hier werben

Alternative Nachrichten: NEXUS-News im Juli 2019

Global News Teaser 2019Puh. Kann nicht irgendwer mal dieses Internet abstellen? Je häufiger man darin herumwühlt, desto deutlicher merkt man, welche spannenden Entwicklungen einem so tagtäglich entgehen. Da man der Menge in Zeiten der Informationsexplosion sowieso nicht mehr Herr werden kann, halten wir uns inzwischen ans Resonanzprinzip: Informationen, die uns ins NEXUS-Universum aus Hintergründen, alternativer Gesundheit und zukunftsträchtigen Ideen zu passen scheinen, finden ihren Weg in unsere Monatsnews. Was schon durch den Mainstreamwolf gewürgt ist, muss draußen bleiben.

26.07.19 #Kryptowährungen

Der Steuerhunger auf Kryptos erwacht

Die US-Steuerbehörde IRS hat mehr als 10.000 Kryptobesitzer vorgewarnt, dass ihre Bitcoin höchstwahrscheinlich unversteuertes Einkommen sind – war ja nur eine Frage der Zeit. Denn wenn man Bitcoin in Währungen wechselt, gibt man natürlich auch seine Anonymität auf, und Steuern lässt sich der Staat ungern entgehen, wenn er ans Eingemachte herankommt.

Quelle: Wsj.com

26.07.19 #Lösungsansätze

Erstes Hanf-Flugzeug der Welt soll härter sein als Stahl

Nach Henry Fords Hanf-Auto aus den 1950ern kommt nun das erste Hanf-Flugzeug daher. Es besteht nicht nur aus Hanf, von der Außenhülle bis zu den Sitzbezügen; es tankt sogar Hanföl. 

Quelle: Truththeory.com

26.07.19 #BigBrother

Siri, stell mal den Sex leiser

Sex sells … offenbar auch bei Apple. Ein Whistleblower hat dem Guardian gezwitschert, dass ein „geringer Teil“ – der sich immer noch auf einige tausend beläuft – inoffiziell abgehörter Dialoge an Auftragnehmer von Apple gehen, um deren Relevanz zu beurteilen. Darunter medizinische Details, Geschäftsgespräche, Drogenhandel und Sexgeräusche. Wir brauchen wirklich keine NSA mehr.

Quelle: Theguardian.com

27.07.19 #Weltraumwaffen

Kreml warnt vor Wettrüsten im All

Wie Russlands Außenminister Lavrov verlautbart, ist Moskau besorgt über die US-Strategie in Sachen Weltraumwaffen. Die sind nämlich schon dabei, ihre Geschütze in Stellung zu bringen.

Quelle: Tass.com

29.07.19 #Wetterkriege

Was in der öffentlichen Klimadebatte völlig fehlt

Ist Ihnen da schon mal was aufgefallen? In der öffentlichen Debatte um den Klimawandel, formerly known as Globale Erwärmung, formerly known as Neue Eiszeit, geht es eigentlich immer schwarzweiß zu: Entweder, man beweist einen anthropogenen Einfluss aufs Klima, oder man widerlegt ihn … und hangelt sich stets am CO2 entlang. Was könnte wohl die dritte Komponente sein, die die derzeitigen Wetteranomalien erklärt? Joseph Farrell hat da so eine Vermutung – und Elana Freeland haut im aktuellen Heft ihre Recherchen in die Debatte.

Quelle: Gizadeathstar.com

Elana Freeland: Der militärgemachte Klimawandel: Geoengineering als Instrument des tiefen Staats" (Ausgabe 84)

29.07.19 #Verstrahlung

2017 zog eine radioaktive Wolke über Europa

Zwar nur schwach radioaktiv, aber eigentlich muss man sowas anmelden. Bisher weiß nämlich niemand, wo sie herkam. Anhand von 1.300 Messungen versuchen Wissenschaftler nun den Wolkenursprung herauszufinden.

