ich mich mal weg da. mir ist schon klar, das wir so nicht weiter kommen. aber manchmal will ich einfach nicht anders, weil es mir auf die nerven geht.

@mirko alexander
hammerharte zusammenfassung^^.

allen alles gute, auch den störern
FF

24. Mai 2013, 23:28 Uhr, permalink

R2R @

Mirko..Ende 2012 markiert den BEGINN eines Frequenz-Akkumulations-Prozesses. Technisch gesprochen: Die Oszillatrionsrate der gesamten atomaren Matrix dieser Welt (inkl. ihrer Lebewesen) wird sich erhöhen.**mit wird..wird so sein sollte so sein und bla bla ist es nicht getan...grosse töne spucken hilft auch nix...

Die Oszillatrionsrate der gesamten atomaren Matrix dieser Welt (inkl. ihrer Lebewesen) wird sich erhöhen ((beweisen sie dies wiesenschaftlich) von der rest sehe ich ab weil diese noch lächerlicher ist als der rest.

@kirschner...wollen sie nicht dass solche wie ich mitlesen??? dann verschlüsseln sie ihre seite...und bleiben unter ihre JA sager..die ihnen alles abnehmen...übrigens wenn es ihnen gefällt dann bezeichne sie auch als ne TYP und nicht herr kirschner!!

sie haben ja ne ganz gute finnanzlage für sich geschaffen..weil sie sämtliche blödsinn zum drucken bringen...und anscheinend gibt es abnehmer von denen sie ganz gut leben können..

@fredy kruger...du hast aufmerksamkeitsdefizit...für mich bist du NICHTS

25. Mai 2013, 00:36 Uhr, permalink

FredFree

hrhr... Freddy Krueger... gute antwort auf r2d2.
aber jetzt komm runter, du schadest dir sonst selbst.

25. Mai 2013, 00:39 Uhr, permalink

FredFree

die aggression, die du nach aussen sendest, tust du in wirklichkeit dir selbst an. also, nur als tip, lass den scheiß.

25. Mai 2013, 00:54 Uhr, permalink

FredFree

gut, ich merke, ich sollte das nochmal erklären. eigentlich ist es die nach innen gerichtete aggression, die schaden anrichtet. nach außen kann auch "luft machen" bedeuten. allerdings hat dich hier niemand angegriffen, bevor du das getan hast.

FF

29. Mai 2013, 13:41 Uhr, permalink

visionaire

Grüezi

Ich find es immer wieder amüsierend, wie sich einige Menschen brüskieren über neue Ansichten und neue Wahrheiten... Ich geh davon aus, dass niemand dieser Querulanten annähernd recherchiert hat. Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht...

Oder mit Schopenhauers Worten:

Neue Ideen durchlaufen drei Phasen: Anfangs werden sie belächelt, später bekämpft, und irgendwann sind sie selbstverständlich.
(Arthur Schopenhauer, 1788-1860, Philosoph)

Mann muss aber schon sagen, riecht immer mehr nach Phase 2... Es geht voran... ;-)

Meinen Dank an Nexus und allen Interessierten. Es bin immer noch ich der Entscheidet, welche Artikel mich beeinflussen und welche weniger. Gottlob funktioniert mein Echolot noch... Schade für die, die so abgestumpft sind und damit nur noch gequiR2Rte Scheisse von sich geben.

Dass man mit Druckmedien nicht mehr so schnell reich wird in der heutigen Welt ist wohl auch nur so eine Verschwörungstheorie...

Jammerschade.

Grüsse

Visionaire

29. Mai 2013, 22:45 Uhr, permalink

Sven

Mit meiner nächsten Steuererklärung fordere ich den Teik zurück den man für Bildung investiert hat.

Den wenn man hier so manches mitverfolgt wird einem mulmig ...

30. Mai 2013, 11:31 Uhr, permalink

visionaire

@sven

Ja genau... Bildung nennen Sie es - meinen tut es "Bilde dir deine Bürger so, wie du sie brauchst."
Erklärend dazu all die Abgaben von Pharmazeutika für die neuen Kinder, die in der Schule nicht mitmachen wollen, weil sie den Braten gerochen haben... warum können die besser riechen als die Erwachsenen? Das hat mit Evolution zu tun... mit innewohnender Seelenreife... kurz Intuition.

Grüsse

Visionaire

04. Juni 2013, 20:52 Uhr, permalink

sven

Das macht Herr Kirschner ja auf dieser Seite vor:

Menschen die alles schlucken was man ihnen in Form medialer Fäkalien in den Rachen schüttet verteidigen diese auch noch.

