Neue Beweise: EM-Felder und Fehlgeburten

eWieder einmal ergab eine Studie, dass Magnetfelder von einer Stärke, wie man sie gemeinhin in Privatwohnungen, Büros und Großstädten findet, das Risiko von Fehlgeburten erhöhen. Die aktuelle Untersuchung stammt vom Krankenversicherungsunternehmen Kaiser Permanente im kalifornischen Oakland und weist nach, dass das Fehlgeburtsrisiko durch elektromagnetische Felder verdreifacht wird.

„Die an Menschen durchgeführte Studie liefert neue Belege dafür, dass die Magnetfeldbelastung im Alltag gesundheitsschädliche Auswirkungen haben könnte“, sagte De-Kun Li, Hauptautor der Kaiser-Permanente-Studie, im Interview mit Microwave News. Mittlerweile gebe es laut Li mindestens sieben Studien, in denen Fehlgeburten mit der pränatalen Belastung durch elektromagnetische Felder in Verbindung gebracht werden.

„Es handelt sich hier um eine wichtige und sehr gründlich durchgeführte Studie“, sagt Tony Miller, Professor emeritus an der University of Toronto. Die Forscher fanden heraus, dass die Wahrscheinlichkeit für eine Fehlgeburt bei jenen Versuchspersonen, die – an den Tagen, als sie das Messgerät trugen – mindestens 14 Minuten (das ist ein Prozent von 24 Stunden) Feldern von mehr als 2,5 mG (0,25 μT) ausgesetzt waren, 2,72-mal höher ist als bei der Kontrollgruppe, die einer Feldstärke von weniger als 2,5 mG ausgesetzt war. Dieses Ergebnis ist statistisch signifikant. Wie Li angibt, war das erhöhte Fehlgeburtsrisiko durch stärkere Magnetfelder unabhängig von der Quelle der Magnetfelder festzustellen. Er erklärte, dass er zwar keine genauen Informationen über den jeweiligen Ursprung der Felder (z. B. Hochspannungsleitungen oder elektrische Geräte) habe, die meisten Belastungen jedoch an den folgenden Standorten stattgefunden hätten: in der Wohnung, zu Hause im Bett, am Arbeitsplatz oder unterwegs.

Frauen, die Magnetfeldern mit einer Stärke von mehr als 2,5 mG ausgesetzt waren, wiesen eine Fehlgeburtsrate von 24,2 Prozent auf. In der Kontrollgruppe betrug die Fehlgeburtsrate 10,4 Prozent – das stimmt mit den 10 bis 15 Prozent in der Gesamtbevölkerung überein.

Quelle: MicrowaveNews.com, 18.12.17, http://tinyurl.com/y7mdpbcd

Kommentare

20. Mai 2018, 05:53 Uhr, permalink

Nemesis

Der menschliche Körper ist ein guter Leiter und er selbst produziert elektrische Signale zur Kommunikation und Reizweiterleitung. Es ist also mehr als wahrscheinlich, dass unser Körper in welcher Form auch immer allgemein mit elektromagnetischer Strahlung interagiert und dadurch natürlich auch beeinflusst werden kann. Die Handystrahlung ist außerdem Mikrowellenstrahlung, das heißt sie erwärmt den menschlichen Körper.

Solche Studien sind allerdings insofern witzlos, sinnlos und unwissenschaftlich, als dass ich nicht eine Sache herauspicken kann und behaupten kann dieses und jenes erhöhe irgendwelche Wahrscheinlichkeiten für irgendetwas.

Fakt ist, dass hier Irre herrschen, die zusätzlich noch geistig zurückgeblieben sind und superkriminell. Das heißt hier haben Menschen die Macht, die den Massen der Sklaven in voller Absicht Schaden zufügen wollen. Und so muss man die Dinge auch sehen, nämlich ganzheitlich. Es fängt damit an, dass die Psychopathen versuchen negativ auf die Bevölkerung einzuwirken. Sie bevorzugen willensschwache, charakterschwache Sklaven und fördern diese auch. Gleichzeitig bekämpfen sie das Gegenteil.

Die Gesellschaft wurde so aufgebaut, dass es sehr schwer ist für geistig gesunde Menschen oder halbwegs geistig gesunde Menschen soziale Kontakte aufzubauen. Je höher das Niveau eines Menschen desto unwahrscheinlicher wird es, dass er überhaupt soziale Kontakte aufbauen kann. Das führt zu Masseneinsamkeit. Wir leben außerdem in einer Gesellschaft, die keine gemeinsamen Werte oder Kulturvorstellungen hat. Wir sind nicht einmal von einer Rasse in diesem Land, sondern wie Babylon kurz vor dem Untergang. Das heißt ein harmonisches Miteinander mit der Umgebung ist gar nicht mehr möglich. Im Gegenteil man muss darum fürchten von einem der vielen frei herumlaufenden Psychos im schlimmsten Falle sogar getötet zu werden. Harmonie ist aber die Grundvoraussetzung für Gesundheit. Abgesehen davon, dass das Wirtschaftssystem hier in Wirklichkeit ein Sklavensystem ist. Das heißt die Masse der Menschen soll in Sklavenverhältnissen gehalten werden. Deshalb tut dieser Pseudostaat auch alles dafür um selbständiges Arbeiten bereits in Ansätzen zu verhindern - durch schwachsinnige Gesetze. Alles soll anonym sein und alle sollen in Abhängigkeit zu irgendwelchen A-löchern stehen, die in einer normalen Welt froh sein dürften überhaupt leben zu können. Aber diese Idioten sind hier tatsächlich "Chefs".

Über die Ernährung werden wir vergiftet. Viele sind sich auch nicht darüber bewusst wie viel Schaden sie sich selbst zufügen, wenn sie sich nicht gesund ernähren. Viele essen aus Zeitgründen Fertiggerichte und ernähren sich einseitig sowie ungesund. Alleine daraus resultieren Übergewicht und Mangelerscheinungen, also zu krankheitsfördernden körperlichen Zuständen. Es werden Monitorfreizeitbeschäftigungen angeboten, die aber allesamt schädlich sind. Videospiele sind ein großes Problem. Ich denke, es gibt nicht viel, was schädlicher ist, als den ganzen Tag vor einem Monitor zu hocken, wenn man dann noch "Videospiele" spielt, die in der Regel eine negative Gehirnwäsche transportieren und noch einmal negativ auf die Gesundheit einwirken - durch eine Verursachung von extremen Stress, dann kann das zu schwersten Krankheiten führen - wie Epilepsie. Es gibt immer wieder Fälle wo Menschen aufgrund dieses Mülls vor dem Monitor sterben. Aber die meisten werden einfach nur extrem krank dadurch. PvP wurde durch die Weltmafia so manipuliert, dass die Leute gegen Computerprogramme spielen und die meisten bekommen das nicht mal mit. Wie gesagt der sog. E-Sport ist eine einzige große Matrixveranstaltung. Nur zu dem einen Ziel echte "Spieler" krank zu machen, indem man sie wütend macht und gleichzeitig kassiert man dafür sogar noch Geld.

Ein anderer großer Punkt ist die Pornographie. Oder allgemein die Fixierung auf den Sexualtrieb des Menschen. Es wird so hingestellt, wir werden so erzogen und beeinflusst, dass jeder von uns denken soll, dass Sex der Mittelpunkt des Lebens ist oder das Wichtigste überhaupt. In Wirklichkeit ist Sex aber nur eine Nebensächlichkeit und keineswegs glücklich machend. Um glücklich zu sein bedarf es einer harmonischen Gesellschaft, in der man sich wohl fühlt und sinnvoller Arbeit. Das alleine reicht. Dann wird man automatisch andere Menschen kennenlernen, etwas mit ihnen zu tun haben und zwar gerne und sich in der Welt, in der man lebt, wohlfühlen, dann wird man auch automatisch jemanden finden, der zu einem passt und mit ihm eine Familie gründen. Aber selbst wenn das nicht geschehen würde, wäre es nicht schlimm, weil man immer noch eine sinnvolle Arbeit hat und sich in der Gesellschaft wohl fühlt, also glücklich ist. Dadurch, dass man uns einredet, dass Sex der Mittelpunkt wäre und uns gleichzeitig von allem abschirmt, was wirklich glücklich macht und dann noch gleichzeitig den Sexualtrieb extrem stimuliert, durch die Vernuttung der Frauen, durch die Pornographie als Extrem, masturbieren viele Männer. Und Selbstbefriedigung ist extrem ungesund, da es ein Steroid senkt, nämlich das Testosteron. Männer fühlen sich dann schlapp und sie werden, wenn sie das häufig und regelmäßig tun, krank werden. Und krank zu sein, ist das Gegenteil von Glück.

So git es viele Menschen heute, die Angst haben, sich unwohl fühlen, einsam sind, übergewichtig sind, masturbieren und Videospiele spielen und sich ungesund ernähren. Massive Krankheiten sind dann vorprogrammiert.

Natürlich wird außerdem noch die Umwelt stark belastet, nicht nur über Abgase, sondern auch über Lärm. Jüngstes Beispiel ist die Zunahme des Fluglärms. Der wirklich extrem nervt. Zudem kann man erkennen, dass viele GEbrauchsgegenstände von minderwertiger Qualität sind und mit Stoffen versehen werden, die im Verdacht stehen, krank zu machen wie beispielsweise ausdünstende Weichmacher. Allgemein wird die Nahrung der Sklaven vergiftet. Genetisch oder mit Chemikalien. Neuerdings vielleicht noch mit Nanopartikeln.

Das heißt wir haben es hier mit einer ganzheitlich gegen die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen gerichtete Politik zu tun. Und hier einen Punkt herauszupicken und zu behaupten das wäre der Übeltäter ist nun mal Schwachsinn. Wer gesund und glücklich sein will, muss die Politik in dem Land und weltweit ändern. Und das geht nur durch einen Austausch der gesamten Machtelite weltweit. Wer das tun will würde extreme Macht benötigen. Macht haben hier aber nur Geisteskranke seit mindestens 1500 Jahren. Davor hatten vielleicht einige der deutschen Stämme noch Widerstand geleistet.

Das heißt wirklich gesund, kann hier niemand werden oder sein. Wirklich glücklich kann hier auch keiner werden, sogar die Machtelite und ihre bekloppten Anhänger nicht, weil deren Definition oder deren Glauben was Glück ist, lediglich als dummer Irrtum zu bezeichnen ist. Das heißt sogar die Idioten ganz oben sind nicht wirklich glücklich und sie schaden sich durch den ganzen Dreck, den sie verursachen sogar selbst.

20. Mai 2018, 16:01 Uhr, permalink

Abrasax

Ich messe von Zeit zu Zeit die elektromagnetischen Feldänderungen in der U-Bahn und den U-Bahn-Bahnhöfen.
Das ist sehr interessant das zu beobachten, man glaubt es nicht, wenn man es nicht selbst gesehen hat.
Schon seit Jahren vermute ich, daß mich das U-Bahn-Fahren von ca. 30 Minuten sehr auslaugt, aber beweisen kann ich es nicht. Die Menschen in der U-Bahn machen in der Regel alles andere als einen gesunden und frischen Eindruck auf mich. Aber in der Stadt ist das das Transportmittel erster Wahl, da sehr schnell und unkompliziert.

Mir ist auch, als ob ich an vielen Tagen irgend eine Art von Energiefluß im Gleisbett wabern sehen kann, aber ich traue meiner Wahrnehmung nicht, da ich von niemandem sonst jemals eine Äußerung in der Art vernommen habe. Wenn ich am Hauptbahnhof auf dem Bahnsteig zwischen den Gleisen stehe, dann kommt es mir seltsamer Weise oft so vor, als sei mir schwindelig, oder als ob irgendetwas vibriert oder wackelt, das ist sehr seltsam.

Ich kann aber auch sonst ein sehr seltsames Phänomen beobachten, wenn ich auf eine graue oder weiße Wand starre, dann ist mir oft so, als ob ich nicht ein kontinuierliches Bild sehe, sondern als ob ich eine Art Grieseln oder Fließen oder Flackern sehe, das in sehr hoher Frequenz fluktuiert. Vielleicht hängt das mit den Nervenimpulsen, mit dem Blutfluß, mit den Impulsen der Neuronen und Axonen zusammen, ich weiß es nicht.

23. Mai 2018, 22:30 Uhr, permalink

Andy

Hallo Abrasax,
ich beschäftige mich auch sehr viel mit diesem Thema und fänd es sehr spannend, wenn du mehr zu deinen Ergebnissen der Messungen sagen könntest.
ich persönlich bin der Meinung, dass die Felder in ICEs noch wesentlich stärker sind als in einer U-Bahn. Da kommt ja dann auch noch oft WLAN dazu... Nach einer längeren Fahrt ist das auch deutlich an Unwohlsein zu spüren, vor allem, wenn man es sonst nicht gewöhnt ist und so den Unterschied im Befinden kennt...
Besonders traurig finde ich, dass es trotz dieser Beweise immer noch abgestritten wird (und so auch vom Großteil der Bevölkerung als Verschwörung angesehen wird), was die Felder im Körper machen, es ist sagenhaft...

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise

Weitere Artikel im Blog

Artikel herunterladen

Download starten Format: PDF
Größe: 5 KB
Download starten

hier werben

NEXUS Suche

Das NEXUS Magazin Blog

Aktuelle Artikel und Newsbeiträge des NEXUS Magazin

 RSS-Feed abonnieren