NEXUS Kommentare

Seite 2

Die Vedische Weltformel: Erste Messungen mit der Pyramidenantenne

21. Juli 2021, 23:21 Uhr, permalink

Daniel

Verstehen Sie mich nicht falsch. Ich bin ja selbst skeptisch und sehe natürlich auch, dass es allzu rosig klingt. Dummerweise hat die Sache was, das mich nicht loslässt, auch wenn die meisten Experten so reagieren wie Sie. Zumindest widerlegen sollte man es mit einem Nachbau.

21. Juli 2021, 23:13 Uhr, permalink

Daniel

Naja. Steht doch alles in seinen Büchern und Artikeln. Sollen wir die komplett abdrucken? Wenn Sie sich grundsätzlich weigern, die zu lesen, und nicht mal den Artikel komplett lesen wollen, wird jede Diskussion schwierig.

Das Interessante ist ja eben, dass er die Antenne aufgrund seiner Theorie von den Helikalwellen gebaut hat, und dann die Sachen gemessen hat, die er prognostiziert hat. Ohne Formeln, einfach durch logische Herleitung.

Allerdings ist er eben bisher der Einzige, denn man muss seine Pyramide erstmal 1:1 nachbauen, woran wir gerade noch sitzen ... es fehlt einfach an Zeit und Fachleuten.

Aber wie gesagt: Zu behaupten, er hätte sich das alles aus den Fingern gesaugt, wird der Sache nicht gerecht. Das baut in seinen Büchern (und seinem persönlichen Erleben) schon alles aufeinander auf; die Pyramide würde seine Theorie bestätigen.

Falsch liegen kann er natürlich trotzdem, aber das müsste man eben anhand der Messungen mit der nachgebauten Antenne belegen. Blind Quatsch zu sagen, ist jedenfalls auch keine offene wissenschaftliche Herangehensweise.

21. Juli 2021, 13:38 Uhr, permalink

Andudu

Sorry, das Namensfeld ist irgendwie kontraintuitiv, denn an der Stelle ist in den meisten Foren das Betrefffeld, daher hatte ich beim letzten Mal versehentlich das Falsche eingetragen.

@Redaktion:
Niemand versteht Burkhard Heim wirklich. Illobrand von Ludwiger hatte aber mit seinem Arbeitskreis die Massenformel veröffentlicht und die Herleitung nachvollzogen, die berechneten Werte wurden m.W. schon in den 1980igern veröffentlicht:
heim-theory.com/?page_id=130
heim-theory.com/?page_id=240

Da hat man eine wissenschaftliche Herangehensweise:
1) Herleitung
2) konkrete Formel
3) praktische Vorhersage (des Massespektrums)
4) Bestätigung durch Experiment (von Cern)

Vielleicht tue ich Christan Unrecht, aber wo findet man sowas bei ihm?

Selbst wenn ich auf:
wp.pyramidenantenne.de/theoretische-grundlagen/
gehe, kommt nur ein Verweis auf die Bücher, auf die ich nach dem letzten Artikel nicht die geringste Lust verspüre.

Das ganze Ding schwebt in der Luft, zumindest fühlt es sich für mich so an.

"Wie erklären Sie sich die Messwerte, die für den normalen Frequenzsalat, den das Oszilloskop aufzeichen sollte, doch sehr seltsam geradlinig aussehen?"

Gar nicht. Woher soll ich wissen, was der Mann mit seiner seltsamen Antenne gemessen hat? Da fehlt mir schon das logische Bindeglied dazwischen: wieso kann ich mit einer Pyramidenantenne eine Helikalwelle messen? Was ist das eigentlich? Ich kenne Transversalwellen und Longitudinalwellen, das sind diejenigen die offiziell gelehrt werden, dann angeblich noch Skalarwellen, die aber m.W. bisher nicht wissenschaftlich nachgewiesen wurden. Aber was sind Helikalwellen?

Wenn man weiß, was das ist, muss man noch wissen, wieso man diese mit einer Pyramidenantenne messen kann! Das muss ja irgendwer mal im Kleinen probiert haben, wer, wann? Wo kann man die Grundlagen nachlesen?

Man kann doch nicht einfach drauflosbasteln, irgendwas messen und dann wild irgendwas anderes reininterpretieren. Und selbst wenn man mit einer Pyramidenantenne eine "Helikalwelle" messen könnte, inwiefern hat das was mit einem Torus zu tun? Wie kommt er zu der Schlußfolgerung, er hätte sonstwas damit bewiesen? Das hätte er erst, wenn er alle anderen Möglichkeiten ausschließen kann, kann er das?

Tut mir leid, aber ich sehe da (bisher) so gut wie keine Substanz. Vielleicht ist welche da, dann wird sie m.E. unzureichend vermittelt. Die ganzen Superlativen (von wegen Weltformel, wo ist sie denn?) finde ich zum fremdschämen. Die Sache wirkt aus meiner Perspektive wie ein typisches Esoterikprojekt, nicht wie Physik: nichts belastbares, sondern das typische Zeug, über den normale Wissenschaftler ablästern, weil einfach gar nichts richtig zusammenpasst.

Es wäre ja in Ordnung, dass der sowas veröffentlicht und Leute daran basteln, schadet ja niemandem, wenn er wenigstens die unsinnigen Übertreibungen weglassen würde, denn die schaden definitiv, mindestens seinem Ruf...

Nur meine Meinung. Seht es als kritisches Feedback eines ansatzweise naturwissenschaftlich gebildeten Technikers, der trotzdem versucht seine Offenheit zu behalten. Aber wenn ich etwas gar nicht nachzuvollziehen vermag, das Wortgeklingel aber gewaltig ist, läuten bei mir halt die Alarmglocken, wenigstens plausibel und logisch sollte eine Sache sein.

19. Juli 2021, 18:44 Uhr, permalink

Daniel

Ich gehe der Sache ja hier in Deutschland mit einem kleinen Team nach - siehe www.pyramidenantenne.de. Bisher kann ich dem Autor nur Aufrichtigkeit nachsagen, er macht das schließlich aus freien Stücken und verdient sich mit seinen selbstverlegten Büchern nun wirklich keine goldene Nase. Allerdings dauert der Nachbau und die Einarbeitung ins Oszilloskop doch länger, als gedacht.

Nach dem nächsten Heft gibts ein Update zum Stand der Dinge auf der oben verlinkten Website.

19. Juli 2021, 18:31 Uhr, permalink

Redaktion

Burkhard Heim haben Sie verstanden? Alle Achtung!

Wie erklären Sie sich die Messwerte, die für den normalen Frequenzsalat, den das Oszilloskop aufzeichen sollte, doch sehr seltsam geradlinig aussehen?

Die Superlative könnten natürlich auch der Freude über eine Entdeckung geschuldet sein, die man seit 30 Jahren zu bestätigen sucht ...

19. Juli 2021, 17:15 Uhr, permalink

Also... schön, ...

...ich mag ja heterodoxe Theorien, sie können ruhig auch ein bisschen verrückt sein, man wird zumindest zum Denken angeregt.

Aber bei Cristian Knopke habe ich den Verdacht, dass es sich um Schaumschlägerei handelt, damit er sein Buch verkaufen kann. Ich hatte schon so einen Artikel von ihm gelesen, der schreibt ja nicht zum ersten Mal bei nexus, der ist mir ähnlich in Erinnerung geblieben.

Er wirft mit komplizierten Begriffen und Behauptungen um sich, die man nicht versteht, bleibt Erklärungen aber weitgehend schuldig. Helikalwellen zum Beispiel, "helikal" hat irgendwas mit Spiralen zu tun, also eine Art Spiralwellen? Wie muss man sich das vorstellen?

Ein Torus ist so eine Donutform inwiefern gibt es sowas zwischen Erde und Sonne? Und wieso ausgerechnet ein Torus?

"Dieser alles durchdringende Quantenstrom erzeugt nicht nur alle wahrnehmbaren Erscheinungen unserer materiellen Welt, sondern das aus ihm resultierende elektromagnetische Torussystem liefert auch eine vollständige Erklärung sämtlicher Phänomene der materiellen Welt."