Das ist schlichtweg Gehirnwäsche an instabilen Menschen denen die rationale Welt der Realität zu hart ist weil Supermann wohl doch nicht fliegen kann.

Realitätsflucht ist für solche die Religion und dieses Magazin ein Kapitel in der Bibel deren Anhänger.

"Es wird jemand kommen der sie irreführt".....

Wie recht die Bibel ab und an doch hat!?

04. Juni 2013, 21:53 Uhr, permalink

sven

@Visionaire:

Wenn du dich jetzt fragst warum ich euch für instabil halte dann möchte ich dir das mal erläutern:

Ein normal denkender Mensch ist in der Lage in der Flut der Informationen die er in seinem Leben abbekommt darüber zu reflektieren was "wahr" sein kann oder was lediglich Bild Zeitungs Level ist.

Ein Mensch der jedoch keinen Halt in Leben findet wird sich verzweifelt nach Halt umschauen und sei es noch so absurd solange er daraus Kraft gewinnt.

Nach selben Muster arbeiten auch Sekten die damit Bodenlosen Menschen die Illusion von Halt vorgaukeln was dem Betroffenen jedoch nicht bewusst ist da er nichtmehr gewillt ist über die Wiedersprüche seiner Irrlehre zu diskutieren bzw. zu reflektieren da sonst sein kraftspendendes Kartenhaus zusammenfällt.

Diese Person wird dann wie ein ertappter Alkoholiker Leugnen ein Alki zu sein da das Leugnen der eigenen Sucht ein Bestandteil der Alkoholsucht ist.

Das heist das ihr im Prinzip immer wieder genau wisst das es Schwachsinn ist an was ihr glaubt und das die Alternativen Medien der Stoff eurer Sucht ist.

Nur leugnet ihr es dann damit das Kartenhaus das euch vor der Bösen Welt schützt nicht zusammenfällt...wie schon weiter oben erwähnt.

Man hat euch schon soweit programmiert das ihr nichtmal mehr wisst wer der Feind ist.

Alternative Medien arbeiten nach dem Scientologie Prinzip , sie sind eine Internet Sekte.

04. Juni 2013, 22:37 Uhr, permalink

FredFree

...

05. Juni 2013, 13:00 Uhr, permalink

sven

Mal zum selber nachdenken :

www.welt.de/themen/bradley-manning

Dieser Mann wird sehr wahrscheinlich für mindestens 20 Jahre in den Knast wandern oder wenn es ganz dumm kommt an die Wand gestellt .

Wenn schon ein Soldat für die Weitergabe von Depeschen solchen Ärger bekommt.....warum kan Douglas Dietrich dann ohne
vergleichbare Strafverfolgung seine angebliche Wahrheit erzählen?

Selbst wenn es nicht möglich wäre..warum auch immer..es könnte ja mal was "passieren", aber glaubt ihr das Pentagon wäre so dumm und lässt so einen Geheimnisse preisgeben??

Der Mann hat lediglich erkannt das man mit guten Geschichten die man an eure Zielgruppe richtet Aufmerksamkeit bekommt und noch wichter :

man verdient Geld ohne sich die Hände zu beschmutzen :)

06. Juni 2013, 09:36 Uhr, permalink

visionaire

Haha..

Also ich bin mir ganz sicher das Superman den Bradley Manning retten wird...

Was dieser DD von sich gibt wirkt auf mich aufgeblasen und zurechtgerückt... nur hat es schon Ansätze drin, die ich auch schon aus anderen Quellen vernommen habe.
Andere Frage, warum wird David Icke nicht gemeuchelt? Und warum werden die Veteranen vom UFO Hearing in Washington nicht alle um die Ecke gebracht...?

Weil die Macht sich verlagert hat. Die Wahrheit wird immer siegen, sobald es kosmisch vorgesehen ist. Wir waren und sind noch auf einem Lügenplaneten, aber es ist offensichtlich dass verfügt worden ist, dass wir das dunkle Zeitalter hinter uns lassen und es jetzt aufwärts geht. Das Kaly-Yuga ist vorbei...
Jetzt muss man nur noch alle erwachen lassen, was mit Bewusstsein zu tun hat. Auch da wird uns geholfen, durch anhöhung der kosmischen Energien wird unsere Zirbeldrüse aktiviert, Melatonin wird dafür sorgen, dass wir wieder sehen können...

