Geschichte

Seite 2

Narada Firebird Vantari, Pratima Mumford-Sephton

Das Geheimnis von Gunung Padang: Zenrtum der letzten Hochkultur?

Seit dem Jahr 2011 machten Forscher an der indonesischen Megalithanlage Gunung Padang eine Reihe erstaunlicher Entdeckungen, durch die sich die Anlage möglicherweise zur bedeutendsten archäologischen Fundstätte unseres Planeten entwickeln wird. Doch aufgrund von ausbleibenden Zahlungen, politischen Verstrickungen sowie infolge des Widerstandes der etablierten Wissenschaft sind die Forschungsarbeiten mittlerweile zum Erliegen gekommen.

» NEXUS Magazin 65

Twilight Zone: Die zehn erstaunlichsten historischen und archäologischen Entdeckungen 2015

EntdeckungenDas Jahr 2015 hielt einige Überraschungen für die Archäologie und Geschichtsforschung bereit. Rund um den Erdball wurden unglaubliche Entdeckungen gemacht, die uns tiefere Einblicke in das Leben unserer Vorfahren geben. Forschungen, die Mythen und Legenden mit moderner Wissenschaft verflochten, brachten spektakuläre Ergebnisse – und zeigten uns, wie stark Vergangenheit und Gegenwart nach wie vor verknüpft sind.

» NEXUS Magazin 64

Giordan Smith

Wie Adolf Hitlers Tod erfunden wurde, Teil 3

Hitler3 IconDie Briten setzten die Geschichte von Hitlers Selbstmord gezielt als Waffe der psychologischen Kriegsführung ein, um den Nationalsozialismus in Verruf zu bringen und den Widerstandswillen des deutschen Volkes gegen die fremde Besatzung zu brechen.

» NEXUS Magazin 16

Giordan Smith

Wie Adolf Hitlers Tod erfunden wurde, Teil 2

Hitler2 IconSelbst allerneueste Veröffentlichungen aus russischen Archiven lassen keinen endgültigen Schluss auf Hitlers vermeintlichen Tod zu. Giordan Smith beleuchtet im ersten Teil der dreiteiligen Artikelserie die Aussagen der Augenzeugen von Hitlers Verbrennung vor dem Führerbunker, die sich in wichtigen Details widersprechen.

» NEXUS Magazin 15

Steven A. Arts

Twilight Zone: Tartessos – die verlorene Stadt

Twilight 63Seit mehr als 100 Jahren wird über eine untergegangene Stadt spekuliert, die im Gebiet des Flusses Guadalquivir im Südwesten Spaniens liegen soll. Diese Stadt ist unter verschiedenen Namen bekannt; die alten Griechen nannten sie Tartessos, die Römer Tartessus. Bei den biblischen Hebräern hieß sie Tarsis (oder Tarschisch).

Jack Heart

Der Schatten der Nemesis: Die Sphinx und die große Pyramide (Teil 2)

Nemesis 2Beim Blick auf die Erforschungsgeschichte der Sphinx und der Pyramiden fällt auf, dass zwei Parteien besonders daran interessiert waren, den Untergrund des Gizeh-Plateaus zu erkunden: Mitarbeiter der Edgar-Cayce-Stiftung, die auf der Suche nach der sogenannten „Halle der Aufzeichnungen“ waren, sowie Personen, die mit dem militärisch-industriellen Komplex der USA in Verbindung standen.

» NEXUS Magazin 63

Alistair Coombs

Nan Madol: die Geisterstadt auf dem Himmelsriff

Nan MadolDer megalithische Komplex Nan Madol im Westpazifik mit seinen durch Wasserwege verbundenen Bauten aus Basaltprismen diente den Vorfahren der Pohnpeianer als spirituelles Zentrum. Nan Madol legt Zeugnis ab von einem verlorenen Kulturerbe, das einst weit über die Ufer der Insel hinausreichte und mit den Plejaden in Zusammenhang stand.

» NEXUS Magazin 63

Svali

Das Svali-Material: Im innersten Zirkel der Illuminati

Fast 15 Jahre ist es her, dass die Illuminati-Whistleblowerin „Svali“ mit ihrem Insiderwissen an die Öffentlichkeit getreten ist. Bis heute haben ihre Aussagen kaum an Aktualität verloren, denn an der grundsätzlichen Situation und dem Gebaren der Illuminati scheint sich wenig geändert zu haben. Im folgenden Interview mit dem Chefredakteur der mittlerweile vom Netz genommenen Website CentrExNews.com spricht Svali im Detail über ihre Einblicke und Erlebnisse als Opfer und Komplizin des Illuminati-Kults.

» NEXUS Magazin 60

David de Hilster, Roger J. Anderton

Einstein lag falsch: die verborgene Seite der Physik

2015 feiern wir das hundertjährige Jubiläum der allgemeinen Relativitätstheorie. Einsteins Theorie wirft jedoch weiterhin Fragen auf, auch wenn seine Anhänger immer wieder mit aufgebauschten Erfolgsmeldungen geschickt davon abzulenken wissen. Sie hoben Einstein in den Himmel und sorgten dafür, dass sich seine widersinnigen Ansichten weltweit durchsetzten. Im Jahr 1905, dem Annus mirabilis der Physik, revolutionierte Dr. Albert Einstein dem Volksglauben nach die moderne Physik und wenige Jahre später folgte seine allgemeine Relativitätstheorie, die ihm 1919 zu Weltruhm verhalf.

Nachstehend präsentieren wir zwei Standpunkte, die von einem Irrtum Einsteins ausgehen. Den ersten vertritt David de Hilster, der Regisseur des Dokumentarfilms „Einstein Wrong – The Miracle Year“; den zweiten Roger Anderton, der erst kürzlich einen Auftritt in der Sendung „Did Boscovich Discover A Unified Field Theory?“ bei Richplanet TV hatte. Beide behaupten, dass sich die moderne Physik in eine erschreckend falsche Richtung entwickelt hat und nun eine „verborgene Physik mit einer verborgenen Geschichte“ existiert.

» NEXUS Magazin 59

Dr. Michael E. Salla

Twilight Zone: Neue Hinweise auf die Echtheit des Monroe-Kennedy-Abhördokuments

Dr. Michael Salla stellt ein geleaktes CIA-Dokument aus dem Jahr 1962 vor, in dem gewarnt wird, Marilyn Monroe wolle ihr Wissen über John F. Kennedys Besichtigung eines UFO-Wracks offenlegen – und das nur wenige Tage vor ihrem Tod.

» NEXUS Magazin 58

Ben Lawrie

Twilight Zone: Jenseits von Angkor - Laser spüren vergessene Stadt im Dschungel auf

Die Ruinen von Angkor Wat sind so legendär wie beeindruckend. Mithilfe modernster Vermessungsmethoden haben Archäologen nun die Umgebung der Tempelanlage erforscht – und eine uralte Stadt im Dschungel zum Vorschein gebracht.

» NEXUS Magazin 57