Ähm ja, klar, was sonst? Zwischen der Behauptung und der wissenschaftlichen Verifizierung so einer These liegen schätzungsweise noch 500 Jahre Forschung.

"Ich bin überzeugt, damit die alles erklärende Vedische Weltformel gefunden zu haben, die die moderne Wissenschaft unter dem Begriff „Theory of Everything“ sucht … nur dass diese Theorie durch die Pyramiden­antenne nun zu einer messbaren und erwiesenen Realität geworden ist."

Wie wäre es dann, die "Formel" mal zu veröffentlichen? Wieso eine Pyramidenantenne eine Helikalwelle messen können soll, wird auch nicht erklärt. Klingt aber alles schön mysteriös und esoterisch.

Ich finde den Aufmacher schon wenig seriös, vielleicht steht im Artikel und Buch mehr drin, aber auf Verdacht kaufe ich mir das nicht, dazu wirkt Cristian auf mich nicht seriös genug, Sorry.

Leute die angeblich alles neu erklären können, gibts einige. Burkhard Heim zum Beispiel, der tatsächlich mehrere Bücher mit seinen Herleitungen veröffentlicht hat, von vorne bis hinten vollgestopft mit physikalischen Formeln und Überlegungen und er konnte das Massespektrum der Teilchen aus seiner Theorie berechnen. Der hat richtig dicke Bretter gebohrt, so dick, dass sich die Mainstreamphysik nicht rangetraut.

Oder auch eine heterodoxe Theorie: die Wirbelwelt von Gabi Müller. Klingt sehr interessant und hat auf Anhieb mehr Plausibilität, als das was Cristian veröffentlicht. Ob was dran ist? Schwierig einzuschätzen, denn sie behauptet halt auch nur...

Mit einer "Theorie für alles" sollte man dann auch ALLES berechnen können und neue Zusammenhänge entdecken. Cristian steht also eine goldene Zukunft voraus, ich warte bis ich davon höre, was für bahnbrechende Erkenntnisse und Entwicklungen sich ergeben haben... jede Wette, dass ich vergebens warte! Außer neue Bücher mit wenig bescheidenen Superlativen, wird nicht viel kommen...

Hat der indische Premierminister Narendra Modi die Seiten gewechselt?

19. Juli 2021, 09:44 Uhr, permalink

Beate

Narendra Modi ist nur für seine Hindi da !

Die heilende Kraft des Geistes

02. Juli 2021, 04:26 Uhr, permalink

Gon

We are love we are the light god bless ya hehehe god loves us :Dd

Das verlorene Geschlecht: Über Herbizide und das Gefühl, „im falschen Körper“ zu sein

25. Juni 2021, 21:07 Uhr, permalink

Sonja

Hier sind Informationen zum Entgiften von Glyphosat:

www.naturstoff-medizin.de/artikel/so-entgiften-sie-ihren-koerper-richtig/

Die Vedische Weltformel: Erste Messungen mit der Pyramidenantenne

23. Juni 2021, 22:38 Uhr, permalink

Bert

Veden / Werwden gab es aber auch in Zentraleuropa / Eurasien und sie haben hochinteressante Schriften hinterlassen. "Glauben" ob es so war kann man natürlich, Wissen suchen über eine mögliche Vergangenheit halte ich für wesentlich sinnvoller, denn nur "Glauben" bzw "nicht glauben" schließt von Vornherein jede aktive Beschäftigung mit der Materie aus. Danke für den sehr spannenden Artikel.

22. Juni 2021, 17:32 Uhr, permalink

Emmi

Veden gibt es in Sanskrit....Indien
Ich denke nicht das es so wahr.
Mfg Emmi

Die Borax-Verschwörung: Das Aus für die Arthrose-Heilung

05. Juni 2021, 17:18 Uhr, permalink

Marian

Bitte denken Sie daran, dass eine persönliche Antwort mit Tipps zur Verwendung von einem auf der "schwarzen" Liste eingetragenen "Simplen Hausmittel" m.E. nicht erfolgen kann.

05. Juni 2021, 17:07 Uhr, permalink

Marian

Ich möchte mich hiermit sehr herzlich bei Herrn Walter Last und dem NEXUS-Magazin bedanken, für das Verfassen und Veröffentlichen des Artikels "Die Borax-Verschwörung". Durch einen Arzt bin ich zu diesem Artikel gekommen und ihm heute noch sehr dankbar.

05. Juni 2021, 16:53 Uhr, permalink

Marian

Bezüglich einer Langzeitwirkung zu Borax: Ich nehme es jetzt im Mai schon seit 7 JAHREN. Keine Nebenwirkungen, habe NUR Positives zu berichten. Meine Anwendung war anfangs wie oben wiederholt beschrieben und hat sich auf nur eine Gabe morgens eingependelt. Bei Gartenarbeit nehme ich vorsorglich auch
Abends noch eine Dosis.

TIPP: In den obigen Meldungen sind m.E. alle Fragen mehr als 1x beantwortet worden.
Einfach mal durchsehen. Viel Erfolg!

Mein unglaubliches Erlebnis mit Außerirdischen

27. Mai 2021, 20:45 Uhr, permalink

Hugo

.....nicht glaubhaft. Wenn es ehrlich wäre, würde der Text anders lauten. Ich merke schnell, wenn jemand lügt! Sorry.

25. Mai 2021, 23:03 Uhr, permalink

Peggy

"Aber wer veranlasst euch, das zu tun?“ Das Wesen: „Der Schöpfer.“ ...."

Warum sollte der Schöpfer so etwas veranlassen? frage ich mich.

25. Mai 2021, 00:14 Uhr, permalink

La Bestia

Dieser ist einer von vielen der es mal wieder bestätigt. Die bösen Aliens wollen uns beherrschen und uns versklaven, die angeblich guten betrachten uns als Laborratten. Das alles zusammen ergibt: Aliens sind nicht unsere Freunde, keiner dieser Spezies. Wir Menschen sind vielleicht in ihren Augen primitiv, aber führen seit Jahrtausenden Krieg, da drin sind wir Meister und es wird Zeit das wir Menschen anfangen Krieg gegen die Aliens zu führen - auch unseren primitiven Waffen können Aliens töten

Als Arzt abserviert: Ärzten mit abweichender Meinung droht Zensur und wirtschaftlicher Ruin

21. Mai 2021, 05:39 Uhr, permalink

Lotus8568

Sehr geehrter Herr Doktor Louis,
vielen Dank für diesen fabelhaften Artikel!

Dear Doctor Louis,
thank you so much for this fabulous article!

Die Borax-Verschwörung: Das Aus für die Arthrose-Heilung

19. Mai 2021, 23:40 Uhr, permalink

marion

Hallo zusammen,

ich bin heute das erste Mal auf dieser Seite. Ich leide sehr unter Fibromyalgie, Erschöpfungszuständen und der Arthrose im ISG. Das alles begünstigt dann sehr negativ meinen Tinnitus und Unruhezustände. Ich finde diese Seite so wertvoll - denn bestimmt sind viele am Resignieren so wie ich :(

Per Austausch im Wartezimmer habe ich von einer Patientin von Borax erfahren. Sie nimmt die Kapseln von Loges. Meine Frage: Sind Kapseln oder Pulver zu favorisieren??

Herzliche Grüße

Die Suche nach der Metallbibliothek

14. Mai 2021, 14:08 Uhr, permalink

Manfred Neusser

Ich bin mittlerweile 60 Jahre geworden, ich hoffte immer, dass ich es noch erleben würde. Aber heute glaube ich, dass es wohl keinen ernsthaft interessiert, diesem großen Geheimnis endlich auf den Grund zu gehen. Oder ist es die Angst vor der Wahrheit, dass womöglich doch alles ganz anders war, als uns der Geschichtsunterricht lehrte?

Ich habe vor Jahren nach einem Vortrag um ein Gespräch mit E.v. Däniken gebeten - ohne Erfolg. Damals hatte ich noch Hoffnung, in dem Thema weiterzukommen, aber es soll wohl nicht sein. Schade. So werde ich wohl doch dumm sterben müssen.

Ganz liebe Grüße
mannineusser [at] gmail.com

hier werben

NEXUS Suche