Der Schlüssel liegt in der spirituellen Entwicklung. Nur leider ist Spiritualität nicht gerade ein Modewort in der westlichen Welt.

Dafür aber Superman, Batman, etc... auch übernatürliche Wesen.

grüsse

visionaire

06. Juni 2013, 09:37 Uhr, permalink

visionaire

Haha..

Also ich bin mir ganz sicher das Superman den Bradley Manning retten wird...

Was dieser DD von sich gibt wirkt auf mich aufgeblasen und zurechtgerückt... nur hat es schon Ansätze drin, die ich auch schon aus anderen Quellen vernommen habe.
Andere Frage, warum wird David Icke nicht gemeuchelt? Und warum werden die Veteranen vom UFO Hearing in Washington nicht alle um die Ecke gebracht...?

Weil die Macht sich verlagert hat. Die Wahrheit wird immer siegen, sobald es kosmisch vorgesehen ist. Wir waren und sind noch auf einem Lügenplaneten, aber es ist offensichtlich dass verfügt worden ist, dass wir das dunkle Zeitalter hinter uns lassen und es jetzt aufwärts geht. Das Kaly-Yuga ist vorbei...
Jetzt muss man nur noch alle erwachen lassen, was mit Bewusstsein zu tun hat. Auch da wird uns geholfen, durch anhöhung der kosmischen Energien wird unsere Zirbeldrüse aktiviert, Melatonin wird dafür sorgen, dass wir wieder sehen können...

Der Schlüssel liegt in der spirituellen Entwicklung. Nur leider ist Spiritualität nicht gerade ein Modewort in der westlichen Welt.

Dafür aber Superman, Batman, etc... auch übernatürliche Wesen.

grüsse

visionaire

06. Juni 2013, 22:37 Uhr, permalink

Sven

Warum gewisse Personen nicht gemeuchelt werden ?
Du hast meine Frage nicht verstanden was die beiden im Vergleich anbelangt :

Manning hat reales verraten während Dietrich und Icke sich jeden Abend einen ablachen das man mit Geschichten erzählen immer noch viele Menschen erreichen kann , besonders die wo jeden Dreck Glauben den man ihnen erzählt ....

Du guckst deswegen bestimmt noch jede Nacht unters Bett ob der Schwarze Mann nicht da ist....

Und Ufo Vereinigungen ernst nehmen?
Solange es solche Leute gibt die Grauzonen Forschung lächerlich machen wie Dietrich und Co werden die eh nur als Freaks angesehen.

Du kannst doch die Wahrheit letztendlich garnicht ertragen die man Realität nennt .....schlicht zu einfach plausibel für dich.

07. Juni 2013, 11:52 Uhr, permalink

Visionaire

Ich frag mich schon wer hier das Problem mit der Realität hat. Am Ende haben wir 2 Meinungen. Anders gesagt, es gibt 3 Wahrheiten darüber... Deine, Meine und die Wahre... Die wird irgendwo in der Mitte liegen.

Mein offener Geist und meine Forschernatur haben mich zu meinem Weltbild gebracht... Bis jetzt hat es sich mehrheitlich bestätigt. Ich möchte ja nicht das andere das gleiche denken wie ich... (wobei ein Glaubensführer zu sein schon cool sein könnte :-) ) Hauptsache ist das man denkt. Und den Massenmedien den Rücken kehrt. Die Wahrheit kommt sowieso ans Licht.

Wir können mit unseren Gedanken aber beschleunigend eingreiffen. Je mehr bewusste Menschen, desto schneller der Wandel.

GO for it

Gruss

Visionaire

14. Juni 2013, 15:45 Uhr, permalink

asphen2000-rs@yahoo.de

wer hat einen der sogenannten RD wirklich gesehen. Sind diese Fiktiv zur Irreführung oder Realität?

Wie im Artikel, strotzt er vor amerikanischer Propaganda.

Hitler ist selbst 1/4 Jude der Plan Israel kam nicht vom Hitler, der dürfte bei der Planung noch mit der Blechtrommel um den Weihnachtsbaum gerannt sein.

Kenia wurde vom Deutschem Reich regiert, wow? die Briten die hätten den Deutschen dort wahrscheinlich als Kolonialmacht den Arsch versohlt. DD hatte bis 1918 nur drei afrikanische Kolonien und lagen alle auf der Westseite des Kontinents.