Quelle: Sciencedaily.com

30.07.19 #Ufocrash #Roswell

Neue Insiderberichte zu Wright-Patterson

Wenn alle Zeugen, die je über Roswell ausgesagt haben, Spinner oder Desinformanten sind, dann fragt man sich: Wieso? Öffentlichkeit oder Kohle kriegen die Spinner ja nun nicht wirklich, und warum sollte die Noise-Abteilung des AFOSI 70 Jahre lang Unmengen an Schauspielern Unsinn verbreiten lassen? Genügten da nicht drei oder vier mit Halbwahrheiten? Eben. Und wir sitzen am anderen Ende der Leitung und versuchen, die Spreu vom Weizen zu trennen. Ein neues Buch interviewt Zeugen von der Wright-Patterson AFB, wohin das Roswell-Ufo und dessen Insassen verbracht worden sein sollen, darunter einen Fahrstuhlkonstrukteur und einen Chirurgen, der einen ET autopsiert haben will. Außerdem lüftet es die Geschichte um den „Hangar 18“. Anthony Braglia hat die neuen Informationen zusammengefasst.

Quelle: Ufoexplorations.com

31.07.19 #Geoengineering 

Künstliche Blätter sind noch keine hohe Kunst

Nee, also wirklich. Nur 15 Prozent des CO2, das die künstlichen Photovoltaik-Blätter aufnehmen, setzen sie tatsächlich in Treibstoff um, die restlichen 85 Prozent gehen zurück in die Atmosphäre. Was genau ist jetzt noch mal der Sinn dahinter, zehn Jahre an etwas herumzubasteln, das in der Natur bereits in mehr als perfekter Form vorliegt? Können wir nicht einfach Bäume Pflanzen und Baumbestände erhalten, statt einen auf Robowald zu machen? Menschen halt. Überholen, ohne einzuholen.

Quelle: Techxplore.com

Gimmicks des Monats

Eine Karte haben wir noch

Bei Jim Lee gibts fast nichts, das Sie nicht finden. Sogar alle HAARP-Anlagen und Ionosphärenerhitzer sind abgebildet. Wetterbeeinflussungsprojekte der UN. Masernausbrüche. Forschungsexpeditionen. Wasserdampfverteilung. Umweltverschmutzung. Und und und …

Angetrieben wird der Pfadfinder, Musiker und Programmierer von seiner großen Sorge um den Zustand des Planeten.

http://climateviewer.org/

Kritik an Geoengineering wird auch im Mainstream lauter

Man sollte den Bock nicht zum Gärtner machen, findet das Center For International Climate Law, und spricht sich entschieden gegen das Geoengineering als Maßnahme für den Klimaerhalt aus. Die Einsicht, dass technische Maßnahmen mehr Probleme schaffen könnten als sie lösen sollen, ist doch schon mal eine Erkenntnis. Dass diese auch von der Heinrich-Böll-Stiftung geteilt wird, macht Hoffnung.  

https://www.boell.de/sites/default/files/fuel_to_the_fire-final.pdf

Andererseits: Haben wir das Klima vielleicht erst durch technische Maßnahmen verändert? Da gibt es so eine Theorie, die unter dem Radar fliegt, aber Hand und Fuß zu haben scheint ... wir haben schon Kontakt zum Autor und bleiben dran.

#Psychotest

Zahlt sich Penetranz aus?

Falls Sie unsere News mögen, die unsere Mitarbeiter in Eigenregie stemmen, und uns unterstützen wollen, kaufen Sie doch unser aktuelles Heft als Printausgabe oder E-Paper oder abonnieren Sie uns. Vielen Dank!

Kommentare

19. August 2019, 11:50 Uhr, permalink

Die Wächterin

Dachte immer, ich sei gut informiert, aber bei eurer Zusammenfassung ist einiges dabei, das mir durch die Lappen gegangen ist. Sehr nice, freue mich auf die nächste Ausgabe!!! LG Caro

Kommentar schreiben

Folgende Art von Kommentaren sind unerwünscht und werden von uns entfernt:

  • (Schleich-)Werbung jedweder Art
  • Kommentare die nichts zum Thema beitragen
  • Kommentare die der deutschen Sprache nicht gerecht werden
  • Geplänkel mit anderen Kommentarschreibern
  • Kontaktanfragen an die Redaktion (benutzen Sie hierfür bitte das Kontaktformular)

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise