SARS-Viren und TBC: Experten auf Irrwegen?

sarsIst das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 tatsächlich der Erreger von Covid-19? Oder sind die meisten Experten auf der falschen Fährte? Der historische Kontext und die weite Verbreitung der Tuberkulose während der Seuchen vergangener Tage lassen einen anderen Schluss zu.

Für Virologen gehört der weniger aggressive Krankheitsverlauf von Covid-19, aber auch von SARS und MERS, der bei Kindern im Unterschied zu Erwachsenen und Teenagern beobachtet wird, vielleicht zu den verblüffendsten Merkmalen 34 von Coronavirus-Infektionen. Dies überrascht aber nur den, der die Feststellung des Bakteriologen Dubos nicht kennt, dass Tuberkulose bei Kindern zwischen fünf und zwölf selten schwer verlaufe.35 Dabei handelt es sich genau um die Altersklasse, der Covid-19 kaum etwas anhaben kann.

Eine mögliche Erklärung für den innerhalb weniger Stunden oder Tage einsetzenden Tod, der bei manchen Covid-19-Fällen dokumentiert worden ist, könnte eine recht schnell verlaufende Form der Tuberkulose sein, bei der sich die Bakterien über das Blut im ganzen Körper verteilen („galoppierende Schwindsucht“). Dieses Krankheitsbild, das von den Grippepandemien 1890 und 1918 her bekannt ist, kann Thomas McCall Anderson zufolge, dem damaligen Professor für klinische Medizin an der Universität Glasgow, innerhalb von Stunden oder Tagen zum Tod führen, auch wenn keine Grippeinfektion vorliegt. Auch die galoppierende Schwindsucht beginnt mit hohem Fieber und ein- oder beidseitiger Lungenentzündung.36

Dass Fledermäuse schließlich als möglicher ursprünglicher Wirt des neuartigen Coronavirus in den Vordergrund rücken, ist keine Überraschung. Fledertiere (Fledermäuse und Flughunde), die bereits mit den Ausbrüchen von anderen Coronavirusinfektionen wie SARS und MERS in Verbindung gebracht worden sind, gelten als natürliches Reservoir von mehr als 100 Viren, beispielsweise Ebola-, Marburg-, Hendra- und Nipah-Viren, um nur einige zu nennen. Doch Fledertiere könnten durchaus auch Mykobakterien aus dem Komplex M. tuberculosis übertragen, was auch für ihre virenähnlichen, zellwandlosen Formen gilt.37–39

Schlussbemerkungen

Die Erreger von Tuberkulose und Geflügeltuberkulose treten der Nobelpreiskandidatin Lida Mattman40 zufolge bevorzugt in ihren zellwandlosen (CWD-)Formen auf, die schwer nachzuweisen sind. Für den Nachweis dieser Formen sind spezielle Färbemethoden, Kulturmedien und häufig auch mykobakterielle Wachstumsförderer nötig – Substanzen, die es in den meisten Laboren einfach nicht gibt. Zellwandlose Formen können sich in die klassischen Tuberkelbazillen zurückverwandeln und tun dies auch häufig. Liegen allerdings nur zellwandlose Bakterien vor, kann eine Tuberkulose Mattman zufolge nur in ungefähr der Hälfte der Fälle diagnostiziert werden. Was den Mycobacterium-avium-Komplex angeht, der in diesem Artikel eine große Rolle spielt, dürfte ein herkömmlicher Sputum-Abstrich in lediglich 16 Prozent der Fälle ein positives Ergebnis anzeigen.

Wenn man berücksichtigt, dass allein zwischen 1850 und 1950 eine Milliarde Menschen der Tuberkulose und weiteren von Mykobakterien verursachten Krankheiten zum Opfer gefallen sind, ganz zu schweigen von den 1,7 Millionen, die alljährlich hinzukommen, dann ist es wirklich nicht notwendig, nach exotischen Viren Ausschau zu halten (von denen noch gar nicht erwiesen ist, ob es sich nicht bloß um Passenger-Viren handelt), um eine tödlich verlaufende „virale“ Lungenentzündung einzuordnen bzw. zu ergründen. Denn die Ähnlichkeit mit der Tuberkulose und der Auswirkung von Mykobakterien geht über eine zufällige Übereinstimmung hinaus.