Genetik: seit wann ist im menschlichen Genom schon nach einer bzw. zwei Generationen mit kompletten Mutationsveränderungen zu rechnen. Anpssung an Höhlenleben.

wenn es sogenannte Atombomben in der Atmosphäre zur Explosion gebracht wurden, die bis auf 65000 km Höhe gereicht hätten, was sit mit der Atmosphäre geschehen.

Da ein Strahlungsgürtel aus energiereichen Teilchen zu einer extrem starken veränderung gleicher gekommen.

Warum ist der Strahlungsgürtel dann nicht auf die Erde als Magnetischer Pol zurückgefallen. Warum kam es nicht auf einer angeblichen Fusions Basis nicht zu einem Abriss der oberen Atmosphäre. Wäre da ein Biologisches Leben noch möglich hier.

Fragen über Fragen.

Bitte, nur Kommentare DIE EINEN Beweis liefern. Da ich selber eine Friedensvertrag will, um deutsche Hochverräter dem deutschen wie internationalem vorzuführen.

Das es eine gewisse Absatzbewegung gegeben haben muss, weiss ich. Soll hier nicht weiter ausgewertet werden.

Wenn was aus einem amerikanischen Archiv kommt, bitte berechtigte Zweifel anmelden. Denn die wirklich wichtigen Dinge sind definitiv Verschlusssache.

11. Juli 2013, 23:23 Uhr, permalink

Umbrella

@asphen2000-rs@yahoo.de

Manche deiner fragen hättest du dir auch selbst beantworten können
Ein geb ich dir

Operation Argus gab es wirklich
Bitte: de.wikipedia.org/wiki/Operation_Argus

Wie hier schon richtig erwähnt wurde
Erstmal los Plabbern ohne erstmal selbst zu checken was geht
Das ist genau der falsche weg

03. September 2013, 12:45 Uhr, permalink

Realist

Allen, die glauben, dass an der Geschichte was dran sein könnte, empfehle ich den Film "A beautiful mind"

Vielleicht ist Herr Dietrich auch nur geschäftstüchtig und echte Prosa verkauft sich halt nicht so gut wie dieses Jägerlatein.

Amüsant zu Lesen aber kompletter Humbug!

06. September 2013, 13:45 Uhr, permalink

schalom

Ein krudes Gemisch aus Wahrheit, Halbwarheit und Lüge. Trotzdem interessant zu lesen. 12 Mio. Juden? Also bitte, die Offenkundigkeit des §130 StgB sagt 6 Mio. alles andere ist Leugnung. Villeicht ist irgendwann eine Revision angebracht, villeicht tendiert dann die Zahl in eine ganz andere Richtung. Bis dahin ist die Wahrheit natürlich so wie sie ist!

11. März 2015, 09:21 Uhr, permalink

Rolf Müller

www.zur-oberen-muehle.de/#pageINNEREERDE

06. Juli 2016, 10:58 Uhr, permalink

Horst

Solche Aussagen sind leider nicht richtig:
"Adolf Hitler befehligte 1945 das zahlenmäßig größte Heer der Welt,
"Denken Sie nur an Rumänien, das hatte das drittgröße Heer Europas, gleich nach Italien und Deutschland."

Die Wehrmacht war zu keinem Zeitpunkt auch nur ansatzweise so groß wie die rote Armee. Bei der Verteidigung Berlins waren die Sowjets mindestens 10 zu 1 überlegen. Die Rumänen liefen Ende `44 zu den Sowjets über, standen also in keiner Art und Weise unter Hitlers Befehl. Die Zahlenverhältnisse an der Westfront bei Landung in der Normandie waren meines Wissens nach noch mehr zu Ungunsten Deutschlands.

Und wer das nicht glaubt, dass die Wehrmacht nicht aus einer riesigen Übermacht bestand, sollte sich mal mit den Gründen der Entwicklung des "Blitzkriegs" befassen.

Des Weiteren wissen wir ja auch, dass Die Alliierten die absolute Lufthoheit über Deutschland hatten; dem konnte nichts mehr entgegengesetzt werden. Warum? Genau, wegen der riesigen Armee unter Hitlers Befehl...^^

Fazit: Dafür, das hier mal wieder jemand streng geheimes Material gesichtet haben will, ist er doch relativ ahnungslos.

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise

Weitere Artikel im Blog

Die Autoren

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

Das NEXUS Magazin Blog

Aktuelle Artikel und Newsbeiträge des NEXUS Magazin

 RSS-Feed abonnieren