Endnoten

  1. Jacobson, K. R.: „Tuberculosis“ in Ann Intern Med, Februar 2017, 166(3):ITC17–32
  2. Lauritsen, J.: „Has Provincetown Become Protease Town?“ in New York Native, 09.12.96; https://tinyurl.com/qt8bsny
  3. Liu, Q.; Ma, A.; Wie, L. et al.: „China’s tuberculosis epidemic stems from historical expansion of four strains of Mycobacterium tuberculosis“ in Nat Ecol Evol, 2018, 2(12):1982–92; https://tinyurl.com/udmmbo4
  4. Noymer, A.; Garenne, M.: „The 1918 influenza epidemic’s effects on sex differentials in mortality in the United States“ in Popul Dev Rev, 2000, 26(3):565–81; https://tinyurl.com/woath4a
  5. Pearl, R.: „Influenza studies“ in: The United States Public Health Service, Washington Government Printing Office (Hg.): Public Health Reports, 08.08.1919, 34(32):1743–92
  6. Oei, W. und Nishiura, H.: „The relationship between tuberculosis and influenza death during the influenza (H1N1) pandemic from 1918–19“ in Comput Math Methods Med, 2012, (1):124861; https://tinyurl.com/rj4tkde
  7. Wade, H. W. und Manalang, C.: „Fungous Developmental Growth Forms of Bacillus Influenzae“ in J Exp Med (Rockefeller Institute of Medical Research), 01.01.1920, 31(1):95–103; https://tinyurl.com/rbtjbwt
  8. o. A.: „Editorial. The Etiology of Influenza“ in British Medical Journal, 14.12.1918, S. 665
  9. Wang, D.; Hu, B.; Hu, C. et al.: „Clinical characteristics of 138 hospitalized patients with 2019 novel coronavirusinfected pneumonia in Wuhan, China“ in JAMA, Online-Veröffentlichung am 07.02.2020; https://tinyurl.com/wlxrkfr
  10. Chen, N.; Zhou, M.; Dong, X., et al.: „Epidemiological and clinical characteristics of 99 cases of 2019 novel coronavirus pneumonia in Wuhan, China: a descriptive study“ in Lancet, 15.02.2020, 395(10223):507–13; https://tinyurl.com/vn5k3bh
  11. Qin, A.; Myers, S. L. und Yu, E.: „China Tightens Wuhan Lockdown in ‚Wartime‘ Battle With Coronavirus“ in New York Times, 06.02.2020; https://tinyurl.com/rrmhk5o
  12. Wong, C. Y.; Wong, K. Y.; Law, T. S. G. et al.: „Tuberculosis in a SARS outbreak“ in J Chin Med Assoc, 2004, 67:579–582; https://tinyurl.com/vhqk26o
  13. Yang, X.; Duan, Q.; Wang, J. et al.: „Seasonal Variation of Newly Notified Pulmonary Tuberculosis Cases from 2004 to 2013 in Wuhan, China“ in PLoS ONE, 10.10.2014, 9(10):e108369; https://tinyurl.com/r4kl4hy
  14. Hu, H.; Li, X; Nguyen, A. D. und Kavan, P.: „A Critical Evaluation of Waste Incineration Plants in Wuhan (China) Based on Site Selection, Environmental Influence, Public Health and Public Participation“ in Int J Environ Res Public Health, Juli 2015, 12(7):7593–614; https://tinyurl.com/rrcy9g2
  15. Dhama, K.; Mahendran, M.; Tiwari, R. et al.: „Tuberculosis in Birds: Insights into the Mycobacterium avium Infections“ in Vet Med Int, 2011:712369; https://tinyurl.com/vpqyb5r
  16. Schlossberg, D.: „Tuberculosis“ in Praeger Monographs in Infectious Disease, Bd. 2 (New York: Praeger Scientific, 1983)
  17. Gernez-Rieux, C.; Tacquet, A.; Devulder, B. et al.: „Experimental study of interactions between pneumoconiosis and mycobacterial infections“ in Ann N Y Acad Sci, 29.12.1972, 200:106–26; https://tinyurl.com/wm3psxg
  18. Rosenzweig, D. Y.: „Pulmonary mycobacteria infections due to Mycobacterium avium complex. Clinical features and course in 100 consecutive patients“ in Chest, 1979, 75(2):115–9; https://tinyurl.com/vp5jjj8
  19. Rosenzweig, D. Y.: „Atypical mycobacteriosis“ in Clin Chest Med, 1980, 1:273–84
  20. Butler, W. J.: „Tuberculosis“ in Proceedings of the Twenty-Eighth Annual meeting of the United States Live Stock Sanitary Association, Chicago, 03. bis 05.12.1924, S. 97
  21. Wang, D.; Hu, B.; Hu, C. et al.: „Clinical characteristics of 138 hospitalized patients with 2019 novel coronavirusinfected pneumonia in Wuhan, China“ in JAMA, Online-Veröffentlichung am 07.02.2020; https://tinyurl.com/wlxrkfr
  22. Rist, E.: „The sudden onset of lung tuberculosis and its lobar localization“ in Can Med Assoc J, August 1929, 21(2):143–52; https://tinyurl.com/somky7o
  23. Rist, E.: „The sudden onset of lung tuberculosis and its lobar localization“ in Can Med Assoc J, August 1929, 21(2):143–52; https://tinyurl.com/somky7o
  24. Farber, J. E. und Clarke, W. T.: „Unrecognized tuberculosis in a general hospital“ in American Review of Tuberculosis, 1943, S. 129–34
  25. Hall, M. W.: „Communicable and other Diseases“ in „The medical Departement of the United States Army in the world war“, Bd. IX (Washington: US Government Printing Office, 1928); https://tinyurl.com/y88ncvbw
  26. Wong, K. T. und Gregory, E. A.: „Thin-section CT of severe acute respiratory syndrome: evaluation of 73 patients exposed to or with the disease“ in Radiology, 2003, 228(2); https://tinyurl.com/rpkfyv7
  27. Hong, S. H. und Im, J. G.: „High resolution CT findings of miliary tuberculosis“ in J Comput Assist Tomogr, 1998; 22(2):220–4; https://tinyurl.com/t95agh8
  28. Mert, A.; Bilir, M.; Tabak, F. et al.: „Miliary tuberculosis: clinical manifestations, diagnosis and outcome in 38 adults“ in Respirology, 2001, 6(3):217–24; https://tinyurl.com/thux5ol
  29. Shi, X. C.; Liu, X. Q.; Zhou, B. T. et al.: „Major causes of fever of unknown origin at Peking Union Medical College in the past 26 years“ in Chin Med J (Engl.), März 2013, 126(5):808–12; https://tinyurl.com/sk37l78
  30. Johkoh, T.; Itoh, H.; Müller, N. L. et al.: „Crazy-paving appearance at thin section CT: spectrum of disease and pathologic findings“ in Radiology, 1999, 211(1):155–60; https://tinyurl.com/vm68tbj
  31. Chen, S. W.: „The adult respiratory distress syndrome associated with miliary tuberculosis“ in Zhonghua Jie He He Hu Xi Za Zhi, 1989, 12(1):6–9; https://tinyurl.com/rlwmpt2
  32. Roger, P. M.; Deloffre, P.; Tiger, F. et al.: „Prognosis of adult respiratory distress syndrome intuberculosis patients: 4 case reports“ in Presse Méd, 1995, 24(22):1021–4; https://tinyurl.com/tbfd6aa
  33. Kim, J. Y.; Park, Y. B.; Kim, Y. S. et al.: „Miliary tuberculosis and acute respiratory distress syndrome“ in Int J Tuberc Lung Dis, 2003, 7(4):359–64; https://tinyurl.com/wqueynx
  34. Hon, K.; Leung, C. W. und Cheng, W.: „Clinical presentations and outcome of severe acute respiratory syndrome in children“ in Lancet, 2003, 361(9370):1701–3; https://tinyurl.com/rl7nghf
  35. Dubos, R. J. und Dubos, J.: „The White Plague“ (New Brunswick and London: Rutgers University Press, 1987)
  36. Anderson, M.: „Clinical Lectures on the Curability of Attacks of Tubercular Peritonitis and Acute Tuberculosis (Galloping Consumption)“ (Glasgow: James MacLehose, 1877), S. 56
  37. Scott, H. H.: „Report on the deaths occurring in the Society‘s gardens during 1925“ in Proc Zool Soc London, 1926, 96:231–44
  38. Griffith, A. S.: „Tuberculosis in Captive Wild Animals“ in J Hyg London, 1928, 28(2):198–218
  39. Hamerton, A. E.: „Report on the deaths occurring in the Societies gardens during 1930“ in Proc Zool Soc London, 1931, 01:527–55
  40. Mattman, L. H.: „Cell-wall-deficient forms: Stealth Pathogens“ (CRC Press, 3. Aufl. 2001)

Kommentare

14. Juli 2020, 06:49 Uhr, permalink

Bert

Gegenmassnahmen oder Lösungen? Was kann der Normalverbraucher tun? Das fehlt leider in dem Artikel und macht ihn daher wertlos.

14. Juli 2020, 08:12 Uhr, permalink

mlm

super spannend. Danke.
... Information als wertlos zu bezeichen weil diese zur Zeit keine praktische Lösung anbietet ist einfältig. Nur wenn man sich mit einem Sachverhalt auseinandersetzt kommen Lösungen zustande.

20. November 2020, 11:13 Uhr, permalink

Herma Berger

Danke für diesen spannenden Artikel , bin gespannt wann endlich die Wissenschaft zusammen arbeitet und so möchte gern Wissenschaftler die nur auswendig lernen und Zusammenhänge nicht verstehen ablösen um ein wirkliches Heilmittel ( beinhaltet auch verhalten ,Umweltschutz ,sowie genaues beobachten , Aufklärung) zu finden

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise